Beverly Hills, 90210

Hier wird über internationale Serien von A bis Z diskutiert.
Benutzeravatar
Webmaster
Administrator
Administrator
Reaktionen:
Beiträge: 1834
Registriert: Mi 5. Nov 2008, 20:37

Re: Beverly Hills, 90210 – Staffel 1-10 (DE)

Beitrag von Webmaster »

Ich bin fast mit der 6. Staffel durch und bin jetzt gerade bei den Folgen mit Tara. Gott, ist diese Person krank. Heuchelt Kelly vornerum ihre Freundschaft vor und sobald Kelly nicht im Zimmer ist, dreht sie sich zum Spiegel und übt Kellys Posen und Sprüche ("Hi, this is Kelly Taylor. I'm not in right now. Please leave a message"). Ich freu mich schon drauf, wenn sie plötzlich Kellys Frisur hat und Kelly langsam den Braten riecht.

Colin und Valerie sowie Donna und Joe finde ich ganz nett zusammen. Clare und Steve hingegen sind das absolute Alptraumpaar. Die beiden streiten andauernd und haben nur Geschichten, wo es darum geht, wer am Ende die Oberhand gewinnt. Noch dazu ist Clare inzwischen hochnäsiger als Kelly.

Ach ja, und dann wäre da noch Susan Keats. Die kann ich auch nicht ausstehen – vor allem weil sie nichts anderes als ein Andrea-Klon ist, nur wesentlich unsympathischer. Schon doof, dass ausgerechnet der Klon mit Brandon zusammen sein durfte, während die echte Andrea Brandon immer nur hintergelaufen ist und er sie niemals beachtet hat.

Ich glaube, dass Jason Wiles (Colin) und Emma Caulfield (Susan) eigentlich länger als nur eine Staffel dabei bleiben sollten. Immerhin wurden sie zur Staffelmitte zu "Also Starring" befördert. Colin hätte ich gerne noch länger gesehen. Aber der Charakter wurde ja mehr oder weniger kaputt geschrieben. Komisch, dass alle anderen Rollen, die was mit Drogen zu tun hatten (David, Dylan, Valerie, Kelly, Donna), nie in den Knast mussten.

Benutzeravatar
Webmaster
Administrator
Administrator
Reaktionen:
Beiträge: 1834
Registriert: Mi 5. Nov 2008, 20:37

Re: Beverly Hills, 90210 – Staffel 1-10 (DE)

Beitrag von Webmaster »

Nach dem Ende der Ausstrahlung auf FOX hat sich zdf_neo die Rechte an "Beverly Hills, 90210" gesichert. Die Serie startet dort am 28. Februar 2011 im Nachmittagsprogramm.

Gern-Air
Reaktionen:

Re: Beverly Hills, 90210 – Staffel 1-10 (DE)

Beitrag von Gern-Air »

Hurra! :biggrin:

Aber was ist mit Melrose Place???

damian5
Reaktionen:

Re: Beverly Hills, 90210 – Staffel 1-10 (DE)

Beitrag von damian5 »

Webmaster hat geschrieben:Nach dem Ende der Ausstrahlung auf FOX hat sich zdf_neo die Rechte an "Beverly Hills, 90210" gesichert. Die Serie startet dort am 28. Februar 2011 im Nachmittagsprogramm.
Ja am 28.02 ist der Pilotfilm zu sehen.
Ab 01.03. gibt es dann Die Serie.
Davor um 16:45 uhr startet Neo mit Dawson`s Creek.

http://www.wunschliste.de/tvnews/10565

Donn
Reaktionen:

Re: Beverly Hills, 90210 – Staffel 1-10 (DE)

Beitrag von Donn »

Hier gibts eine deutsche Doku in 5 Teilen zu Beverly Hills, 90210 und welchen Hype die Serie damals ausgelöst hat. Sehr interessant. :)

Teil 1


Auf dem gleichen YT-Kanal gibts auch eine Doku über Shannen Doherty und Aaron Spelling.

