Bingos Soaps - Von Unter Uns bis GZSZ!

Hier wird über alle Themen diskutiert, die nichts mit Fernsehen zu tun haben.
Antworten
Benutzeravatar
Bingo
Forumsgott
Forumsgott
Reaktionen:
Beiträge: 4638
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 11:03

Bingos Soaps - Von Unter Uns bis GZSZ!

Beitrag von Bingo »

Hier werde ich meine eigenen Geschichten zu UU & GZSZ veröffentlichen, ich hoffe es gefällt euch! :)



GZSZ - Folge 1 Das Furzkissen



In der Mädels WG!



Shirin versucht mit Tonis Wattestäbchen den Schmutz aus der Fernbedienung zu pulen. Sie sitzt am Tisch und wirkt ziemlich aggressiv dabei! John kommt aus Shirins Zimmer die Treppe herunter und schaut das Szenario verwundert an. „Babe was machst Du da? „Olum John, ich versuche den Schmutz der letzten 30 Jahre aus dieser Fernbedienung zu holen!“ antwortet Shirin und wird dabei immer hektischer! „Mensch wie kann eine WG bloß so im Dreck versinken! John schaut belustigt zu, er steht mittlerweile hinter der Küchenzeile und trinkt ein Schluck Wasser aus einem Glas! „Was ist los?“ fragt er! Shirin unterbricht ihre Putzaktion und dreht sich zu John um: Das fragst Du nicht wirklich, mein Ex, Du kannst Dich noch daran erinnern?“ „Mensch Shirin, dafür kann Die Fernbedienung doch nichts!“ entgegnet John unverständlich zuckend! Shirin hört plötzlich auf und legt die Bedienung mit dem Wattestäbchen auf dem Tisch ab und erklärt mit kindlicher Stimme: „Mensch John, ich würde mich jetzt auch lieber besaufen, aber ein kluger Mensch sagte mal, nur dumme Menschen und Rollen aus Soaps betrinken sich ständig!“ In diesem Moment kommt Toni aus dem Bad und macht sich mit einem Handtuch gerade die Haare trocken, sie schließt die Badezimmertür: „Leute hat einer von euch meine Wattestäbchen gesehen?“ fragt Sie genervt. John und Shirin schauen sich ertappt an! „Sorry!“ sagt Shirin schuldbewusst in Richtung Toni! „Echt klasse!“ entgegnet Toni genervt und geht in Richtung ihres Zimmers!


Zur gleichen Zeit im Kiezkauf!

Felix hält gerade ein Yps Heft in der Hand, er schaut auf das Furzkissen, das sich diesmal im Heft befindet, in diesem Moment kommt Robert dazu: „ Das sind also Deine dunklen Geheimnisse aus Deiner Kindheit!" scherzt Robert! Er geht an die Theke: "Habt ihr schon die neue „Architekt aktuell“?" "Die müsste noch im Lager sein, ein Moment!" erklärt Alex und geht ins Lager. Robert wendet sich wieder Felix zu, der im Yps blättert! "Das beste an diesen Heften waren ja die Scherzartikel, die haben wir immer an unseren Lehrern ausprobiert!" "Christian fand solche Hefte immer zu Mainstream!" entgegnet Felix nachdenklich! "Du vermisst ihn?" fragt Robert jetzt ernst. "Vermissen tue ich nur einen guten Single Mait Whiskey, wie wär´s heute Abend?" "Warum nicht!" antwortet Robert! "Und für das Furzkissen habe ich auch noch eine Verwendung!" Felix verlässt den Kiezkauf ohne das Heft zu bezahlen! "Was hast Du vor?" Robert läuft Felix hinterher, Alex kommt gerade mit dem „Architektur aktuell“ aus dem Lager! "Und was ist mit der Zeitung?" murmelt er verwundert!

30 Minuten später bei KFI!

Der Tisch ist für eine Präsentation vorbereitet! Es stehen Kaffee, Kekse und Präsentationsunterlagen auf dem Tisch! Felix kommt in den leeren Raum, er dreht sich nochmals um, dann schließt er die Tür zum Besprechungsraum und holt aus seiner Jackentasche das Furzkissen und bläst es übermotiviert auf. In diesem Moment stürmt Robert in das Büro. Felix erschrickt und blafft Robert an: "Sag mal spinnst Du?" "Das frage ich Dich, Du machst jetzt nicht das was ich gerade vermute!?"  "Halt Dich da raus!" ermahnt Felix Robert ernst! "Okay okay, Du bist der Chef!" Felix platziert auf den vordersten Stuhl das aufgeblasene Furzkissen! In diesem Moment kommt Katrin zu Tür herein! "Warum ist denn die Tür zu?" fragt sie irritiert. Katrin überlegt kurz. "Herr Klee, ich möchte das Sie und Frau Ahrens bei der Besprechung mit Herr Ching Shong dabei sind, das ist ein neuer Kunde und dementsprechend sehr wichtig, das muss ich Ihnen ja nicht erklären!" "Nein Frau Flemming!" Katrin ist im Begriff den Besprechungsraum zu verlassen. "Moment Katrin!" hält Felix diese auf. Katrin bleibt stehen und guckt genervt. "Mach Du doch die Besprechung mit dem neuen Kunden, ich habe irgendwie (er überlegt) es mit dem Magen, Du verstehst!?" Katrin schaut verständnislos und lächelt leicht dabei. Robert grinst vor sich hin! 

