Nachbarn (Neighbours)

Hier wird über internationale Serien von A bis Z diskutiert.
Benutzeravatar
Holger
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Reaktionen:
Beiträge: 54
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 18:07

Nachbarn (Neighbours)

Beitrag von Holger »

"Neighbours" ist eine australische Seifenoper, die seit 1985 gedreht wird. Besonders erfolgreich und beliebt ist die Serie neben ihrer Heimat Australien in Großbritannien. In Deutschland wurde "Nachbarn" in den Jahren 1989 bis 1995 von Sat.1 ausgestrahlt und lief dort 844 Episoden lang. Zu ihrer Hochzeit wurde die Serie in 60 Ländern ausgestrahlt.

Die Serie brachte Stars wie Kylie Minogue, Jason Donovan, Guy Pearce, Craig McLachlan, Alan Dale, Natalie Imbruglia, Radha Mitchell, Jesse Spencer, Holly Valance, Delta Goodrem, Margot Robbie und Liam Hemsworth hervor.

"Neighbours" spielt in der Ramsay Street in Erinsborough (ein Pseudo-Anagramm der Worte "Our Neighbours"), einem fiktiven Vorort von Melbourne.

Die Idee zu "Neighbours" stammt vom Soapveteranen Reg Watson. Produziert wird die Serie von Fremantle Australia (vormals Grundy Television Productions). Bisher wurden über 8.330 Folgen ausgestrahlt (Stand: Ende März 2020).

Michi9000
Forumsgott
Forumsgott
Reaktionen:
Beiträge: 7768
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 11:46

Re: Nachbarn (Neighbours)

Beitrag von Michi9000 »

Ich hab mal auf die Darsteller liste geschaut. Wahnsinn, da waren einige teilweise 18 Jahre weg und sind wieder gekommen. Die Serie scheint viel mehr mit Comebacks zu spielen als GZSZ. Da könnten die deutschen Serien schon auch mal etwas mehr Mut zeigen, finde ich.

Benutzeravatar
Holger
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Reaktionen:
Beiträge: 54
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 18:07

Re: Nachbarn (Neighbours)

Beitrag von Holger »

Aktuell liegt der Rekord bei 32 Jahren. Eine Rolle aus dem ersten Jahr (1985) kam 2017 nochmals zurück.

Es ist nicht unumstritten und unproblematisch. Gerade in dem oben genannten Fall wurden die Hintergründe so sehr verändert, dass die Originalgeschichte eigentlich keinen Sinn mehr ergibt.

Zum 35. Serienjubiläum gab es ebenfalls einige Rückkehrer. Für Langzeitfans hat das durchaus seinen Reiz. Recht machen kann man es wohl nie allen.

Michi9000
Forumsgott
Forumsgott
Reaktionen:
Beiträge: 7768
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 11:46

Re: Nachbarn (Neighbours)

Beitrag von Michi9000 »

Ja, sowas macht dann keinen Sinn. Ich finde, Comebacks müssen schon auch Sinn machen, sonst sind sie Quatsch und sorgen eher dafür, dass Comebacks eher kritisiert werden. Aber ich finde schon, dass sich ab und an eine Rückkehr wirklich anbietet. Und wenn, dann muss man eben auch eine gute Geschichte erzählen und alte Storys deswegen aber nicht verändern.

Benutzeravatar
Holger
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Reaktionen:
Beiträge: 54
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 18:07

Re: Nachbarn (Neighbours)

Beitrag von Holger »

Zum 35. Jubiäum haben zum Beispiel zwei Rollen geheiratet, die bereits 1989 verlobt waren. Nun kamen sie 31 Jahre später wieder zusammen und haben tatsächlich geheiratet.

Sehr schön war auch, dass in der eigentlichen Jubiläumsfolge Szenen aus alten Vorspännen nachgestellt wurden. Und sogar der erste gesprochene Satz wurde nochmal gesagt. Das sind natürlich Kleinigkeiten, aber für Langzeitfans trotzdem schön.

Michi9000
Forumsgott
Forumsgott
Reaktionen:
Beiträge: 7768
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 11:46

Re: Nachbarn (Neighbours)

Beitrag von Michi9000 »

Holger hat geschrieben:
Mo 6. Apr 2020, 15:51
Zum 35. Jubiäum haben zum Beispiel zwei Rollen geheiratet, die bereits 1989 verlobt waren. Nun kamen sie 31 Jahre später wieder zusammen und haben tatsächlich geheiratet.
Ja, sowas ist natürlich eine sehr gute Geschichte. Gespickt mit der einen oder anderen Rückblende stell ich mir das sehr romantisch und melancholisch vor.

Was waren für dich in der Serie sonst so die 3-4 Highlight-Storylines?

Benutzeravatar
Holger
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Reaktionen:
Beiträge: 54
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 18:07

Re: Nachbarn (Neighbours)

Beitrag von Holger »

Michi9000 hat geschrieben:
Mo 6. Apr 2020, 17:44
Ja, sowas ist natürlich eine sehr gute Geschichte. Gespickt mit der einen oder anderen Rückblende stell ich mir das sehr romantisch und melancholisch vor.
In diesem Fall gab es zwar keine Rückblende, aber in den letzten Jahren gab es die trotzdem. Zum Beispiel bei der bereits erwähnten Rückkehrerin nach 32 Jahren.

