Unter uns Unter uns
Fehler gefunden?

Margot Weigel †

Bild von Christiane Maybach als Margot Weigel aus der TV-Serie Unter uns © RTL
  • Darstellerin:
  • Christiane Maybach
  • Geburtsdatum:
  • 14. März 1932
  • Geburtsort:
  • Berlin
  • Todesdatum:
  • 12. April 2006
  • Körpergröße:
  • 165 cm
  • Augenfarbe
  • Braun
  • Haarfarbe:
  • Blond
  • Verweildauer:
  • Folge 1 (28. November 1994) bis Folge 2729 (2. Dezember 2005)
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Margot Weigel ist die Mutter von Wolfgang und Ulrich Weigel und zu Beginn der Serie Hausbesitzerin der Schillerallee 10. Aufgrund ihres streitsüchtigen und geldgierigen Charakters bekommt sie von ihren Nachbarn und Verwandten den Spitznamen "Hausdrachen" verpasst. Hinter ihrer rauen Schale kommt jedoch öfters ein weicher Kern zum Vorschein und sie steht ihren Mietern in großen Krisen oftmals unerwartet zur Seite. So finanziert sie nach Armin Frankes Tod dessen Trauerfeier und kümmert sich nach dem Unfalltod von Regina Albrecht um Laura Böhme.

Mit ihrer Schwester Sophie Himmel führt Margot einen langjährigen Streit, der daher rührt, dass Sophie einst eine Affäre mit Margots Ehemann Werner hatte. Als der totgeglaubte Werner eines Tages in der Backstube steht und vorgibt, über Jahrzehnte an Amnesie gelitten zu haben, ist Margot die Einzige, die ihn durchschaut. Tatsächlich kann sie beweisen, dass Werner seine Amnesie nur vortäuscht und lediglich in die Schillerallee zurückgekommen ist, weil er pleitegegangen ist und nun an das Geld von Margot, Wolfgang und Sophie gelangen will. Als Werner ermordet wird, stehen sowohl Margot als auch Sophie kurzzeitig unter Mordverdacht, erweisen sich aber als unschuldig.

Gemeinsam mit ihrer Freundin Lydia Zillenbach besucht Margot eine Partnerschaftsagentur, über die sie den charmanten Hermann Schubert kennenlernt. Sie ahnt nicht, dass Schubert ein Heiratsschwindler ist, und verliebt sich in ihn. Als sie die Wahrheit herausfindet, will sie sich an ihm rächen und ihn gemeinsam mit Lydia beim Karten spielen über den Tisch ziehen. Doch Schubert überlistet Lydia und gewinnt deren Wohnung beim Spiel. Daraufhin konfrontiert Margot ihn vor dem Traualtar mit ihrem Wissen über ihn und mit den von ihm geprellten Frauen, wodurch Schubert einen Herzinfarkt erleidet und stirbt.

Erst nach seinem Tod entdeckt Margot, dass er sich ernsthaft in sie verliebt hatte. Als sie sich daraufhin weigert, Lydia ihre Wohnung zurückzugeben, stiehlt diese die Urne mit Schuberts Asche und erpresst ihre Wohnung als Austausch gegen die Urne zurück. Als Margots Erzrivalin Veronika Brunswick und deren Vater Friedrich Stolzenfeld Margot das Haus abluchsen, steht sie vor dem Ruin. Doch ein makaberer Zufall kommt ihr zu Hilfe, als Brunswick und Stolzenfeld auf dem Weg zum Amt vom berüchtigten Taximörder umgebracht werden.

Margot findet schließlich ihr Glück an der Seite von Xaver Bosbach. Die beiden gestehen sich ihre Liebe, als sie gemeinsam im Kühlraum der Konditorei eingeschlossen werden. Obwohl Bosbach beruflich bedingt in Berlin lebt, bleiben sie mehrere Jahre zusammen, bis Margot sich von ihm trennt. Nach Sophies Rückkehr aus Vietnam versöhnt Margot sich mit ihr, ist aber alles andere als begeistert, als sich Sophie und Bosbach näher kommen. Sie versucht, Bosbach zurückzugewinnen, doch der entscheidet sich für Sophie.

Mit ihrem Enkel Rolf Jäger verbindet Margot vom ersten Augenblick an eine tiefe Feinschaft und Margot weigert sich, ihn als Familienmitglied anzuerkennen. Das verstärkt sich, als Rolf sie im Austausch für Tills Knochenmark um eine hohe Summe Geld erpresst. Nach Daniela Fischers Tod täuscht Margot gemeinsam mit Danielas Bruder Georg auch den Tod von Rolfs und Danielas Tochter Fiona vor, um sie außerhalb von Rolfs Reichweite zu bringen. Als das herauskommt, wird Margot kurzzeitig zur Außenseiterin innerhalb der Familie. Sie verstirbt überraschend während eines Besuchs bei Ulrich in Australien. Im Innenhof ist seitdem eine Gedenkplatte zu ihren Ehren angebracht.