10 Minuten später im Besprechungsraum von KFI!

Dieser hat sich gefüllt, mit einigen KFI Mitarbeitern, Robert, Nina, Katrin, Felix und dem neuen Kunden Ching Shong! Katrin stellt gerade die Präsentation an der Leinwand vor. Nina notiert die wichtigsten Punkte, Felix schaut genervt auf die Uhr und Robert verfolgt spannend die Präsentation. "Das war der letzte Punkt in unserer Präsentation" "Haben Sie noch irgendwelche Fragen dazu?" "Nein entgegnet Ching Shon auch genervt wirkend! "Frau Flemming das ist ja alles schön und gut aber wo bleibt das Außergewöhnliche, die Action!? "Action!" wiederholt Katrin irritiert! In diesem Moment setzt sich Katrin auf den von Felix mit dem Furzkissen präparierten Stuhl! Ein lauter Furzton ertönt, Felix kann sich ein lächeln nicht verkneifen! Nina schaut peinlich berührt! Katrin wirkt hilflos! "Die BIO Küche ist auch nicht mehr das was es mal war!" scherzt Felix. "Das ist der USP!" erklärt Ching begeistert! Katrin guckt fragend! "KFI scheut sich nicht auch mal gegen den Strom zu schwimmen, seinem natürlichen Wesen freien Lauf zu lassen und das muss sich auch in den von KFI errichteten Bauten widerspiegeln!" "Einige Details müssen zwar noch besprochen werden, aber ich denke wir werden uns einig und ich werde den Auftrag an Sie vergeben! "Das freut mich, uns!" antwortet Katrin weiter irritiert! "Und zum Schluss möchte ich KFI an einer von mir viel gepflegten Tradition teilhaben lassen!" sagt Ching Shong! Er steht auf, es entsteht eine gespannte Stimmung! "Achtung Achtung!" kündigt er voller Freunde sein jetziges Tun an! Einige Sekunden Pause, danach rülpst Ching Shong plötzlich kräftig! "Na, wie war ich!? In unserer Familie ist das ein Zeichen von Wertschätzung einem Menschen einer Sache gegenüber, das ist unser USP!" Felix steht auf: "Sehr interessant!" Er will Ching Shong gerade die Hand geben"Und jetzt zum Abschluss für diesen Dank müssen alle hier im Saal mit einem gemeinsamen Rülpser diese doch sehr letztendlich inspirierte Präsentation abschließen, also bitte alle aufstehen, ich zähle bis drei!" fordert Ching Song die KFI Mitarbeiter auf. Diese schauen sich alle irritiert an! Katrin überlegt kurz und steht als motiviertes Beispiel zuerst auf, nach und nach stehen die anderen Mitarbeiter auf, es dauert einige Sekunden und dann rülpsen alle laut im Chor! 

Der KFI Auftrag ist gesichert! :biggrin: :biggrin: :biggrin:

Fortsetzung folgt!

Benutzeravatar
Bingo
Forumsgott
Forumsgott
Reaktionen:
Beiträge: 4638
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 11:03

Re: Bingos Soaps - Von Unter Uns bis GZSZ!

Beitrag von Bingo »

GZSZ - Folge 2 Der Strickmützenfabrikant


Nach der Präsentation:


„Mach das nie wieder!“ erklärt Katrin mit zugekniffenen Augen! „Was meinst Du?“ fragt Felix rhetorisch! Katrin drückt Felix das Furzkissen in die Hand! „Leg Dich besser nicht mit mir an! „Oh, da bekomme ich aber Angst, was willst Du tun, Jo anrufen?“ Eine kurze Pause entsteht! „Ach stimmt, der redet ja nicht mehr mit Dir!" Katrin verlässt KFI wortlos. Felix ruft dieser hinterher: „Du solltest mir dankbar sein, ich habe gerade einen rießen Auftrag an Land gezogen!“ Robert klopft seinem Chef auf die Schulter: „Nicht schlecht gebrüllt Löwe!“ Nina kommt hinzu: „Mensch Jungs, ein Kindergarten ist nichts gegen euch! Sie schüttelt lächelnd den Kopf und verschwindet an ihren Schreibtisch! 

Am Abend im Mauerwerk

Shirin sitzt mit ernstem Gesicht am Tresen! "Whiskey, doppelten!" Daniela schaut irritiert! Shirin antwortet Daniela mit fragendem Gesicht! Diese erkennt das es nichts bringt mit Shirin zu diskutieren und stellt ihr den Whiskey auf den Tresen! Diese nimmt ihn und trinkt ihn auf ex. Sie verzieht das Gesicht, überlegt kurz und erklärt: "Noch ein!" "Willst Du über irgendetwas reden?" fragt Daniela. Shirin guckt wieder fragend: "Über was soll ich reden, das mir fast das Genick gebrochen wurde, das Jan tot ist oder das Eric mein toller Ex ständig vor meiner Nase herumspaziert, nicht zu vergessen mein super toller Freund John Bachmann, Mr. Klingelton, der sich einfach verzogen hat!" Daniela wirkt überfordert und schenkt resigniert Shirin den nächsten Whiskey ein. Diese nimmt das Glas und trinkt den Alkohol erneut auf ex! Jetzt kommt Jonas hinzu. Er schaut Shirin kurz an und wendet sich dann Daniela zu. "Hast Du meine Mom gesehen, Alex wartet im Späti, sie wollte heute Abend auf Emma aufpassen, ans Handy geht sie leider nicht!" "Maren ist vor einer halben Stunde gegangen, sorry!" "Okay danke!" Jonas nimmt sein Handy und versucht Maren anzurufen, erreicht aber nur die Mailbox: "Mensch Mpm, wo bist du, du wolltest doch auf Emma aufpassen, Alex muss zum Biobauern!?" Jonas legt wieder auf und wendet sich jetzt der trinkenden Shirin zu. "Alkohol ist auch keine Lösung!" sagt er ungewohnt ernst. Shirin schaut Jonas herabschauend an: "Das Riesenbaby hat gesprochen, es hilft aber, anstatt hier reden zu schwingen trink lieber mit!" Shirin trinkt nun ihren dritten Whiskey auf ex. "Besser nicht, das letzte Mal als ich mich um die Folgen einer durchzechten Nacht gekümmert habe .... das geht ging nur schief! Shrin setzt ihr leeres Whiskeyglas am Tresen ab, sie wird ernst: "Wie geht´s Sophie eigentlich?" Eine Pause entsteht!"Keine Ahnung, wir haben keinen Kontakt mehr seit dem sie weg ist, das einzige was ich weiß, laut Explorer Friends hat Sophie einen neuen Freund, irgend so einen Strickmützenfabrikanten!" "Das tut mir leid!" "Noch einen Grund mit zu trinken!" fordert Shirin Jonas jetzt auf! Dieser überlegt kurz und setzt sich zu Shirin an den Tresen. "Bedienung!" gröllt Shirin durchs Mauerwerk. Es reagiert aber keiner! "Saftladen, dann eben Selbstbedienung!" Shirin nimmt die Whiskeyflasche und ein weiteres Glas und schenkt Jonas und sich ein. Beide prosten sich zu. Shirin trinkt ihren Whiskey erneut auf ex, Jonas versucht sich zu beweisen und trinkt diesen ebenfalls auf ex, hat aber deutlich Probleme dabei, er versucht dies aber mit einem lächeln zu kaschieren! Er versucht ebenfalls sein Husten zu unterdrücken! Aber Shirin merkt dies und erklärt: "Nach dem drittem Glas gewöhnt man sich dran, glaub mir!" Shirin lacht belustigt. Eine kurze Pause entsteht! "Erzähl doch mal, was passiert so spannendes in deinem Leben Riesenbaby?"   Jonas lächelt und legt dann los: "Ich bin da gerade an etwas ganz heißem dran, einer
Vinylplatte aus den 90er, ich sag dir, wenn die ich hier auflege, die Veranstalter werden sich um mich reißen!" "Jonas Seefeld, erobert neben Deutschland, Amerika, Asien, ich werde das Mauerwerk ganz groß herausbringen!" 

