Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Fehler gefunden?

Till "Bommel" Kuhn †

Bild von Merlin Leonhardt als Till "Bommel" Kuhn aus der TV-Serie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten
© RTL
Darsteller:
Merlin Leonhardt
Geburtsdatum:
25. August 1988 (Alter: 28)
Geburtsort:
Karlsruhe
Körpergröße:
174 cm
Augenfarbe:
Blau
Haarfarbe:
Blond
Verweildauer:
Folge 4951 (9. März 2012); Folge 5070 (30. August 2012) bis Folge 5555 (11. August 2014); Folge 5652 (30. Dezember 2014); Folge 6070 (24. August 2016) bis Folge 6178 (25. Januar 2017)
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Till "Bommel" Kuhn ist ein freiheitsliebender Student, der zunächst als Freund von Tanja Seefeld ins Seriengeschehen eingeführt wird. Später hat er eine kurze Affäre mit Tanjas Schwester Lilly. Bommel freundet sich mit Zac Klingenthal an und gemeinsam richten die beiden allerlei Chaos an. Als sie eine Hanfplantage anbauen, werden sie von der Polizei entdeckt. Zur Strafe müssen sie Sozialstunden ableisten und Müll sammeln. Als Katrin Flemming Selbstmord begehen und von einem Häuserdach springen will, rettet Bommel sie vor dem sicheren Tod. Obwohl die beiden aus komplett verschiedenen Welten stammen, kommen sie sich immer näher und gehen nach einer Weile eine feste Beziehung ein. Ihre Liebe zerbricht jedoch, da Katrin ihre intriganten Wesenszüge nicht ablegen kann. Bommel ist von ihr zutiefst enttäuscht und verlässt die Stadt.

Knapp zwei Jahre später kehrt Bommel in den Kiez zurück. Er arbeitet fortan als Postbote und begegnet sogleich auch wieder Katrin, die aber ihren Ex-Mann Jo Gerner ein zweites Mal heiraten will. Bommel wiederum hat inzwischen eine neue Freundin namens Sarah. Katrin und Bommel können sich allerdings nicht gegen ihre Gefühle wehren. Nachdem Katrin Gerner vor dem Altar stehen gelassen hat, nehmen Katrin und Bommel ihre Beziehung wieder auf und sind glücklich wie nie zuvor. Bald ziehen jedoch dunkle Wolken auf: Bei einer Untersuchung im Krankenhaus wird festgestellt, dass Bommel am Lancaster-Syndrom leidet, was bedeutet, dass sein gesamter Körper langsam gelähmt wird. Die Krankheit schreitet schnell voran.

Obwohl Katrin und auch seine Freunde fieberhaft nach einem Medikament suchen, schließt Bommel mit seinem Leben ab. Während einer Reise mit Katrin nach Schweden verschlechtert sich sein Zustand so sehr, dass er den Freitod wählt. In der Nacht verlässt Bommel die Ferienhütte, schluckt Betäubungsmittel und geht ins Meer. Die am Boden zerstörte Katrin findet am nächsten Morgen nur noch seine Schuhe und seine Jacke am Strand.

Letzte Aktualisierung: 26.01.2017