Reich und Schön

Reich und Schön

Fehler gefunden?

Alle Artikel im Überblick

Als "Reich und Schön" am 23. März 1987 sein Debüt gab, versuchte Schöpfer William J. Bell die Serie sofort von allen anderen Seifenopern abzugrenzen: Schon in den ersten Minuten ging es lebhaft zu, denn beim Modehaus "Forrester Creations" fand eine Modenschau statt und der Zuschauer war hinter den Kulissen live dabei. Die erste Folge führte sogleich die zentralen Hauptfiguren ein: Die vom Schicksal gebeutelte Brooke Logan (Katherine Kelly Lang) und ihre Familie, Verlagsm...

Der Casting-Prozess für "Reich und Schön" begann schon ein halbes Jahr vor der Serienpremiere. Alles lief in geregelten Bahnen, nur das Aufspüren der perfekten Caroline Spencer durch Joanna Johnson erwies sich als schwierig. Noch größere Hürden widerfuhr bloß die Besetzung einer der zentralsten Rollen: Denn Susan Flannery, mit der Serienschöpfer William J. Bell schon 20 Jahre zuvor bei "Zeit der Sehnsucht" (Days of our Lives) zusammenarbeitete und sie nun als ideale S...

Mit guten Freunden arbeitet es sich eben am besten. Diese Maxime befolgen auch die amerikanischen Produzenten minutiös, und so ist nichts Außergewöhnliches, dass man neue Rollen mit Darstellern besetzt, mit denen man bereits bei einer anderen oder im Zweifelsfall gar der gleichen Serie zusammengearbeitet hat. Bisweilen treibt das seltsame Blüten wie 1997 bei "Reich und Schön", als sich Tracey E. Bregman und Jim Storm nach vielen Jahren wieder begegneten. Paradoxerweise spielte Bre...

Im Laufe der Jahre wurden die beiden von William J. Bell kreierten Seifenopern "Reich und Schön" und "Schatten der Leidenschaft" eng miteinander verbunden. So kam es, dass plötzlich nicht mehr nur die Darsteller einen neuen Arbeitsplatz fanden, sondern sie gleich ihre angestammte Rolle mitbrachten. Dieses Verschmelzen von zwei parallelen Serienkosmen wird als Crossover bezeichnet und deren gab es im Laufe der letzten 20 Jahre so einige. Alles begann 1992 mit der Krankenschw...

Läuft eine Serie über viele Jahre, so bleibt es nicht aus, dass Darsteller neue Herausforderungen suchen. In solchen Fällen stehen die Autoren vor der bedeutenden Frage, ob ein Charakter die Serie verlässt oder ob man einen Recast durchführt, also die Rolle umbesetzt. 1998 begann "Grammy"-Preisträger Usher seine Karriere bei "Reich und Schön". Ein gutes Jahr später war er auf dem Weg zu großem Ruhm und der Part des Sängers Raymond musste mit Karim Prince neu besetzt...