Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Fehler gefunden?

Das erste Jahr

Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Die ersten 230 Folgen von "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" unterscheiden sich grundlegend vom Rest der Serie – und das liegt nicht nur daran, dass die Drehbücher dieser Folgen vom australischen Original "The Restless Years" abstammen. Zu Beginn wurde die Hauptbesetzung klein gehalten: Es gab lediglich 13 Stammschauspieler. Im Mittelpunkt stand der Freundeskreis um den rebellischen Peter Becker (Matthias Hinze; er wurde nach vier Monaten durch Sali Landricina ersetzt), Heiko Richter (Andreas Elsholz) und seine Freundin Tina Ullrich (Sandra Keller), die nette Elke Opitz (Claudia Weiske) und den angeberischen Patrick Graf (Alexander Kiersch). Die meisten von ihnen brachen die Schule kurz vor dem Abitur ab, da sie neugierig auf das wahre Leben waren und auf eigenen Beinen stehen wollten.

Des Weiteren gab es noch die gutgläubige Marina Geppert (Natascha Pfeiffer) und Julia Backhoff (Marie-Christine Herriger), die inzwischen als Hostess für die zwielichtige Lilo Gottschick (Susanne Ziellenbach) arbeitete und sich in Peter verliebte. Lilo war eine Erzrivalin von Elisabeth Meinhart (Lisa Riecken), der Lehrerin der Freunde. Elisabeth war schwer erkrankt und wollte in der ersten Folge Selbstmord begehen – in letzter Sekunde wurde sie jedoch von Peter gerettet. Dass sie in Wahrheit Mutter und Sohn sind, erschloss sich sowohl den beiden als auch den Zuschauern erst knappe drei Jahre später. Denn zunächst erschien ein junger Mann namens André Holm (Matthias Matz) auf der Bildfläche, der sich in Lilos Auftrag als Elisabeths Sohn ausgab. Elisabeth vertraute ihm blind und fand sich nur wenig später lebendig begraben in einer Kiste im Wald wieder...

Elke unterhielt eine heimliche Affäre mit ihrem Lehrer Michael Döring (Christian Spitzl). Die beiden wollten sich verloben, doch dann wurde Elke von Michael vergewaltigt. Kurz darauf wurde er umgebracht und Elke stand unter Mordverdacht. Ein weiterer Schicksalsschlag wartete auf sie, als ihre große Liebe Frank (Johannes Baasner) nach einem Bootsunfall als verschollen galt. Als er in die Stadt zurückkehrte, hatte er sein Gedächtnis verloren und konnte sich nicht mehr an Elke erinnern...

Heiko hatte große Familienprobleme, denn seine Eltern Clemens (Frank-Thomas Mende) und Vera (Angela Neumann) eröffneten ihm, dass sie sich scheiden lassen wollten, da Clemens eine Affäre mit seiner Sekretärin Claudia Wedemaier (Andrea Höhne) begonnen hatte. Vera tröstete sich daraufhin mit Clemens’ Arbeitskollegen A.R. Daniel (Hans Christiani), der ein schwerwiegendes Alkoholproblem hatte. Tina strebte derweil eine Karriere als Fotomodell oder Sängerin an. Ihr großer Bruder Frank war gegen Tinas berufliche Pläne, doch sie hatte ihren eigenen Willen und geriet schnell an die falschen Leute. Sie wandte sich an Patrick, der ihr versprach, sie groß herauszubringen. Doch der Plan ging nach hinten los...

Nach einem Jahr gab es hinter den Kulissen bereits gewaltige Umbrüche. Viele Schauspieler waren durch den Stress, den das tägliche Drehpensum mit sich brachte, ausgelaugt. Als man sich dann entschloss, die Drehbücher in Zukunft in Deutschland zu schreiben und das Geschehen in eine neue Bahn zu lenken, wurden zahlreiche Figuren mit einem Schlag aus dem Seriengeschehen entfernt – darunter Frank, Marina, Julia oder Lilo Gottschick sowie zahlreiche Nebenrollen.

Letzte Aktualisierung: 29.10.2015