Unter uns

Unter uns

Fehler gefunden?

Malte Winter

Bild von Stefan Bockelmann als Malte Winter aus der TV-Serie Unter uns
© RTL
Darsteller:
Stefan Bockelmann
Geburtsdatum:
10. September 1976 (Alter: 41)
Geburtsort:
Traben-Trarbach
Körpergröße:
187 cm
Augenfarbe:
Grün
Haarfarbe:
Braun
Verweildauer:
Folge 1692 (5. September 2001) bis Folge 5695 (19. September 2017)
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Malte Winter ist Björns jüngerer Bruder und gerät nach dem Tod seines Vaters auf die schiefe Bahn. Malte ist von Natur aus gutmütig, jedoch charakterlich so schwach, dass er immer wieder rückfällig wird. Er folgt seinem Bruder in die Schillerallee, wo er zu Björns Ärger weiterhin in kriminelle Geschäfte verwickelt ist. Bald verliebt sich Malte in Pauline Pfitzer. Als er fälschlicherweise wegen Körperverletzung angezeigt ist, ist Pauline die Einzige, die an seine Unschuld glaubt, und die beiden werden ein Paar. Ihr zuliebe will Malte sein kriminelles Leben hinter sich lassen und eine Ausbildung zum Tontechniker machen. Doch sein Lehrer an der Abendschule, Albert Rossner, legt ihm bewusst Steine in den Weg, so dass sich Malte wieder auf krumme Touren einlässt, um an ein gefälschtes Zeugnis zu gelangen. Als Pauline dies herausfindet, beendet sie die Beziehung. Kurze Zeit später wird Malte Teilhaber des "Schiller".

Als Rebecca Mattern das Sorgerecht für Lili zu verlieren droht, geht Malte eine Scheinehe mit ihr ein. Gemeinsam adoptieren sie Lili, die schnell Freundschaft mit Malte schließt. Malte verliebt sich in Rebecca, doch diese findet heraus, dass er gemeinsam mit Björn Kunstdrucke fälscht. Lili zuliebe zeigt sie ihn nicht an, geht aber zu ihm auf Distanz. Schließlich erkennt sie aber, dass sie Malte ebenfalls liebt, und die beiden kommen zusammen. Sie heiraten ein zweites Mal und feiern ein großes Fest im Freundeskreis. Rebecca wird von Malte schwanger, doch der Fötus stirbt im Mutterleib, weil Malte sich als unfruchtbar erweist. Darunter leidet er sehr und stößt Rebecca von sich, woraufhin sie mit Björn schläft und von ihm schwanger wird. Malte verzeiht den beiden und will gemeinsam mit Rebecca das Baby großziehen, doch sie verliert es bei der Beschattung von Herbert Voss. Als Rebecca verdächtigt wird, Drahtzieherin einer Diebesbande zu sein, lässt Malte seine Kontakte zur Unterwelt spielen, um ihre Unschuld zu beweisen. Malte findet heraus, dass Rebeccas intriganter Kollege Horst Wiegand hinter der Geschichte steckt.

Malte betrügt Rebecca mit einer alten Schulfreundin von Ute, woraufhin die Ehe der beiden scheitert. Malte leidet unter der Trennung und sucht zunehmend Trost im Alkohol. Im Rausch verspielt er eine Menge Geld und seine Anteile am "Schiller" an Lara Martensen. Aus Wut wirft er ihr im Streit eine Bierflasche an den Kopf. Als sie am nächsten Tag tot aufgefunden wird, hält er sich für den Mörder, doch dann stellt sich heraus, dass Pacos Vater Ulrich Weigel der Täter ist. Malte wird endgültig alkoholabhängig und Björn und Pia Lassner wollen ihm helfen. Er verliebt sich in Pia und macht ihr zuliebe eine Entziehungskur, doch der eifersüchtige Rolf Jäger provoziert einen Rückfall Maltes. Bei dem zwielichtigen Manni Schmitz macht Malte große Schulden. Als es im "Schiller" zu einem Streit zwischen Malte und Schmitz kommt, schießt dieser auf Malte. Björn wirft sich in die Schusslinie und stirbt. Der entsetzte Malte will seine Sucht daraufhin erneut bekämpfen. Diesmal hat er Erfolg.

Einige Monate später lernt Malte die Juwelendiebin Kelly kennen und will mit ihr ein Juweliergeschäft ausrauben. In letzter Sekunde bekommt er Skrupel und will Kelly stoppen, aber die Polizei taucht im Laden auf und Malte muss untertauchen. Lili versteckt ihn für einige Wochen, doch schließlich wird er verhaftet, kommt aber noch einmal mit einer Bewährungsstrafe davon. Er verliebt sich in Romy Sturm, doch sie entscheidet sich für eine Stelle als Lehrerin in Südafrika. Malte beginnt eine Affäre mit Britta Schönfeld, in die er sich verliebt. Britta erwidert seine Gefühle, doch sie lässt ihn fallen, um sich ihren Ex-Freund Henning zu angeln, der ihr ein luxuriöses Leben bieten kann. Nachdem Henning sie abgewiesen hat, vermisst Britta Malte und will sich mit ihm versöhnen.