Zur gleichen Zeit in Felix in der Wohnung

Felix hat Bilder von seinen Ex Frauen und Katrin auf dem Boden platziert! Er will diese mit einem Golfball traktieren. Robert steht am Tisch, mit einem Single Malt Whiskey in der Hand! „Sunny, Laura oder Katrin!? „Das ist hier die Frage!“ erklärt Felix kampfbereit. Er geht in Abschlagsposition, Felix kneift die Augen zu, eine kurze Ruhe entsteht! Felix schlägt den Ball ab, ein lautes klirren ist zu hören, Katrins lachendes Bild ist umgefallen! „Nicht schlecht!“ lobt Robert! Kalle bellt aufgeregt! Felix nimmt zufrieden einen Schluck von seinem Single Malt Whiskey.
 
2 Stunden später in Emilys Wohnung! 
 
Die Wohnung ist dunkel. Man hört nur wie jemand versucht den Schlüssel ins Schloss zu stecken. Die Tür öffnet sich. Emily versucht mit verzerrtem Gesicht die mittlerweile völlig betrunkene Shirin in die Wohnung zu ziehen! "Jetzt komm!" schnauzt Emily Shirin an. Diese gibt nur irgendwelche unverständlichen Laute von sich. Plötzlich wirkt Shirn aber hellwach. "Was ist das denn?" lallt Shirin.  Sie erblickt die Menge an Kartons! "Nichts!" Jetzt komm!" Emily versucht die betrunkene Shirin zum Sofa zu schleppen, das gestaltet sich aber als sehr schwierig. Sie schafft es aber schließlich. Shirin lässt sich auf Sofa fallen. "Du brauchst dich nicht um mich zu kümmern!" lallt Shirin. "Ich komm schon alleine zu Recht!" "Das habe ich gemerkt, ich konnte dich gerade noch bewahren Jonas zu küssen!" Emily drückt Shrirn eine Flasche Wasser in die Hand. "Du trinkst das jetzt und schläfst deinen Rausch aus, kapiert!?" "Jawohl!" lallt Shirin. Sie schmeißt die Flasche Wasser in die Ecke des Sofas! Sie versucht jetzt aufzustehen und sich den herumstehenden Kartons zu zu wenden, mit mäßigen Erfolg, sie torkelt gegen diese und fällt hin. Emily merkt dies und geht zu Shirin zurück. "Mensch, was machst du, die anderen schlafen schon!" Emily versucht Shirin aufzuhelfen. "Kokosöl echt jetzt!?" lallt Shirn und fängt an dreckig zu lachen. "Wusstest du das Sophie jetzt mit einem Strickmützenfabrikanten zusammen ist!?" "Hat mir das Riesenbaby erzählt! Shirin ist aufgrund ihrer Alkoholisierung kaum noch zu verstehen! "Was!?" fragt Emily irritiert. Sie versucht die betrunkene Shirin immer noch aufzuhelfen, nun geht das Licht an. Kate steht in der Tür: "Mama, ich kann nicht schlafen!" Sie reibt sich die Augen. Emily verdreht die Augen. "Spatz geh schlafen, morgen ist Schule!" "Was macht ihr da?" Kate kommt näher. "Nichts Spatz, Shirin geht es nicht gut, geh schon mal ins Bett, ich lese dir gleich noch eine gute Nachtgeschichte vor!" "Kann Shirin auch fliegen?" fragt Kate interessiert. Emily überlegt kurz und verfrachtet jetzt die betrunkene Shirin wieder auf das Sofa. "Was meinst Du?" "Na wie Sunny damals, oh ja Mama, lass uns fliegen!" Kate wirkt jetzt hellwach. "Kate, du gehst jetzt sofort ins Bett, oder ich nehme dir alle deine Lipgloss weg!" "Mama du bist gemein!" Kate geht verärgert in Richtung Bett. Emily wirkt fertig. "Wie kann man sich nur so vollaufen lassen!?" "Ich hätte mir besser Antifalten Creme bestellen sollen!" Emily überlegt kurz: "Sag mal Shirin, hättest du nicht vielleicht Interesse an ein paar Kisten Kokosöl?“ Emily setzt sich jetzt neben die betrunkene Shirin auf die Couch. Diese reagiert verzögert: "Kokosöl, weißt du was ich kauf dir alles ab und das verkaufen ich und das Riesenbaby dann an den Strickmützenfabrikanten und dann werden ich genauso berühmt wie das Riesenbaby und jetten durch Deutschland, Amerika und Asien und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch heute!" lallt Shirin. Sie legt sich an Emilys Schultern und schläft plötzlich ein. Kurze Zeit später hört man nur noch ein Schnarchen. Emily schaut die schlafenden Shirin lächelnd an!


