Alles was zählt

Alles was zählt

Fehler gefunden?

Interview mit André Dietz zum 10-jährigen Jubiläum von "AWZ"

Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Du bist einer der vielen, die seit Anfang an bei der Serie dabei sind. Bitte erzähle uns doch deine 6 ungewöhnlichsten Ereignisse, die dir in den letzten 10 Jahren passiert sind.
Ganz oben steht, dass meine Serienfrauen Ulrike Röseberg, Juliette Greco, Caroline Frier und Kaja Schmidt-Tychsen auch im wahren Leben einen großen Platz eingenommen haben.

Hervorheben muss ich auch diverse Nacktszenen: Ein Strip auf dem Eis; In Unterhose und Cowboystiefeln bin ich im November durch den Wald gerannt; Mehrmals bin ich komplett nackt durchs Loft gerannt und dabei hatte ich immer einen Gegenstand vor der Heiligkeit; und beim Männerstrip bin ich gestolpert, habe beinahe das Bewusstsein verloren und dann doch weiter getanzt.

Ein Highlight war auch Annettes Tod und Ulis Abschied, und dann ein paar Jahre später Annettes Rückkehr im Reich der Toten. Wir haben, wenn auch nur für eine Folge, einfach da weitergemacht wo wir aufgehört haben.

Und dann das große Busunglück, Jenny am Abgrund, meine Glatzenrasur und mindestens 1000 Lachflashs!

Beschreibe bitte Ingos Partnerinnen der letzten 10 Jahre in je drei Worten: Ulrike Röseberg (Annette), Juliette Greco (Lena), Caroline Frier (Bea) und aktuell Tanja Szewczenko (Diana).
Alle 4 sind extrem warmherzig, auf ihre Art unverwechselbar und sorg(t)en für ungebremster Spaß!!! - Ulrike Röseberg alias "Nettchen": Belesen, vielseitig, lustig - Caro Frier alias "Beachen": Rampensau, verrückt , impulsiv - Juliette Greco alias "Lenschen": Fröhlich, unkompliziert, verlässlich - Tanja Szewczenko, das "Eichhörnchen": Intuitiv, diszipliniert, sportlich.

Ingo steht auf Cowboyboots und -klamotten – du auch? Oder wie ist dein persönlicher Style?
Ähnlich! Ich trage fast ausschließlich Jeans (wie Ingo), auch im Hochsommer und gerne auch Boots (allerdings eher keine Cowboystiefel), kombiniert mit Hemden (allerdings meist schwarz oder blau) oder T-Shirts (auch im Winter).

Warum ist deine Rolle so beliebt bei den Fans?
Weil der Cowboy immer seiner Linie treu bleibt. Das äußert sich auch im Style, in den letzten zehn Jahren waren Karohemden genauso oft modern, wie sie unmodern waren. Ingo zieht seinen Style eisenhart durch. Er hat das Herz auf der Zunge, ist verrückt und lustig und mit seiner Prolo-Art der perfekte Gegenpol zum Steinkamp-Way of Life. Er hat Mut zur Hässlichkeit, zeigt auch mal Bauch und ist somit eine gute Projektionsfläche für viele Leute. Ingo ist einfach ein Kumpel. Es ist unglaublich, wie viele Leute mit mir immer wieder Bier trinken wollen.

Worauf bist du am meisten stolz, dass es in der Serie stattfand?
Dass Ingo nach nur wenigen Szenen von einer Nebenrolle zu einer Hauptrolle geworden ist. Und natürlich bin ich stolz auf die Leukämie-Geschichte, als ich mir eine Glatze rasiert habe.

Was ist dein Fit-Geheimnis für den täglichen Dreh?
Ich bin nicht täglich fit! Aber mein Geheimnis ist mein unzügelbarer Bock zu drehen, zu spielen und kreativ zu sein. Ich liebe den Job, die Leute, ich liebe es professionell zu sein, Spaß zu haben und meinen Traum zu leben.

Quelle: RTL Presse

  • Tags: André Dietz, Ingo Zadek, Interview, Jubiläum, 10 Jahre

Letzte Aktualisierung: 22.07.2016