Grey’s Anatomy

Grey’s Anatomy

Fehler gefunden?

Dr. Meredith Grey

Bild von Ellen Pompeo als Dr. Meredith Grey aus der TV-Serie Grey’s Anatomy
© ABC
Darstellerin:
Ellen Pompeo
Geburtsdatum:
10. November 1969 (Alter: 47)
Geburtsort:
Everett, Massachusetts (USA)
Körpergröße:
170 cm
Augenfarbe:
Blau
Haarfarbe:
Dunkelblond
Verweildauer:
Seit Folge 1 (27. März 2005)
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Meredith Grey ist die Protagonistin und Erzählerin der Serie. Die Tochter der berühmten Chirurgin Ellis Grey lebte lange Zeit in Boston, bis sie schließlich zu Beginn der Serie ihre Stelle als Assistenzärztin im "Seattle Grace Hospital" antritt, wo einst auch ihre Mutter arbeitete. Diese leidet inzwischen an Alzheimer und ist in einem Pflegeheim untergebracht. Meredith versucht jedoch, diesen Umstand geheim zu halten. Als wäre dies nicht schon schlimm genug, schlittert Meredith sogleich in die nächste Katastrophe: An ihrem ersten Arbeitstag erfährt sie, dass der Mann, mit dem sie in der vorherigen Nacht einen leidenschaftlichen One-Night-Stand hatte, Dr. Derek Shepherd heißt und als Neurochirurg im "Seattle Grace Hospital" arbeitet. Obwohl beide wissen, dass sie sich damit in große Schwierigkeiten bringen, können sie ihre Finger nicht voneinander lassen. Gleichzeitig freundet sich Meredith mit ihren Kollegen Izzie Stevens, George O’Malley und Cristina Yang an. Letztere wird rasch Merediths beste Freundin und engste Vertraute. Gerade als Meredith und Derek eine feste Bindung eingehen wollen, erscheint Dereks Ehefrau Addison Montgomery Shepherd in Seattle. Meredith fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass Derek verheiratet ist. Da Derek seiner Ehe eine zweite Chance geben möchte, trennt er sich von Meredith und kehrt zu Addison zurück.

Meredith leidet sehr unter der Trennung und tröstet sich mit flüchtigen Bekanntschaften über Derek hinweg. Nach einiger Zeit versuchen Meredith und Derek jedoch eine freundschaftliche Beziehung zueinander aufzubauen, auch wenn es ihnen oftmals schwer fällt, ihre Gefühle füreinander zu unterdrücken. Als Ellis überraschend ins "Seattle Grace Hospital" eingeliefert wird, schämt sich Meredith, da Ellis’ Alzheimer-Erkrankung nun für jeden ersichtlich ist. Zudem muss Meredith erfahren, dass ihre Mutter und Dr. Webber früher eine Affäre unterhielten und Ellis sich seinetwegen von ihrem Ehemann Thatcher trennte. Derek setzt sich dafür ein, dass Ellis an einer neuen Behandlungsmethode für Alzheimer teilnehmen kann. Nach anfänglichen Bedenken stimmt Meredith der Behandlung zu und ist froh, dass ihrer Mutter vielleicht geholfen werden kann. Meredith freundet sich mit Alex Karev an, wodurch es jedoch zum Zwist mit Alex’ Ex-Freundin Izzie kommt, welche sich von Meredith verraten fühlt. Meredith kann sie jedoch zur Vernunft bringen und die beiden Frauen legen sich gemeinsam einen Hund zu, der sie über ihre gescheiterten Beziehungen hinwegtrösten soll. Da Izzie und George den Hund jedoch nicht bändigen können, legen sie Meredith nach kurzer Zeit nahe, das Tier abzugeben. Schließlich nehmen ausgerechnet Derek und Addison den Hund bei sich auf.