Wie sangen die "Toten Hosen": "Kein Alkohol ist auch keine Lösung!" :biggrin: :biggrin: :biggrin:


In diesem Sinne


Fortsetzung folgt

Benutzeravatar
Bingo
Forumsgott
Forumsgott
Reaktionen:
Beiträge: 4638
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 11:03

Re: Bingos Soaps - Von Unter Uns bis GZSZ!

Beitrag von Bingo »

Was bisher geschah: Shirin betrinkt sich im Mauerwerk. Jonas kommt hinzu, beide küssen sich fast. Emily kann die Situation gerade noch retten und nimmt die betrunkene Shirin zu sich nachhause mit.

Ich seh in dein, ich seh in dein, ich seh in dein Herz,sehe gute Zeiten,schlechte Zeiten. Ein Leben das neu beginnt!
Durch Liebe und Schmerz, wird in guten und schlechten Zeiten dein Schicksal bestimmt!



GZSZ - Folge 3 Finger weg von Shirin (Teil 1)



In der Wohnung von Emily, Philipp, John Paul und Nihat!
 
Die betrunkene Shirin liegt auf der Couch und schläft, während Emily und Paul am Esstisch sitzen und frühstücken. Kate steht vor der schlafende Shirin und hält ihr eine Flasche Kokosöl unter die Nase, die reagiert nur schlaftrunkened seufzend. „Kate jetzt komm!“ sagt Emily bestimmend mit ernstem Gesicht. „Lass sie doch, ist doch lustig!“ „Wiedmann!“ entgegnet Emily erbost und untermalt dies mit einem kräftigen Stoß gegen seine Beine! „Aua, du bist brutal!“ „Ich weiß!“ antwortet Emily süffisant. Shirin erwacht nun langsam aus ihrem Rausch. Sie fasst sich an den Kopf. „Olum!“ „Was ist passiert?“ „Filmriss?“ stellt Emily fest und legt ihre Stirn in Falten. „Nie wieder Alkohol!“ stellt Shirin erschrocken fest. „Geht es Dir besser?“ fragt Kate. „Jetzt komm endlich Kate!“ „Lass Shirin schlafen, sie ist krank!“ sagt Emily jetzt fast wütend. „Du lügst, Nihat hat gesagt Shirin ist betrunken!“ entgegnet Kate, man merkt das ihr das Wort Probleme beim aussprechen bereitet hat. „Mama was ist betrunken?“ Paul lacht und beißt in sein Marmeladenbrötchen. „Ab hier her Kate, ich sag es nicht noch einmal!“ „Ansonsten sage ich Felix das er mit Kalle alleine Gassi gehen soll!“ Kate fügt sich erklärt aber noch, während sie sich an den Esstisch setzt: "Mama was ist betrunken?" wiederholt Kate ihr Anliegen! Emily schaut Paul fragend an. Sie stammelt und beginnt dann an zu erklären: Das ist .... das ist .... wenn man ganz viele Hummeln im Kopf hat, die schwirren und schwirren in deinem Kopf herum und machen ganz viel Blödsinn!" Hummeln!" wiederholt Paul belustigt! "Wiedmann!" entgegnet Emily mit unterdrückter Stimme und tritt Paul zum wiederholten mal. "Aua!" entgegnet Paul. Shirin sitzt immer noch vom Alkohol gezeichnet auf dem Sofa! Ihr Kopf hängt in Richtung Tisch! In diesem Moment kommt Nihat in das Wohnzimmer! Er scheint etwas zu suchen! Am Schreibtisch angekommen fliegt ihm ein Tuch gegen den Kopf. "Mann!" ruft er und schaut Emily an, die das Tuch geworfen hat. "Nihat, was erzählst du meiner Tochter!? Nihat antwortet verständnislos zuckend! "Hast du deine Tage?" "Statistisch gesehen sind 75 der Frauen in dieser Zeit noch ungenießbarer als die restliche Zeit im Monat!" Emily kneift die Augen zu. Jetzt wendet sich Nihat Shirin zu: "Sag mal war das Jonas den du im Mauerwerk gestern fast geküsst hast?" Shirin reißt die Augen auf und dreht sich zu Nihat um: "Was!" "Olum das wird mir John nie verzeihen!" "Du kannst ihm ja das Kokosöl als Entschuldigung schenken!" erklärt Emily lächelnd! Shirin antwortet wortlos fragend. "Man warst du blau, du hast mir gestern 5 Kartons abgekauft, weißt du das nicht mehr!"

Zur gleichen Zeit im Spätkauf!
 
Alex und Maren unterhalten sich hinter der Verkaufstheke!

