Melrose Place (1992)

Hier wird über internationale Serien von A bis Z diskutiert.
Antworten
Benutzeravatar
Webmaster
Administrator
Administrator
Beiträge: 1565
Registriert: Mi 5. Nov 2008, 20:37

Melrose Place (1992)

Beitrag von Webmaster » Sa 8. Nov 2008, 00:51

Hier kann über vergangene Folgen von "Melrose Place" und "Beverly Hills, 90210" geredet werden. Auch allgemeine Fragen zu den Serien sind willkommen. Momentan werden beide Serien auf Premiere Start ausgestrahlt.

Nachfolgend meine Meinung zur ersten Staffel von "Melrose Place": Die Serie beginnt mit einer sehr guten Pilotfolge, wobei die Hauptstory natürlich auf Alison-Billy und dem "Beverly Hills, 90210"-Crossover mit Kelly Taylor liegt. Die nachfolgenden Episoden schwächeln jedoch, da es - ähnlich wie bei "Beverly Hills" - nur Folgen der Marke "Moral der Woche" gibt. Interessant wird es erst, als Jo zur Mitte der Staffel an den Melrose Place zieht und langsam entwickeln sich Handlungsstränge, die nicht am Ende der Episode beendet sind. In Episode 16 gibt es z.B. den ersten richtigen Cliffhanger. Nacheinander erscheinen dann auch Kimberly, Sydney und Amanda, und die erste Staffel endet auf einem hohen Niveau.

Alison (Courtney Thorne-Smith): Meiner Meinung nach die wahre Hauptperson der ersten Staffel. Courtney Thorne-Smith spielt exzellent und Alison hat durchweg anständige Storylines.

Billy (Andrew Shue): Ohne Billy keine Alison, aber Andrew Shue kann einfach nicht schauspielern. Am schlimmsten ist es, wenn er "wütend" oder "traurig" spielen muss. Auch als Charakter gefällt mir Billy keinesfalls.

Jane (Josie Bissett): Langweilig ohne Ende. Selbst als sie die Fehlgeburt erleidet, hat man kein Mitleid mit ihr. Interessant wird Jane erst, als Sydney auftaucht und Jane panische Angst hat, dass diese ihr ihr perfektes Leben stehlen möchte. Letztendlich ist es aber Kimberly, die dies tut, und am Ende der Staffel zeigt Jane endlich, was wirklich in ihr steckt.

Michael (Thomas Calabro): Siehe Jane. Es ist kaum auszuhalten, wie rührselig und harmlos Michael am Anfang der Serie ist. Das Zusammenspiel von Thomas Calabro und Marcia Cross ist jedoch pure Leidenschaft - vor allem die Sexszene auf dem Küchentisch in Kimberlys Wohnung. Zum Ende der Staffel hin ist Michael definitiv die beste männliche Rolle und das bleibt er auch bis zum Schluss der Serie.

Jake (Grant Show): Chemie mit Kelly und Sandy gleich 0. Nach ein paar Episoden wird auch das "bad boy" Image langweilig. Am Anfang ist Jake sicherlich die vielschichtigste Rolle der ganzen Serie - doch leider ändert sich dann in den nächsten fünf Staffeln nichts mehr an seinem Charakter. Die Rolle bekommt durch Jos Auftauchen wieder einen kleinen Auftrieb.

Sandy (Amy Locane): Ich hatte sie eigentlich schlimmer in Erinnerung, aber nun muss ich sagen, dass Sandy eigentlich eine gute Schlampe abgegeben hätte, wenn die Autoren ihrem Charakter etwas mehr Tiefe gegeben hätte. Immerhin war sie die erste Person am "Melrose Place", die das Wort "Bitch" in den Mund nehmen durfte - und zwar sagt sie das zu Kelly Taylor. Nach ein paar Folgen ist Sandy jedoch so sehr in den Hintergrund gerückt, dass man ihren verfrühten Ausstieg gar nicht bemerkt. Der ist allerdings auch sehr hastig, denn ihre Ausstiegsstory spielt sich in lediglich drei Szenen ab.

Matt (Doug Savant): Noch ein Langweiler. Matt hat weder eine packende Storyline noch ein aufregendes Sexleben - was sich auch in den späteren Staffeln nicht ändert. Ich frage mich deshalb, wieso diese Rolle überhaupt am Melrose Place existieren durfte und nicht nach der ersten Staffel entfernt wurde.