Nachdem sie bei einer Bombenexplosion fast ums Leben gekommen wäre, sucht Meredith ihren Vater Thatcher auf, mit dem sie seit 20 Jahren keinen Kontakt mehr hatte. Das Treffen der beiden verläuft jedoch nicht wie erhofft. Meredith betrinkt sich und schläft mit George, welcher seit jeher in Meredith verliebt ist. Mitten im Liebesakt bricht Meredith jedoch in Tränen aus. George ist gekränkt und spricht fortan kein Wort mehr mit Meredith. Nachdem sie sich bei ihm entschuldigt hat, nimmt sich Meredith vor, den Männern für eine Weile abzuschwören. Doch dann tritt der attraktive Tierarzt Finn Dandridge in Merediths Leben, welcher ihr Herz im Sturm erobert. Meredith geht schließlich eine Beziehung mit Finn ein, kann sich dann aber nicht zwischen ihm und Derek entscheiden. Letztendlich fällt ihre Wahl auf Derek und die beiden finden daraufhin wieder zueinander. Einige Zeit später stürzt Meredith bei einem Rettungseinsatz ins eiskalte Meerwasser und droht zu ertrinken. Während Meredith jedoch ins Leben zurückgeholt werden kann, stirbt ihre Mutter Ellis zeitgleich an einem Herzinfarkt. Thatcher und dessen zweite Ehefrau Eileen kümmern sich um die desolate Meredith, doch kurz darauf stirbt auch Eileen. Thatcher gibt Meredith die Schuld an ihrem Tod und verbietet ihr, auf Eileens Beerdigung zu erscheinen. Meredith ist am Boden zerstört und bringt während ihrer Abschlussprüfung kein Wort zu Papier. Dr. Webber erlaubt ihr jedoch, die Prüfung zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.

Wenig später wird Meredith erneut mit ihrer Familie konfrontiert, als ihre Halbschwester Lexie Grey ihren Dienst im "Seattle Grace Hospital" antritt. Lexie würde Meredith gerne näher kennen lernen, doch diese möchte anfangs nichts mit Lexie zu tun haben. Mit der Zeit bessert sich das Verhältnis der ungleichen Schwestern jedoch. Gleichzeitig kriselt es zwischen Meredith und Derek, da Meredith sich nicht in der Lage sieht, eine feste Bindung mit ihm einzugehen. Die beiden trennen sich erneut und Derek wendet sich der Krankenschwester Rose zu. Derek und Meredith bleiben jedoch in regem Kontakt, da sie gemeinsam eine klinische Studie durchführen. Die Studie verläuft zunächst alles andere als zufriedenstellend, doch nachdem es den beiden endlich gelungen ist, eine Patientin zu retten, finden Meredith und Derek wieder zueinander. Nach anfänglichen Vorbehalten erlaubt sie Derek, bei ihr einzuziehen.

Beim Aufräumen des Speichers entdeckt Derek Ellis’ Tagebücher. Meredith bittet Cristina, den Nachlass ihrer Mutter für sie zu lesen. Kurz darauf erhält Meredith Besuch von ihrer alten Bekannten Sadie Harris, welche fortan als Assistenzärztin im "Seattle Grace Hospital" arbeitet. Sadie sorgt jedoch für allerlei Trubel und stiftet ihre Kollegen dazu an, ihr ohne jegliche Vorkenntnisse den Blinddarm zu entnehmen. Meredith und Cristina retten Sadies Leben und erhalten dafür großes Lob von Dr. Webber. Als sich herausstellt, dass Cristina schon länger über die Selbstversuche der Assistenzärzte Bescheid wusste, ist Meredith nicht bereit, Cristina in Schutz zu nehmen, woraufhin es zwischen den besten Freundinnen zu einem schlimmen Streit kommt. Erst nachdem Meredith an der Hinrichtung eines Patienten teilgenommen hat und daraufhin einen Nervenzusammenbruch erleidet, ist Cristina die Einzige, die zu ihr vordringen kann. Die beiden Frauen versöhnen sich daraufhin.

