Unter uns

Unter uns

Fehler gefunden?

Alexander Albrecht

Bild von Sebastian Feicht als Alexander Albrecht aus der TV-Serie Unter uns
© RTL
Darsteller:
Sebastian Feicht
Geburtsdatum:
2. Juli 1973 (Alter: 44)
Geburtsort:
München
Körpergröße:
184 cm
Augenfarbe:
Braun
Haarfarbe:
Dunkelblond
Verweildauer:
Folge 2 (29. November 1994) bis Folge 345 (25. April 1996)
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Alexander Albrecht ist der ältere Sohn von Joachim und Regina Albrecht. Sein Vater möchte Alexander ebenfalls zu einem Kunstexperten erziehen. Alexander verliebt sich zu Beginn der Serie in seine neue Nachbarin Corinna Bach, doch auch Chris Weigel steht auf die blonde Schönheit. Entgegen allen Erwartungen macht nicht der attraktive, sportliche Chris das Rennen, sondern Alexander, der eigentlich ein schüchterner Bücherwurm ist. Die beiden wollen ihre Beziehung fürs Erste geheim halten. Aylin Eray, die als Putzfrau bei den Albrechts arbeitet, will Alexander für sich gewinnen. Durch ein Missverständnis denkt sie jedoch, dass Alexander schwul ist und mit Armin Franke zusammen ist. Schnell erfährt auch Corinna davon und wendet sich enttäuscht von Alexander ab. Erst als dieser das Missverständnis klarstellen kann, versöhnen sich die beiden wieder.

Durch eine Virusinfektion bildet sich bei Alexander ein Blutgerinnsel, durch das er erblindet. Er ist so verzweifelt, dass er zwei Selbstmordversuche unternimmt. Zunächst versucht Corinna ihren Freund zu unterstützen, doch Alexanders Krankheit stellt die Beziehung der beiden auf eine gewaltige Probe. Nach ihrer Entführung durch Sebastian Weissenburg hat Corinna Angst, mit Alexander intim zu werden. Alexander ist sich seiner Gefühle zu Corinna nicht mehr sicher und trennt sich von ihr. Daraufhin verreist Alexander und Corinna muss alleine mit ihrem Liebeskummer fertig werden.

Joachim bietet Corinna einen Studienplatz in Paris an, damit sie die Schillerallee verlassen hat, bevor Alexander zurückkehrt. Ihre Freunde wollen das verhindern, doch erst der inzwischen zurückgekehrte Alexander kann Corinna überreden, in der Schillerallee zu bleiben. Joachim lernt die Studentin Claire Fleurie kennen, die von Joachim und Alexander äußerst fasziniert ist. Bald stellt sie fest, dass sie Joachims uneheliche Tochter ist. Doch Claire und Alexander verstehen sich immer besser und zu allem Übel verliebt er sich in sie. Bei einem Spaziergang bricht Alexander in einer Kirche schreiend zusammen. Der Diakon Andreas Fischer bringt ihn ins Krankenhaus. Dort stellt sich heraus, dass sich das Blutgerinnsel gelöst hat und Alexander wieder sehen kann.

Trotz der Skepsis seiner Freunde entschließt sich Alexander Priester zu werden und freundet sich mit Andreas an. Bald entdeckt Laura Böhme ihr Interesse an Andreas, sehr zur Sorge von Alexander, welcher weiß, dass Andreas an sein Keuschheitsgelübde gebunden ist. Alexander erfährt bald von dem Verhältnis der beiden und macht Andreas heftige Vorwürfe. Als Andreas daraufhin bestürzt und beschämt aus der Kirche läuft, wird er von einer Straßenbahn erfasst und stirbt anschließend im Krankenhaus vor Alexanders Augen. Alexander beschließt nach den Ereignissen als Helfer in ein brasilianisches Armenviertel zu gehen und nimmt Abschied von der Schillerallee.

Letzte Aktualisierung: 08.10.2017