Grey’s Anatomy

Grey’s Anatomy

Fehler gefunden?

6/I Der Morgen danach

Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Nachdem Dr. Bailey sie und Derek beim Sex erwischt hat, hat Meredith Angst, ihren Arbeitsplatz im "Seattle Grace Hospital" zu verlieren. Sie ist jedoch unsicher, ob sie ihre Affäre mit Derek wirklich beenden soll. Bailey stellt Derek zur Rede, da sie das Gefühl hat, dass er Meredith offensichtlich bevorzugt. Sie droht, dass dies für Meredith Konsequenzen haben werde, falls es noch einmal vorkommt. Meredith behandelt einen Patienten namens Mr. Lavengie, der an Parkinson leidet und an der Wirbelsäule operiert werden soll. Seine Tochter versucht Meredith zu überzeugen, mit ihrem Vater zu sprechen, damit er einer risikoreichen Gehirnoperation zustimmt. Als sie Derek deswegen befragen will, reagiert dieser abweisend, da Bailey in der Nähe steht. Obwohl sich Mr. Lavengie zunächst gegen die OP entscheidet, verdeutlicht Meredith ihm, dass auch das Leben seiner Tochter unter seiner Erkrankung leidet, wodurch er seine Meinung schließlich ändert. Die OP verläuft erfolgreich und Mr. Lavengies Hände zittern nicht mehr.

Die 43-jährige Annie Connors wird im "Seattle Grace Hospital" aufgrund ihres riesigen Tumors am Bauch behandelt. Alex weicht nicht von ihrer Seite, wodurch sie sich geschmeichelt fühlt. Während Annie im CT liegt, hört sie jedoch mit an, wie Alex sich abfällig über sie äußert und sie als "nicht richtig im Kopf" bezeichnet. Nachdem sich die Ärzte beraten haben, ob sich eine OP an Annie lohnt, lässt sich diese von ihrer Mutter dazu überreden, die OP durchführen zu lassen – jedoch unter der Bedingung, dass Alex sich in Zukunft von ihr fernhält! Burke verbannt Alex daher für eine Woche aus allen OPs und George übernimmt seinen Platz. Ihm gesteht Annie, dass sie nicht vorher zum Arzt gegangen ist, da sie schon so viele Menschen in ihrem Leben verloren hat, sobald diese ins Krankenhaus eingeliefert wurden. George und Cristina dürfen Burke und Bailey bei der OP assistieren, doch ihre Aufgabe besteht einzig und alleine darin, den Tumor zu halten.

Da die Batterien in Alex’ Pieper leer sind und er vergisst diese auszutauschen, wird Izzie pausenlos angepiept und hetzt von Patient zu Patient. Zu guter Letzt muss sie eine Not-OP an einem Patienten durchführen, was sie vorher noch nie getan hat. Sie kann den Patienten zwar retten, ist aber selbst einem Nervenzusammenbruch nahe. Als Alex ihr schließlich über den Weg läuft, lässt sie ihn ihre ganze Wut spüren. Als während Annies OP eine Arterie platzt, werden dringend zwei Blutkonserven benötigt. Alex will seine verlorenen Sympathiepunkte zurückgewinnen und holt das Blut, doch er kommt genau in dem Moment im OP an, als Annie für tot erklärt wird.

Auch Burke und Cristina führen ihre Affäre fort. Cristina hat jedoch nicht das Bedürfnis, auch nur ein Wort darüber zu verlieren. George versucht Izzie davon zu überzeugen, dass er keinesfalls in Meredith verliebt ist. Als Alex Meredith anbaggert, lässt sie ihn abblitzen, mit der Begründung, bereits einen Freund zu haben. George glaubt Alex jedoch nicht, als er davon erfährt – schließlich wohnt er mit Meredith zusammen und müsste über diesen ominösen Freund Bescheid wissen. Doch Meredith ist derweil wieder bei Derek...

Weitere Details zu dieser Episode

Originaltitel:
If Tomorrow Never Comes
Drehbuch:
Krista Vernoff
Regie:
Scott Brazil
Gastdarsteller:
Alex S. Alexander (Annie Connors), Jane Galloway Heitz (Annies Mutter), Lara Phillips (Mary Levangie), Bruce Weitz (Edward Levangie)
Anmerkungen:
Kein Eintrag vorhanden.
Ausstrahlung:
USA: 01.05.2005 (ABC), DE: 18.04.2006 (Pro7)

Letzte Aktualisierung: 31.03.2015