Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Fehler gefunden?

Alexander Cöster

Bild von Clemens Löhr als Alexander Cöster aus der TV-Serie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten
© RTL
Darsteller:
Clemens Löhr
Geburtsdatum:
10. April 1968 (Alter: 49)
Geburtsort:
Frankfurt am Main
Körpergröße:
186 cm
Augenfarbe:
Blau
Haarfarbe:
Braun
Verweildauer:
Seit Folge 4266 (24. Juni 2009)
Bild von Nik Breidenbach als Alexander Cöster aus der TV-Serie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten
© RTL
Darstellerin:
Nik Breidenbach
Geburtsdatum:
4. Juli 1970 (Alter: 46)
Geburtsort:
Siegen
Körpergröße:
189 cm
Augenfarbe:
Blau
Haarfarbe:
Braun
Verweildauer:
Folge 3669 (1. Februar 2007) bis Folge 4229 (30. April 2009)
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Als Daniel eines Tages auf alte Briefe seines inzwischen verstorbenen Vaters stößt, erfährt er, dass sein Vater früher eine Geliebte hatte. Plötzlich erscheint ein Mann namens Alexander Cöster, welcher sich als Daniels wesentlich jüngerer Halbbruder entpuppt. Alexander und seine Frau Iris ziehen schließlich bei Daniel ein. Alexander stellt sich jedoch bald als notorischer Lügner und Schlitzohr heraus, der seine Frau in der Vergangenheit bereits des Öfteren betrogen hat. Unter anderem unterhielt er eine Affäre mit Caroline Neustädter, die einst als Kindermädchen für die Familie arbeitete. Da die Cösters pleite sind, schwatzt Alexander Iris eine Stelle als Putzfrau im "Fasan" auf, während er selbst den ganzen Tag zu Hause rumsitzt. Bald bewirbt er sich mit gefälschten Unterlagen beim "Morgenecho". Obwohl er die Stelle erhält, gerät er aufgrund seiner Lügen in eine Zwickmühle. Während Alexander eine Affäre mit Verena beginnt, lernt Iris Henrik kennen und beginnt sich ihn zu verlieben. Als Alexander davon erfährt, versucht er alles, um Iris bei sich zu halten. Er spielt den gebrochenen Mann, um Iris wieder auf seine Seite zu ziehen. Nachdem er jedoch ausgerastet ist und sie geschlagen hat, ringt Iris sich zu einer Entscheidung durch: Sie will die Scheidung! Alexander will sie zurückgewinnen und versucht Iris mit ihren gemeinsamen Kindern Lucy und Lenny zu erpressen. Gleichzeitig treibt Henrik Iris mit seiner Wut und seiner Eifersucht geradewegs in Alexanders Arme.

Als Alexander erfährt, dass Henrik als Callboy gearbeitet hat, versucht er Henrik öffentlich zu denunzieren, doch Iris steht zu Henriks Vergangenheit. Iris hat jedoch stets ein Problem damit, ihren Kindern von ihrer bevorstehenden Scheidung zu erzählen. Alexander wertet dies als Zeichen dafür, dass sich Iris ihrer Entscheidung nicht sicher ist. Als Lucy und Lenny von ihrem Frankreichaufenthalt zurückkehren, geraten sie zwischen die Fronten. Während sich Lucy auf die Seite ihres Vaters schlägt, ist das Verhältnis zwischen Lenny und Alexander äußerst angespannt. Alexander versucht sich seinem Sohn anzunähern und will mehr Zeit mit ihm verbringen. Er ist schließlich fest davon überzeugt, dass Lenny schwul ist und sichert diesem seine vollste Unterstützung zu. Um seinen Vater an der Nase herumzuführen, lässt sich Lenny auf das Spiel ein. Als Alexander herausfindet, dass Lenny ihm die ganze Zeit nur etwas vorgemacht hat, macht er sich große Vorwürfe, ein schlechter Vater zu sein. Einige Zeit später schlafen Iris und Alexander erneut miteinander. Kurz darauf stellt sie fest, dass sie schwanger ist. Da sie jedoch sowohl mit Henrik als auch mit Alexander geschlafen hat, kommen beide Männer als potenzielle Erzeuger in Frage! Als Iris einige Zeit später eine Fehlgeburt erleidet, geht Alexander der Verlust sehr nah.

Iris und Alexander beschließen, fortan getrennte Wege zu gehen. Doch dann bewirbt sich Iris um einen Arbeitsplatz bei Gerner, wodurch sie Alexander tagtäglich über den Weg läuft. Alexander erkennt, dass Gerner das "Morgenecho" besitzt und die Zeitung benutzt, um sich positive Presse für seinen Wahlkampf zu sichern. Als Alexander beginnt, Beweise gegen Gerner zu sammeln, droht er herauszufinden, dass Katrin Dieter Nowak angeschossen hat. Um weitere Nachforschungen anzustellen, reist er in die Ukraine. In der Zwischenzeit beginnt Iris eine Affäre mit Gerner. Als Alexander einige Wochen später zurückkehrt und von dieser Affäre erfährt, ist er entsetzt. In der Zwischenzeit wurde Katrin aufgrund des Schusses auf Nowak verhaftet. Alexander kommt Gerners Plan, vor Gericht eine falsche Tatwaffe zu präsentieren, auf die Schliche. In letzter Sekunde beschließt Alexander jedoch, nicht auszusagen, wodurch Katrin freigesprochen und Nowak zu einer Haftstrafe verurteilt wird. Iris ist am Boden zerstört, als Gerner sie eiskalt fallen lässt. Gleichzeitig verliebt sich Alexander in Katrins Schwester Anna, was Iris mit größter Eifersucht beobachtet. Daher sorgt sie dafür, dass Alexander von Annas Beruf als Prostituierte erfährt.

Trotz seiner Vorbehalte ihrem Beruf gegenüber möchte Alexander eine feste Beziehung mit Anna führen und überwirft sich dadurch mit seiner Familie. Als ihm jedoch erneut bewusst wird, dass Anna ihren Beruf nicht aufgeben will, sucht Alexander Trost bei Iris, der dies äußerst gelegen kommt. Nachdem Anna sich von ihm getrennt hat und nach Frankfurt zurückgekehrt ist, schläft der betrunkene Alexander mit Iris. Während Alexander dies zunächst als einmalige Sache abstempelt, hofft Iris auf eine Versöhnung mit ihrem Ex-Mann. Alexander beginnt kurz darauf eine leidenschaftliche Affäre mit Katrin. Durch die Probleme mit Lenny wachsen die Cösters wieder enger zusammen, doch dann erwischt Iris Alexander und Katrin in flagranti. Zwar versucht Alexander Iris von seiner Liebe zu überzeugen, doch Iris bleibt zunächst hart und weist Alexander mehrfach zurück. Erst später kommen sich die beiden zu Katrins Ernüchterung wieder näher.

Letzte Aktualisierung: 08.11.2012