Desperate Housewives

Desperate Housewives

Fehler gefunden?

Staffel 1 (Oktober 2004 bis Mai 2005)

Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Die Serie spielt in einer beschaulichen Nachbarschaft namens Wisteria Lane. Gleich zu Beginn werden die Zuschauer Zeuge wie Mary-Alice Young (Brenda Strong), die ein scheinbar perfektes Leben führt, eine Pistole aus ihrem Kleiderschrank holt und sich damit das Leben nimmt. Das Rätsel um ihren Selbstmord beschäftigt ihre Freundinnen aus der Nachbarschaft. Kurz nach Mary-Alices Tod finden die Frauen einen Erpresserbrief, den die Verstorbene am Tage ihres Selbstmords erhalten hat. Mary-Alice hatte ein dunkles Geheimnis, das im Laufe der ersten Staffel Stück für Stück gelüftet wird. Die dunkelhaarige Susan Mayer (Teri Hatcher) ist ein Pechvogel erster Klasse. Als sie in die Wisteria Lane zog, war sie mit ihrem Ehemann Karl (Richard Burgi) verheiratet, doch diese Ehe ging in die Brüche, als er sie mit seiner Sekretärin betrog. Susan und Karl haben eine gemeinsame Tochter namens Julie (Andrea Bowen), die bei Susan wohnt. Auf Mary-Alices Beerdigungsfeier trifft Susan auf den attraktiven Klempner Mike Delfino (James Denton) und versucht sich ihm anzunähern. Edie Britt (Nicollette Sheridan), das Flittchen der Nachbarschaft, kommt ihr dabei jedoch ständig in die Quere, da auch sie Mike für sich gewinnen will.

Als Susan durch Zufall erfährt, dass Edie über Nacht Männerbesuch erhalten wird, denkt sie, dass Mike derjenige ist, und schleicht sich in Edies Haus, um das Liebesabenteuer der beiden zu stören. Doch Susan löst ein Feuer aus und flüchtet. Wie sich herausstellt, war nicht Mike, sondern ein anderer Mann bei Edie. Martha Huber (Christine Estabrook), Edies beste und einzige Freundin, findet Susans Messbecher in den Trümmern von Edies Haus und erpresst Susan damit, doch mit Julies Hilfe kann Susan Mrs. Huber austricksen. Nach außen mimt Mike den hilfreichen Klempner, doch in Wahrheit arbeitet er im Auftrag eines Mannes namens Noah Taylor (Bob Gunton). Dessen Tochter Deirdre (Jolie Jenkins) ist vor einigen Jahren verschwunden und Mike, der einst mit Deirdre liiert war, sucht nach ihr. Susan und Mike kommen sich näher, doch sein Spezialauftrag schafft immer wieder Missverständnisse zwischen den beiden. Als Susan erfährt, dass Mike einen Einbruch begangen hat und im Jahre 1987 wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Totschlag zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt wurde, ist sie entsetzt und trennt sich von ihm. In dieser schweren Zeit taucht auch noch Susans Mutter Sophie Bremmer (Lesley Ann Warren) in der Wisteria Lane auf, die Stress mit ihrem Lebengefährten Morty (Bob Newhart) hat. Erst als Morty ihr einen Heiratsantrag macht, verlässt Sophie die Nachbarschaft wieder. Auch Susan und Mike finden erneut zueinander, als Susan erfährt, dass Mike den Mord nur aus Notwehr begangen hat.