Rhonda (Vanessa Williams): Bei dieser Person bin ich gespalten. Rhonda ist einerseits eine Nervensäge, andererseits ist Vanessa Williams keine schlechte Schauspielerin und hat ein bisschen Comedy in die Serie gebracht. Man merkt aber sofort, dass die Autoren keine Lust auf diesen Charakter hatten und die Rolle deshalb mit einer Szene pro Episode abgespeist haben. Ihre Beziehung mit Terrence hat quasi gar nicht existiert. Ich finde ja immer noch, dass Rhonda und Jake ein gutes Paar abgegeben hätten. Ein Grund für ihren Ausstieg war wohl auch, dass eine Aerobic-Lehrerin keinen Platz mehr am "Melrose Place" hatte - aber andere Charaktere konnten doch auch ihren Job wechseln?

Jo (Daphne Zuniga): Die Jo der ersten Staffel kannte ich zuvor noch nicht und ich hielt Jo immer für ein miesgelauntes, depressives Miststück - aber die Anfänge von Jo gefallen mir sehr gut.

Und nicht zu vergessen:

Amanda (Heather Locklear): Ich konnte den Hype um Amanda nie wirklich nachvollziehen, auch wenn ich jetzt gemerkt habe, dass ihr Einstieg die Serie tatsächlich verbessert hat. Dennoch ist Amanda mir unsympathisch, sie dreht sich alles so hin, wie sie es gerne haben möchte. Ein Highlight sind jedoch ihre ständigen Wortgefechte mit Alison.

Sydney (Laura Leighton): Sie taucht in der ersten Staffel nur in zwei Episoden auf und ich mag es nicht, wie sie als kleine, verkorkste Schwester von Jane dargestellt wird. Vor allem sieht Laura Leighton viel älter aus als Josie Bissett.

Kimberly (Marcia Cross): Am Anfang nur eine unwichtige kleine Nebenrolle... doch dann geht es richtig zur Sache. Kimberly ist einerseits so verletzlich und will sich gegen ihre Gefühle für Michael wehren, doch letztendlich gelingt es ihr nicht. In der ersten Staffel ist sie zwar mental noch ganz auf der Höhe, doch man kann schon einen leichten Knacks in ihrer Psyche feststellen.

Benutzeravatar
Webmaster
Administrator
Administrator
Beiträge: 1565
Registriert: Mi 5. Nov 2008, 20:37

Re: Melrose Place (1992)

Beitrag von Webmaster » So 23. Nov 2008, 15:12

Man hatte schon fast nicht mehr damit gerechnet, aber Paramount hat sich trotz der schlechten Verkaufszahlen der vorherigen Staffeln dazu durchgerungen, die fünfte Staffel von "Melrose Place" ebenfalls auf DVD zu veröffentlichen. Allerdings in anderer Form als die Staffeln eins bis vier, denn nun wird die Box in zwei Teile mit jeweils 19 Episoden aufgeteilt. "Melrose Place - Fifth Season - Volume 1" erscheint demnach in den Vereinigten Staaten am 10. Februar 2009.

In Nordeuropa wartet man derweil immer noch auf eine Veröffentlichung der dritten und vierten Staffel, während in Deutschland bisher noch gar keine Staffel auf den Markt kam.

Benutzeravatar
Webmaster
Administrator
Administrator
Beiträge: 1565
Registriert: Mi 5. Nov 2008, 20:37

Re: Melrose Place (1992)

Beitrag von Webmaster » Sa 27. Dez 2008, 23:45

Wie es aussieht, sollen 2009 auch noch die sechste und siebte Staffel auf DVD veröffentlicht werden. Zudem soll die Veröffentlichung der Staffelboxen auch in England weitergehen, nachdem im Mai 2007 mit der zweiten Staffel vorerst Schluss war. Der angepeilte Termin für die dritte Staffel ist der 09. Februar 2009. Am selben Tag erscheint auch die fünfte Staffel von "Beverly Hills, 90210" (die ich bereits vorbestellt habe).

Benutzeravatar
Webmaster
Administrator
Administrator
Beiträge: 1565
Registriert: Mi 5. Nov 2008, 20:37

Re: Melrose Place (1992)

Beitrag von Webmaster » Fr 29. Mai 2009, 19:12

Ich habe jetzt die dritte Staffel von "Melrose Place" (erneut aus England importiert) und bin doch sehr enttäuscht. Erstens ist die Bildqualität noch schlechter als in den ersten beiden Staffeln, zweitens sind die Episoden geschnitten und es fehlen 4-5 Szenen pro Folge. Am krassesten fällt das bei Jos Storyline auf - da fehlen mehr als die Hälfte aller Szenen. :evil:

In Folge 73 "Machtkämpfe" sind z.B. folgende Szenen nicht enthalten:
Michael is moping around after being fired from the hospital and can't understand why Kimberly wasn't fired too. She says he went to Las Vegas when he was on the duty roster. She, however, had some days off coming to her. Michael is suspicious that Kimberly has used her feminine wiles on Dr. Burns.

