Bingos Soaps - Von Unter Uns bis GZSZ!

Hier wird über alle Themen diskutiert, die nichts mit Fernsehen zu tun haben.
Antworten
Benutzeravatar
Bingo
Forumsgott
Forumsgott
Beiträge: 2507
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 11:03

Bingos Soaps - Von Unter Uns bis GZSZ!

Beitrag von Bingo » Sa 8. Jun 2019, 13:19

Hier werde ich meine eigenen Geschichten zu UU & GZSZ veröffentlichen, ich hoffe es gefällt euch! :)



GZSZ - Folge 1 Das Furzkissen



In der Mädels WG!



Shirin versucht mit Tonis Wattestäbchen den Schmutz aus der Fernbedienung zu pulen. Sie sitzt am Tisch und wirkt ziemlich aggressiv dabei! John kommt aus Shirins Zimmer die Treppe herunter und schaut das Szenario verwundert an. „Babe was machst Du da? „Olum John, ich versuche den Schmutz der letzten 30 Jahre aus dieser Fernbedienung zu holen!“ antwortet Shirin und wird dabei immer hektischer! „Mensch wie kann eine WG bloß so im Dreck versinken! John schaut belustigt zu, er steht mittlerweile hinter der Küchenzeile und trinkt ein Schluck Wasser aus einem Glas! „Was ist los?“ fragt er! Shirin unterbricht ihre Putzaktion und dreht sich zu John um: Das fragst Du nicht wirklich, mein Ex, Du kannst Dich noch daran erinnern?“ „Mensch Shirin, dafür kann Die Fernbedienung doch nichts!“ entgegnet John unverständlich zuckend! Shirin hört plötzlich auf und legt die Bedienung mit dem Wattestäbchen auf dem Tisch ab und erklärt mit kindlicher Stimme: „Mensch John, ich würde mich jetzt auch lieber besaufen, aber ein kluger Mensch sagte mal, nur dumme Menschen und Rollen aus Soaps betrinken sich ständig!“ In diesem Moment kommt Toni aus dem Bad und macht sich mit einem Handtuch gerade die Haare trocken, sie schließt die Badezimmertür: „Leute hat einer von euch meine Wattestäbchen gesehen?“ fragt Sie genervt. John und Shirin schauen sich ertappt an! „Sorry!“ sagt Shirin schuldbewusst in Richtung Toni! „Echt klasse!“ entgegnet Toni genervt und geht in Richtung ihres Zimmers!


Zur gleichen Zeit im Kiezkauf!

Felix hält gerade ein Yps Heft in der Hand, er schaut auf das Furzkissen, das sich diesmal im Heft befindet, in diesem Moment kommt Robert dazu: „ Das sind also Deine dunklen Geheimnisse aus Deiner Kindheit!" scherzt Robert! Er geht an die Theke: "Habt ihr schon die neue „Architekt aktuell“?" "Die müsste noch im Lager sein, ein Moment!" erklärt Alex und geht ins Lager. Robert wendet sich wieder Felix zu, der im Yps blättert! "Das beste an diesen Heften waren ja die Scherzartikel, die haben wir immer an unseren Lehrern ausprobiert!" "Christian fand solche Hefte immer zu Mainstream!" entgegnet Felix nachdenklich! "Du vermisst ihn?" fragt Robert jetzt ernst. "Vermissen tue ich nur einen guten Single Mait Whiskey, wie wär´s heute Abend?" "Warum nicht!" antwortet Robert! "Und für das Furzkissen habe ich auch noch eine Verwendung!" Felix verlässt den Kiezkauf ohne das Heft zu bezahlen! "Was hast Du vor?" Robert läuft Felix hinterher, Alex kommt gerade mit dem „Architektur aktuell“ aus dem Lager! "Und was ist mit der Zeitung?" murmelt er verwundert!

