Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Fehler gefunden?

Die besten Sprüche aus der Serie

Zitate aus dem Jahr 2017

Mesut und Anni reden über Jule.
Mesut: "Deine Schwester..."
Anni: "Meine Halbschwester, bitteschön!"
Mesut: "Ja, deswegen ist sie ja auch nur halb so zickig wie du."

Zitate aus dem Jahr 2016

Selma schwärmt von Jonas.
Anni (über Jonas): "Der hat dich gedisst und hat dich wie Krätze behandelt, hast du das schon vergessen?"
Selma: "Aber jetzt ist es anders!"
Anni: "Wieso? Weil er so gut küssen kann?!"

David: "Sie kennen doch diese Bauklötzchen, die man Stück für Stück auseinanderzieht, bis der Turm zusammenbricht... genau das wird mit euch passieren."
Jo: "Sie sollten dringend einen Psychologen aufsuchen. Der rückt Ihnen Ihre Klötzchen Stück für Stück wieder zusammen."

Anni sichert Katrin ihre Unterstützung im Kampf gegen David zu.
Katrin: "Danke."
Anni: "Wow. Das ist das erste Danke in drei Monaten. Bisschen dürftig dafür, dass ich zwei Mal eine Leiche für Sie versenkt habe."
Katrin: "Was haben Sie denn erwartet? Eine Konfettiparade?"

Katrin: "Frau Brehme, wo ist die Leiche? Wir hatten eine Abmachung: Keine Alleingänge!"
Anni: "Die Abmachung hatten Sie doch schon gebrochen, bevor Sie sie fertig ausgeprochen hatten!"

Gerner (zu David): "Humpeln Sie mir aus den Augen!"

Roberto: "Habt ihr auch Primitivo?"
Mesut (durch das Telefon abgelenkt): "Was?"
Roberto: "Primitivo!"
Mesut: "Alter, du fängst dir gleich eine!"
Roberto: "Das ist ein Rotwein."

Emily und Jasmin freuen sich über ihre gelungene Intrige gegen Roberto.
Emily: "Unser Detektiv-Club hat noch gar keinen Namen."
Jasmin: "Wir wäre es mit Die 2 Ausrufezeichen?"

Elena: "Anscheinend bin ich gerade die meistgehasste Person im Kiez."
Gerner: "Bild dir mal nichts ein, diesen Titel beanspruche immer noch ich!"

Zitate aus dem Jahr 2015

Jo (zu Katrin): "Falls du mich sprechen willst, ich bin da. Falls du wieder ein Aufnahmegerät platzieren willst, solltest du ein anderes Mal wiederkommen."

Elena: "Wo war Chucho?"
Jo: "Johanna hat ihn gefunden... und sich ausgeliehen."
Elena: "Und ich dachte schon, irgendwer hätte ihn geklaut."
Jo: "Dieses Wort wollte ich eigentlich umgehen."

Pia denkt über die Affäre zwischen Emily und David nach.
Pia: "Wenn ich mir vorstelle, wie er dich anfasst..."
Emily: "Man, dann stell’s dir halt nicht vor!"

Katrin (zu Jo): "Wenn du mit jemandem reden willst, such dir doch jemanden, der das auch mit dir will."

Zitate aus dem Jahr 2014

Mieze (über Jonas): "Der Typ ist ja so was von Panne."
Vince: "Nur ein bisschen verknallt, würde ich sagen."
Mieze: "Der bringt sogar Müll für mich runter. Ich glaube, das wird mein neuer Sklave."

Nele ist eifersüchtig auf Mesuts Date, mit dem er sich am Abend im "Mauerwerk" trifft.
Nele: "Was die kann, kann ich schon lange."
Jasmin: "Das ist die richtige Einstellung!"
Nele: "Ich geh da heute Abend hin."
Jasmin: "Das ist die falsche Einstellung!"

Dominik ist sich unsicher, ob er Elena anrufen soll.
Dominik: "Wie, jetzt oder wie?"
Tuner: "Naja, später ist es auch beschissen!"