At an elegant Thai restaurant, Jake and Sydney are getting to know each other better. Sydney says, for the first time, she is beginning to feel like she is worth something.

Jo goes to see her lawyer again and he tells her the case comes up for trial next week. Jo is dumbfounded as she hoped the case would not come up until after the birth of her baby. She is not sure she is up to the stress this late in her pregnancy.

Jo goes to Jake's apartment to discuss the news about the custody trial. She is greeted by Sydney, who immediately goes on the defensive, saying that Jake has a new life now and really doesn't want to be involved with her pregnancy problems anymore. Sydney glares at Jo for a moment and then slams the door in her face.

Benutzeravatar
Webmaster
Administrator
Administrator
Beiträge: 1565
Registriert: Mi 5. Nov 2008, 20:37

Re: Melrose Place (1992)

Beitrag von Webmaster » Di 18. Aug 2009, 16:45

Ich bin nach einem wahren Marathon endlich mit der dritten Staffel von "Melrose Place" durch – und es ist einfach unglaublich, was für ein Tempo die Autoren trotz 34 Folgen pro Staffel vorgelegt haben. Das Staffelfinale, "Die Geheimnisse des Lebens" (1+2), bleibt natürlich unübertroffen. Kaum zu glauben, wie viele Personen innerhalb von 40 Minuten niedergeschlagen werden können :biggrin:

Die 4. werde ich wohl größtenteils überspringen und dann irgendwann ein bisschen in die 5. reingucken. Auch wenn die durch die Dominanz der Amanda-Peter-Kyle-Taylor-Story streckenweise sehr öde war.

Benutzeravatar
karotte
Forumsgott
Forumsgott
Beiträge: 2510
Registriert: Do 6. Nov 2008, 10:31

Re: Melrose Place (1992)

Beitrag von karotte » Mo 15. Aug 2011, 21:36

Ich fand Taylor aber auch so in der fünften Staffel neben Sydney oder Amanda völlig unauffällig. Erst in Staffel sechs wurde es besser, als Amanda endgültig nur noch Opfer war und es keine andere richtige Bitch mehr gab. Lexi wurde ja erst in Staffel sieben dazu.

Benutzeravatar
Webmaster
Administrator
Administrator
Beiträge: 1565
Registriert: Mi 5. Nov 2008, 20:37

Re: Melrose Place (1992)

Beitrag von Webmaster » Mo 15. Aug 2011, 22:09

Stimmt schon, zwischen der Taylor in der 5. und der 6. Staffel bestand ein himmelweiter Unterschied. Sie war wirklich mit das Einzige, was die 6. Staffel ein wenig gerettet hat. Da war selbst der weichgespülte erste Teil der 1. Staffel unterhaltsamer.

Noch dazu hatte die 6. Staffel mit Coop und Jennifer gleich zwei meiner absoluten Hassrollen.

Benutzeravatar
Webmaster
Administrator
Administrator
Beiträge: 1565
Registriert: Mi 5. Nov 2008, 20:37

Re: Melrose Place (1992)

Beitrag von Webmaster » Do 27. Okt 2011, 16:37

Lisa Rinna (Taylor) kehrt mal wieder in ihrer Rolle als Billie Reed zu "Zeit der Sehnsucht" (Days of our Lives) zurück, wo sie von 1992 bis 1995 und 2002 zu sehen war.

Lisa sieht inzwischen genau so schlimm wie Heather Locklear aus: http://www.huffingtonpost.com/2011/10/2 ... _ref=false

Edit: Die 1. Staffel des deutschen DVD-Release von "Melrose Place" wird stattliche 53 € kosten: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B ... psworld-21

Benutzeravatar
Webmaster
Administrator
Administrator
Beiträge: 1565
Registriert: Mi 5. Nov 2008, 20:37

Re: Melrose Place (1992)

Beitrag von Webmaster » Mo 2. Jan 2012, 15:29

Habe die Tage noch einmal ein paar Folgen aus der 4. Staffel gesehen, u.a. "Das Haus am Melrose Place" mit Brookes Tod.

Schon interessant, was einem für Fehler so viele Jahre später auffallen, vor allem auch, was das Set angeht. Vergleicht man das Außen- und das Innenset des Apartmentkomplexes, passt da so einiges nicht zusammen. Die Apartments sind von innen viel größer als sie eigentlich sein dürften, z.B. Nummer 7 und 8. Da wäre dem Außenset zufolge gar kein Platz für ein Schlafzimmer. Dennoch haben sie denselben Grundriss wie die "größeren" Apartments.