Nachdem er das Leben einer schwangeren Patientin nicht mehr retten konnte und vom Ehemann der Patientin als Mörder bezeichnet wurde, lässt Derek sich gehen und distanziert sich von Meredith. Von Dr. Webber erfährt Meredith, dass Derek seit geraumer Zeit plant, ihr einen Heiratsantrag zu machen. Kurz darauf entdeckt sie, dass Derek seine Sachen gepackt hat und in seinen Wohnwagen zurückgezogen ist. Als Meredith ihn dort aufsucht und wegen des Rings zur Rede stellt, herrscht er sie an, dass sie aus seinem Leben verschwinden solle. Meredith ist von seinem Verhalten angewidert und weiß nicht, wie es fortan zwischen ihnen weitergehen soll. Nach einer Unterredung mit Dr. Webber bittet Derek Meredith um Verzeihung. Diese verlangt, dass Derek sein gesamtes medizinisches Können dafür verwendet, um die an Krebs erkrankte Izzie zu operieren. Einen ersten Heiratsantrag von Derek lehnt Meredith ab. Als er jedoch einen Aufzug mit Röntgenaufnahmen diverser Patienten plakatiert und sie damit an ihre gemeinsame Zeit im "Seattle Grace" erinnert, ist Meredith überwältigt und sagt schließlich "Ja". Um Izzie und Alex eine kurzfristige Hochzeit zu ermöglichen, verschieben Derek und Meredith ihre kirchliche Trauung jedoch und heiraten lediglich symbolisch im Umkleideraum.

In der sechsten Staffel spendet Meredith ihrem Vater Thatcher, der aufgrund seiner früheren Alkoholsucht eine neue Leber braucht, ein Stück ihrer Leber. Meredith erkennt auch als Einzige, dass Webber einen Alkoholrückfall erlitten hat, und versucht ihm zu helfen. Etwas später findet sie heraus, dass sie schwanger ist. Sie freut sich sehr, doch bevor sie Derek von den guten Nachrichten berichten kann, passiert Unverstellbares im "Seattle Grace Mercy West Hospital": Gary Clark will sich an Derek für den Tod seiner Frau rächen und schießt im Krankenhaus um sich. Er tötet mehrere Ärzte und verwundet auch Derek schwer. Cristina muss ihm in einer Notoperation das Leben retten. Meredith hingegen erleidet eine Fehlgeburt. Sie kann Derek erst nach vielen Wochen vom Tod des gemeinsamen Kindes berichten. Die beiden beschließen, nun bewusst Eltern zu werden, doch Meredith wird einfach nicht schwanger. Sie unterzieht sich sogar einer Fruchtbarkeitsbehandlung, die sie traurig einstellen muss, da ihr Augenlicht in Gefahr gerät.

Eine Familiengründung der beiden rückt in weite Ferne, bis ein kleines afrikanisches Mädchen namens Zola in ihr Leben tritt. Das Waisenkind erobert im Sturm Dereks und Merediths Herzen. Sie beschließen, das kleine Mädchen zu adoptieren. Aus diesem Grund heiraten Meredith und Derek nun auch offiziell. Meredith setzt ihr Familienglück kurz danach aufs Spiel, als sie Adele Webbers Unterlagen in der von ihr und Derek geleiteten Alzheimerstudie vertauscht, damit ihr das richtige Medikament injiziert wird. Als der Betrug herauskommt, wird die Studie beendet und Derek ist sehr enttäuscht von Merediths Handeln. Da Meredith und Derek danach getrennt leben, wird ihnen auch das vorläufige Sorgerecht für Zola entzogen. Um ihre Ehe zu retten, beschließt Meredith, der Neurologie den Rücken zuzukehren und sich ein anderes Spezialgebiet zu suchen. Sie und Derek nähern sich zaghaft einander an und ziehen wieder zusammen. Sie kämpfen um das Sorgerecht für Zola, was ihnen schließlich auch entgültig erteilt wird. Meredith, Derek und Zola sind nun eine Familie.

Das Leben der kleinen Familie wird durch viele Höhen und Tiefen bestimmt. Meredith besteht ihre mündlichen Abschlussprüfung und entschließt sich nach reiflicher Überlegung, gemeinsam mit Derek und Zola Seattle zu verlassen und in Boston in einem namhaften Krankenhaus als Oberärztin ihren Dienst anzutreten. Bevor dieser Plan in die Tat umgesetzt wird, fliegt sie mit Mark, Derek, Arizona, Cristina und Lexie nach Boise, um dort für das "Seattle Grace Mercy West Hospital" siamesische Zwillinge zu trennen. Das Flugzeug stürzt jedoch auf dem Hinweg ab. Meredith ist nur leicht verletzt, doch sie muss den Tod ihrer Schwester Lexie verkraften. Die Hoffnung bei den Überlebenden schwindet.

Letzte Aktualisierung: 14.03.2016