Bree Van De Kamp (Marcia Cross) hat ihr Leben perfekt organisiert und bereitet ihrer Familie – ihrem Mann Rex (Steven Culp) und den jugendlichen Kindern Andrew (Shawn Pyfrom) und Danielle (Joy Lauren) – ein schönes Zuhause mit allen Annehmlichkeiten. Sie will, dass alles stets perfekt ist. Bree backt und kocht mit Leidenschaft, sie schneidert ihre eigene Kleidung und hat den schönsten Garten in der Wisteria Lane. Doch ihre Familie ist sichtlich genervt von Brees Perfektionismus. Als Rex ihr mitteilt, dass er die Scheidung will, bricht Brees heile Welt von einer auf die andere Sekunde zusammen. Sie überredet Rex, eine Ehetherapie zu besuchen. Dazu suchen sie den Spezialisten Dr. Albert Goldfine (Sam Lloyd) auf. Doch nachdem Bree Rex öffentlich denunziert hat, zieht er aus. Bree kommt zu dem Schluss, dass ihre Ehe nicht mehr funktioniert, weil Rex sexuelle Wünsche hat, die Bree ihm nicht erfüllen kann. Als Bree und Rex ihren Kindern offenbaren, dass sie sich scheiden lassen wollen, rebelliert Andrew. Er betrinkt sich, überfährt Juanita Solis und begeht anschließend Fahrerflucht. Bree und Rex decken den Unfall, doch Bree ist bestürzt, dass Andrew keine Reue zeigt. Außerdem beginnt er Marihuana zu rauchen und sammelt homoerotische Erfahrungen mit seinem Kumpel Justin (Ryan Carnes). Nachdem Andrew Bree getreten hat, beschließen Bree und Rex, ihren Sohn in ein Erziehungscamp zu schicken. Dort schockiert Andrew Bree mit der Nachricht, schwul zu sein. Zurück in der Wisteria Lane macht es sich Andrew zur Aufgabe, das Leben seiner Mutter zu zerstören.

Rex lebt derweil seine geheimen Sado-Maso-Gelüste bei Maisy Gibbons (Sharon Lawrence) aus. Doch als er während einer Session einen Herzinfarkt erleidet, findet Bree dies heraus und ist erschüttert. Nun ist sie erst recht darauf aus, Rex’ Leben zu zerstören. Sie trifft sich mit dem Apotheker George Williams (Roger Bart). Dieser macht sich Hoffnungen auf Bree, doch sie ist noch nicht über Rex hinweg. Um Rex aus dem Weg zu räumen, vertauscht George dessen Herzmedikamente. Rex und Bree finden wieder zueinander und Bree lässt sich sogar darauf ein, S/M-Spielchen durchzuführen. Doch als George behauptet, dass Rex überall mit seinem Sexleben herumprahlt, ist Bree entsetzt. Kurz darauf erleidet Rex einen erneuten Herzinfarkt. Im Krankenhaus äußert sein Arzt den Verdacht, dass Bree Rex womöglich vergiftet habe. Rex schreibt Bree eine Notiz, dass er ihr alles verzeiht, bevor er stirbt.

Lynette Scavo (Felicity Huffman) war auf dem direkten Weg an die Karrierespitze, als sie von ihrem Ehemann Tom (Doug Savant) schwanger wurde. Dieser überredete sie, ihre Arbeit aufzugeben, damit sie sich voll und ganz um das Kind kümmern konnte und ihr Leben weniger stressvoll sein würde – doch genau das Gegenteil trat ein. Mittlerweile hat Lynette vier Kinder: Die Zwillinge Preston und Porter (1. Besetzung: Shane und Brent Kinsman), den ein Jahr jüngeren Parker (1. Besetzung: Zane Huett) und die kleine Penny. Ihre drei ältesten Kinder tanzen ihr auf der Nase herum, während Tom die meiste Zeit aufgrund seiner Arbeit nicht in der Stadt verweilt und daher nichts von Lynettes Misere mitbekommt. Diese ist schließlich mit den Nerven am Ende und wird tablettensüchtig. Nur durch die Hilfe ihrer Freundinnen kommt sie wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Lynette stellt schließlich ein Kindermädchen namens Claire (Marla Sokoloff) ein. Doch da Tom Claire äußerst attraktiv findet, wird sie schon bald wieder entlassen. Als Tom befördert werden soll, verhindert Lynette dies, damit Tom nicht noch mehr von seiner Familie entfremdet wird. Nach einigen Eskapaden mit der schrulligen Nachbarin Karen McCluskey (Kathyrn Joosten) hat Lynette einen neuen Dorn im Auge: Annabel Foster (Melinda McGraw), Toms Ex-Freundin, die nun wieder mit ihm zusammen arbeitet. Um sie von ihrem Ehemann fernzuhalten, verschafft sie Annabel über drei Ecken eine neue Arbeitsstelle – doch dieser Schuss geht nach hinten los und Tom wird gefeuert.

