Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Fehler gefunden?

Xenia di Montalban

Vollständiger Name: Prinzessin Xenia di Montalban

Bild von Mia Aegerter als Xenia di Montalban aus der TV-Serie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten
© RTL
Darstellerin:
Mia Aegerter
(Myriam Aegerter)
Geburtsdatum:
9. Oktober 1976 (Alter: 41)
Geburtsort:
Freiburg (Schweiz)
Körpergröße:
166 cm
Augenfarbe:
Grün
Haarfarbe:
Braun
Verweildauer:
Folge 2032 (28. Juli 2000) bis Folge 2537 (12. August 2002); Folge 2657 (5. Februar 2003) bis Folge 2689 (21. März 2003)
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Die adelige Xenia di Montalban ist Flo Spiras Cousine und nistet sich eines Tages aus heiterem Himmel bei Flo ein. Schon bald hegt die versnobte Prinzessin den Verdacht, dass mit Flo und ihrem Mitbewohner Peter Becker etwas nicht stimmt. Sie ahnt jedoch beim besten Willen nicht, dass die beiden regelmäßig Drogen nehmen. Um ihr Geheimnis zu wahren, veranlasst Flo, dass Xenia zu Chris Bohlstädt ins Atelier zieht. Da sich das Zusammenleben von Chris und Xenia äußerst schwierig gestaltet, beschließt Chris, dass entweder er oder Xenia die Wohnung verlassen muss. Kurz darauf entdeckt Chris ein Hausboot und möchte es kaufen, doch er besitzt nicht genügend Geld. Daher bittet er Xenia um eine Anleihe. Er hat jedoch nicht damit gerechnet, dass Xenia das Hausboot nun ebenfalls kaufen will. Da keiner der beiden freiwillig auf das Boot verzichten möchte, liefern sich Chris und Xenia einen Kampf mit harten Bandagen. Erst als Xenia zu ertrinken droht und von Chris gerettet werden muss, legen sie ihren Streit bei und beschließen, fortan gemeinsam auf dem Boot zu wohnen.

Einige Zeit später taucht die Amerikanerin Tiffany Bankett auf, welche sich als die Cousine des Bootsbesitzers Jeff entpuppt. Chris gibt sich als Jeff aus und umgarnt Tiffany, welche sich prompt in Chris verliebt. Als auch Chris Gefühle für Tiffany entwickelt, erkennt Xenia, dass sie sich in Chris verliebt hat. Sie kocht vor Eifersucht und klärt Tiffany über Chris’ wahre Identität auf. Tiffany ist enttäuscht und reist kurze Zeit später ab. Zuvor schenkt sie Chris und Xenia das Hausboot, welche es auf den Namen "Tiffany" taufen. Chris und Xenia gestehen einander ihre Gefühle und gehen eine feste Beziehung ein. Ihre unterschiedliche soziale Herkunft belastet das Liebesglück jedoch, da der grobschlächtige Chris nicht weiß, wie er sich in der Adelswelt zu benehmen hat. Zudem versucht Xenia vor ihrer Familie zu verheimlichen, dass Chris als Fahrradkurier arbeitet. Nach einem schlimmen Streit trennt sich Chris von Xenia. Es dauert jedoch nicht lange, bis sich die beiden versöhnen. Einige Zeit später findet Chris’ Schwester Charlotte heraus, dass Chris nicht lesen und schreiben kann. Sie hilft Chris dabei, seinen Analphabetismus vor Xenia zu verbergen. Erst später erfährt Xenia die Wahrheit und zeigt sich zu Chris’ Erstaunen äußerst verständnisvoll. Chris beschließt daraufhin, einen Schreib- und Lesekurs zu besuchen. Nach seiner ersten Unterrichtsstunde wird Chris vor Xenias Augen von Inka Berent erschossen.

Xenia vergräbt sich in ihrer Trauer und beginnt zu schlafwandeln, wodurch sie eines Nachts beinahe vom Hausboot ins Wasser fällt. Beim Gläserrücken will Xenia mit Chris in Verbindung treten und erhält eine vermeintliche Botschaft ihres verstorbenen Freunds: Das Wort "Sommer". Zunächst weißt sie nicht, was sie mit diesem Hinweis anfangen soll, bis sie erfährt, dass Chris’ Lehrer mit Nachnamen Sommer heißt. Nach einem Gespräch mit Herrn Sommer beschließt Xenia, in Chris’ Namen eine Stiftung für Analphabeten zu gründen. Einige Monate kommt Flo scheinbar ums Leben, was Xenia erneut in ein tiefes Loch stürzt. Als sie Ben Bachmann kennen lernt, fühlt sie sich auf Anhieb zu ihm hingezogen, doch die schmerzhaften Erinnerungen an Chris verfolgen sie nach wie vor. Daher will sie sich nicht auf einen neuen Mann einlassen und stößt Ben vor den Kopf. Nach einiger Zeit erkennt Xenia jedoch, dass sie die Erinnerungen an Chris hinter sich lassen und an die Zukunft denken muss. Nach einigen Missverständnissen finden Xenia und Ben schließlich zueinander und genießen ihr Liebesglück. Überstürzt reist Xenia nach Liechtenstein, um dort ihre kranke Mutter zu besuchen. Nach einigen Wochen schickt sie Ben eine E-Mail, in der sie schreibt, dass sie sich in einen anderen Mann verliebt hat und vorerst nicht nach Berlin zurückkehren wird.

Einige Monate später steht Xenia plötzlich vor Bens Tür und bittet ihn um Entschuldigung. Er kann ihr vorerst nicht verzeihen und geht ihr aus dem Weg, doch schließlich erkennt er, dass er Xenia noch immer liebt. Die beiden werden daraufhin erneut ein Paar und planen ihre Hochzeit. Doch kurz vor der Trauung macht Xenia einen Rückzieher und lässt Ben an Standesamt sitzen. Sie verlässt Berlin Hals über Kopf und kehrt nicht mehr zurück.

Letzte Aktualisierung: 06.09.2015