30 Minuten später bei KFI!

Der Tisch ist für eine Präsentation vorbereitet! Es stehen Kaffee, Kekse und Präsentationsunterlagen auf dem Tisch! Felix kommt in den leeren Raum, er dreht sich nochmals um, dann schließt er die Tür zum Besprechungsraum und holt aus seiner Jackentasche das Furzkissen und bläst es übermotiviert auf. In diesem Moment stürmt Robert in das Büro. Felix erschrickt und blafft Robert an: "Sag mal spinnst Du?" "Das frage ich Dich, Du machst jetzt nicht das was ich gerade vermute!?"  "Halt Dich da raus!" ermahnt Felix Robert ernst! "Okay okay, Du bist der Chef!" Felix platziert auf den vordersten Stuhl das aufgeblasene Furzkissen! In diesem Moment kommt Katrin zu Tür herein! "Warum ist denn die Tür zu?" fragt sie irritiert. Katrin überlegt kurz. "Herr Klee, ich möchte das Sie und Frau Ahrens bei der Besprechung mit Herr Ching Shong dabei sind, das ist ein neuer Kunde und dementsprechend sehr wichtig, das muss ich Ihnen ja nicht erklären!" "Nein Frau Flemming!" Katrin ist im Begriff den Besprechungsraum zu verlassen. "Moment Katrin!" hält Felix diese auf. Katrin bleibt stehen und guckt genervt. "Mach Du doch die Besprechung mit dem neuen Kunden, ich habe irgendwie (er überlegt) es mit dem Magen, Du verstehst!?" Katrin schaut verständnislos und lächelt leicht dabei. Robert grinst vor sich hin! 

10 Minuten später im Besprechungsraum von KFI!

Dieser hat sich gefüllt, mit einigen KFI Mitarbeitern, Robert, Nina, Katrin, Felix und dem neuen Kunden Ching Shong! Katrin stellt gerade die Präsentation an der Leinwand vor. Nina notiert die wichtigsten Punkte, Felix schaut genervt auf die Uhr und Robert verfolgt spannend die Präsentation. "Das war der letzte Punkt in unserer Präsentation" "Haben Sie noch irgendwelche Fragen dazu?" "Nein entgegnet Ching Shon auch genervt wirkend! "Frau Flemming das ist ja alles schön und gut aber wo bleibt das Außergewöhnliche, die Action!? "Action!" wiederholt Katrin irritiert! In diesem Moment setzt sich Katrin auf den von Felix mit dem Furzkissen präparierten Stuhl! Ein lauter Furzton ertönt, Felix kann sich ein lächeln nicht verkneifen! Nina schaut peinlich berührt! Katrin wirkt hilflos! "Die BIO Küche ist auch nicht mehr das was es mal war!" scherzt Felix. "Das ist der USP!" erklärt Ching begeistert! Katrin guckt fragend! "KFI scheut sich nicht auch mal gegen den Strom zu schwimmen, seinem natürlichen Wesen freien Lauf zu lassen und das muss sich auch in den von KFI errichteten Bauten widerspiegeln!" "Einige Details müssen zwar noch besprochen werden, aber ich denke wir werden uns einig und ich werde den Auftrag an Sie vergeben! "Das freut mich, uns!" antwortet Katrin weiter irritiert! "Und zum Schluss möchte ich KFI an einer von mir viel gepflegten Tradition teilhaben lassen!" sagt Ching Shong! Er steht auf, es entsteht eine gespannte Stimmung! "Achtung Achtung!" kündigt er voller Freunde sein jetziges Tun an! Einige Sekunden Pause, danach rülpst Ching Shong plötzlich kräftig! "Na, wie war ich!? In unserer Familie ist das ein Zeichen von Wertschätzung einem Menschen einer Sache gegenüber, das ist unser USP!" Felix steht auf: "Sehr interessant!" Er will Ching Shong gerade die Hand geben"Und jetzt zum Abschluss für diesen Dank müssen alle hier im Saal mit einem gemeinsamen Rülpser diese doch sehr letztendlich inspirierte Präsentation abschließen, also bitte alle aufstehen, ich zähle bis drei!" fordert Ching Song die KFI Mitarbeiter auf. Diese schauen sich alle irritiert an! Katrin überlegt kurz und steht als motiviertes Beispiel zuerst auf, nach und nach stehen die anderen Mitarbeiter auf, es dauert einige Sekunden und dann rülpsen alle laut im Chor! 