Es gab auch auch ein paar Webserien. In einer davon, "Neighbours vs. Time Travel" reist Paul Robinson (der mit Pause seit Anfang an dabei ist), vom Jahr 2017 in das Jahr 1985 und trifft dort auf sein jüngeres Ich. Da wurden auch Szenen aus den ersten Folgen verwendet.
Michi9000 hat geschrieben:
Mo 6. Apr 2020, 17:44
Was waren für dich in der Serie sonst so die 3-4 Highlight-Storylines?
Also, in den in den Deutschland ausgestrahlten Folgen (1985-1988) ist vorallem die Liebesgeschichte zwischen Charlene (Kylie Minogue) und Scott (Jason Donovan) das Highlight schlechthin.

Charlene möchte ihre Mutter Madge in Erinsborough besuchen. Da niemand zu Hause ist, versucht sie durch ein Fenster zu klettern. Scott denkt, es wäre ein Einbrecher. Als er Charlene am Einstieg hintern will, verpasst sie ihm einen Kinnhaken. - Folge 235

Der Schlag hat Folgen: Sie verlieben sich ineinander. Die Hochzeit der beiden ist der absolute Höhepunkt. Die Folge wurde in Großbritannien von 20 Millionen Zuschauern gesehen. - Folge 523

Meine persönliche Lieblingsrolle war Daphne, die ein Café betrieben hat. Nach langem hin und her heiratet sie Des und wird Mutter eines Sohnes. In der gleichen Folge taucht erstmals Melanie auf, die besonders durch ihr Lachen auffällt. Ein tolles Beispiel, dass bei "Nachbarn" auch immer wieder humorvolle Nebengeschichten eingebaut werden. - Folge 544

Leider stirbt Daphne an den Folgen eines dramatischen Autounfalls. Sie war die erste Hauptrolle, die bei "Neighbours" den Serientod gestorben ist. - Folge 690

Paul Robinson leitet das Lassiter's Hotel. Aus geschäftlichen Gründen heiratet er seine Assistentin Gail. Ehe ohne Liebe. Lange wollen sie sich die Gefühle für einander eingestehen. Allerdings kommen die beiden doch zusammen. - Folge 637

Eine sportliche Rivalität zwischen den Nachbarn entwickelt sich zu einer Ramsay Street Olympiade. - Folge 449

Viele alte Folgen wurden auf verschiedenen Videoportalen hochgeladen, die meisten davon im Originalton. Allerdings war ich überrascht, dass ich auch einige Folgen auf deutsch sehen konnte. Das australische Englisch ist allerdings sehr gut verständlich.

Heutzutage sind die Geschichten viel dramatischer, wie auch bei den deutschen Soaps. Gerade zum Jubiläum gab es einen Höhepunkt mit einem Psychopaten, den auch nicht alle Rollen überlebt haben.

Persönlich gefällt mir bei den aktuellen Folgen die Geschichte von David und Aaron (Daaron™). Mir hat in den letzten 20 Jahren in keiner Soap ein Handlungsstrang besser gefallen, als dieser. David hat erst sein Coming Out, kommt mit Aaron zusammen, wird enttäuscht, ist unsicher, gewinnt aber an Selbstvertrauen und kommt schließlich wieder mit Aaron zusammen. 2018 gab es dann auch die erste gleichgeschlechtliche Hochzeit im australischen Fernsehen. - Folge 7921

Michi9000
Forumsgott
Forumsgott
Reaktionen:
Beiträge: 7768
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 11:46

Re: Nachbarn (Neighbours)

Beitrag von Michi9000 »

Holger hat geschrieben:
Mo 6. Apr 2020, 18:13
Heutzutage sind die Geschichten viel dramatischer, wie auch bei den deutschen Soaps. Gerade zum Jubiläum gab es einen Höhepunkt mit einem Psychopaten, den auch nicht alle Rollen überlebt haben.
Danke schon mal. Aber findest du wirklich, dass die deutschen Soaps dramatischer werden? Verglichen mit den 1990er Jahren find ich zum Beispiel GZSZ viel weniger dramatisch.

Benutzeravatar
Holger
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Reaktionen:
Beiträge: 54
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 18:07

Re: Nachbarn (Neighbours)

Beitrag von Holger »

Ich finde schon, dass es heutzutage mehr Action gibt. Feuer, Explosionen usw. Das gab es so früher doch eher nicht so.

Michi9000
Forumsgott
Forumsgott
Reaktionen:
Beiträge: 7768
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 11:46

Re: Nachbarn (Neighbours)

Beitrag von Michi9000 »

Ja, gut das kann sein, dass es öfter mal Explosionen und Feuer gibt, weil da einfach vllt. das Geld da ist im Vergleich zu den 1990er Jahren, wo das ja alles eher der Theater-Stil war. Trotzdem von den Geschichten her, find ich es heute viel seichter als in den 1990er Jahren, als ja permanent gestorben oder gemordet wurde. Hatte hier im Forum mal die Statistik der Todesfälle bei GZSZ genannt. Das nimmt extrem ab.

Antworten