Sophie: "Da wir ja zukünftig öfter miteinander zu tun haben werden, wäre es schön, wenn Sie zur Eröffnungsparty von MT kommen würden. Sie sind schließlich die Gründerin."
Katrin: "Richtig, ich bin die Gründerin. – Und deshalb möchte ich mit dem Blättchen, was sie rausgeben, nichts zu tun haben."

Zitate aus dem Jahr 2013

Mesut kauft die Namensrechte für das Mauer-Flower-Festival für 15.000 Euro.
Tayfun: "Wo hast du denn 15.000 Euro her?!
Mesut: "Na von dir."

Jasmin: "Frauke Ludowig will ein Interview mit uns machen!"
Kurt: "Frau who?"

Zac: "Soll ich mich dumm stellen?"
Gerner: "Seien Sie einfach Sie selbst. Dann reicht das schon."

Dominik: "Alles okay?"
Tuner: "Nee, nicht mehr."
Dominik: "Warum, ist was passiert?"
Tuner: "Ja, du bist gekommen."

Kurt: "Hip-Hop ist scheiße!"
Frauke Ludowig: "Aber die Deutschen mögen Hip-Hop."
Kurt: "Na und, die Deutschen mögen ja auch David Hasselhoff."

Zitate aus dem Jahr 2012

Lilly: "Kannst du mich im Klo runterspülen?"
Maren: "Sorry, Schatz, keine Kippen, keine Binden, keine Töchter!"

Katrin (zu Jo): "Siehst du, das ist der Unterschied zwischen uns beiden! Ich habe nach unserer Trennung wieder Spaß und Erfolg... und du neue Möbel!"

Gerner: "Ich will Sie schminken!"
Hakan: "Bist du pervers?"
Gerner: "Ich werde Sie so schminken, dass Sie wie eine Leiche aussehen."
Hakan: "Du BIST pervers!"

Tuner und Jo Gerner spielen zusammen Playstation.
Jo: "Wieso lande ich denn ständig in der blöden Pflanze?"
Tuner: "Sie müssen B gedrückt halten, damit sie um die Kurve sliden können."
Jo guckt ihn blöd an, während Loser auf dem Bildschirm erscheint.
Jo: "Und was ist jetzt schon wieder los?"
Tuner: "Ich weiß nicht, wie ich Ihnen das sagen soll... Sie haben verloren."
Jo: "Ah..."

Ayla: "Man, mit dem Kleid meiner Oma kann ich den ganzen Saal schmücken!"
Pia: "Spart zumindest die Deko."

Zac (zu Lilly, die bei einem Feuer auf einer Party fast gestorben wäre): "Die Party war ja nicht so der Burner für dich."

Emily (zu Ayla): "Es gibt die Abenteurer und die Bausparer. Die Abenteurer erobern die Welt, die Dausparer... erobern Philip."

Zitate aus dem Jahr 2011

Tuner (nachdem er von Verenas Tod erfahren hat): "Das Leben ist doch scheiße."
John: "Tod ist scheiße, Tuner, Leben nicht!"

Tanja stellt Kurt ihren Freunden vor.
Tanja: "And this is my little sister Lilly."
Kurt starrt Lilly lange an.
Lilly: "Don’t worry. I have my own dad."

Gerner: "Wissen sie, was ich an ihnen so mag, Cöster?"
Alexander: "Nein."
Gerner: "Ich auch nicht."

Jo kommt ins Vereinsheim.
Jo: "Dominik, wollen wir was essen gehen?"
Dominik: "Wieso? Hast du noch nichts gegessen?"
Jo: "Doch. Katrin hat gekocht!"

Zitate aus dem Jahr 1996

Jörg: "Sag mal, hast du keine normalen Schuhe dabeI?"
Tina: "Ich wusste nicht, dass man sich für eine Rallye als Vogelscheuche verkleiden muss."

Die betrunkene Barbara torkelt bei der Rallye hinter den anderen her.
Leon: "Mit Barbara haben wir eine absolute Niete gezogen."
Charlie: "Der Klotz am Bein vermasselt uns noch alles."
Leon: "Hey, ich hab mir die Humpeltante nicht ausgesucht."

