GZSZ-RPG | Staffel 15

Hier findet das GZSZ-RPG statt. Um mitzuschreiben, melde dich bei den Projektleitern und erfinde deine Rollen.

Moderatoren: ocbjunky, McChristi

Wolf Knight

Re: GZSZ | Staffel 15

Beitrag von Wolf Knight » Di 30. Jun 2009, 15:40

Daniel Whg / Nachmittag

Ich hatte mir den Tag frei genommen. Ich war einfach zu fertig um im Mocca zu arbeiten. Mir tat immer noch der Rücken weh. Ausgerechnet jetzt wo Emilia wieder da war. Das Leben war so gemein, manchmal.
Im Bett liegend wählte ich Emilias Handynummer. Sie war heute morgen gegangen. Sie hatte sich den ganzen Abend um mich so rührend gekümmert. Ohne sie wäre ich sicher eingegangen.
"Hallo Emilia. Wie geht es dir....naja ich werde es überleben. Danke das du für mich da warst."
Irgendwie war sie komisch am Telefon. So wortkarg und kühl.
"Ist was? Hab ich was falsches gesagt?" fragte ich irritiert nach.
Sie versicherte, dass es nicht an mir lag. Doch irgendwas bedrückte sie.
"Komm doch einfach vorbei, wenn du Zeit hast. Ich bin zuhause. Wo anders komm ich ja überhaupt nicht hin. Ich würde mich freuen."

A.R. Daniel

Bart

Re: GZSZ | Staffel 15

Beitrag von Bart » Di 30. Jun 2009, 17:31

Hof/Nachmittag

Aufgebracht ging ich die Treppen der WG herunter. Ich muss sofort Moritz' Brief finden, dachte ich.

"Scheiße", schrie ich, als ich erkannte, dass der Müllcontainer weg war. Ich musste sofort nach dem Brief suchen und rannte schließlich auf die nächste Straße.

Als ich das Müllauto sah, war ich schon überglücklich und schaute, dass mich niemand sah. Schließlich suchte ich alles nach Brief ab und sprang in den Container aus dem Hof.

"Iiihhh", schrie ich auf, als ich den Gestank direkt vor der Nase hatte.

Plötzlich bemerkte, dass jemand hinter mir stand, der mit mir sprach: "Emily?!"

"Xav?!", lief ich rot an.

Er half mir aus dem Container raus, aus dem ich den Brief gefunden hatte.

Doch von dem ganzen Gestank wurde mir plötzlich übel und ich musste mich übergeben - direkt auf Xavs Schuhe...

Emily Höfer

Lips

Re: GZSZ | Staffel 15

Beitrag von Lips » Di 30. Jun 2009, 18:12

Mauerwerk/ Abend

"Es tut mir leid, dass alles so gekommen ist... Ich wünschte, unsere Mutter hätte unseren Erzeuger schon eher davon abgehalten, dir soetwas anzutun. Aber... Sie wollte es erst nicht wahrhaben..."

Ich verabschiedete mich von Alexander.
"Tut mir leid. Ich habe dir in der Vergangenheit nicht beigestanden und kann es in der Zukunft auch nicht tun. Ich werde Berlin verlassen. Dein Leben habe ich schließlich mit meiner kurzen Anwesenheit hier schon genug durcheinander gebracht. Ich bin eh kein Familienmensch."

Ich umarmte Alexander kühl. "Mach's gut, kleiner Bruder."

Danach verließ ich das Mauerwerk und später würde ich auch Berlin verlassen.

Carmen Fuchs

Bart

Re: GZSZ | Staffel 15

Beitrag von Bart » Mi 1. Jul 2009, 12:51

WG/Abend

Zum Glück hat mir Xav nicht übel genommen, dass ich mich auf seine Schuhe übergeben hatte. Um dies wieder gut zu machen, hatte ich ihn in die WG eingeladen.

"Nochmals... Es tut mir unendlich Leid!", versuchte ich mich bei ihm zu entschuldigen.

"Erst der Kaffee, dann deine "Kotze", besser kanns doch gar nich mehr werden.", lachte er über meine Tollpatschigkeit.

Ich schieb eine Pizza in den Ofen, damit wir was zum Essen hatten.

Schließlich setzten wir uns auf das Sofa und Xav und ich redeten noch ein wenig.

Emily Höfer

Lips

Re: GZSZ | Staffel 15

Beitrag von Lips » Mi 1. Jul 2009, 13:33

Kiez/ Morgen

Ich hatte mir noch schnell ein kleines Frühstück To Go im Mocca zubereiten lassen. Als ich aus dem Café ein letztes Mal hinaustrat, lief ich Tayfun über den Weg... Na ja... Er lief eher in mich hinein... Er hatte mich nicht gesehen...

"Mist!", sagte ich, da mein Coffee To Go auf den Boden platschte. "Vielen Dank. Ich habe eine lange Reise vor mir und wollte eigentlich wach bleiben."

"Sorry, Carmen. Das tut mir echt leid.", entschuldigte sich Tayfun.

"Schon gut.", lächelte ich. "Einem schönen Mann kann ich nicht lange böse sein."

Tayfun wurde etwas verlegen. "Ich hol dir einen neuen..."

"OK... Aber erst musst du mir sagen, warum du so fröhlich bist", verlangte ich zu erfahren.

"Na ja... Kinga und ich... Wir sind so happy und nachdem Tanja das Loft verkauft, ziehen wir in unsere erste gemeinsame Wohnung... Nur für uns beide..."

"Oh.", sagte ich erstaunt. "Euch hat es ja richtig erwischt."
Ich machte eine kurze Pause, bevor ich weiter sprach. "Schade eigentlich... Ich hätte dich gerne näher kennen gelernt. Du bist echt ein süßer Typ. Aber... Ich verlasse eh die Stadt... Ich gehe nach Luxemburg. Dort habe ich viele Kontakte. Da wär eh nichts draus geworden."

"Ähm... Viel Glück.", sagte Tayfun. "Ich hol noch schnell deinen Kaffee."

"Schon gut.", winkte ich ab. "Ich hol mir nen neuen am Flughafen. Alles Gute mit Kinga. Leb wohl, Tayfun Badak."
Ich küsste ihn auf die Wange und verließ den Kiez.
"Leb wohl, Carmen Fuchs.", sah Tayfun mir nach.

Ich verließ Berlin mit einem mulmigen Gefühl - schließlich hatte ich Alexander mit der schrecklichen Erinnerung aus seiner Vergangenheit allein gelassen... Was aus ihm werden würde, wusste ich nicht...
Ich wusste auch nicht, dass Tayfun, als er den Kaffeepappbecher meines Kaffees To Go vom Boden aufhob, um ihn in die Mülltonne zu werfen, in der Mülleimerecke des Hofes die Leiche seiner Kinga finden würde...
Warum sie tot war, wusste ich nicht... Ich würde es auch nie erfahren...

Ich hatte mit all dem nichts mehr zu tun... Ich wollte es auch nicht...
Ich verließ Berlin und kehrte niemals mehr zurück...


Carmen Fuchs

~~~ ENDE Staffel 15 ~~~

Gesperrt