Die schöne Gabrielle Solis (Eva Longoria) war einst ein gefeiertes Fotomodell auf den Laufstegen von New York und der ganzen Welt. Dann lernte sie den reichen Geschäftsmann Carlos Solis (Ricardo Antonio Chavira) kennen, der ihr bereits bei ihrem dritten Date einen Heiratsantrag machte. Carlos erfüllt Gabrielle zwar jeden Wunsch, doch er behandelt sie gleichzeitig wie ein Ausstellungsstück, da sie seinen Reichtum widerspiegeln soll. Abwechslung verschafft sich Gabrielle mit dem minderjährigen Gärtner John Rowland (Jesse Metcalfe), mit dem sie eine heiße Affäre unterhält. John hat sich allerdings ernsthaft in Gabrielle verliebt und würde sie gerne heiraten. Bald ahnt Carlos, dass Gabrielle ihm etwas verheimlicht. Eines Tages erscheint seine Mutter Juanita "Mama" Solis (Lupe Ontiveros) in der Wisteria Lane und verspricht Carlos, Gabrielles Geheimnis aufzudecken. Schließlich schafft sie es, Fotos von Gabrielle und John zu machen, doch bevor sie sie Carlos zeigen kann, wird sie von Andrew überfahren. Juanita fällt ins Koma und Gabrielle und John legen ihre Affäre vorerst auf Eis. Durch Zufall erfährt Johns Mutter Helen (Kathryn Harrold) von der ganzen Geschichte und droht Gabrielle mit rechtlichen Konsequenzen. Doch statt Gabrielle wird plötzlich Carlos wegen Betrugs verhaftet.

Anstatt ihm zu helfen, verbrennt Gabrielle seinen Pass, da sie sich von ihm hintergangen fühlt. Schließlich wird Carlos entlassen, doch er trägt eine elektronische Fußfessel. Außerdem sind die Solis pleite. Nachdem Junaita aus dem Koma aufgewacht ist, stirbt sie nur wenige Minuten später, als sie die Treppe herunterfällt und eine Krankenschwester es zu spät bemerkt. Das Krankenhaus will daher ein hohes Schweigegeld auszahlen, welches Gabrielle einstreicht. Sie sagt Carlos nichts davon, da das Geld sofort vom Staat beschlagnahmt werden würde, solange Carlos seine Haftstrafe noch nicht angetreten hat. Da Carlos sich ein Baby wünscht, manipuliert er Gabrielles Anti-Baby-Pillen. Als er von dem Schweigegeld erfährt, ist er außer sich und zwingt Gabrielle, einen Ehevertrag zu unterschreiben. Gabrielle tröstet sich mit John und ahnt nicht, dass ihre Anti-Baby-Pille nicht wirkt. Als Gabrielle feststellt, dass sie schwanger ist, weiß sie nicht, wer der Vater des Kindes ist. John ist zunächst nicht begeistert, doch er will für das Kind sorgen. Gabrielle sagt Carlos schließlich, dass er vielleicht nicht der Vater des Kindes ist. Carlos denkt, dass Justin der Vater ist und schlägt diesen zusammen, woraufhin er erneut verhaftet wird. Im Gerichtssaal flüstert John Carlos ins Ohr, dass er der Liebhaber seiner Frau ist.