 
"Das ist nicht dein Ernst!" sagt Maren ernst. "Doch, Maria hat es mir vorhin erzählt, Shirin und Jonas haben sich gestern fast im Mauerwerk geküsst!" entgegnet Alex. "Das gibt es doch nicht, was denkt sich Jonas eigentlich dabei?" "Bitte nicht die nächste Tragödie!" "Ich werde heute Abend mit ihm ein ernstes Wörtchen reden, jetzt muss ich aber los!“ Maren will gerade losgehen da bleibt sie stehen. "Irgendetwas habe ich vergessen!? Maren überlegt! Alex lächelt und zeigt mit dem Kopf auf den Kinderwagen vor der Theke. "Dein Tochter!? Oje, stimmt!" entgegnet Maren und legt dabei die Stirn in Falten! "Das liegt wohl am Milcheinschuss!" erklärt sie und verschwindet mit der kleinen Emma aus dem Spätkauf!


Etwas später in der Wohnung von Emily, Philipp, John Paul und Nihat!


Emily sitzt immer noch am Frühstücktisch und liest Zeitung! Ein eher ungewöhnliches Bild! Paul kommt ins Zimmer mit ein paar Kuscheltiere in der Hand. "Kate ist heute echt ein bisschen mürrisch, aber gleich geht es ja zur Schule!" Paul steuert auf Emily zu und setzt sich zu ihr!" "Ist doch kein Wunder wenn Nihat Kate so ein Blödsinn erzählt!" antwortet Emily genervt und liest weiter in der Zeitung! "Ich nehme Nihat ja sonst nicht in Schutz!" ..... "Doch das tust du! unterbricht Emily Paul sofort. "Wie auch immer, ich finde Kate sollte früh möglichst auf alle "Gefahren" im Leben vorbereitet werden, der erste Liebeskummer, der erste Rausch und das böse erwachen danach, meine Eltern haben das bei mir immer so gehalten und schau mich an was aus mir geworden ist!" sagt Paul fast stolz. "Das Kind immer in Watte zu packen halte ich für falsch!" "Weißt du Kate muss die Welt entdecken, sich raufen, so lernt sie sie eine gesunde Auseinandersetzung zu führen!" Paul führt jetzt ein Monolog! "Übrings, gut das Nihat dir die restlichen Kartons Kokosöl abgekauft hat, Philipp wäre sonst wohl ausgerastet!" Paul lächelt nun vor sich hin. Er wundert sich warum Emily hinter der Zeitung nicht reagiert. Paul drückt die Zeitung mit den Händen herunter, die Kuscheltiere liegen mittlerweile auf dem Tisch. Hinter der Zeitung kommt eine erstarrte Emily zum Vorschein, ihr Gesicht wirkt traurig. "Was ist los Emily, sind deine neue Paar Schuhe ausverkauft?" scherzt Paul, merkt aber das irgendetwas passiert ist, sein lächeln wandelt sich in ernstes Gesicht um. "Was ist los Emiy?" fragt er erneut. Emily kommt mit trauriger Miene vor der Zeitung hervor, ihr Gesicht ist ernst, sie ringt nach Worten: "Kim ist tot!" Paul überlegt kurz: "Kim, wer ist das?" Emily überlegt ebenfalls kurz und sagt dann mit weinerlicher Stimme: „Kim .... Kim (Tränen laufen Emily über die Wange) .... Kim, ich glaube sie hieß Kim Miller, wir haben damals zusammen gemodelt ....“ Emily unterbricht, sie ringt mit sich, .... „ich dachte nicht das mich das so mitnimmt, durch Kim bin ich damals das erste Mal mit Kokain in berührung gekommen ....!" "Du musst mir das jetzt nicht erzählen!" unterbricht Paul einfühlsam. "Schon gut!" Emily kämpft immer noch mit den Tränen. "Sie ist tot Paul!" Jetzt bricht alles aus Emily heraus. "Hier in dem Artikel steht Kim ist an einer Überdosis Heroin gestorben, auf dem Bahnhofsklo. Man versteht Emily kaum noch wegen ihrer weinenden Stimme. Paul nimmt Emily in den Arm. "Du hast nie von ihr erzählt!" "Ich hatte seit damals auch nie wieder Kontakt zu ihr und ehrlich gesagt ich wollte mit diesem ganzen Mist auch nichts mehr zu tun haben, vor allem auch nach der Sache mit Franzi!" erklärt Emily. "Aber weißt du was das schlimmste ist, wenn ich damals nicht den Absprung geschafft hätte, würde ich heute wahrscheinlich dort auf dem Bahnhofsklo liegen. Paul und Emily halten sich fest, ein Moment der Stille entsteht! 

Zur gleichen Zeit vor dem Spätkauf! 

