Grey’s Anatomy

Grey’s Anatomy

Fehler gefunden?

Dr. Cristina Yang

Bild von Sandra Oh als Dr. Cristina Yang aus der TV-Serie Grey’s Anatomy
© ABC
Darstellerin:
Sandra Oh
Geburtsdatum:
20. Juli 1971 (Alter: 46)
Geburtsort:
Nepean (Kanada)
Körpergröße:
168 cm
Augenfarbe:
Dunkelbraun
Haarfarbe:
Schwarz
Verweildauer:
Folge 1 (27. März 2005) bis Folge 220 (15. Mai 2014)
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Schon bei der ersten Begegnung mit Cristina Yang wird klar, dass sie eine ehrgeizige Assistenzärztin ist, die sich ihrer Qualitäten wohl bewusst ist und alles für eine Operation tun würde. Sie hat jedoch große Probleme, Emotionen zu zeigen. Cristina freundet sich rasch mit Meredith Grey an, glaubt jedoch, dass diese es während der Ausbildung um einiges leichter hatte als sie, da Merediths Mutter Ellis Grey eine berühmte Chirurgin ist. Als Cristina von Merediths Affäre mit dem Oberarzt Derek Shepherd erfährt, kommt es zu einem ersten Streit zwischen den beiden, da Cristina glaubt, Meredith nutze ihre Beziehung aus, um operieren zu dürfen. Die beiden Frauen vertragen sich jedoch wenig später und schon bald findet sich Cristina in derselben Situation wieder: Sie beginnt eine Affäre mit Dr. Preston Burke, seinerseits Oberarzt am "Seattle Grace Hospital". Als sie überraschend schwanger wird, erzählt Cristina Preston nichts davon. Erst nachdem Cristina eine Fehlgeburt erlitten hat, erfährt Preston die Wahrheit. Preston und Cristina könnten kaum unterschiedlicher sein: Während er ein penibler, ordnungsliebender Mensch und spirituell ist, glaubt Cristina nur an die Medizin. In der Beziehung kriselt es häufig, da Cristina sich oftmals zurückzieht und wenig von sich preisgibt. Obwohl sie ihm zuliebe versucht, sich mehr zu öffnen, gelingt ihr das nur selten. Schon nach kurzer Zeit bittet er sie, bei sich einzuziehen.

Obwohl Cristina das nicht möchte und ihm vor Augen führt, dass er sie nicht gut genug kennt, lässt er sich nicht beirren. Daher lässt Cristina Preston in dem Glauben, dass sie bei ihm eingezogen ist, behält jedoch ihre eigene Wohnung nebenher. Als Preston dies schließlich herausfindet, ist er maßlos enttäuscht, doch aus Liebe zu ihm kündigt Cristina ihre Wohnung. Trotz seiner starken Zuneigung zu Cristina hält Preston im Krankenhaus eine professionelle Atmosphäre aufrecht und will sich seinen Stand als Oberarzt wahren. Daher verbannt er Cristina einmal während einer Operation aus dem OP, nachdem sie eine respektlose Bemerkung über seinen Glauben an Gott gemacht hat. Nachdem er von einem Attentäter angeschossen wurde, durchlebt Preston eine schwere Zeit und muss fürchten, nie mehr operieren zu können. Nachdem Derek seine Hand operiert hat, steht Cristina Preston bei und hilft ihm, seine Muskulatur zu trainieren. Obwohl er sichtliche Fortschritte erzielt, hat Preston wenig Zuversicht, jemals wieder seine chirurgische Qualität zu erreichen, so dass er eine längere Auszeit einlegen möchte. Er gesteht Cristina schließlich, dass seine Hand noch immer zittert und er deshalb Angst hat, einen OP-Saal zu betreten.