Nataly: "Also irgendwas stimmt hier nicht."
Tina: "Was ist denn jetzt schon wieder los?"
Nataly: "Laut Plan müssen wir genau in diese Richtung."
Tina: "Madame Superschlau... was glaubst du, warum hier der Wegweiser steht."
Nataly: "Aber auf dem Plan steht eindeutig..."
Tina: "Eindeutig ist nur, dass du dich irrst! Du willst es nur nicht zugeben."

Zitate aus dem Jahr 1993

Marina: "Meine Mutter hat gesagt, es schadet der Gesundheit, wenn man alles in sich reinfrisst."
Karsten: "Hat sie dir auch gesagt, dass du irgendwann mal deine Klappe halten solltest?"

Marina serviert Patrick eine Tasse Kaffee und plempert dabei.
Marina: "Ist doch alles zum Kotzen! Aber dir ist es doch scheißegal, wie's mir geht!"
Patrick: "Ich wollte eine Tasse Kaffee. In der Tasse und nicht um die Tasse herum. Deine Lebensgeschichte wollte ich schon gar nicht hören."

André: "Lass uns mal über mein Honorar reden."
Lilo: "Mit 20 Mille kannst du schon rechnen."
André: "Da waren doch mal ganz andere Summen im Spiel! Für 20 Mille die ganzen Risiken für anderthalb Jahre?"
Lilo: "Ich habe mit Frau Meinhart ein paar Rechnungen offen... die sind so alt, da kommt es mir auf Zeit und Geld gar nicht so an."

Elisabeth hat Probleme mit einem Mädchen im "Domi-Ziel".
Elisabeth: "Gina, warum lügst du mich an?"
Gina: "Lassen Sie mich los, Sie dürfen mich nicht schlagen!"
Elisabeth: "Bist du wohl still! Ich wollte dich nicht schlagen."
Gina: "Doch, Sie wollten mich schlagen. Das sag ich dem Herrn Daniel!"
Elisabeth: "Oh ja, das ist eine sehr gute Idee. Bitte tu das. So wie ich Herrn Daniel nämlich kenne, hat er im Gegensatz zu mir keine Hemmungen einer frechen Kröte eine zu scheuern, wenn sie ihm ins Gesicht lügt!"

Marina: "Wartest du etwa auf diesen André?"
Tina: "Was könnte dich das angehen?"
Marina: "Tja, im Prinzip gar nichts, aber wenn ich mir so überlege, wie du mit deinen Freunden umspringst... vielleicht sollte man ihn warnen."
Tina: "Da spricht der Neid der Besitzlosen."
Elke: "Darf ich oder störe ich?"
Marina: "Bitte sehr. Aber pass auf, dass sie dich nicht beißt. Dafür gibt es nämlich noch kein Gegengift."

Marina: "Haben Madame noch einen Wunsch?"
Tina: "Ja. – Lass mich in Ruhe!"

Marina: "Ach Elke, wenn ich dir doch bloß helfen könnte. Ich habe eine Idee: Soll ich dir ein paar Steine auflegen?"
Elke: "Meinst du, das hilft auch bei Leuten, die so was ganz skeptisch gegenüber stehen?"
Marina: "Das müssen wir ausprobieren. Moment, leg dich da hin."
Marina legt einige Ketten und Modeschmuck auf Elke.
Elke: "Das sind doch keine echten Steine."
Marina: "Na und? Du glaubst ja auch nicht echt dran."

Heiko: "Was ist los? Du wolltest doch auch bei diesem Preis-Hüpfen mitmachen, oder?"
Marina: "Ja, falls du das Tanzen meinst. Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie der Typ mich nervt, den ich mir da aufgegabelt habe."
Helga: "Oh Gott, was hat er denn?"
Marina: "Kotzübel ist ihm! Ich meine, es geht ihm sehr schlecht. (entfernt sich singend). Da di da da..."

Karsten: "Was ist denn jetzt mit dir los?"
Marina: "Ich entspanne mich – mit Hyperventilation."
Karsten: "Lass das lieber. Bei meinem Opas Hund hat das auch so angefangen. Den hat man erschießen müssen."