Alex sortiert gerade neue Zeitung in den Zeitungsständer ein als Jonas mit seiner ersteigerten Vinylplatte um die Ecke kommt! "Schau mal Alex, ich habe sie bekommen!" Er wedelt mit der Platte vor Alex herum. "Klasse!" Alex wirkt verärgert. "Alles gut?" Alex hört auf Zeitung einzusortieren: „Was hast du mit Shirin am laufen, deine Mutter ist stinksauer!“ "Die soll sich mal nicht so haben, es läuft Alex es läuft, in alle Richtung, ein Gentleman genießt und schweigt und wenn es zum äußersten kommt, du bist der erste der Bescheid bekommt!" erwidert Jonas und untermalt dies mit einem leichtem Faustschlag gegen Alex rechte Schulter. "Du bist erwachsen, mir soll´s egal sein, bin mal gespannt was John dazu sagt!" "Was soll der schon sagen, wir sind Best Buddys, immerhin war er schon mal mein Angestellter!“ sagt Jonas, man merkt das er die Situation relativ locker sieht! Alex sortiert jetzt weiter Zeitung in den Zeitungsständer ein. "Alex ich muss los, ich muss noch jemanden die Platte zeigen!" Jonas verabschiedet sich, in diesem Moment lässt Alex Zeitungen aus der Hand fallen, er will diese gerade aufheben als dies jemand anderes für ihn übernimmt. "Bitte schön!" sagt eine nette Stimme. Alex will sich lächelnd bedanken, als er jedoch erkennt wer vor ihm steht verfliegt sein lächeln. Es ist Erik Fritsche! "Ganz schön warm heute, was glaubst du wie warm es in dem Falafelladen wird!" sagt Erik, er versucht die Spannung zwischen beiden zu lösen. "Danke!" Alex nimmt die Zeitungen legt diese auf den Tisch und wendet sich von Erik ab. "Ich weiß ich habe Mist gebaut, aber können wir die Vergangenheit nicht ruhen lassen?" fragt Erik jetzt. Alex schüttelt erbost den Kopf. "Vergessen, sag mal spinnst du?" "Tu mir ein Gefallen und geh mir aus dem Weg!" "Mensch Alex, ich hatte damals keine andere Möglichkeit, mein Bruder hätte aus dir Hackfleisch gemacht, der wollte mich, Shirin töten!" "Das war ein Schwerverbrecher, der wollte unschuldige Frauen verkaufen!" "Ach und was bist du, ein Kleinkrimineller?" "John hatte Glück das er Mallorca überlebt hat!" "Aber das verstehst du nicht, dein IQ reicht wohl nur von hier bis zur nächsten Ecke!" "Wie gesagt Alex, es tut mir wirklich leid!" Eric streckt Alex die Hand aus, dieser reagiert nun völlig unerwartet, wahrscheinlich bricht die ganze angestaute Wut der letzten Monate aus ihm heraus. Alex schlägt Eric unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. "So und jetzt verpiss dich!" schreit Alex herum. Er bemerkt das er gerade aus der Haut fährt und versucht sich schnell wieder zu kontrollieren. Eric fällt von dem Schlag zu Boden. Er fasst sich an seine Lippe, die blutet, man merkt Erik an das ihn die Situation sauer macht, er versucht dies aber zu unterdrücken. 


Fortsetzung folgt!





 

Benutzeravatar
Bingo
Forumsgott
Forumsgott
Reaktionen:
Beiträge: 4638
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 11:03

Re: Bingos Soaps - Von Unter Uns bis GZSZ!

Beitrag von Bingo »

Was bisher geschah: Shirin betrinkt sich im Mauerwerk. Jonas kommt hinzu, beide küssen sich fast. Emily kann die Situation gerade noch retten …… Emily erfährt durch die Zeitung das ihre damalige Modelfreundin Kim Miller an einer Überdosis Heroin gestorben ist. Sie bricht in Tränen aus! Bei dem Versuch sich nochmals zu entschuldigen rastet Alexander aus und schlägt Erik nieder !!!

Ich seh in dein, ich seh in dein, ich seh in dein Herz,sehe gute Zeiten,schlechte Zeiten. Ein Leben das neu beginnt!
Durch Liebe und Schmerz, wird in guten und schlechten Zeiten dein Schicksal bestimmt!




GZSZ - Folge 4 Finger weg von Shirin (Teil 2)


In der WG von Shirin, Toni, Erik, Lilly und Sunny!



Erik steht am Waschbecken, das Wasser läuft! Shirin kommt im weißen Bademantel aus dem Bad. "Erik du bist ja da, musst du nicht arbeiten?" fragt Shirin irritiert. Sie geht zum Kühlschrank, aus dem Eisfach holt sie eine Packung Bio Erbsen. "Olum ich sag dir nie wieder Alk!" Sie hält sich nun die Packung Bio Erbsen an die Stirn, um den Kopf zu kühlen. "Ich habe sogar meine Schlüssel im Mauerwerk vergessen, Emily musste mir Asyl gewähren und wie ich John den Beinahkuss mit dem Riesenbaby erklären soll, oh mann Erik, du bist doch immer gut im Lügen gewesen, was soll ich John erzählen?“ Eine kurze Pause entsteht! Shirin wirkt jetzt irritiert! Sie legt die Packung Bio Erbsen auf die Küchentheke! Sie geht auf Erik zu und fragt: Alles Gut? Wieder entsteht eine Pause! Jetzt dreht sich Erik zu Shirin, die ist entsetzt über das verletzte Gesicht. "Was ist passiert?" "Hattest du Ärger?" "Das war Cöster, diese Hackfresse! sagt Erik aggressiv! "Alex, warum das denn?" "Was hast du gemacht?" "Ich, na klar, mensch Shirin ich wollte mich eigentlich nur entschuldigen!“ Shirin nimmt die Bio Erbsen von der Theke: Hier, nimm die Erbsen, das hilft!" sagt Shirin und lächelt mitfühlend. Sie will gerade in Richtung Zimmer gehen als Erik sie aufhält. "Was mache ich falsch?" fragt er weiter aggressiv. Shirin überlegt! "Falsch nichts, wahrscheinlich machst du in deinem Leben das erste Mal alles richtig, aber das braucht Zeit, die Leute vergessen nicht so schnell, damit musst du lernen zu leben!" Erik stürmt auf Shirn zu (dabei fallen die Bio Erbsen aus Eriks Händen auf den Boden) und packt Shirin unvermittelt an beiden Armen. "Jetzt pass mal auf, ich habe keine Lust mehr für alle den Sündenbock zu spielen, verstehst du das?" Shirin erschrickt, sie ist von Erics Wutsausbruch entsetzt und verängstigt! Man sieht die Angst in Shirins Augen! "Lass mich los Erik, sofort!" "Ich habe einen ganzen Drogenring auffliegen lassen, wegen mir ist mein Bruder gestorben, die Kinder wollen nichts mehr von mir wissen und du erzählst mir so ein Scheiß!" Erics Blicke wirken nun eiskalt, eine beängstigende Ruhe entsteht, Shirin erkennt in diesem Moment den alte Eric von Mallorca wieder! "Lass mich los, sofort!" brüllt Shirin und befreit sich aus Eriks Fängen! Erik wird dadurch wie aus seiner Trance geholt, er überlegt kurz: "Mensch Shirin, sorry, ich wollt das nicht!" "Lass mich in Ruhe Erik, ist das klar!" brüllt Shirin mit erhobenem Zeigefinger und verlässt die Wohnraum in Richtung ihres Zimmer!


