Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Fehler gefunden?

Verena Koch †

Bild von Susan Sideropoulos als Verena Koch aus der TV-Serie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten
© RTL
Darstellerin:
Susan Sideropoulos
Geburtsdatum:
14. Oktober 1980 (Alter: 37)
Geburtsort:
Hamburg
Körpergröße:
160 cm
Augenfarbe:
Blau
Haarfarbe:
Blond
Verweildauer:
Folge 2179 (28. Februar 2001) bis Folge 2205 (6. April 2001); Folge 2434 (14. März 2002) bis Folge 4803 (12. August 2011)
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Die blonde Verena Koch stammt aus München. Sie ist eine attraktive Geschäftsfrau und leitet eine Reihe von Modegeschäften, die ihrem Vater gehören. Als sie zum ersten Mal nach Berlin kommt, wohnt sie bei Sonja Wiebe. Diese verspricht sich dadurch geschäftliche Beziehungen zu Verenas Vater. Verena findet dies jedoch heraus und führt Sonja so lange an der Nase herum, bis dieser der Kragen platzt. Sie setzt Verena kurzerhand vor die Tür. Verena findet jedoch schnell eine neue Bleibe: Sie zieht zu Kai Scholl und Marie Balzer in die Wohngemeinschaft. Als Kai aus Versehen ein Backblech auf den Kopf fällt, behauptet Verena spaßeshalber, sie habe während seines Blackouts mit Kai geschlafen. Kai glaubt ihr und beichtet Marie seinen Seitensprung. Diese ist so verletzt, dass sie sich auf der Stelle von Kai trennt. In Verena kommen Schuldgefühle auf, so dass sie die Sache aufklärt und Kai und Marie miteinander versöhnt. Anschließend verlässt sie die Stadt und kehrt nach München zurück.

Nach ungefähr einem Jahr erscheint Verena erneut in Berlin. Sie beschließt länger in der Stadt zu bleiben und nimmt sich ein Zimmer im "Fasan". Verena hat zunächst eine kurze Affäre mit Leon Moreno und steigt dann als zweite Geschäftsführerin bei "Kais Korner" ein. Nach Kais Tod leitet sie den Laden eine Weile alleine, verkauft ihn dann aber an den Türken Deniz Ergün. Verena beginnt sich für Deniz zu interessieren und schläft mit ihm, doch sie will weder sich noch ihm eingestehen, dass sie sich wirklich in ihn verliebt hat. Daher hält sie ihn deutlich auf Distanz. Deniz spielt ihr daraufhin vor, auch mit Verenas bester Freundin Sandra Lemke eine Affäre zu haben, worüber sich Verena aufregt. Bei den Renovierungen für das "Mocca" kommen sich Verena und Deniz wieder näher, doch noch immer spielt Verena die Unnahbare. Deniz hat wiederum große Probleme, sich mit Verenas leichtfüßigem Lebensstil zu arrangieren.

Mit ihrem Verhalten treibt Verena Deniz geradewegs in Sandras Arme, die sich inzwischen Hals über Kopf in Deniz verliebt hat. Verena hat zwar bald das Gefühl, dass Deniz eine andere Geliebte haben könnte, doch sie ahnt beim besten Willen nicht, dass es sich dabei um Sandra handelt. Als Deniz ihr ins Gesicht sagt, dass er sich in eine andere Frau verliebt hat, stellt Verena Nachforschungen an. Schritt für Schritt nähert sie sich der Wahrheit. Als sie schließlich erkennt, dass nur Sandra Deniz’ neue Freundin sein kann, platzt sie vor Wut und schmiedet Intrigen gegen das junge Glück. Als sie damit keinen Erfolg hat, fährt sie zu Marie ins Kloster. Anderthalb Monate später kehrt Verena zurück – doch ihren Hass hat sie immer noch nicht begraben. Erst nachdem Sandra ihr ungeborenes Kind verloren hat, sieht Verena ein, dass sie einen Fehler begangen hat. Sie versöhnt sich schließlich mit ihrer ehemals besten Freundin.

Auch beruflich wagt Verena einen Neuanfang: Sie erhält eine Stelle in der Werbeagentur "Sisters". Zunächst arbeitet sie dort nur als Empfangsdame, doch aufgrund ihrer guten Ideen bindet der Geschäftsführer Clemens Richter sie in einige Projekte ein. Er stellt sie als Trainee ein und bittet sie, ein Studium zu absolvieren. Dies ist allerdings nicht möglich, da Verenas Schulausbildung nicht ausreicht. Diese Tatsache verschweigt sie Clemens jedoch und versucht stattdessen ein Abschlusszeugnis zu fälschen. Als ihr Schwindel auffliegt, gibt Clemens Verena eine zweite Chance: Sie soll ihr Abitur nachholen und nebenbei in der Agentur arbeiten.

