Unter uns

Unter uns

Fehler gefunden?

Björn Winter †

Bild von Alexander Sholti als Björn Winter aus der TV-Serie Unter uns
© RTL
Darsteller:
Alexander Sholti
(Alexander Solti)
Geburtsdatum:
18. Februar 1975 (Alter: 42)
Geburtsort:
München
Körpergröße:
182 cm
Augenfarbe:
Grüngrau
Haarfarbe:
Braun
Verweildauer:
Folge 1530 (8. Februar 2001) bis Folge 3349 (27. Mai 2008)
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Björn Winter ist der Sohn von Renate Winter und der Bruder von Malte Winter. Er hat sich in New York mit Till Weigel angefreundet und besucht ihn eines Tages in der Schillerallee. Björn beschließt in Köln zu bleiben und zieht in die WG. Er kommt mit Meike Wagner zusammen, die sich jedoch auch in Till verliebt. Björn, Till und Meike führen für kurze Zeit eine Dreierbeziehung, erkennen jedoch bald, dass dies auf Dauer keine Lösung ist. Meike sieht nur einen Ausweg und zieht schließlich nach Spanien.

Als sein kleinkrimineller Bruder Malte ebenfalls in die Schillerallee zieht, ist Björn zunächst alles andere als begeistert. Tatsächlich lässt sich Malte mehrmals auf illegale Aktionen ein. Björn lässt sich später von ihm überreden, Kunstdrucke zu fälschen, was Rebecca Mattern mit Lilis Hilfe herausfindet. Sie zeigt die beiden nicht an, so dass Malte und Björn noch einmal mit dem Schrecken davonkommen. Björn ist einige Zeit mit der jüngeren Vicky Kramer zusammen. Doch Vicky fühlt sich von Björn zunehmend bevormundet, was letztlich zur Trennung führt.

Gemeinsam mit René Sturm entwickelt Björn ein Computerspiel, das ein großer Erfolg wird. Björn kommt zu Geld, wird überheblich und zieht aus der Schillerallee fort. Als sich das Spiel nicht mehr verkauft, geht Björn pleite, hat aber seinen Gewinn bereits zum Fenster herausgeschmissen. Er verdient sein Geld als Maler in der Fußgängerzone, wo Malte ihn findet und ihn zurück in die Schillerallee holt. Nur langsam lebt sich Björn dort wieder ein.

Björn schläft mit Maltes Ehefrau Rebecca, die von ihm schwanger wird. Malte verzeiht den beiden nach kurzer Zeit. Rebecca und Malte wollen das Baby als ihres großziehen, doch dann erleidet Rebecca eine Fehlgeburt. Björn verliebt sich in Eva Wagner und die beiden trennen und versöhnen sich mehrmals. Als Evas Erzfeind Herbert Voss aus dem Gefängnis ausbricht, nimmt dieser Björn als Geisel, um Eva in eine Falle zu locken. Tatsächlich ist Eva bereit, ihr Leben für Björns zu opfern, erleidet dabei jedoch schwere Brandverletzungen. Anschließend finden Björn und Eva endgültig zueinander und Björn versucht Eva zu helfen, über die traumatischen Erlebnisse hinwegzukommen. Die Beziehung der beiden scheitert jedoch, als Eva die Verteidigung der Frau ihres Chefs übernimmt, die Lili angefahren und Fahrerflucht begangen hat. Björn und Eva erkennen, dass sie sich auseinander gelebt haben, trennen sich aber als Freunde.

Björn kommt kurzzeitig mit Franziska Gellert zusammen, die ihn jedoch für Paco Weigel verlässt. Als Franziska von Axel Herrig entführt wird, ist es Björn, der ihr Versteck ausfindig macht und ihr damit das Leben rettet. Björn kümmert sich um Malte, als der alkoholsüchtig wird. Er muss erfahren, dass Malte Schulden bei dem Kredithai Manni Schmitz hat, der von Björn verlangt, Drogen zu verkaufen. Björn weigert sich und schmeißt Schmitz raus.

Björn leidet zunehmend an Stimmungsschwankungen und Wutanfällen und lässt sich daher untersuchen. Er erfährt, dass er einen Gehirntumor und nur noch wenige Monate zu leben hat. Er will die Schillerallee verlassen, ohne seinen Freunden etwas von seiner Krankheit zu erzählen. Vorher kommt es im "Schiller" allerdings zu einem Streit zwischen Malte und Manni Schmitz, bei dem Schmitz auf Malte schießt. Björn wirft sich in die Schussbahn und fängt die Kugel ab. Dabei kommt er jedoch selbst ums Leben.

Letzte Aktualisierung: 13.10.2017