Gegen Abend in der Wohnung von Alexander, Maren und Jonas!



Alex sitzt bedröppelt am Esstisch. Maren macht derweil Essen, ich meine natürlich Pizza! "Ich habe ihn geschlagen!" murmelt Alex vor sich hin. "Du machst dir doch nicht wirklich Gedanken um diesen Arsch!" entgegnet Maren. "Der wird das schon aushalten können!" Alex zieht seine Brille aus und knallt diese auf den Tisch. "Mensch Maren, Gewalt ist nie eine Lösung, aber diese Selbstverständlichkeit von Erik, mensch ich hatte damals so eine Angst um dich, von der Drogengeschichte will ich erst gar nicht anfangen!" Maren schaut in den Ofen. "Essen ist gleich fertig!" "Ich sag dir der Milchstau, das macht kein Spaß, das spannt alles, oder das sind die Wechseljahre!" Alex grinst. "Du hast echt ein Talent einen aufzumuntern!" Alex zieht seine Brille wieder auf und geht zu Maren. "Was gibt es denn zu essen?" "Pizza in drei Varianten!" "Pizza!" wiederholt Alex irritiert und küsst Maren auf den Mund. "Wolltest du nicht kochen?" "Hab ich doch?" entgegnet Maren lächelnd. " Alternative hätte ich noch Bio Erbsen gehabt!" "Bio Erbsen?" wiederholt Alexander irritiert. Jonas kommt ins Wohnzimmer. "Na alles fit?" Maren schaut ihren Sohn ernst an. "Shirin wirklich?" "Ein Gentleman schweigt und genießt!“ Maren schmeißt Jonas ein Handtuch ins Gesicht: "Von wegen Gentleman!" Hat dir das Drama mit Sophie nicht gereicht?" "Mom, ich bin erwachsen!" sagt Jonas. "Ich kann leider nicht mitessen, ich muss nochmal los!" erwidert Jonas grinsend, in der Hand haltend seine ersteigerte Vinylplatte! Jonas verlässt die Wohnung, die Tür fällt in Schloss! "Da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen!" brüllt Maren ihrem Sohn hinterher! 

5 Minuten später in der WG von Shirin, Toni, Erik, Lilly und Sunny!

John holt sich aus dem Kühlschrank eine Packung Milch. Als er auf den Boden schaut! Er bückt sich und stellt verwundert fest: "Bio Erbsen!" Shirin kommt die Treppe runter! Sie schaut John ernst an, fast schon ertappt! John erhebt sich lächelnd: "Was machen denn die Bio Erbsen hier auf dem Boden?" "Das war Erik!" Shirn stammelt vor sich hin! "Du Babe erzähl mir das später, ich muss mal ganz dringend für kleine Jungs!" John legt die Bio Erbsen auf die Küchenablage und verschwindet in Richtung Toilette! Shirin wirkt weiter ernst! In diesem Moment klingelt es an der Tür! Shirin geht zu Tür, öffnet diese, sie sieht nur eine Vinylplatte vor sich! "Wir kaufen nichts!" erklärt Shirin und will die Tür wieder schließen! "Hey, ich bins!" antwortet Jonas. "Das Riesenbaby!" sagt Shirin genervt und rollt dabei die Augen. "Was willst du?" Jonas merkt gar nicht das er stört! "Ich habe dir doch von der Vinylplatte erzählt, mit der ich durchstarten will, ich habe sie bekommen, ich dachte mir vielleicht können wir zusammen reinhören?" In diesem Moment kommt John dazu. Jonas wirkt ertappt! "Machst du wieder meine Freundin an?" Jonas will sich verteidigen, fängt aber an zu stammeln. John geht auf Jonas zu, packt diesen an der Schulter und flüstert Jonas etwas ins Ohr: "Wenn du weiterhin im Mauerwerk auflegen willst dann lass deine Finger von meiner Freundin kapiert?" Jonas überlegt kurz: "Verstanden!" John untermalt seine Drohung mit einem leichten Schlag auf Jonas Schulter! John wirkt eher so als würde er die Situation als Spaß ansehen! "Wir können ja auch wann anders reinhören!" Jonas schaut John an. "Vielleicht auch im Mauerwerk mit der Crew?" "Ich muss weiter!" "Warte mal Jonas, ich habe noch etwas für dich!" John holt die Bio Erbsen und drückt diese dem verdutzen Jonas in die Hand. Er schließt die Tür und wendet sich Shirin zu: "Und jetzt zu dir?" "Was hört man, du hast Jonas fast geküsst!?" "Woher weißt du das, hat Emily oder Nihat geplaudert?" John schaut ernst! "Ihr seid das Top Thema am Kolleplatz!" "Was!" entgegnet Shirin. "John ich war betrunken!" "Mensch Shirin, alles gut, ich weiß doch das du mit Jonas niemals etwas anfangen würdest!" entgegnet John schon fast selbstverständlich! Shirn wird stutzig: "Olum, bist du nicht mal Eifersüchtig!?" "Warum!" antwortet John lächelnd und versinkt mit Shirin in einem leidenschaftlichen Kuss! 


Am nächsten Tag am Grab von Kim Miller!
 

