Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Fehler gefunden?

Henrik Beck

Bild von Pete Dwojak als Henrik Beck aus der TV-Serie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten
© RTL
Darsteller:
Pete Dwojak
Geburtsdatum:
18. März 1982 (Alter: 35)
Geburtsort:
Berlin
Körpergröße:
183 cm
Augenfarbe:
Braun
Haarfarbe:
Dunkelblond
Verweildauer:
Folge 3171 (18. Februar 2005) bis Folge 4188 (27. Februar 2009)
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Als Leon Moreno nach einer längeren Reise durch Südostasien nach Berlin zurückkehrt, ist er in Begleitung seines neuen besten Freundes Henrik Beck, der für sein lockeres Mundwerk und seine Leidenschaft für schöne Frauen bekannt ist. Henrik wuchs in einem SOS-Kinderdorf auf. Er und Leon wohnen zunächst gemeinsam in einer kleinen, schäbigen Wohnung und bewerben sich beide als Koch im "Fasan". Nach einem Kochduell entscheidet Jo Gerner, dass sie sich die Stelle teilen sollen. Nach einiger Zeit geht den beiden Männern das ständige Aufeinanderhocken auf die Nerven und sie beschließen getrennte Wege zu gehen. Während Leon in Senta Lemkes altes Büro zieht, erhält Henrik ein Zimmer in der Wohngemeinschaft, wo er fortan mit Sandra Lemke sowie Lena und John Bachmann unter einem Dach lebt. Henrik und Leons Ex-Frau Cora Hinze kommen sich näher und schlafen miteinander. Dabei werden sie jedoch von Leon erwischt, der den beiden die Hölle heiß macht. Nach einiger Zeit erkennen Cora und Henrik, dass ihnen ihre Affäre nicht das gibt, was sie wollen, so dass sie fortan nur Freunde bleiben wollen.

Nach einem kurzen Intermezzo als Kellner im "Mocca" beschließt Henrik gemeinsam mit John eine rollende Cocktailbar zu eröffnen. Allerdings erhält er nur kurz darauf eine Stelle als Barkeeper im "Bluebird". Bald verliebt sich Henrik in seine Mitbewohnerin Lena, welche sich in einer festen Beziehung mit Tim Böcking befindet. Henrik geht daraufhin eine Scheinbeziehung mit Verena Koch ein, um Lena eifersüchtig zu machen. Bald bemerkt auch Lena, dass Henrik ihr nicht gleichgültig ist. Schließlich wird sie schwach und lässt sich von ihm verführen. Als John die beiden in flagranti erwischt, droht er seiner Schwester, Tim alles zu erzählen. Lena will Tim die Wahrheit jedoch selbst beichten und schreibt ihm einen Brief. Als Tim diesen findet, trennt er sich von Lena, die sich daraufhin in Henriks Arme flüchtet. Lena kann sich jedoch auch nicht von Tim lösen und möchte eine Dreiecksbeziehung führen. Dieses Vorhaben scheitert jedoch und letztendlich geht jeder der drei seinen eigenen Weg.

Henrik kümmert sich um Sandra, die sich in einer problematischen Beziehung mit dem Tischler Sam Michalak befindet. Als Sandra das "Mocca" verkaufen will, um mit Sam nach Freiburg ziehen zu können, ist Henrik strikt gegen Sandras Pläne und zerstreitet sich mit ihr. Dabei merkt er, dass er sich in Sandra verliebt hat. Henrik will Leon überreden, zusammen mit ihm das "Mocca" zu übernehmen, doch Katrin Flemming kommt den beiden zuvor. Henrik ist am Boden zerstört und verlässt vorübergehend die Stadt. Nach seiner Rückkehr gesteht er Sandra seine Liebe, doch Sandra führt ihm vor Augen, dass sie ihn niemals lieben wird. Überraschend taucht Henriks beste Freundin Caroline Neustädter auf, mit der er seine Kindheit im SOS-Kinderdorf verbracht hat. Sie hilft ihm über seinen Liebeskummer hinweg.

Henrik beginnt als Tennislehrer zu arbeiten und lässt sich von seiner Kundin Constanze zum Sex hinreißen. Er ist geschockt, als sie ihn hinterher dafür bezahlt. Durch Constanze lernt Henrik Juliane Welker kennen, die ihm für Sex Geld bietet. Juliane behandelt ihn jedoch herablassend, bestimmt die Spielregeln, und lässt ihn schließlich fallen, als er ihr zu langweilig wird. Da er nach wie vor Geld benötigt, beschließt Henrik weiterhin als Callboy zu arbeiten. Nachdem sogar Katrin ihn engagiert hat, kündigt Leon Henrik die Freundschaft. Lediglich Caroline hält noch zu Henrik und versucht zu verhindern, dass er ins Rotlichtmilieu abrutscht. Letztendlich verscherzt es sich Henrik jedoch auch mit Caroline und unterschreibt einen Vertrag bei der skrupellosen Eva Worch.

