Unter uns

Unter uns

Fehler gefunden?

Die erste Seifenoper des Vorabends

Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

In der Kölner Schillerallee 10 ist immer etwas los: Hier leben, lieben und leiden die unterschiedlichsten Menschen unter einem Dach. Die fiktive Straße mit der Konditorei Weigel, der Kneipe "Schiller", dem Radiosender "t.time fm", der Boutique "Joyce Couture" und der Werkstatt "Zum rasenden Hirschen" bildet das Leben in der angesagten Kölner Südstadt ab. Bei "Unter uns" kennt jeder die Probleme des anderen, alle sind irgendwie befreundet oder verwandt und versuchen sich gegenseitig zu helfen. Natürlich gibt es auch des Öfteren Streit oder Hinterlistigkeiten – aber was wäre die Schillerallee ohne die spitzen Bemerkungen des blonden Gifts Eva Wagner, die kleinen Lügen des chaotischen Malte Winter und die fiesen Machenschaften des Rolf Jäger. Liebe und Intrige, Freundschaft und Fremdgehen, Karriere und Kinder, Betrügereien und Beistand, heile und kaputte Familien, Zerwürfnisse und Versöhnungen: "Unter uns" thematisiert alles, was in jeder Familie, jeder Clique, jeder Wohngemeinschaft auch im wahren Leben passieren kann, aber nicht muss.

Beflügelt durch den großen Erfolg von "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" entschied sich der Kölner Fernsehsender RTL, eine zweite tägliche Serie in sein Programm aufzunehmen. Die erste Klappe für "Unter uns" fiel am 10. Oktober 1994. Bereits sechs Wochen später, am 28. November 1994, wurde die erste Folge der neuen Seifenoper ausgestrahlt. Seit Anfang an steht die weitverzweigte Familie Weigel um Wolfgang (Holger Franke) und Irene (Petra Blossey) im Mittelpunkt des Geschehens. Die Kinder der Weigels, Chris (Oliver Bootz), Till (1. Besetzung: Stephen Dürr, 2. Besetzung: Ben Ruedinger) und Anna (1. Besetzung: Janis Rattenni, 2. Besetzung: Kathleen Fiedler, 3. Besetzung: Marylu Saskia Poolman) sind inzwischen erwachsen und stehen mit beiden Beinen im Leben. Familienoberhaupt Margot Weigel (Christiane Maybach), Hauseigentümerin der Schillerallee 10 und Wolfgangs Mutter, ist mittlerweile verstorben. Zum erweiterten Familienkreis zählen weiterhin Margots Schwester Sophie Himmel (1. Besetzung: Karin Schröder, 2. Besetzung: Jane Hempel), Wolfgangs Neffe Paco (Milos Vukovic), Tills Ex-Frau Ute Weigel (Isabell Hertel) sowie Wolfgangs unehelicher Sohn Rolf Jäger (Stefan Franz), der regelmäßig für Unfrieden in der Familienidylle sorgt. In den Anfangsjahren wohnten zudem Irenes Bruder Olaf Schwarz (Ludwig Hollburg) und dessen Tochter Antonia (1. Besetzung: Milena Dreißig, 2. Besetzung: Nina Azizi) in der Schillerallee.

Doch nicht nur die Familie Weigel bestimmte über die Jahre hinweg das Seriengeschehen, auch andere Familien sowie zahlreiche junge Menschen, die zumeist in der Wohngemeinschaft im Dachgeschoss ein vorübergehendes Zuhause fanden, durchlebten schicksalhafte Zeiten. Die Dach-WG wurde zunächst von Corinna Bach (Cecilia Kunz), Jennifer Turner (Tatiani Katrantzi), Armin Franke (Björn Kegel-Casapietra) und Melanie Hoffmeister (Katja Frenzel-Röhl) bewohnt. Während Melanie nach nur einem Jahr die Stadt verließ und Armin in den Armen von Lona Dee (Isabel Florido) starb, bildete Jennifer gemeinsam mit Sven Rusinek (Marco Girnth) eines der ersten Traumpaare der Schillerallee. Für amüsante Momente sorgte die turbulente Beziehung zwischen Melanies Bruder Bernd Hoffmeister (Tillmann Schillinger) und Aylin Eray (Lale Karci). 1997 kam es zu einem ersten großen Umschwung, als zahlreiche Charaktere binnen weniger Wochen aus der Serie geschrieben wurden. Neu dabei waren hingegen die Falkenbergs, die Sandmanns, Rebecca Mattern (Imke Brügger) und Tom Foster (Michael Evans). Mit Viktor Falkenberg (Viktor Dammann) erhielt ein äußerst fieser Intrigant Einzug in das Wohnhaus, der nicht einmal davor zurückschreckte, seine eigene Familie zu Grunde zu richten.

