Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Fehler gefunden?

Martin Wiebe

Bild von Norman Kalle als Martin Wiebe aus der TV-Serie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten
© RTL
Darsteller:
Norman Kalle
Geburtsdatum:
7. August 1973 (Alter: 44)
Geburtsort:
Bremen
Körpergröße:
183 cm
Augenfarbe:
Blaugraugrün
Haarfarbe:
Dunkelblond
Verweildauer:
Folge 2079 (4. Oktober 2000) bis Folge 2524 (24. Juli 2002)
Kein Bild vorhanden
Kein Bild vorhanden.
Darstellerin:
Stephan Meyer-Kohlhoff
Geburtsdatum:
1962
Geburtsort:
Bremen
Körpergröße:
184 cm
Augenfarbe:
Grüngrau
Haarfarbe:
Blond
Verweildauer:
Folge 277 (5. Juli 1993) bis Folge 376 (23. November 1993)
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Gemeinsam mit seiner Schwester Barbara kommt Martin Wiebe nach Berlin und arbeitet zunächst in Peter Beckers Schreinerei, wo er sich verletzt und anschließend unter Rückenproblemen leidet. Als er Michael Gundlachs Schwester Annette Probst kennen lernt, verliebt sich Martin Hals über Kopf in sie. Gemeinsam verlassen die beiden die Stadt. Knapp sieben Jahre später kehrt Martin nach Berlin zurück und besucht dort seine Schwester Sonja, welche sich sehr über sein Erscheinen freut. Als sie herausfindet, dass Martin sein Geld als Juwelendieb verdient hat, will sich Sonja dies zum Nutzen machen. Sie verspricht einem Geschäftsmann den Diebstahl des Diadems der Familie di Montalban und soll dafür über eine Million DM erhalten. Martin versucht Sonjas Pläne zu durchkreuzen, da er sich inzwischen in Flo Spira verliebt hat. Als das Diadem von einem anderen Dieb gestohlen wird, rätseln Sonja und Martin, wer dahinterstecken könnte.

Zu Sonjas Verdruss nähern sich Martin und Flo einander an. Bald findet Martin heraus, dass Jo Gerner im Besitz des Diadems ist. Die beiden Männer wetten darum, ob Martin es schafft, Gerner das Schmuckstück abzunehmen. Nach einiger Zeit kann Martin das Diadem endlich sein Eigen nennen. Gleichzeitig gehen Flo und Martin eine feste Beziehung ein, doch Flo wird schmerzhaft an ihre Ehe mit Andy Lehmann erinnert und hat zunächst Probleme, sich nur wenige Monate nach Andys Tod auf einen anderen Mann einzulassen. Als Flo von Sonja erfährt, dass Martin das Diadem gestohlen hat, ist die Enttäuschung über seinen Betrug groß. Kurzerhand trennt sich Flo von Martin. Dieser lenkt sich von seinem Liebeskummer ab, indem er für kurze Zeit die Leitung eines Horrorhotels übernimmt.

Wenig später erhält Martin Besuch von seiner Ex-Geliebten Constanze Berger, welche ebenfalls als Juwelendiebin arbeitet. Als Xenia eine Auktion zugunsten der "Chris-Bohlstädt-Stiftung" veranstaltet, möchte Constanze dort zuschlagen und den zum Verkauf freigegebenen Schmuck stehlen. Martin versucht Constanze von ihrem Plan abzubringen, hat damit jedoch keinen Erfolg. Als der Schmuck plötzlich verschwunden ist, hält Xenia Martin für den Dieb und alarmiert die Polizei, woraufhin Martin verhaftet wird. Durch Gerners Hilfe wird Martin nach einiger Zeit auf Kaution entlassen. Obwohl beide stets viel für einander empfinden, gelingt es Flo und Martin im Anschluss nicht, sich zu versöhnen.

Da Martin drei Jahre Haft erwarten, versucht Flo den Richter zu bestechen. Daraufhin erkennt Martin, wie viel er Flo stets bedeutet. Die beiden finden erneut zusammen und wollen die wenige Zeit, die ihnen bis zu Martins Verurteilung noch bleibt, nutzen. Als sie erfahren, dass Martin zu großer Wahrscheinlichkeit keine Bewährungsstrafe erhalten wird, planen Martin und Flo ihre gemeinsame Flucht aus Deutschland. Am Flughafen machen beide jedoch einen Rückzieher und beschließen, den Prozess gemeinsam durchzustehen. Wider Erwarten wird Martin zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Flo und Martin blicken daraufhin zufrieden in eine gemeinsame Zukunft.

Einige Zeit später macht Flo Martin einen Heiratsantrag. Als Sonja davon erfährt, will sie alles tun, um die Hochzeit ihres Bruders und ihrer Erzfeindin zu verhindern. Martin und Flo wollen vor ihrer Hochzeit nach Mauretanien fliegen. Sonja sorgt dafür, dass Martin einen späteren Flug als Flo nehmen muss. In der Zwischenzeit stürzt Flo mit dem Fallschirm ab und bleibt in der Wüste verschollen. Sie wird von Beduinen gefunden, welche sie gesund pflegen, doch Flo hat ihr Gedächtnis verloren. Währenddessen suchen Martin, Xenia und Sonja nach Flo. Als Sonja Flo findet, redet sie ihr ein, dass Martin sie umbringen wolle und sie sich vor ihm verstecken müsse. Flo glaubt ihr und will daher bei den Beduinen bleiben. Sie bindet ihr Halstuch, das Martin wenig später findet, an einen Baum und reitet auf einem Pferd in den Sonnenuntergang. Während Sonja von ihrem schlechten Gewissen geplagt wird, leiden Martin und Xenia unter Flos vermeintlichem Tod.

Ein halbes Jahr später kehrt Flo plötzlich nach Berlin zurück. Sie leidet jedoch stets unter Gedächtnisverlust und versucht in ihr altes Leben zurückzufinden. Flo erfährt von Coras und Leons Hochzeitsfeier im "Daniels" und macht sich auf den Weg dorthin. In der Bar begegnet sie Sonja, die sie ins Hinterzimmer verschleppt. Es kommt zu einem Kampf zwischen den beiden Frauen, in dessen Zuge ein Brand ausbricht. Sonja schlägt Flo bewusstlos und will Martin überreden, die Stadt zu verlassen, doch dann sieht Martin Flo. Schließlich explodiert eine Gasflasche und das "Daniels" wird durch eine Feuerwalze verwüstet. Während Sonja in den Trümmern stirbt, fallen sich Flo und Martin glücklich in die Arme. Flo freut sich, ihre Freunde wiederzusehen, doch Martin möchte eine Stelle in München annehmen. Nach erstem Zögern beschließt Flo, ihn zu begleiten. Daher nehmen die beiden nur wenig später Abschied und verlassen die Stadt.

Letzte Aktualisierung: 06.09.2015