Der KFI Auftrag ist gesichert! :biggrin: :biggrin: :biggrin:

Fortsetzung folgt!

Benutzeravatar
Bingo
Forumsgott
Forumsgott
Beiträge: 2507
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 11:03

Re: Bingos Soaps - Von Unter Uns bis GZSZ!

Beitrag von Bingo » So 18. Aug 2019, 01:35

GZSZ - Folge 2 Der Strickmützenfabrikant


Nach der Präsentation:


„Mach das nie wieder!“ erklärt Katrin mit zugekniffenen Augen! „Was meinst Du?“ fragt Felix rhetorisch! Katrin drückt Felix das Furzkissen in die Hand! „Leg Dich besser nicht mit mir an! „Oh, da bekomme ich aber Angst, was willst Du tun, Jo anrufen?“ Eine kurze Pause entsteht! „Ach stimmt, der redet ja nicht mehr mit Dir!" Katrin verlässt KFI wortlos. Felix ruft dieser hinterher: „Du solltest mir dankbar sein, ich habe gerade einen rießen Auftrag an Land gezogen!“ Robert klopft seinem Chef auf die Schulter: „Nicht schlecht gebrüllt Löwe!“ Nina kommt hinzu: „Mensch Jungs, ein Kindergarten ist nichts gegen euch! Sie schüttelt lächelnd den Kopf und verschwindet an ihren Schreibtisch! 

Am Abend im Mauerwerk

Shirin sitzt mit ernstem Gesicht am Tresen! "Whiskey, doppelten!" Daniela schaut irritiert! Shirin antwortet Daniela mit fragendem Gesicht! Diese erkennt das es nichts bringt mit Shirin zu diskutieren und stellt ihr den Whiskey auf den Tresen! Diese nimmt ihn und trinkt ihn auf ex. Sie verzieht das Gesicht, überlegt kurz und erklärt: "Noch ein!" "Willst Du über irgendetwas reden?" fragt Daniela. Shirin guckt wieder fragend: "Über was soll ich reden, das mir fast das Genick gebrochen wurde, das Jan tot ist oder das Eric mein toller Ex ständig vor meiner Nase herumspaziert, nicht zu vergessen mein super toller Freund John Bachmann, Mr. Klingelton, der sich einfach verzogen hat!" Daniela wirkt überfordert und schenkt resigniert Shirin den nächsten Whiskey ein. Diese nimmt das Glas und trinkt den Alkohol erneut auf ex! Jetzt kommt Jonas hinzu. Er schaut Shirin kurz an und wendet sich dann Daniela zu. "Hast Du meine Mom gesehen, Alex wartet im Späti, sie wollte heute Abend auf Emma aufpassen, ans Handy geht sie leider nicht!" "Maren ist vor einer halben Stunde gegangen, sorry!" "Okay danke!" Jonas nimmt sein Handy und versucht Maren anzurufen, erreicht aber nur die Mailbox: "Mensch Mpm, wo bist du, du wolltest doch auf Emma aufpassen, Alex muss zum Biobauern!?" Jonas legt wieder auf und wendet sich jetzt der trinkenden Shirin zu. "Alkohol ist auch keine Lösung!" sagt er ungewohnt ernst. Shirin schaut Jonas herabschauend an: "Das Riesenbaby hat gesprochen, es hilft aber, anstatt hier reden zu schwingen trink lieber mit!" Shirin trinkt nun ihren dritten Whiskey auf ex. "Besser nicht, das letzte Mal als ich mich um die Folgen einer durchzechten Nacht gekümmert habe .... das geht ging nur schief! Shrin setzt ihr leeres Whiskeyglas am Tresen ab, sie wird ernst: "Wie geht´s Sophie eigentlich?" Eine Pause entsteht!"Keine Ahnung, wir haben keinen Kontakt mehr seit dem sie weg ist, das einzige was ich weiß, laut Explorer Friends hat Sophie einen neuen Freund, irgend so einen Strickmützenfabrikanten!" "Das tut mir leid!" "Noch einen Grund mit zu trinken!" fordert Shirin Jonas jetzt auf! Dieser überlegt kurz und setzt sich zu Shirin an den Tresen. "Bedienung!" gröllt Shirin durchs Mauerwerk. Es reagiert aber keiner! "Saftladen, dann eben Selbstbedienung!" Shirin nimmt die Whiskeyflasche und ein weiteres Glas und schenkt Jonas und sich ein. Beide prosten sich zu. Shirin trinkt ihren Whiskey erneut auf ex, Jonas versucht sich zu beweisen und trinkt diesen ebenfalls auf ex, hat aber deutlich Probleme dabei, er versucht dies aber mit einem lächeln zu kaschieren! Er versucht ebenfalls sein Husten zu unterdrücken! Aber Shirin merkt dies und erklärt: "Nach dem drittem Glas gewöhnt man sich dran, glaub mir!" Shirin lacht belustigt. Eine kurze Pause entsteht! "Erzähl doch mal, was passiert so spannendes in deinem Leben Riesenbaby?"   Jonas lächelt und legt dann los: "Ich bin da gerade an etwas ganz heißem dran, einer
Vinylplatte aus den 90er, ich sag dir, wenn die ich hier auflege, die Veranstalter werden sich um mich reißen!" "Jonas Seefeld, erobert neben Deutschland, Amerika, Asien, ich werde das Mauerwerk ganz groß herausbringen!" 