Nach einer leidenschaftlichen Affäre mit Jonas Vossberg geschieht etwas, womit Verena nie im Leben gerechnet hätte: Sie verliebt sich ernsthaft in einen Mann – und zwar in niemand Geringeren als Vincent Buhr. Als der ihre Liebe nicht erwidert, flüchtet sie sich in eine Scheinbeziehung mit Henrik Beck, um Vincent eifersüchtig zu machen. Nachdem Elisabeth Meinhart sich von Vincent getrennt hat, tröstet er sich mit Verena und reimt sich zusammen, dass sie in ihn verliebt ist. Doch Verena will ihm ihre Gefühle nicht gestehen und baut sich ein Lügengebäude auf. Nach einiger Zeit bemerkt Vincent, dass er sich in Verena verliebt hat, doch bevor er ihr seine Liebe gestehen kann, beginnt diese eine Affäre mit ihrem Kunden Casimir von Leibhold.

Schließlich nimmt Verena sogar Casimirs Heiratsantrag an. Vincent gesteht ihr seine Liebe, doch Verena will nichts mehr von ihm wissen und entscheidet sich für den Reichtum, den Casimir ihr bieten kann. Zur Hochzeit bekommt Verena von ihm eine wertvolle Kette geschenkt, die Katrin Flemming von zwei Gaunern stehlen lassen will. Vincent bemerkt dies und will Verena von ihnen retten, weshalb er Verena kurzerhand entführt. Verena ist wütend und will alleine in die Stadt zurücklaufen, fällt dabei jedoch den Bösewichten in die Hände. Nachdem Vincent sie gerettet hat, gestehen sich die beiden ihre Liebe und Casimir gibt Verena frei.

Katrin wird Verenas neue Chefin bei "Sisters" und erpresst Verena und Vincent mit der Tatsache, dass Vincent und Elisabeth eine Scheinehe eingegangen sind. Hinter Katrins Rücken wollen sich Verena und Vincent mit einer eigenen Agentur selbständig machen und Kunden von "Sisters" übernehmen. Katrin kommt dahinter und macht den beiden einen Strich durch die Rechnung: Sie entlässt Verena und erstattet Anzeige gegen Vincent, so dass ihm die Abschiebung droht. Vincent und Verena sehen den Prozess als aussichtslos. In seiner Verzweiflung gibt Vincent Katrin eine Ohrfeige, nachdem sie ihn erneut provoziert hat. Verena macht sich an den Staatsanwalt Wilke heran, um herauszufinden, was er gegen Vincent in der Hand hat. Wilke macht Verena Avancen, doch dann fliegt ihr Spiel auf. Vor Gericht sagt Katrin überraschend für Vincent aus – allerdings nur aus dem Grund, um ihren Ex-Freund Leon zurückzugewinnen.

Vincent wird freigesprochen und erhält zudem einen neuen Architekturauftrag. Trotz Verenas Warnungen nimmt er Katrins Angebot an, mit ihr ein großangelegtes Hotelprojekt zu planen. Dieses soll schließlich mitten im Kiez errichtet werden, wodurch das "Mocca" und alle umliegenden Häuser vom Abriss bedroht sind. Verena und ihre Freunde sehen nicht tatenlos zu und verhindern den Hotelbau. Nach der Schließung von "Sisters" will Verena endlich das Abitur bestehen. Da sie jedoch in Mathematik schwächelt, gibt Sebastian Winter ihr Nachhilfe. Daraus entwickelt sich eine leidenschaftliche Affäre, doch Verena ist fest entschlossen, bei Vincent zu bleiben und diesen sogar zu heiraten. Sie kann ihre Finger jedoch nicht von Sebastian lassen und schläft weiterhin mit ihm. Bald überrascht Vincent Verena mit einer neuen Wohnung und der Nachricht, dass seine Scheidung mit Elisabeth rechtskräftig ist: Einer Heirat steht nun nichts mehr im Wege. Doch Sebastian ist sich sicher, dass Verena Vincent gar nicht heiraten möchte. Schließlich erfährt Vincent von der Affäre zwischen Verena und Sebastian, doch Verena versucht es abzustreiten und drängt auf eine Blitzhochzeit. Die beiden brechen nach Dänemark auf, doch Sebastian folgt ihnen und die Hochzeit platzt daraufhin.

