Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Fehler gefunden?

Franzi Reuter †

Vollständiger Name: Franziska Reuter

Bild von Jasmin Weber als Franzi Reuter aus der TV-Serie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten
© RTL
Darstellerin:
Jasmin Weber
(Jasmin Tawil)
Geburtsdatum:
15. Juli 1982 (Alter: 34)
Geburtsort:
Berlin
Körpergröße:
170 cm
Augenfarbe:
Grünblaugrau
Haarfarbe:
Blond
Verweildauer:
Folge 3336 (14. Oktober 2005) bis Folge 4002 (4. Juni 2008)
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Franziska Reuter, genant Franzi, geht zunächst auf dieselbe Schule wie Emily und Philip Höfer, ist jedoch zwei Jahre älter als die beiden. Sie ist begeisterte Fußballspielerin und trifft Philip das erste Mal im "Mocca". Philip schmeißt daraufhin eine Party, bei der er sich erhofft, mit Franzi zusammenzukommen, doch sie küsst seinen Erzrivalen Sebastian Winter. Am nächsten Tag sind die beiden ein Paar. Um weiterhin in Franzis Nähe sein zu können, geht Philip mit ihr in die Theater-AG. Franzi hegt gegenüber Emily die Vermutung, dass Philip sich in sie verliebt hat, woraufhin Emily behauptet, dass Philip schwul sei. Philip lässt sich auf das Spiel ein und küsst an Silvester sogar Gerd, um Franzi zu zeigen, dass er tatsächlich "schwul" ist. Als Franzi die Wahrheit erfährt, will sie mit Philip nichts mehr zu tun haben.

Als er ihr gesteht, dass er sich in sie verliebt hat, lässt sie ihn umso mehr ihre Verachtung spüren und wirft ihn sogar aus der Fußballmannschaft. Als die Mannschaft allerdings nur mit Philips Unterstützung ein wichtiges Spiel gewinnen kann, versöhnt sich Franzi mit Philip und die beiden kämpfen anschließend um ihren Bolzplatz. Als Nele Wenzel Franzis Rolle in der Theater-AG übernimmt, ist Franzi eifersüchtig, da sich Nele und Philip gut verstehen. Franzi bemerkt, dass sie sich ebenfalls in Philip verliebt hat, doch sie flüchtet wieder zu Sebastian. Erst als sie Philip ihre Liebe gesteht, bekennt sie sich offen zu ihm und trennt sich von Sebastian. Der provoziert Philip mit dessen Unerfahrenheit mit Mädchen, woraufhin Philip denkt, dass er Franzis Ansprüchen nicht genügt. Franzi zieht schließlich zu Philip und seiner Familie, da sie Probleme mit ihren Eltern hat.

Als Franzi erfährt, dass sie sitzen bleiben wird, hauen sie und Philip ab und schlafen in einer Scheune miteinander. Emily kann die Beziehung der beiden nicht akzeptieren und will mit allen Mitteln versuchen, Franzi aus der Wohnung zu ekeln. Sie geht sogar eine Scheinbeziehung mit Sebastian ein, um die beiden zu provozieren. Am Ende hat Emily ihr Ziel erreicht und Franzi zieht in die WG. Durch Franzis Entschluss die Schule zu schmeißen und Schauspielerin zu werden, kommt es öfters zu Meinungsverschiedenheiten zwischen ihr und Philip, da Franzi zunächst auf einen windigen Regisseur hereinfällt, der sie nur ins Bett bekommen will, und einen verpatzten Vorsprechtermin bei einer Schauspielschule vor Philip verheimlicht. Als Franzi von der letzten Schauspielschule in der Umgebung auch eine Absage erhält und anschließend ein Werbespot-Casting verpatzt, gibt sie Philip die Schuld daran und will sich sogar in ganz Deutschland bewerben. Schließlich erkennt sie jedoch, dass ihr Philip wichtiger ist als die Schauspielerei, und kommt wieder zu Vernunft.

Einige Zeit später wollen Philip und Franzi an einem Bandwettbewerb des "Morgenecho" teilnehmen. Als Philip Sebastian aus Mitleid in die Band holt, ist Franzi sauer, da sie auf Anhieb erkennt, dass Sebastian keinerlei musikalisches Talent aufweisen kann. Und sie soll Recht behalten: Durch Sebastian verlieren die drei den Nachwuchswettbewerb. Als der aus der Band aussteigt, glaubt Franzi, dass Philip und sie als Duo doch noch Erfolg haben könnten. Doch alles kommt anders: Philip und Sebastian erhalten überraschend ein Angebot eines Produzenten und sollen eine Boygroup formieren. Franzi ist dagegen, da Philip laut Vertrag keine Freundin haben darf. Bald bekommt auch Philip erste Zweifel, da ihm die Lieder des Produzenten Turner nicht zusagen. Franzi zuliebe entscheidet er sich, das Projekt zu verlassen.