Nachdem er mit Worchs Wagen einen Unfall gebaut hat, muss er seine Schulden abarbeiten. Caroline erkennt Worchs wahres Gesicht und versucht Henrik die Augen zu öffnen, doch er gerät immer weiter in die finanzielle Abhängigkeit. Als er unter Potenzproblemen leidet, greift Henrik zu Medikamenten, um seine Einkommensquelle zu sichern. Später findet er heraus, dass Worch Mädchen aus Osteuropa nach Deutschland einschleust und diese Mädchen zur Prostitution zwingt. Henrik stellt sich zum Schein auf Worchs Seite, um an weitere Informationen über den Menschenhandel zu kommen. Als er versucht, die Mädchen zu befreien, wird er von Worch des Verrats beschuldigt und eingesperrt.

Henrik kann Worch täuschen und den Verdacht auf ihren Handlanger Antonio lenken, wodurch er selbst Antonios Platz einnehmen kann. Er versucht die Frauen, darunter auch ein Mädchen namens Sveta, zu retten, doch dieser Plan geht schief und Henrik und Sveta werden von Worchs Männern verschleppt. Caroline, Tim, Paula und die Polizei schalten sich ein und können die beiden retten – doch Worch entkommt. Henrik will sein normales Leben wieder aufnehmen, doch dann kehrt Worch zurück. Zu allem Übel hat sich Sveta auch noch in Henrik verliebt. Er ahnt nicht, dass Sveta von Worch bedroht wird, damit sie ihn in eine Falle lockt. Mit Svetas Hilfe gelingt es Henrik endlich, Worch zu stellen und sie der Polizei zu übergeben. Als Sveta ohne Abschied in die Ukraine abreist, überkommen Henrik Zweifel, ob er nicht doch mehr für sie empfunden hat. Schweren Herzens muss er erkennen, dass es mehr der Wunsch nach Liebe war als echte Gefühle.

Einige Zeit später lernt Henrik Iris Cöster kennen und verliebt sich in die scheue Frau. Obwohl Iris erfährt, dass ihr Ehemann Alexander sie mit Caroline betrogen hat, will sie sich nicht von ihm trennen. Henrik kann dies nicht nachvollziehen und versucht ihr die Augen zu öffnen. Daher kommen sich Henrik und Iris bald näher. Nachdem er und Iris das erste Mal miteinander geschlafen haben, wähnt sich Henrik bereits im siebten Himmel, doch die ständige Konfrontation mit Alexander erschwert die Situation immens. Auch Iris’ Tochter Lucy kann Henrik nicht ausstehen. Als es Henrik zu bunt wird, fordert er Iris auf, endlich die Scheidung von Alexander einzureichen. Um ihre Beziehung zu festigen, möchte Henrik ein Kind mit Iris.

Nur zögerlich stimmt sie zu. In einem schwachen Moment schläft sie jedoch mit Alexander und befindet sich anschließend in einem wahren Gefühlschaos, da sie der festen Überzeugung ist, sowohl Henrik als auch Alexander zu lieben. Henrik kann damit nicht umgehen und flüchtet sich in ein Abenteuer mit Verena. Nachdem sich Henrik und Iris wieder versöhnt haben, stellt Iris fest, dass sie schwanger ist. Da sie jedoch sowohl mit Henrik als auch mit Alexander geschlafen hat, kommen beide Männer als potenzielle Erzeuger in Frage! Dies hält Iris allerdings streng geheim und behauptet, dass Henrik der Vater des Kindes ist. Nach und nach beginnt ihre Fassade jedoch zu bröckeln. Als Henrik erfährt, dass auch Alexander der Vater sein könnte, trennt er sich auf der Stelle von Iris. Als Iris eine Fehlgeburt erleidet, geht ihm der Verlust dennoch sehr nah.

Einige Monate später eröffnen Leon und Henrik das gemeinsame Restaurant "Mauerwerk". Zwischen den beiden kommt es jedoch bald zum Zerwürfnis, da sich Henrik von Leon ausgenutzt fühlt. Nachdem Henrik den Angestellten des "Mauerwerk" Diebstahl unterstellt hat, ist die Empörung bei allen groß. Auch Leon verliert angesichts von Henriks Paranoia und wachsenden Existenzängsten langsam die Geduld. Schließlich sieht Henrik ein, dass er einen Fehler begangen hat. In einer Nacht- und Nebelaktion verlässt er Berlin.

Letzte Aktualisierung: 07.10.2015