Cristina will dies nicht zulassen und entwirft schließlich eine Strategie, wie sie Prestons Gesundheitsprobleme verschleiern können: Sie assistiert ihm von nun an bei jedem Eingriff und springt ein, sobald seine Hand anfängt zu zittern. Preston ist jedoch nicht wohl dabei, zumal die Scharade jederzeit auffliegen könnte. Ausgerechnet George bekommt Wind von der Sache und konfrontiert Cristina. Diese fühlt sich so unter Druck gesetzt, dass sie schließlich Dr. Webber alles gesteht. Zwischen Preston und Cristina herrscht daraufhin Eiszeit und die beiden reden kein Wort mehr miteinander. Preston lässt sich erneut von Derek operieren und versucht Cristina über das Resultat im Unklaren zu lassen. Als die beiden ihr Schweigen schließlich brechen und sich versöhnen, macht Preston Cristina einen überraschenden Heiratsantrag. Nach einiger Bedenkzeit nimmt Cristina den Antrag an, obwohl sie eigentlich gegen eine Hochzeit ist. Um Preston nicht zu enttäuschen, macht sie gute Miene zum bösen Spiel. Am Tage ihrer Hochzeit erkennt Preston jedoch, dass Cristina für diesen Schritt nicht bereit ist. Die Trauung wird abgesagt und Preston verschwindet am Ende der dritten Staffel spurlos aus der Stadt.

Cristina braucht einige Zeit, um über Preston hinwegzukommen. Als Dr. Erica Hahn Prestons Stelle übernimmt, versucht sich Cristina bei ihr einzuschmeicheln, was ihr jedoch nicht gelingt. Als sie erfährt, dass Preston mit dem renommierten "Harper-Avery-Award" ausgezeichnet wurde, fühlt sie sich ausgenutzt, da sie ihm dabei geholfen hatte, seine Hand zu trainieren. Sie verfällt in eine Sinnkrise, aus der Meredith sie befreien kann. Zu Beginn der fünften Staffel lernt Cristina den Unfallchirurgen Owen Hunt kennen und fühlt sich auf Anhieb zu dem selbstbewussten und kernigen Mediziner hingezogen. Als sie von einem Eiszapfen verwundet wird, findet Owen sie und entfernt den Eiszapfen mit einer gezielten Handbewegung aus Cristinas Körper. Die beiden küssen sich leidenschaftlich, bevor Owen aus Cristinas Leben entschwindet. Einige Wochen später kehrt Owen jedoch ans "Seattle Grace Hospital" zurück und nimmt seinen Dienst als neuer Leiter der Unfallchirurgie auf. Er bewahrt deutliche Distanz zu Cristina, womit diese nicht umgehen kann. Erst später gesteht er ihr, dass er der Armee den Rücken kehrte, nachdem seine gesamte Einheit bei einem Angriff ums Leben kam. Nun möchte er nicht mehr an die Vergangenheit erinnert werden.

Cristina erhält als erste Assistenzärztin die Gelegenheit auf eine Solo-OP, doch als herauskommt, dass sie über die Selbstversuche der Assistenzärzte Bescheid wusste, muss sie einen Ersatz bestimmen. Ihre Wahl fällt schließlich auf Alex. Langsam aber sicher kommen sich Owen und Cristina näher, doch Owen kann die traumatischen Ereignisse im Irak-Krieg nicht vergessen, was die Beziehung der beiden auf eine harte Probe stellt. Als Owen auf seine Ex-Verlobte Beth trifft, erfährt Cristina, dass er sich erst vor kurzem per E-Mail von ihr getrennt hat. Zudem weiß Owens Mutter nicht, dass ihr Sohn sich längst wieder in den USA befindet. Cristina kann Owens Verhalten nicht nachvollziehen. Wenig später kommt es zu einem dramatischen Zwischenfall, als Owen die schlafende Cristina beinahe erwürgt. Um Cristina nicht zu verlieren, nimmt Owen eine Therapie bei Dr. Wyatt auf. Nachdem er sich gegen eine Rückkehr in den Irak entschlossen hat, besuchen Owen und Cristina Owens Mutter. Anschließend fühlt sich Owen prächtig und plant seine gemeinsame Zukunft mit Cristina.