Benutzeravatar
Webmaster
Administrator
Administrator
Reaktionen:
Beiträge: 1834
Registriert: Mi 5. Nov 2008, 20:37

Re: Beverly Hills, 90210 – Staffel 1-10 (DE)

Beitrag von Webmaster »

Oh danke, das muss ich mir mal anschauen, wenn ich Zeit habe (vorausgesetzt, es ist bis dahin noch nicht gelöscht worden :lol: ).

Inzwischen bin ich beinahe mit der 7. Staffel durch. Das war damals die einzige Staffel, die ich bei der Erstausstrahlung auf RTL nicht verfolgt habe, weil ich zu der Zeit schon auf "Melrose Place" umgestiegen war und das wesentlich interessanter fand. Ein paar Folgen aus der ersten Hälfte kamen mir zwar bekannt vor (z.B. der Staffelauftakt und die mit dem Waldbrand), aber danach war es komplettes Neuland für mich.

Im Vergleich mit den Staffeln 4-6 ist die 7. sicherlich schwächer, weil sich beinahe alles um Liebesgeschichten dreht. Und das ist das größte Problem: Brandon und Tracy geben kein gutes Paar ab, und man weiß genau, dass Brandon über kurz oder lang wieder mit Kelly zusammen sein wird.

Clare und Steve führen keine normale Beziehung, sondern streiten sich am laufenden Band, und Clare behandelt Steve andauernd wie den letzten Idioten. Das war schon in der 6. Staffel schlimm, aber in der 7. Staffel hat sich meine Abneigung gegen Clare noch verstärkt.

Donna und David sind da schon wesentlich angenehmer, auch wenn es da nur vor Kitsch und Schmalz so trieft. Der einzige Lichtblick ist Valerie, die die ganze Staffel über gute Geschichten hatte. Man merkt aber auch deutlich, dass in der 7. Staffel eine vierte männliche Hauptrolle fehlt. Anscheinend sollte ja Dalton James als Mark Reese, Kellys Freund in der ersten Hälfte der Staffel, diese Lücke füllen, aber der wurde ja dann nach 13 Folgen auf Geheiß von Spelling gefeuert. Die Rolle Tom Miller, Valeries Freund aus Buffalo, fand ich auch recht gut – im Gegensatz zu Tracy, die nichts als anderes kann als zu grinsen oder zu weinen. Schreckliches Weib.

Lips
Reaktionen:

Re: Beverly Hills, 90210 – Staffel 1-10 (DE)

Beitrag von Lips »

Donn hat geschrieben:Hier gibts eine deutsche Doku in 5 Teilen zu Beverly Hills, 90210 und welchen Hype die Serie damals ausgelöst hat. Sehr interessant. :)

Teil 1


Auf dem gleichen YT-Kanal gibts auch eine Doku über Shannen Doherty und Aaron Spelling.
Wooo finde ich denn Teil 2 und Teil 3????

Ooops! Schon gefunden!!!
Geil. So vieles wusste ich gar nicht. Total interessant! Danke dafür!!!!!

Clarissa van Weyden
Reaktionen:

Re: Beverly Hills, 90210 – Staffel 1-10 (DE)

Beitrag von Clarissa van Weyden »

Warum wurde den eigentlich der Vorspann geändert bei der ZDF Neo Ausstahlung, zumindest die ersten paar Sekunden sind mir anders in Erinnerung (es sind Autos zu sehen)?

Benutzeravatar
Webmaster
Administrator
Administrator
Reaktionen:
Beiträge: 1834
Registriert: Mi 5. Nov 2008, 20:37

Re: Beverly Hills, 90210 – Staffel 1-10 (DE)

Beitrag von Webmaster »

Der Vorspann mit den Autos am Anfang ist der reguläre Vorspann der ersten Staffel, das ist auch auf den DVDs so. Der Vorspann der ersten Staffel war aber ohnehin furchtbar, die späteren waren viel besser. Niemand konnte besser vor der Kamera posieren als Tori und Tiffani :lol:

Die 8. Staffel habe ich mittlerweile auch komplett auf DVD geschaut, wobei ich die wohl damals auch regelmäßig auf RTL gesehen habe, genau wie die die letzten beiden Staffeln. Zumindest kamen mir 3/4 der Folgen sehr bekannt vor.

