Grey’s Anatomy

Grey’s Anatomy

Fehler gefunden?

Adele Webber †

Bild von Loretta Devine als Adele Webber aus der TV-Serie Grey’s Anatomy
© ABC
Darstellerin:
Loretta Devine
Geburtsdatum:
21. August 1949 (Alter: 68)
Geburtsort:
Houston, Texas (USA)
Körpergröße:
169 cm
Augenfarbe:
Braun
Haarfarbe:
Schwarz
Verweildauer:
Folge 11 (2. Oktober 2005) bis Folge 182 (10. Januar 2013)
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Adele Webber ist die resolute Ehefrau von Dr. Richard Webber, welche in der Serie zum ersten Mal in Erscheinung tritt, als bei Richard ein Gehirntumor diagnostiziert wird. Während Richard nach seiner Genesung am liebsten sofort wieder arbeiten möchte, entscheidet Adele, dass sich ihr Mann eine Weile vom stressigen Krankenhausalltag erholt. Adele hat jahrelang stillschweigend geduldet, dass Richard kaum Zeit für sie hatte, da er stets im "Seattle Grace Hospital" eingebunden war. Deshalb haben die beiden auch nie Kinder bekommen. Außerdem hat Adele immer gewusst, dass Richard eine Affäre mit Ellis Grey hatte, während sie beide schon verheiratet waren. Adele konfrontiert ihren Mann schließlich mit dieser Tatsache, nachdem er abermals ihre Bitte abgelehnt hat, seinen Posten aufzugeben und in den Ruhestand zu gehen. Sie stellt ihn vor die Wahl: Entweder sie oder das Krankenhaus. Da sich Richard nicht entscheiden kann, verlässt Adele ihn.

Als Richard sich mit ihr versöhnen möchte, stellt er bestürzt fest, dass sie ihr Leben inzwischen ohne ihren Mann fortgesetzt und sich einen neuen Liebhaber gesucht hat. Gegen Ende der dritten Staffel erleidet Adele eine Fehlgeburt. Richard steht seiner Ehefrau bei, obwohl er zunächst glaubt, dass Adeles neuer Liebhaber der Vater des Kindes ist. Erst später gesteht Adele ihm, dass es sein Kind war. Dieses Ereignis bringt die Webbers einander wieder näher und sie beschließen, ihrer Ehe eine weitere Chance zu geben. Da Richard sich jedoch weiterhin beharrlich weigert, seinen Posten im Krankenhaus aufzugeben, reicht Adele die Scheidung ein. Richard zieht daraufhin zu Derek Shepherd aufs Land und versucht sein Leben als alleinstehender Mann zu meistern. Bald muss er jedoch feststellen, dass er in dieser Situation mehr als hilflos ist. Um Adele zu beweisen, dass er sich geändert hat und nicht mehr so viel arbeitet wie früher, greift Richard kurzerhand zu einer Notlüge. Daraufhin kommt es zwischen Richard und Adele zu einer längst überfälligen Versöhnung.

In der siebten Staffel kommt Adele des Öfteren wegen kleinerer Unfälle in die Notaufnahme des "Seattle Grace Mercy West Hospital". Meredith fällt auf, dass Adele den Unfallhergang immer wieder anders schildert. Sie vermutet eine Demenz oder Alzheimer. Als sie Richard darüber unterrichtet, weist er Meredith zurück. Nach und nach mehren sich jedoch die Anzeichen, und so erfährt Adele, dass sie tatsächlich an Alzheimer erkrankt ist. Obwohl sie dies selbst nicht akzeptieren will, wird sie schließlich in Dereks und Meredith Alzheimerstudie aufgenommen. Die Erkrankung schreitet rasch voran und Meredith manipuliert die Studie, damit Adele das richtige Medikament erhält. Als der Betrug auffliegt, wird die Studie beendet. Adeles Aussetzer werden immer schlimmer: Sie verletzt sogar ihren Ehemann. In einem klaren Moment bittet sie Richard, sie in einer Pflegeeinrichtung unterzubringen. Schweren Herzens kommt Richard diesen Wunsch nach, und so zieht Adele in das Pflegeheim, in dem einst auch Ellis Grey lebte. Da Adele ihn nicht mehr als ihren Ehemann erkennt, trennt sich Richard in Liebe von seiner Frau.

Letzte Aktualisierung: 13.03.2016