Malte verzeiht Britta, muss jedoch bald erkennen, dass sie wieder kokainsüchtig geworden ist. Er fordert von Britta einen kalten Entzug in der gemeinsamen Wohnung und will sie dabei unterstützen. Das gelingt, doch Malte wird von Britta erneut enttäuscht, als er erfährt, dass sie verschwiegen hat, dass ihre Tochter Micki inzwischen ebenfalls Kokain nimmt. Er sieht keine Zukunft in einer Beziehung mit Britta und trennt sich von ihr. Während einer Partynacht findet Malte einen Schlüssel zu einem Schließfach, in dem zwei Millionen Euro liegen. Er behält den Fund für sich und steckt das Geld ein. Schon bald benutzt er es, um seinen Nachbarn und Freunden damit anonym wertvolle Geschenke zu machen. Malte gerät in große Schwierigkeiten, als sich herausstellt, dass das Geld einem Gangster, Peter Behr, gehört, der in der Schillerallee auftaucht und ihn unter Druck setzt. Obwohl Eva ihm ihr gesamtes Geld überlässt, kann Malte die Schulden bei Behr nicht komplett abbezahlen. Um den Druck zu erhöhen, bringt Behr Bela und Lili in seine Gewalt. Gemeinsam mit Rufus Sturm rettet Malte die Geiseln, bringt dabei Behr jedoch in Notwehr um, was ihm zu schaffen macht.

Malte erhält vermeintlich selbstlose Unterstützung von Rolf. Er ahnt nicht, dass der wegen Britta krankhaft eifersüchtige Rolf ihm in Wahrheit Alkohol ins Essen mischt, um ihn wieder abhängig zu machen. Rolfs Plan geht auf, und Malte greift wieder zur Flasche. Er stürzt daraufhin völlig ab. Britta hilft Malte beim Entzug, und die beiden finden wieder zueinander. Die beiden wollen heiraten. Aber am großen Tag lässt Britta Malte vor dem Altar stehen, weil Rolf ihr gedroht hat, Malte andernfalls umzubringen. Später vertraut sich Britta Malte und Rufus an, und gemeinsam suchen sie nach einem Weg, Rolf seine Verbrechen nachzuweisen. Das gelingt, aber Britta wird aufgrund ihrer Verstrickungen in die Angelegenheit ebenfalls verhaftet. Im Gefängnis geben sich Malte und Britta das Ja-Wort.

Britta kauft sich als Maltes Teilhaberin in das "Schiller" ein. Nachdem er herausgefunden hat, dass sie dafür Geld aus einem Überfall Rolfs genommen hat, zerstreitet er sich mit ihr. Die beiden liefern sich einen Kleinkrieg um das "Schiller". Kurz darauf erfährt Malte, dass er noch einen weiteren Bruder hat: Sascha Brenner, Björns Zwillingsbruder, der von einem Arzt aus dem Krankenhaus geraubt wurde. Malte nimmt Sascha herzlich bei sich auf, ahnt aber nicht, dass der es zunächst nur auf sein Geld abgesehen hat, weil er Schulden bei Kredithaien hat. Als die Wahrheit herauskommt, leiht Malte Sascha das Geld, ist aber zunächst nicht bereit, ihm zu verzeihen. Später nähern sich die beiden Brüder wieder an. Malte verliebt sich in Caro Kasper, seine neue Arbeitskollegin im "Schiller", und nach einigen Wochen werden die beiden ein Paar.

Caro wird schwanger von Malte, verliert das Baby aber durch einen Unfall. Da die Wahrscheinlichkeit, dass Malte erneut ein Kind zeugt, äußerst gering ist, entscheiden sich Malte und Caro für eine künstliche Befruchtung. Sie heiraten im Mai 2016, doch weil der Versuch der künstlichen Befruchtung scheitert, gerät die Ehe schon bald in eine ernste Krise. Nachdem sie ihn mit Tobias Lassner betrogen hat, wirft Malte Caro raus. Er legt sich mit der Gang um Mario Schmidt an und wird zunehmend zu deren Zielscheibe. Aus Angst ist Malte schließlich kurz davor, Mario umzubringen, wird aber von Caro in letzter Sekunde davon abgehalten.

Caro und Malte finden nach einer Weile wieder zusammen. Caro gewinnt im Lotto, und die beiden wollen nach Südafrika auswandern. Doch bevor es dazu kommt, werden sie von Hans Langer überfallen, und Caro stürzt mit einem Flugzeug ab. Malte gibt die Suche nach ihr nicht auf und kann sie tatsächlich lebend finden. Gemeinsam verlassen sie Köln.

Letzte Aktualisierung: 13.10.2017