Im Vergleich mit den früheren Staffeln fällt auf, dass die Geschichten sehr bündig waren. Allerdings machte sich bemerkbar, dass das Budget gekürzt wurde, da es nicht mehr so viele Außendrehs gab. Während der Highschool- und Collegejahre spielten ja mindestens 50% aller Szenen im Freien.

Handlungsmäßig wirkte "Beverly Hills, 90210" ab der 8. Staffel wirklich wie ein Klon von "Melrose Place". Zwar gab es immer noch die sporadischen Geschichten, wo ein soziales Thema im Mittelpunkt stand, z.B. Donnas Assistentin, die sich ritzte, oder die Teenie-Mama, deren Kind von zwei Schwulen adoptiert wurde, aber die waren generell nicht mehr ganz so kitschig umgesetzt wie in den früheren Staffeln.

Kelly und Brandon hatten zu diesem Zeitpunkt sämtlichen Charme verloren – schon alleine deshalb war die geplatzte Hochzeit im Staffelfinale die einzig logische Möglichkeit, das Paar irgendwie zu trennen. Es wäre besser gewesen, wenn Jason Priestley schon am Ende der 8. Staffel ausgestiegen wäre, anstatt noch 4 jämmerliche Folgen in der 9. Staffel dranzuhängen. Spannungsmäßig führte das zu nichts.

Steve und Carly haben mir eigentlich ganz gut zusammen gefallen. Allerdings war Carly ja dann so schnell weg, wie sie gekommen war. Obwohl sie 16 Folgen dabei war, hatte man nicht einmal die Möglichkeit mit ihr warm zu werden, weil sich bei ihr alles um Zack drehte. In manchen Folgen hatte sie auch rein gar nichts zu tun. Ohne das Kind als Klotz am Bein (mal salopp gesagt) hätte man viel mehr aus Carly machen können. Die Autoren wussten doch auch schon mit Andrea nichts mehr anzufangen, nachdem sie Hannah zur Welt gebracht hatte – wieso dachten sie dann, dass es bei einer weiteren Mutter mit Kind besser funktionieren würde? :sleep: Und kaum war Carly weg, war Steve wieder derselbe Idiot wie vorher.

Zu Vincent Young (Noah) fehlen mir ja sämtliche Worte. In der deutschen Fassung fand ich ihn eigentlich ganz in Ordnung, aber da hat der Synchronsprecher wirklich sehr viel kaschiert. Vincent Young ist wirklich einer der schlechtesten Schauspieler, die ich jemals in einer Serie gesehen habe. Tori hat ihn ja locker an die Wand gespielt, und das will schon was heißen.

Valerie war eigentlich der einzige Grund, weshalb die zweite Hälfte der Staffel einigermaßen ertragbar war. Donnas Tablettensucht war auch ganz nett, nur leider viel zu schnell abgehandelt. "Donna, you have a drug problem." – "Nooo! I hurt my back. I'm in paaaain!"

Lips
Reaktionen:

Re: Beverly Hills, 90210 – Staffel 1-10 (DE)

Beitrag von Lips »

Webmaster hat geschrieben:Niemand konnte besser vor der Kamera posieren als Tori und Tiffani :lol:

Valerie war eigentlich der einzige Grund, weshalb die zweite Hälfte der Staffel einigermaßen ertragbar war. Donnas Tablettensucht war auch ganz nett, nur leider viel zu schnell abgehandelt. "Donna, you have a drug problem." – "Nooo! I hurt my back. I'm in paaaain!"
:love: :love: :love: :love: :love:

Ich vermisse solche Vorspänne in Serien. Warum wurden die alle abgeschafft???
Für mich gehört das zu einer Serie einfach dazu!!!

Antworten