Nachdem Philips Vater Hannes gestorben ist, fällt er in eine Lethargie. Franzi versucht ihm zu helfen, stößt dabei jedoch gegen eine Wand. Um sich von den tragischen Geschehnissen der letzten Zeit abzulenken, nimmt sich Philip eine Auszeit und reist für einige Zeit nach Barcelona. Nach seiner Rückkehr beginnt es jedoch zwischen ihm und Franzi zu kriseln. Franzi freundet sich in der Zwischenzeit mit Paula Rapf an, die in ihrer Ehe mit Philips Halbbruder John unglücklich ist, und die beiden jungen Frauen unternehmen einige Ausflüge mit Paulas Schwalbe. Eines Tages kommt es jedoch zu einem plötzlichen Kuss zwischen den beiden, der von Franzi ausgeht und beide Frauen verwirrt zurücklässt. Bald bemerkt Franzi, dass sie offenbar romantische Gefühle für Paula entwickelt hat. Als sie Paula ihre Gefühle gesteht, reagiert diese zwar verständnisvoll, wünscht sich aber gleichzeitig Abstand.

Doch bald merkt auch Paula, dass Franzi ihr nicht ganz egal ist. Während Franzi glaubt, Paula als Freundin verloren zu haben, versucht diese vergeblich, sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Nach einem weiteren Kuss einigen sich beide Frauen darauf, in Zukunft gelassener miteinander umzugehen, doch dann kommen sie sich doch wieder näher. Erschrocken flüchtet sich Paula in Johns Arme, muss aber feststellen, dass sie in ihrer Ehe einiges vermisst. Auch Franzi plant sich von Philip zu trennen, schafft es aber nicht. Der Riss in der Beziehung sitzt jedoch so fest, dass Franzi beim Sex Paulas Name herausrutscht. Während sich John beruflich in Südamerika befindet, schlafen Franzi und Paula das erste Mal miteinander und Franzi trennt sich daraufhin von Philip. Sie verlangt, dass Paula sich öffentlich zu ihr bekennt, doch Paula fühlt sich unter Druck gesetzt und macht einen Rückzieher.

Bald finden auch Emily, Philip und John heraus, was zwischen Paula und Franzi vorgefallen ist. Paula sieht daraufhin keinen anderen Ausweg, als Berlin zu verlassen. Nach Paulas Abreise hofft Philip auf eine erneute Annäherung zwischen ihm und Franzi und tatsächlich einigen sich die beiden darauf, einen Neuanfang zu wagen. Doch das unerwartete Wiedersehen mit Paula wirft Franzi völlig aus der Bahn. Um ihre Gefühle für ihre Freundin zu verdrängen, beginnt Franzi, gemeinsam mit Emily Kokain zu nehmen. Als Franzi Philip schweren Herzens gesteht, noch immer in Paula verliebt zu sein, trennt sich dieser von ihr. In der Zwischenzeit merkt auch Paula, dass Franzi ihr nicht gleichgültig ist. Die beiden schlafen schließlich miteinander und Paula gesteht Franzi ihre Liebe.

Franzi ist überglücklich, doch als Paula erneut einen Rückzieher macht, ist Franzi dermaßen enttäuscht, dass sie gemeinsam mit Emily in den "Fasan" einbricht, wo die beiden Mädchen sich mit Drogen und Alkohol amüsieren. Dort kommt es jedoch zu einem folgenschweren Unglück: Als Franzi mit einer brennenden Kerze in die Küche geht, explodiert der Gasherd und die gesamte Küche steht in Flammen. Franzi wird unter einigen Trümmern begraben und Emily kann sie nicht mehr retten. Paula dringt in die brennende Küche vor und findet die bewusstlose Franzi. Sie gesteht ihr ihre Liebe, doch es ist zu spät: Franzi stirbt wenige Augenblicke später. Paula hat anschließend noch eine Vision von Franzi, die sich von ihr mit einem letzten Kuss verabschiedet.

Letzte Aktualisierung: 08.10.2015