Reich und Schön

Reich und Schön

Fehler gefunden?

Kimberlin Brown ist als Sheila Carter zurück

Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:
Reich und Schön
© BBL

Nach der Wiedereinführung des Spectra-Clans Anfang des Jahres wartet die amerikanische Seifenoper "Reich und Schön" mit einer weiteren Überraschung auf: In den aktuellen US-Folgen ist die allseits bekannte und zugleich berüchtigte Figur Sheila Carter ins Geschehen zurückgekehrt!

Wir erinnern uns: Von 1990 bis 1992 stellte die Schauspielerin Kimberlin Brown die Rolle der Sheila in der Schwesterserie "Schatten der Leidenschaft" (The Young and the Restless) dar. Nachdem sie dort ihren Tod vorgetäuscht hatte, wechselte Sheila 1992 zu "Reich und Schön", wo sie sich in die Forrester-Dynastie einheiratete und ihrer Erzfeindin Lauren Fenmore das Leben schwermachte. Nachdem sie ihre Tochter Mary entführt hatte, verließ Sheila das Seriengeschehen im Herbst 1998.

In den Jahren 2002 und 2003 hatte sie noch einmal kurze Gastspiele bei "Reich und Schön", bis sie dann 2005 wieder bei "Schatten der Leidenschaft" einstieg. Erneut versuchte Sheila Lauren in die Knie zu zwingen. Nach einer plastischen OP änderte Sheila ihr Aussehen und sah fortan aus wie Phyllis Summers Abbott, eine beliebten Figur aus "Schatten der Leidenschaft". Die nun in Fankreisen genannte "Pheila" (alias Sheila) wurde nun nicht mehr von Kimberlin Brown, sondern von Michelle Stafford verkörpert, die seit 1994 – mit Unterbrechungen – auch die Phyllis bei "Schatten der Leidenschaft" spielte. 2007 wurde "Pheila" von Lauren erschossen und galt seitdem als tot.

Bei "Reich und Schön" ist Sheila nun aber wieder quicklebendig – und sieht vor allem wieder so aus wie früher, da sie erneut von Kimberlin Brown dargestellt wird. Man darf gespannt sein, welche Schandtaten Sheila diesmal verüben wird.

  • Tags: Kimberlin Brown, Sheila Carter, Rückkehr
  • Quelle:
  • FR, 12. Juni 2017