Clemens: "Heiko hat mir erzählt, dass ihr viel vorhabt. Oper, Theater und dergleichen mehr."
Ute: "Das klingt ja fast, als wäre es was Unanständiges, in die Oper oder ins Theater zu gehen."
Clemens: "Vera und ich, wir machen uns große Sorgen um Heiko."
Ute: "Warum? Weil ich mit Heiko in die Oper oder ins Theater will? Das ist natürlich eine echte Gefährdung, das sehe ich ein."
Clemens: "Vielleicht sollten wir froh sein, dass du nicht auf Großwildjagd oder zum Steilwandklettern willst."

Marcus: "Auf Ihren Anblick hätte ich gerne verzichtet."
Herr Bachstein: "Ich auf deinen auch, du Rotzlöffel!"

Patrick: "Ich fühle mich so voller Leben, ich könnte glatt eine Party für alle meine Freunde schmeißen."
Gerner: "Naja, für die paar Hanseln dürfte ja eine Familienpizza und ein Liter Wein ausreichen."

Clemens: "Ich denke, man kann Gerner vertrauen."
Vera: "Pfff. Der würde seine eigene Großmutter für ein halbes Prozent Profit verhökern."

Zitate aus dem Jahr 1992

Frau Simone: "Sind Sie eine Freundin von Marina?"
Elisabeth: "Ich bin Marinas Mutter."
Frau Simone: "Oh... wie nett. Trinken Sie eine Tasse Tee?"
Elisabeth: "Ich wollte eigentlich ganz gerne mit Ihnen alleine reden. Marina, würdest du einen Augenblick draußen warten?"
Marina: "Ja, Frau Meinhart... ich meine: Ja, Mutter."
Marina geht raus.
Frau Simone: "Trinken Sie den Tee mit oder ohne Sahne... Frau Meinhart?"

Martin: "Wieso willst du eigentlich weiter als Platzanweiserin malochen, wo du doch jetzt diesen Carpentier am Wickel hast?"
Marina: "Meinst du, ich mach mir Illusionen?"
Martin: "Eigentlich hab ich das immer angenommen."
Marina: "Ich heiße nicht Martin – ich heiße Marina."

Frank: "Hat Daniel mal irgendwas über einen gewissen Ernst gesagt oder über sein Haus vor der Stadt?"
Peter: "Nein, ganz sicher nicht. Er hat nie über Freunde gesprochen. Ich dachte, er hätte überhaupt keine."

Marina: "Danke fürs Frühstück, Elke."
Elke: "Du hast doch gar nichts gegessen."
Marina: "Nicht? Na, trotzdem danke."

Daniel: "Weißt du was? Wir sollten irgendwo hingehen und uns so richtig volllaufen lassen."
Frank: "Ja! – Aber du ausschließlich mit Kaffee, und ich ausschließlich mit Mineralwasser."

Frank: "Elke, was hast du denn?"
Julia: "Es geht ihr schon den ganzen Morgen so schlecht."
Marina: "Sie ist so weiß im Gesicht wie meine Großtante Charlotte. – Und am nächsten Tag war sie dann tot."

Karsten "Und in was für eine Diskothek sollen wir gehen?"
Marina: "Ins 'Roxy'."
Karsten: "Und was spielen die da?"
Marina: "Mensch ärger dich nicht – was sonst."

Tina und Elke sitzen im Park-Café an einem Tisch und unterhalten sich. Marina belauscht sie.
Marina: "Was, Heiko hat eine neue Freundin?"
Tina: "Wir unterhalten uns privat, Marina."
Marina: "Verstehe."
Tina: "Ist irgendwas?"
Marina: "Ist das eine Perücke? Ich habe vor kurzem irgendwo mal gelesen, dass eine Frau bei deinem Gesicht niemals so eine Frisur tragen darf."
Tina: "Und ich habe gelesen, dass sich eine Bedienung nicht in die Gespräche ihrer Gäste mischen soll."
Marina: "Ich habe das doch auch nur gesagt, weil ich dich mag, Tina."
Tina: "Ok, dann nimm endlich die Bestellung auf."
Marina: "Ja, einen Augenblick, ich komme."
Tina: "Man, das hältst du doch im Kopf nicht aus!"

Neues Zitat einsenden

Das Zitat wurde in unser System aufgenommen. Bei erfolgreicher Überprüfung werden wir es freischalten.