Obwohl Cristina glücklich mit Owen ist, ist sie sehr traurig, dass sie nach der Kündigung von Dr. Erica Hahn keine Ausbilderin mehr in der Herz-Thorax-Chirurgie hat. Sie gesteht Meredith, dass sie Burke als Lehrer vermisst. Als sie kurz darauf bei einer Operation eigenhändig einen Eingriff am Herzen vornimmt, erkennt auch Owen, dass Cristina dringend wieder einen geeigneten Lehrer benötigt. Cristina lässt sich nach dem Eingriff zu einem Kuss mit dem Assistenzarzt Dr. Jackson Avery hinreißen. Sie bricht den Kuss jedoch ab und bittet Jackson, darüber Stillschweigen zu wahren. Cristina ist nur mäßig begeistert, als sie erfährt, dass eine gewisse Dr. Teddy Altman die neue Herz-Thorax-Chirurgin wird. Owen kennt diese noch aus der gemeinsamen Zeit im Irak und bittet seine beste Freundin, nach Seattle zu kommen. Cristina, die noch nie etwas von Dr. Altman gehört hat, glaubt, dass diese sie nicht ausreichend ausbilden kann. Schließlich stellt sich heraus, dass Cristina sich geirrt hat: Sie ist begeistert von Dr. Altman. Cristina findet jedoch heraus, dass Teddy in Owen verliebt ist. Dies erschwert die gemeinsame Arbeit der beiden zunehmend. Aus Angst, erneut ihre Ausbilderin zu verlieren, macht Cristina ihr im Affekt das Angebot, sie könne Owen haben. Das Verhältnis der drei Ärzte wird zusehends schwieriger. Owen lässt sich zudem zu einem Kuss mit Teddy hinreißen. Es kommt zu einer Trennung zwischen Cristina und Owen, da Owen sich seiner Gefühle für Cristina nicht mehr sicher ist.

Kurz darauf kommt es zu einem schrecklichen Amoklauf im "Seattle Grace Mercy West Hospital". Cristina muss in einer Notoperation Dereks Leben retten, obwohl der Amokläufer ihr eine Pistole an den Kopf hält und sie auffordert, Derek versterben zu lassen. Durch eine Täuschung gelingt es ihr, den Amokläufer vom Tod Dereks zu überzeugen. Owen, der bereits in Sicherheit ist, kehrt ins Krankenhaus zurück, um Cristina zu suchen. Dabei wird er ebenfalls verwundet. Durch die schrecklichen Ereignisse werden Cristina und Owen wieder ein Paar. Cristina ist jedoch schwer traumatisiert und hat kein Interesse mehr, als Ärztin zu arbeiten. Sie und Owen heiraten und beziehen ihr eigenes Haus. Sie beginnt ihr Leben ohne das Krankenhaus zu planen und arbeitet sogar als Kellnerin in "Joe’s Bar". Eines Tages, als sie durch Seattle spaziert, wird sie Zeugin eines Amoklaufs an einem College und kann dort Erste Hilfe leisten. Durch dieses erneute Schockerlebnis kann sie wieder Spaß an der Arbeit als Chirurgin finden. Bald darauf stellt Cristina fest, dass sie schwanger ist. Owen freut sich sehr auf das gemeinsame Kind, doch Cristina will nicht Mutter werden und entscheidet sich für eine Abtreibung. Owen kann dies nur schwer verstehen. Es kommt zu ersten Rissen in der Beziehung. Diese vertiefen sich, als Cristina erfährt, dass Owen sie in eine unmögliche Situation gebracht hat. Cristina musste einen Herzpatienten operieren, der im Verlauf der OP verstarb. Erst nach der Operation erfährt Cristina, dass es sich um Teddys Ehemann Henry Burton handelte. Obwohl Cristina und Owen eine Paartherapie machen, scheint ihre Ehe am Ende zu sein. Owen gesteht Cristina schließlich einen Seitensprung.

Cristina hat schwer mit dem Betrug ihres Ehemanns zu kämpfen, wodurch sie beinahe ihre Abschlussprüfung in den Sand setzt. Obwohl sie Owen liebt, kann sie ihm nicht verzeihen. Nachdem sie ein letztes Mal mit ihm geschlafen hat, eröffnet sie Owen, dass sie Seattle verlassen und als Oberärztin in Minnesota ein neues Leben beginnen wird. Bevor sie diesen Plan in die Tat umsetzt, fliegt Cristina mit Mark, Derek, Arizona, Meredith und Lexie nach Boise, um dort für das "Seattle Grace Mercy West Hospital" siamesische Zwillinge zu trennen. Das Flugzeug stürzt jedoch auf dem Hinweg ab. Cristina ist nur leicht verletzt, muss aber ihre schwerverletzten Kollegen mit notdürftigen Material versorgen. Die Hoffnung bei den Überlebenden schwindet.

Letzte Aktualisierung: 14.03.2016