Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Fehler gefunden?

Chris Bohlstädt †

Bild von Jan Hartmann als Chris Bohlstädt aus der TV-Serie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten
© RTL
Darsteller:
Jan Hartmann
Geburtsdatum:
24. Oktober 1980 (Alter: 36)
Geburtsort:
Kaltenkirchen
Körpergröße:
183 cm
Augenfarbe:
Graugrün
Haarfarbe:
Dunkelblond
Verweildauer:
Folge 1849 (4. November 1999) bis Folge 2211 (18. April 2001)
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Christopher Bohlstädt, der von allen nur Chris genannt wird, ist der Zwillingsbruder von Charlotte und der Sohn von Franziska, mit der er jedoch lange Zeit im Clinch liegt. Grund dafür ist, dass Franziska einst eine Affäre mit seinem Lehrer hatte und Chris ihr nie verzeihen konnte, dass sie damit die Familie zerstört hat. Im November 1999 zieht Chris nach Berlin und wird Flo Spiras Untermieter. Flo kann Chris nicht lange widerstehen und schläft mit ihm, wodurch ihre Beziehung mit Jan Wittenberg in die Brüche geht. Da Charlotte zu erblinden droht, versucht Chris das Geld für ihre Augenoperation zu verdienen. Er dopt Barbara Grafs Pferd Silver Moon, damit dieses bei einem Wettrennen gewinnt. Als dies herauskommt, fällt der Verdacht zunächst auf Flo. Erst Sonja Wiebe kann den Schwindel aufdecken. Bald erscheinen auch Charlotte und Franziska in Berlin und zwischen Chris und Franziska kommt es zur Versöhnung. Nachdem Charlotte ihr Augenlicht zurückerhalten hat und eine feste Beziehung mit Jan eingegangen ist, verbünden sich Jan und Franziska, um die beiden auseinander zu bringen – jedoch ohne Erfolg.

Chris freundet sich mit Peter Becker an und zieht zu diesem in die Atelierwohnung. Peter zieht jedoch bald zu Flo, woraufhin Flo ihre Cousine Xenia di Montalban bei Chris einquartiert. Da sich das Zusammenleben von Chris und Xenia äußerst schwierig gestaltet, beschließt Chris, dass entweder er oder Xenia die Wohnung verlassen muss. Kurz darauf entdeckt Chris ein Hausboot und möchte es kaufen, doch er besitzt nicht genügend Geld. Daher bittet er Xenia um eine Anleihe. Er hat jedoch nicht damit gerechnet, dass Xenia das Hausboot nun ebenfalls kaufen will. Da keiner der beiden freiwillig auf das Boot verzichten möchte, liefern sich Chris und Xenia einen Kampf mit harten Bandagen. Erst als Xenia zu ertrinken droht und von Chris gerettet werden muss, legen sie ihren Streit bei und beschließen, fortan gemeinsam auf dem Boot zu wohnen. Aus heiterem Himmel erscheint die Amerikanerin Tiffany Bankett, welche sich als die Cousine des Bootsbesitzers Jeff entpuppt. Chris gibt sich als Jeff aus und umgarnt Tiffany, welche sich prompt in Chris verliebt. Als auch Chris Gefühle für Tiffany entwickelt, erkennt Xenia, dass sie sich in Chris verliebt hat. Sie kocht vor Eifersucht und klärt Tiffany über Chris’ wahre Identität auf. Tiffany ist enttäuscht und reist kurze Zeit später ab. Zuvor schenkt sie Chris und Xenia das Hausboot, welche es auf den Namen "Tiffany" taufen. Chris und Xenia gestehen einander ihre Gefühle und gehen eine feste Beziehung ein.

Ihre unterschiedliche soziale Herkunft belastet das Liebesglück jedoch, da der grobschlächtige Chris nicht weiß, wie er sich in der Adelswelt zu benehmen hat. Zudem versucht Xenia vor ihrer Familie zu verheimlichen, dass Chris als Fahrradkurier arbeitet. Nach einem schlimmen Streit trennt sich Chris von Xenia. Es dauert jedoch nicht lange, bis sich die beiden versöhnen. Einige Zeit später findet Charlotte heraus, dass Chris nicht lesen und schreiben kann. Sie hilft Chris dabei, seinen Analphabetismus vor Xenia zu verbergen. Erst später erfährt Xenia die Wahrheit und zeigt sich zu Chris’ Erstaunen äußerst verständnisvoll. Chris beschließt daraufhin, einen Schreib- und Lesekurs zu besuchen. Nach seiner ersten Unterrichtsstunde wird Chris vor Xenias Augen von Inka Berent erschossen.

Letzte Aktualisierung: 06.09.2015