Zur gleichen Zeit in Felix in der Wohnung

Felix hat Bilder von seinen Ex Frauen und Katrin auf dem Boden platziert! Er will diese mit einem Golfball traktieren. Robert steht am Tisch, mit einem Single Malt Whiskey in der Hand! „Sunny, Laura oder Katrin!? „Das ist hier die Frage!“ erklärt Felix kampfbereit. Er geht in Abschlagsposition, Felix kneift die Augen zu, eine kurze Ruhe entsteht! Felix schlägt den Ball ab, ein lautes klirren ist zu hören, Katrins lachendes Bild ist umgefallen! „Nicht schlecht!“ lobt Robert! Kalle bellt aufgeregt! Felix nimmt zufrieden einen Schluck von seinem Single Malt Whiskey.
 
2 Stunden später in Emilys Wohnung! 
 
Die Wohnung ist dunkel. Man hört nur wie jemand versucht den Schlüssel ins Schloss zu stecken. Die Tür öffnet sich. Emily versucht mit verzerrtem Gesicht die mittlerweile völlig betrunkene Shirin in die Wohnung zu ziehen! "Jetzt komm!" schnauzt Emily Shirin an. Diese gibt nur irgendwelche unverständlichen Laute von sich. Plötzlich wirkt Shirn aber hellwach. "Was ist das denn?" lallt Shirin.  Sie erblickt die Menge an Kartons! "Nichts!" Jetzt komm!" Emily versucht die betrunkene Shirin zum Sofa zu schleppen, das gestaltet sich aber als sehr schwierig. Sie schafft es aber schließlich. Shirin lässt sich auf Sofa fallen. "Du brauchst dich nicht um mich zu kümmern!" lallt Shirin. "Ich komm schon alleine zu Recht!" "Das habe ich gemerkt, ich konnte dich gerade noch bewahren Jonas zu küssen!" Emily drückt Shrirn eine Flasche Wasser in die Hand. "Du trinkst das jetzt und schläfst deinen Rausch aus, kapiert!?" "Jawohl!" lallt Shirin. Sie schmeißt die Flasche Wasser in die Ecke des Sofas! Sie versucht jetzt aufzustehen und sich den herumstehenden Kartons zu zu wenden, mit mäßigen Erfolg, sie torkelt gegen diese und fällt hin. Emily merkt dies und geht zu Shirin zurück. "Mensch, was machst du, die anderen schlafen schon!" Emily versucht Shirin aufzuhelfen. "Kokosöl echt jetzt!?" lallt Shirn und fängt an dreckig zu lachen. "Wusstest du das Sophie jetzt mit einem Strickmützenfabrikanten zusammen ist!?" "Hat mir das Riesenbaby erzählt! Shirin ist aufgrund ihrer Alkoholisierung kaum noch zu verstehen! "Was!?" fragt Emily irritiert. Sie versucht die betrunkene Shirin immer noch aufzuhelfen, nun geht das Licht an. Kate steht in der Tür: "Mama, ich kann nicht schlafen!" Sie reibt sich die Augen. Emily verdreht die Augen. "Spatz geh schlafen, morgen ist Schule!" "Was macht ihr da?" Kate kommt näher. "Nichts Spatz, Shirin geht es nicht gut, geh schon mal ins Bett, ich lese dir gleich noch eine gute Nachtgeschichte vor!" "Kann Shirin auch fliegen?" fragt Kate interessiert. Emily überlegt kurz und verfrachtet jetzt die betrunkene Shirin wieder auf das Sofa. "Was meinst Du?" "Na wie Sunny damals, oh ja Mama, lass uns fliegen!" Kate wirkt jetzt hellwach. "Kate, du gehst jetzt sofort ins Bett, oder ich nehme dir alle deine Lipgloss weg!" "Mama du bist gemein!" Kate geht verärgert in Richtung Bett. Emily wirkt fertig. "Wie kann man sich nur so vollaufen lassen!?" "Ich hätte mir besser Antifalten Creme bestellen sollen!" Emily überlegt kurz: "Sag mal Shirin, hättest du nicht vielleicht Interesse an ein paar Kisten Kokosöl?“ Emily setzt sich jetzt neben die betrunkene Shirin auf die Couch. Diese reagiert verzögert: "Kokosöl, weißt du was ich kauf dir alles ab und das verkaufen ich und das Riesenbaby dann an den Strickmützenfabrikanten und dann werden ich genauso berühmt wie das Riesenbaby und jetten durch Deutschland, Amerika und Asien und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch heute!" lallt Shirin. Sie legt sich an Emilys Schultern und schläft plötzlich ein. Kurze Zeit später hört man nur noch ein Schnarchen. Emily schaut die schlafenden Shirin lächelnd an!


Wie sangen die "Toten Hosen": "Kein Alkohol ist auch keine Lösung!" :biggrin: :biggrin: :biggrin:


In diesem Sinne


Fortsetzung folgt

Benutzeravatar
Bingo
Forumsgott
Forumsgott
Beiträge: 2507
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 11:03

Re: Bingos Soaps - Von Unter Uns bis GZSZ!

Beitrag von Bingo » Sa 5. Okt 2019, 20:14

Was bisher geschah: Shirin betrinkt sich im Mauerwerk. Jonas kommt hinzu, beide küssen sich fast. Emily kann die Situation gerade noch retten und nimmt die betrunkene Shirin zu sich nachhause mit.

Ich seh in dein, ich seh in dein, ich seh in dein Herz,sehe gute Zeiten,schlechte Zeiten. Ein Leben das neu beginnt!
Durch Liebe und Schmerz, wird in guten und schlechten Zeiten dein Schicksal bestimmt!



GZSZ - Folge 3 Finger weg von Shirin (Teil 1)



In der Wohnung von Emily, Philipp, John Paul und Nihat!
 