Vincent und Verena wagen zwar einen Neuanfang, doch insgeheim spüren beide, dass ihre Beziehung keine Zukunft hat. Vincent geht schließlich alleine nach London und Verena versucht ihr Leben neu zu ordnen. Als Vincent einige Monate später zurückkehrt, hat er sich der Sekte "Conception" angeschlossen. Verena steht dem Ganzen skeptisch gegenüber und versucht Sandra aus den Fängen der Sekte zu befreien, was ihr schließlich auch gelingt. Verena nimmt ihre Arbeit beim "Morgenecho" auf. Nachdem sie ihre Affäre mit Sebastian endgültig beendet hat, schläft sie mehrmals mit ihrem neuen Arbeitskollegen Alexander Cöster. Einige Zeit später verspürt sie erneut Gefühle für Leon, verdrängt diese jedoch. Umso wütender ist sie, als Leon mit Sandra schläft und schließlich eine lose Beziehung mit ihr eingeht. Frustriert schläft Verena daraufhin mit Sandras Ex-Freund Marc Hansen und die beiden beschließen wenig später, sich Sandra und Leon als glückliches Paar zu präsentieren, um die beiden eifersüchtig zu machen. Während der Plan bei Leon nicht fruchtet, merkt Sandra bald, dass sie noch immer Gefühle für Marc hat. Sie trennt sich von Leon und kehrt zu Marc zurück. Verena kündigt Sandra die Freundschaft. Zu einer Versöhnung kommt es nicht mehr, da Sandra und Marc kurz darauf die Stadt verlassen.

Während Leon in Thailand verweilt, schläft Verena mit Henrik und stürzt sich ins Partyleben, um neue Männer kennen zu lernen. Dabei gerät sie jedoch an den zwielichtigen Vocke, der sie nach einer wilden Nacht komplett ausraubt. Da sie sich daraufhin in ihrer eigenen Wohnung nicht mehr sicher fühlt, zieht sie kurzerhand zu Paula Rapf in die Wohngemeinschaft. Das Zusammenleben der beiden vollkommen unterschiedlichen Frauen gestaltet sich jedoch als äußerst schwierig. Gemeinsam mit Paulas und Leons Hilfe schafft es Verena, Vocke dingfest zu machen. Kurz darauf kommt es zwischen Leon und Verena zu einer erneuten Annäherung. Verena ist jedoch gekränkt, als sie erfährt, dass Leon sie lediglich als "blondes Betthäschen" ansieht. Später lässt sich Verena auf eine Affäre mit Tayfun Badak ein. In den Folgemonaten steht Verena nun zwischen den beiden Männern und kann sich lange Zeit nicht entscheiden. Eines Tages kommt es zwischen Leon und Tayfun zu einem Kampf im "Spätkauf", in dessen Zuge sich Leon eine Verletzung zuzieht. Wenig später bricht er im "Mauerwerk" zusammen und stürzt die Treppe hinunter. Fortan kann er seine Beine nicht mehr spüren. Verena versucht ihm eine Stütze zu sein, stößt dabei jedoch immer wieder an ihre eigenen Grenzen. Dennoch meistern Leon und Verena alle Hürden und heiraten schließlich. Zudem überrascht Leon seine Braut mit der Neuigkeit, wieder stehen zu können. Weiterhin stellt Verena fest, dass sie schwanger ist. Einige Monate später bringt sie den gemeinsamen Sohn Oskar zur Welt.

Kurz nach der Geburt erscheint der jugendliche Vince Köpke in Berlin, der Leons Nähe sucht und diesem schließlich offenbart, dass er sein Sohn ist. Leon fällt aus allen Wolken. Ein Vaterschaftstest beweist schließlich, dass Vince mit seiner Behauptung Recht hat. Leon beschließt, Vince zu unterstützen und ihm eine Ausbildungsstelle im "Mauerwerk" zu geben. Verena darf jedoch nichts von seiner Vaterschaft erfahren. Zu allem Übel hat Leon plötzlich wieder Probleme mit seinen Beinen und muss für zwei Monate in Therapie. In Leons Abwesenheit findet Verena durch Zufall heraus, dass Vince Leons Sohn ist. Sie ist außer sich, dass Leon diese Tatsache so lange vor ihr verschwiegen hat, und muss sich zudem mit dem Jugendamt auseinandersetzen. Als Leon aus der Reha zurückkehrt, bricht die Wut und Enttäuschung aus Verena heraus. Schließlich ohrfeigt Verena Vince sogar. Leon lässt seinen Frust über den Ehestreit mit Verena an Vince aus. Schließlich glaubt Leon sogar, dass es besser wäre, wenn Vince nicht bei ihnen leben würde. Nach einer Weile raufen sich Leon und Verena jedoch zusammen und beschließen, Vince in ihre Familie aufzunehmen.

Verena möchte wieder arbeiten und besucht eine Fortbildung in London. Zurück in Berlin erhält sie eine Stelle als Bloggerin in einem Schuhportal. Ihr 30. Geburtstag stürzt Verena in eine Sinnkrise, da sie Angst vor dem Älterwerden hat. Leon und ihre Freunde bereiten ihr jedoch eine wunderbare Überraschungsparty. Auf dem Weg zu einer Schuhmesse bleibt Verenas Auto in einem dunklen Straßenabschnitt stehen. Als sie aussteigt, um ein Warndreieck aufzustellen, kommt Philip Höfer um die Kurve und fährt sie an. Der verzweifelte Philip bringt Verena sofort ins Krankenhaus, doch jede Hilfe kommt zu spät: Verena stirbt an ihren Verletzungen.

Letzte Aktualisierung: 01.12.2016