Mary-Alices Ehemann Paul (Mark Moses) gräbt nach dem Tod seiner Frau eine Spielzeugtruhe im Garten aus, was auch sein Sohn Zach (Cody Kasch) beobachtet. Paul wirft die mysteriöse Truhe später in einen Fluss. Zach ist verwirrt und erinnert sich an Dinge aus seiner Kindheit, doch Paul verbietet ihm darüber zu reden. Schließlich bringt er seinen Sohn in eine psychiatrische Klinik. Susan macht sich Sorgen und schleust Julie in die Klinik ein. Diese kann Zach entlocken, dass er sich an die Vergangenheit und an eine gewisse Dana erinnern kann. Zach denkt, dass er seine kleine Schwester getötet hat. Paul heuert einen Privatdetektiv namens Mr. Shaw (Richard Roundtree) an, der herausfinden soll, wer den Erpresserbrief an Mary-Alice geschrieben hat. Zunächst steht Edie im Fadenkreuz, doch dann stellt sich heraus, dass es Mrs. Huber war. Paul konfrontiert sie mit den Ereignissen und erschlägt sie schließlich mit einem Mixer. Danach vergräbt er die Leiche im Wald. Währenddessen kommen sich Zach und Julie näher, als sie ihn bei sich zu Hause versteckt. Als Susan dies herausfindet, ist sie bestürzt und will den Kontakt der beiden unterbinden, da sie Zach für gefährlich hält. Schließlich sieht auch Julie ein, dass Zach nicht ganz normal ist, und will nicht mehr mit ihm befreundet sein. Aus Rache verursacht er eine Explosion in Susans Küche.

Nach Mrs. Hubers Verschwinden erscheint ihre Schwester Felicia Tilman (Harriet Samson Harris) in der Wisteria Lane. Diese ist davon überzeugt, dass ihre Schwester ermordet wurde. Um den Verdacht von sich abzulenken, versucht Paul Mike den Mord anzuhängen. Felicia sieht indessen ein Foto von Mary-Alice und erkennt in ihr eine alte Kollegin aus Utah namens Angela Forrest. Felicia beginnt sich um Zach zu kümmern und erzählt ihm, dass sein richtiger Name Dana lautet. Währenddessen findet Mike heraus, dass Paul der Käufer der Spielzeugtruhe war. Als Felicia Paul mit ihrem Wissen konfrontiert, dass er Martha getötet hat, zwingt sie ihn die Stadt zu verlassen. Paul hinterlässt Zach eine Nachricht, die Felicia abfängt und an Mike weiterleitet. Dieser schlägt Paul nieder und bringt ihn in eine Salzmine, wo er Paul umbringen will.

Schließlich wird das gesamte Rätsel gelüftet: Vor 15 Jahren hießen Mary-Alice und Paul noch Angela und Todd Forrest und führten ein langweiliges Leben in Utah – bis zu dem Tag, als die drogenabhängige Deirdre mit ihrem Baby Dana bei ihnen zu Hause erschien. Deirdre und Angela kannten sich bereits aus dem Krankenhaus. Deirdre benötigte dringend Geld und bot Angela an, ihr das Baby zu verkaufen, da Angela und Todd keine Kinder bekommen können. Nachdem der Deal über die Bühne gegangen war, wurde Deirdre mit einer Überdosis Drogen ins Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei suchte nach ihrem Baby. Angela und Todd wurde der Boden unter den Füßen zu heiß und so zogen die Forrests in die Wisteria Lane, wo sie nun als Mary-Alice und Paul Young lebten. Fortan führten sie ein sorgloses Leben, doch drei Jahre später tauchte Deirdre plötzlich in Fairview auf. Sie verlangte ihr Baby zurück, doch Mary-Alice wollte es ihr nicht geben und stach mit einem Messer auf Deirdre ein. Danach zerstückelte sie die Leiche und versteckte sie in der Spielzeugtruhe.

Nachdem er erfahren hat, dass Deirdre einen Sohn hat, kann Mike Paul nicht töten und geht davon. Am Ende der ersten Staffel kommt Mike nach Hause, wo Zach ihn bereits mit einer geladenen Pistole erwartet.

Letzte Aktualisierung: 10.10.2014