Die betrunkene Shirin liegt auf der Couch und schläft, während Emily und Paul am Esstisch sitzen und frühstücken. Kate steht vor der schlafende Shirin und hält ihr eine Flasche Kokosöl unter die Nase, die reagiert nur schlaftrunkened seufzend. „Kate jetzt komm!“ sagt Emily bestimmend mit ernstem Gesicht. „Lass sie doch, ist doch lustig!“ „Wiedmann!“ entgegnet Emily erbost und untermalt dies mit einem kräftigen Stoß gegen seine Beine! „Aua, du bist brutal!“ „Ich weiß!“ antwortet Emily süffisant. Shirin erwacht nun langsam aus ihrem Rausch. Sie fasst sich an den Kopf. „Olum!“ „Was ist passiert?“ „Filmriss?“ stellt Emily fest und legt ihre Stirn in Falten. „Nie wieder Alkohol!“ stellt Shirin erschrocken fest. „Geht es Dir besser?“ fragt Kate. „Jetzt komm endlich Kate!“ „Lass Shirin schlafen, sie ist krank!“ sagt Emily jetzt fast wütend. „Du lügst, Nihat hat gesagt Shirin ist betrunken!“ entgegnet Kate, man merkt das ihr das Wort Probleme beim aussprechen bereitet hat. „Mama was ist betrunken?“ Paul lacht und beißt in sein Marmeladenbrötchen. „Ab hier her Kate, ich sag es nicht noch einmal!“ „Ansonsten sage ich Felix das er mit Kalle alleine Gassi gehen soll!“ Kate fügt sich erklärt aber noch, während sie sich an den Esstisch setzt: "Mama was ist betrunken?" wiederholt Kate ihr Anliegen! Emily schaut Paul fragend an. Sie stammelt und beginnt dann an zu erklären: Das ist .... das ist .... wenn man ganz viele Hummeln im Kopf hat, die schwirren und schwirren in deinem Kopf herum und machen ganz viel Blödsinn!" Hummeln!" wiederholt Paul belustigt! "Wiedmann!" entgegnet Emily mit unterdrückter Stimme und tritt Paul zum wiederholten mal. "Aua!" entgegnet Paul. Shirin sitzt immer noch vom Alkohol gezeichnet auf dem Sofa! Ihr Kopf hängt in Richtung Tisch! In diesem Moment kommt Nihat in das Wohnzimmer! Er scheint etwas zu suchen! Am Schreibtisch angekommen fliegt ihm ein Tuch gegen den Kopf. "Mann!" ruft er und schaut Emily an, die das Tuch geworfen hat. "Nihat, was erzählst du meiner Tochter!? Nihat antwortet verständnislos zuckend! "Hast du deine Tage?" "Statistisch gesehen sind 75 der Frauen in dieser Zeit noch ungenießbarer als die restliche Zeit im Monat!" Emily kneift die Augen zu. Jetzt wendet sich Nihat Shirin zu: "Sag mal war das Jonas den du im Mauerwerk gestern fast geküsst hast?" Shirin reißt die Augen auf und dreht sich zu Nihat um: "Was!" "Olum das wird mir John nie verzeihen!" "Du kannst ihm ja das Kokosöl als Entschuldigung schenken!" erklärt Emily lächelnd! Shirin antwortet wortlos fragend. "Man warst du blau, du hast mir gestern 5 Kartons abgekauft, weißt du das nicht mehr!"

Zur gleichen Zeit im Spätkauf!
 
Alex und Maren unterhalten sich hinter der Verkaufstheke!