Merkwürdig ist auch Brookes Tod: Sie steht rechts abseits am Swimmingpool und fällt von dort aus hinein. Komischerweise wird dann aber gezeigt, wie sie sich am linken Beckenrand den Kopf aufschlägt. Normalerweise könnte sie aber höchstens in die Mitte des Pools gefallen sein – es sei denn, sie konnte fliegen :lol: Der Pool war doch nicht nur 1,50 Meter breit.

Derselbe Fehler ist mir auch bei "Beverly Hills, 90210" aufgefallen, wo Donna in der 9. Staffel von Dylan in einen Pool gestoßen wurde. Auch da knallte Donna mit dem Kopf am linken Beckenrand auf, obwohl sie rechts davon stand. Bei "Titans" gab es auch so was ähnliches – muss wohl eine Spelling-Spezialität sein :lol:

Schlimm, wie viel Zeit an Bobby Parezi verschwendet wurde. Die Rolle war furchtbar, der Schauspieler war abstoßend, und die Storyline mehr als dämlich. Naja, immerhin gab es in der Folge einen netten Schlagabtausch zwischen Amanda und Sydney: "Sydney, you can put on an expensive dress, get your red hair done, clip on some earrings. Bottom line? You're still a two-dollar hooker... you just have a new pimp."

Auch toll: Kimberly wird von dem Psychopathen Vic belästigt, der im Gefängnis sitzt. Sie besucht ihn und sagt ihm, dass Psychopathen wie er lebenslang hinter Gittern gehören. Nur gut, dass Kimberly einige Monate vorher selber eine Psychopathin war und zig Leute umbringen wollte. :lol:

Benutzeravatar
Webmaster
Administrator
Administrator
Beiträge: 1565
Registriert: Mi 5. Nov 2008, 20:37

Re: Melrose Place (1992)

Beitrag von Webmaster » Mo 5. Nov 2018, 13:43

Die Videos sind zwar schon uralt und in durchschnittlicher Qualität, aber jemand hatte sich mal die Mühe gemacht, alle 7 Staffeln von "Melrose Place" in wenigen Minuten zusammenzufassen.

Oh, the memories!

Staffel 1
"I think I'm really gonna love it here..."


Staffel 2
"Kimberly is alive!"


Staffel 3
"Things are changing around here... rapidly!"


Staffel 4
"Nobody's home... nobody cares!"


Staffel 5
"Just once I would like to end up on top... one time..."


Staffel 6
"It's like everything has changed..."


Staffel 7
"We said goodbye so many times, but this is the final one: Have a rotten life."

Bengt
Dauerbesucher
Dauerbesucher
Beiträge: 217
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 20:25

Re: Melrose Place (1992)

Beitrag von Bengt » Do 8. Nov 2018, 10:53

Ja, Melrose Place. Ich habe es geliebt...

Ich habe die erste Staffel angefangen, war zwar zunächst nicht so begeistert davon, aber bin dran geblieben, weil ich sonst um die Uhrzeit nichts anderes zu tun hatte... Erst mit Auftreten von Jo, und spätestens mit Amada wurde es richtig gut... Dieser Stalker von Alison. Das auftreten von Sydney und schließlich von Kimberly machte alles Perfekt... Das beste war natürlich das Finale von Staffel 3. Das auftreten von Broke fand ich persönlich einfach genial... Sie hat viel Spannung reingebracht. Ich fand es allerdings schade, daß Broks Vater schon so früh gestorben ist, und die Insolvenz seiner Firma... Da finde ich hat man viel Potenzial vergeudet.. Auch Brokes Tod fand ich echt schade, da hätte man noch viel rausholen können... Dann als zum Ende der 4. Staffel viele alte Stars ausgestiegen sind, und nur sehr nervige neue Rollen hineinkamen, haben die 5. und 6. Staffel zu einem Desaster gemacht... lediglich Rollen wie Megan, Jenifer und ganz neutral gesehen Lexi waren noch Lichtblicke... Ok, ich muss zugeben, Jenifer war ein Abklatsch von Sydney, aber sie hat mir trotzdem gefallen... Die 5. und 6. Staffel habe ich keinen wirklich Handlungsstrang mehr richtig im Kopf, kann mich nur noch dran erinnern, daß mich Taylor mit ihrem gekreische nach Kyle so ziemlich nervte... Für mich war Taylor die Hassrolle in der Serie schlechthin... Mit der 7. Staffel wurde es wieder besser, und entwickelte sich wieder in die richtige Richtung. Der Tod von heiß er mattew? War recht gut gemacht, und die damit neugewonnene Dynamik, Eve war gut, Lexi wurde endlich zu einer spannenden Intriegantin aufgebaut, und dann das Finale um Jack und Amanda...

Antworten