Im Dezember 1998 feierte "Unter uns" die 1000. Folge. Zum Jubiläum wurde eine dramatische Geiselnahme ins Drehbuch geschrieben, in deren Zuge alle Bewohner der Schillerallee von bewaffneten Gangstern bedroht wurden. Im Rahmen der "Millenium-Woche" bei RTL verwandelten sich die Mieter in Außerirdische, welche zunächst unter der Leitung von Sarah Engel (Eve Scheer) und später von Irene Weigel die Weltherrschaft an sich reißen wollten. Erst in der darauffolgenden Woche entpuppte sich dies als Traum des exzentrischen Modegurus Johnny Webster (Claus Janzen). Im Jahr 2000 übernahmen die Kramers die Wohnung der Familie Falkenberg, und mit Gideon Kern (Tobias Licht) erschien ein neuer Bösewicht auf der Bildfläche. Zudem entstand ein neue Gruppe von Jugendlichen um Vicky Kramer (Melanie Wichterich), Jonas Sommerfeld (Ole Tillmann) und Pauline Pfitzer (Sabine Pfeifer). Im Dezember desselben Jahres wurde die 1500. Folge ausgestrahlt, in welcher Gideon seiner Freundin Ute einen Heiratsantrag machte. 2001 wurde die Dach-WG zum gemischten Doppel, als die Schwestern Meike (Bianca Hein) und Eva Wagner (Claudelle Deckert) sowie die Brüder Björn (Alexander Sholti) und Malte Winter (Stefan Bockelmann) einzogen. Für kurze Zeit sorgte die zerstrittene Familie Rose um Fabian (Christian Kämpfer) und Belle (Petra Gumpold) für Spannungen. Das intrigante Biest Laura Böhme (Sylvia-Agnes Muc) verabschiedete sich und verließ mit ihrer wahren Liebe Max Pfitzer (Wayne Carpendale) die Stadt.

Die 2000. Folge von "Unter Uns" flimmerte im Januar 2003 mit einem romantischen Außendreh in Irland über die Bildschirme. Vor der malerischen Kulisse heirateten Till und Ute, obwohl Till todkrank war und zu sterben drohte. Einige Wochen später verließen die Kramers die Schillerallee, woraufhin die Familie Sturm um Rufus (Kai Noll), Ariane (Petra Gumpold in ihrer zweiten Serienrolle) und Romy (1. Besetzung: Nike Martens, 2. Besetzung: Sarah Ulrich) Einzug erhielt. Mit einer Doppelfolge am 10. Januar 2005 feierte "Unter uns" das 2500. Folgenjubiläum. 3,16 Mio. Zuschauer verfolgten die spannende, monothematische Jubiläumsfolge, welche im November 2004 auf Zypern entstand. Gaststar war der renommierte Charakterdarsteller Mathieu Carrière. Im Dezember 2014 feierte die Serie parallel ihren 20. Geburtstag und ihre 5000. Folge.

Gedreht wurde "Unter uns" zunächst in den TV-Studios in Hürth-Kalscheuren südlich von Köln. Im Jahr 2000 zog die gesamte Produktion in das Gewerbegebiet Köln-Ossendorf im Kölner Nordwesten um. Der damit verbundene Umbau der Kulissen hatte zur Folge, dass das Wohnhaus der Schillerallee 10 von einem auf den anderen Tag einen anderen Grundriss erhielt. Mittlerweile wurde auf dem Studiogelände eine aufwendige Außenkulisse errichtet. Mit durchschnittlich 1,4 Millionen Zuschauer und 13 % Marktanteil in der relevanten Zielgruppe ist "Unter uns" nach "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" und "Alles was zählt" die dritterfolgreichste Seifenoper im deutschen Fernsehen.

Letzte Aktualisierung: 27.12.2014