Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Fehler gefunden?

Franziska Bohlstädt

Bild von Cathrin Vaessen als Franziska Bohlstädt aus der TV-Serie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten
© RTL
Darstellerin:
Cathrin Vaessen
Geburtsdatum:
23. Dezember 1962 (Alter: 54)
Geburtsort:
Hattingen
Körpergröße:
Unbekannt
Augenfarbe:
Braun
Haarfarbe:
Dunkelbraun
Verweildauer:
Folge 1854 (11. November 1999) bis Folge 2083 (10. Oktober 2000)
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Franziska Bohlstädt hat ihren ersten Auftritt im November 1999, als sie mit ihrer Tochter Charlotte im "Fasan" erscheint. Schon kurz darauf werden beide von Jo Gerner eingestellt: Charlotte als Kellnerin und Franziska als Köchin. Franziska hat ihre Zwillinge alleine großgezogen, mit ihrem Sohn Chris ist sie allerdings schon seit längerer Zeit zerstritten. Grund dafür ist, dass Franziska einst eine Affäre mit seinem Lehrer hatte. In Berlin trifft Franziska auf Jan Wittenberg, welcher zu Studienzeiten ihre große Liebe war. Die beiden schlafen erneut miteinander und Franziska wünscht sich eine engere Bindung, doch dazu ist Jan nicht bereit. Er will um keinen Preis eine Familie mit Franziska gründen. Sie machen kurz darauf Schluss und die längst überfällige Versöhnung zwischen Chris und Franziska findet endlich statt.

Charlotte erkrankt an grauem Star und nach einer missglückten Operation erblindet sie. Im Krankenhaus lernt sie Jan kennen, ohne zu wissen, wer er ist. Sie verliebt sich in ihn und nach ihrer geglückten OP in Moskau kann sie endlich wieder sehen. Als Franziska erfährt, dass Charlotte sich ausgerechnet in Jan verliebt hat, bricht für sie eine Welt zusammen. Sie verbündet sich mit Chris, um Charlotte und Jan auseinanderzubringen, da sie der Meinung ist, dass Jan auch Charlotte nicht glücklich machen wird, doch dieser Plan geht nicht auf. Schließlich muss Franziska einsehen, dass die beiden glücklich miteinander sind, und sie beschließt, sie von nun an in Ruhe zu lassen.

Franziska hat im Anschluss nicht mehr viel in der Serie zu tun. Durch ihre Arbeit im "Fasan" bekommt sie mit, wie sehr Nataly Jäger von Jo Gerner ausgenutzt und manipuliert wird. Franziska erkennt, was für ein mieser Mensch ihr Arbeitgeber ist und unterstützt Nataly in ihrem Racheplan gegen ihn. Nach Natalys Abreise erfährt Franziska, dass Gerner Charlotte zum Sex gezwungen hat. Sie stellt Gerner in aller Öffentlichkeit bloß und kündigt ihre Stelle im "Fasan". Franziska verlässt Berlin kurz darauf, um in Frankreich ein Weinlokal zu eröffnen.

Letzte Aktualisierung: 06.09.2015