 
"Das ist nicht dein Ernst!" sagt Maren ernst. "Doch, Maria hat es mir vorhin erzählt, Shirin und Jonas haben sich gestern fast im Mauerwerk geküsst!" entgegnet Alex. "Das gibt es doch nicht, was denkt sich Jonas eigentlich dabei?" "Bitte nicht die nächste Tragödie!" "Ich werde heute Abend mit ihm ein ernstes Wörtchen reden, jetzt muss ich aber los!“ Maren will gerade losgehen da bleibt sie stehen. "Irgendetwas habe ich vergessen!? Maren überlegt! Alex lächelt und zeigt mit dem Kopf auf den Kinderwagen vor der Theke. "Dein Tochter!? Oje, stimmt!" entgegnet Maren und legt dabei die Stirn in Falten! "Das liegt wohl am Milcheinschuss!" erklärt sie und verschwindet mit der kleinen Emma aus dem Spätkauf!


Etwas später in der Wohnung von Emily, Philipp, John Paul und Nihat!


Emily sitzt immer noch am Frühstücktisch und liest Zeitung! Ein eher ungewöhnliches Bild! Paul kommt ins Zimmer mit ein paar Kuscheltiere in der Hand. "Kate ist heute echt ein bisschen mürrisch, aber gleich geht es ja zur Schule!" Paul steuert auf Emily zu und setzt sich zu ihr!" "Ist doch kein Wunder wenn Nihat Kate so ein Blödsinn erzählt!" antwortet Emily genervt und liest weiter in der Zeitung! "Ich nehme Nihat ja sonst nicht in Schutz!" ..... "Doch das tust du! unterbricht Emily Paul sofort. "Wie auch immer, ich finde Kate sollte früh möglichst auf alle "Gefahren" im Leben vorbereitet werden, der erste Liebeskummer, der erste Rausch und das böse erwachen danach, meine Eltern haben das bei mir immer so gehalten und schau mich an was aus mir geworden ist!" sagt Paul fast stolz. "Das Kind immer in Watte zu packen halte ich für falsch!" "Weißt du Kate muss die Welt entdecken, sich raufen, so lernt sie sie eine gesunde Auseinandersetzung zu führen!" Paul führt jetzt ein Monolog! "Übrings, gut das Nihat dir die restlichen Kartons Kokosöl abgekauft hat, Philipp wäre sonst wohl ausgerastet!" Paul lächelt nun vor sich hin. Er wundert sich warum Emily hinter der Zeitung nicht reagiert. Paul drückt die Zeitung mit den Händen herunter, die Kuscheltiere liegen mittlerweile auf dem Tisch. Hinter der Zeitung kommt eine erstarrte Emily zum Vorschein, ihr Gesicht wirkt traurig. "Was ist los Emily, sind deine neue Paar Schuhe ausverkauft?" scherzt Paul, merkt aber das irgendetwas passiert ist, sein lächeln wandelt sich in ernstes Gesicht um. "Was ist los Emiy?" fragt er erneut. Emily kommt mit trauriger Miene vor der Zeitung hervor, ihr Gesicht ist ernst, sie ringt nach Worten: "Kim ist tot!" Paul überlegt kurz: "Kim, wer ist das?" Emily überlegt ebenfalls kurz und sagt dann mit weinerlicher Stimme: „Kim .... Kim (Tränen laufen Emily über die Wange) .... Kim, ich glaube sie hieß Kim Miller, wir haben damals zusammen gemodelt ....“ Emily unterbricht, sie ringt mit sich, .... „ich dachte nicht das mich das so mitnimmt, durch Kim bin ich damals das erste Mal mit Kokain in berührung gekommen ....!" "Du musst mir das jetzt nicht erzählen!" unterbricht Paul einfühlsam. "Schon gut!" Emily kämpft immer noch mit den Tränen. "Sie ist tot Paul!" Jetzt bricht alles aus Emily heraus. "Hier in dem Artikel steht Kim ist an einer Überdosis Heroin gestorben, auf dem Bahnhofsklo. Man versteht Emily kaum noch wegen ihrer weinenden Stimme. Paul nimmt Emily in den Arm. "Du hast nie von ihr erzählt!" "Ich hatte seit damals auch nie wieder Kontakt zu ihr und ehrlich gesagt ich wollte mit diesem ganzen Mist auch nichts mehr zu tun haben, vor allem auch nach der Sache mit Franzi!" erklärt Emily. "Aber weißt du was das schlimmste ist, wenn ich damals nicht den Absprung geschafft hätte, würde ich heute wahrscheinlich dort auf dem Bahnhofsklo liegen. Paul und Emily halten sich fest, ein Moment der Stille entsteht! 

