Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Fehler gefunden?

Alex Hinze

Bild von Alexander Schäfer als Alex Hinze aus der TV-Serie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten
© RTL
Darsteller:
Alexander Schäfer
Geburtsdatum:
27. Januar 1981 (Alter: 36)
Geburtsort:
Frankfurt am Main
Körpergröße:
185 cm
Augenfarbe:
Braungrün
Haarfarbe:
Braun
Verweildauer:
Folge 1338 (23. Oktober 1997) bis Folge 1713 (23. April 1999)
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Alexander Hinze, genannt Alex, ist der zwei Jahre jüngere Bruder von Cora und der leibliche Sohn von Doris Hinze. Sein größtes Hobby ist Basketball. Nachdem Doris und Frank Richter geheiratet hatten, adoptierte Frank Alex und Cora. Die beiden Jugendlichen waren lange Zeit in einem Internat untergebracht, da ihre Mutter in Belgien lebt und sie nach der Trennung ihrer Eltern mit Frank kaum noch Kontakt hatten. Eines Abends stehen Cora und Alex plötzlich vor Franks Tür. Die beiden Jugendlichen sind vom Internat geflogen und wollen fortan bei Frank in Berlin leben. Nach anfänglichem Zögern nimmt Frank Cora und Alex bei sich auf. Als Doris zu Besuch kommt, versuchen Cora und Alex Frank und Doris erneut zusammenzubringen. Frank und Doris führen ihren Kindern jedoch vor Augen, dass sie keine gemeinsame Zukunft haben.

Alex verliebt sich in seine Klassenkameradin Astrid Seiter. Nach einigen Schwierigkeiten gehen die beiden Jugendlichen eine feste Beziehung ein und Alex erlebt sein erstes Mal mit Astrid. Als ihr Vater eine Arbeitstelle in Südafrika erhält, verlässt Astrid mit ihrer Familie das Land. Alex bleibt mit gebrochenem Herzen in Berlin zurück. Er versucht Astrid nachzureisen, doch Frank vereitelt diesen Plan. Später muss Alex erfahren, dass Astrid in Südafrika einen neuen Freund gefunden hat.

Um Astrid zu vergessen, schließt sich Alex einer Jugendgruppe um den reichen Helge Küppner an. Zunächst behandelt Helge Alex von oben herab, doch schließlich freunden sich die beiden Jungen an. Helge schenkt Alex ein neues Fahrrad und lädt ihn zu einem gemeinsamen Urlaub auf Mallorca ein. Erst später erkennt Alex, dass Helge und seine Freunde Einbrüche verüben und die gestohlene Ware weiterverkaufen. Gemeinsam mit Kai Scholl geht Alex gegen Helge vor und erreicht, dass dieser verhaftet wird.

Nach einem kurzen Flirt mit Steffi Korte widmet sich Alex verstärkt dem Basketball. Um bessere Leistungen zu erzielen, erwirbt Alex Dopingmittel. Als sein Trainer dies herausfindet, wird Alex mit sofortiger Wirkung aus der Mannschaft ausgeschlossen. Kurz vor Alex’ Geburtstag kehrt Astrid nach Berlin zurück. Sie möchte Alex eine Maus schenken, doch diese ist mit einem tödlichen Virus infiziert. Der "Fasan" wird unter Quarantäne gestellt, bis schließlich ein Serum gegen den Virus gewonnen wird. Für Astrid kommt jedoch jede Hilfe zu spät: Sie stirbt in Alex’ Armen.

Als die schizophrene Anna Meisner mit Alex über seine Probleme reden möchte, tritt Annas zweites Ich Judith zum Vorschein, welche Alex angreift und ihn aus der Wohnung aussperrt. Alex sucht daraufhin Cora auf, welche ihn bittet, bei Kai zu übernachten. Wenig später müssen Cora und Anna erfahren, dass Alex nie bei Kai erschienen ist. Später wird erwähnt, dass Alex zu Doris nach Brüssel gefahren ist und nun bei ihr lebt.

Letzte Aktualisierung: 06.09.2015