Zur gleichen Zeit vor dem Spätkauf! 

Alex sortiert gerade neue Zeitung in den Zeitungsständer ein als Jonas mit seiner ersteigerten Vinylplatte um die Ecke kommt! "Schau mal Alex, ich habe sie bekommen!" Er wedelt mit der Platte vor Alex herum. "Klasse!" Alex wirkt verärgert. "Alles gut?" Alex hört auf Zeitung einzusortieren: „Was hast du mit Shirin am laufen, deine Mutter ist stinksauer!“ "Die soll sich mal nicht so haben, es läuft Alex es läuft, in alle Richtung, ein Gentleman genießt und schweigt und wenn es zum äußersten kommt, du bist der erste der Bescheid bekommt!" erwidert Jonas und untermalt dies mit einem leichtem Faustschlag gegen Alex rechte Schulter. "Du bist erwachsen, mir soll´s egal sein, bin mal gespannt was John dazu sagt!" "Was soll der schon sagen, wir sind Best Buddys, immerhin war er schon mal mein Angestellter!“ sagt Jonas, man merkt das er die Situation relativ locker sieht! Alex sortiert jetzt weiter Zeitung in den Zeitungsständer ein. "Alex ich muss los, ich muss noch jemanden die Platte zeigen!" Jonas verabschiedet sich, in diesem Moment lässt Alex Zeitungen aus der Hand fallen, er will diese gerade aufheben als dies jemand anderes für ihn übernimmt. "Bitte schön!" sagt eine nette Stimme. Alex will sich lächelnd bedanken, als er jedoch erkennt wer vor ihm steht verfliegt sein lächeln. Es ist Erik Fritsche! "Ganz schön warm heute, was glaubst du wie warm es in dem Falafelladen wird!" sagt Erik, er versucht die Spannung zwischen beiden zu lösen. "Danke!" Alex nimmt die Zeitungen legt diese auf den Tisch und wendet sich von Erik ab. "Ich weiß ich habe Mist gebaut, aber können wir die Vergangenheit nicht ruhen lassen?" fragt Erik jetzt. Alex schüttelt erbost den Kopf. "Vergessen, sag mal spinnst du?" "Tu mir ein Gefallen und geh mir aus dem Weg!" "Mensch Alex, ich hatte damals keine andere Möglichkeit, mein Bruder hätte aus dir Hackfleisch gemacht, der wollte mich, Shirin töten!" "Das war ein Schwerverbrecher, der wollte unschuldige Frauen verkaufen!" "Ach und was bist du, ein Kleinkrimineller?" "John hatte Glück das er Mallorca überlebt hat!" "Aber das verstehst du nicht, dein IQ reicht wohl nur von hier bis zur nächsten Ecke!" "Wie gesagt Alex, es tut mir wirklich leid!" Eric streckt Alex die Hand aus, dieser reagiert nun völlig unerwartet, wahrscheinlich bricht die ganze angestaute Wut der letzten Monate aus ihm heraus. Alex schlägt Eric unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. "So und jetzt verpiss dich!" schreit Alex herum. Er bemerkt das er gerade aus der Haut fährt und versucht sich schnell wieder zu kontrollieren. Eric fällt von dem Schlag zu Boden. Er fasst sich an seine Lippe, die blutet, man merkt Erik an das ihn die Situation sauer macht, er versucht dies aber zu unterdrücken. 


Fortsetzung folgt!





 

Antworten