Emily und Paul stehen vor dem Grab! Emily sieht verheult aus! Paul steht hinter ihr und legt tröstend seine linke Hand auf Emilys Schulter! "Das Grab sieht ziemlich verwahrlost aus!" stellt Emily schluchzend fest! "Hatte diese Kim keine Familie oder Freunde die sich um das Grab kümmern können?" Emily überlegt kurz! "Keine Ahnung!" Emily ringt nach Worten, sie versucht ihre Tränen zu unterdrücken. "Ich weiß ja nicht mal was ihre Lieblingsblume war bzw. ob sie überhaupt eine hatte, die scheiß Drogen, mir war damals nur wichtig wie ich an die nächste Line komme!" Paul schaut ernst. Emily geht mit ihren gekauften Lilien auf das Grab zu. Sie versucht dieses mit ihren Händen von Unkraut zu befreien. Paul überlegt kurz. "Was hältst du davon wenn wir die Grabpflege übernehmen?" "Nein!" Paul wirkt irritiert! "Ich Paul, ich werde die Grabpflege übernehmen!" Emily hat sich gefasst, sie geht lächelnd auf ihrem Mann zu! "Danke, das du mitgekommen bist!" "Immer wieder gerne!" entgegnet Paul "Nein wirklich Wiedmann, danke!" "Wenn ich überlege Kate würde dort liegen weil sie ....!" Paul unterbricht. "Du bist eine sehr gute Mutter, eine kleine Zicke, aber wir haben dich lieb!" "Wiedmann!" antwortet Emily lächelnd und untermalt dies mit einem Schlag auf Pauls Schulter. Beide liegen sich nun in den Armen! 

2 Stunden später in der WG von Shirin, Toni, Erik, Lilly und Sunny!
 
 
Toni sucht etwas im Kühlschrank! Shirin kommt aus dem Bad! "Suchst du etwas?" fragt Shirin! "Ich suche meine Bio Erbsen!" "Wieso hat ihr eigentlich jeder sein eigenes Fach, wenn eh jeder das macht was er will?" "Stress?" fragt Shirin! Es entsteht eine Pause. "Erik ....!" Toni will gerade loslegen als Shirin sie gleich unterbricht. "Erik, ich muss dir auch noch etwas sagen, er ist gestern ziemlich ausgerastet!" "Ist das ein Wunder, nachdem was Alex mit ihm abgezogen hat?" "Er hat ihm damals den Arsch gerettet und zum Dank haut er ihm eine runter!" Shirin reagiert nicht. Toni deutet jetzt: "Was ...... Erik hat sich geändert, er hat auch dir den Arsch gerettet, schon vergessen!?!" pampt Toni jetzt. "Nein Toni, aber ich kenne Erik schon etwas länger und dieser Wutausbruch gestern, du hättest seine Augen sehen sollen, wie damals auf Mallorca ....!" "Klar, wenn euch nichts besser einfällt dann kommen die alten Geschichten!" "Mensch Erik arbeitet jetzt im Mauerwerk, er zahlt pünktlich seine Miete, er hält sogar der alte Dame die Tür auf!" "Toni ich will doch einfach nur das du ein bisschen aufpasst!" "Erik kann sehr charmant sein, aber seine dunkle Seite legt man nicht so im Handumdrehen ab, wir sind nicht bei GZSZ!" „Denk mal darüber nach!“


Fortsetzung folgt!

Benutzeravatar
Bingo
Forumsgott
Forumsgott
Reaktionen:
Beiträge: 4638
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 11:03

Re: Bingos Soaps - Von Unter Uns bis GZSZ!

Beitrag von Bingo »

Was bisher geschah: Nach dem Erik von Alexander niedergeschlagen worden ist, kommt es zwischen Shirin und Erik zu einem handfesten Streit, in diesem packt Erik seine Ex an den Armen! Emily erfährt durch die Zeitung das ihre damalige Modelfreundin Kim Miller an einer Überdosis Heroin gestorben ist. Sie nimmt bewegend Abschied am Grab von Kim!

Ich seh in dein, ich seh in dein, ich seh in dein Herz,sehe gute Zeiten,schlechte Zeiten. Ein Leben das neu beginnt!
Durch Liebe und Schmerz, wird in guten und schlechten Zeiten dein Schicksal bestimmt!




GZSZ - Folge 5 Kalles Tod



Am nächsten Morgen im Vereinsheim

 
Toni und Erik holen gerade zwei Kaffee! Toni ist am bezahlen! "Sag mal Erik, Shirin deutete an das ihr Streit hattet,  muss ich mir Sorgen machen?" Erik überlegt kurz, lächelt: "Quatsch, alles gut!" Toni schaut skeptisch. "Wirklich, ich würde es Dir sofort sagen!" "Ich schwöre!" Erik untermalt seine Lüge nochmal mit den Händen! Toni gibt Erik seinen Cafe und nimmt aus ihrem ein Schluck und schaut sich dabei im Vereinsheim um. "Sag mal kommt es mir nur so vor oder ist hier im Vereinsheim weniger los?" Erik schaut sich um! "Findest Du?" "Keine Ahnung!" "Shirin wird das Vereinsheim schon wuppen, da bin ich mir sicher!" "So jetzt muss ich aber los, sonst macht John Stress!" Toni und Erik küssen sich zum Abschied! 

Gegen Abend in der WG von Shirin, Toni, Erik, Lilly und Sunny
 
Shirin, Lilly, Toni haben sich zu einem Mädelsabend verabredet. Sie spielen in abgewandelter Form "Wer bin ich!" Alle müssen ein Wort erraten, das mit ihnen in Verbindung gebracht wird. Die Stimmung ist ausgelassen! Man hört lautes Stimmgebrabbel bzw. lautes Lachen. Toni und Lilly sitzen am Esstisch und trinken Prosecco. Shirin steht derweil hinter der Küchentheke und füllt eine Schüssel mit Chips, sie wirkt im Gegensatz zu den anderen ernst, der Ausraster von Erik und der Streit mit Toni hat Spuren hinterlassen. Sie stellt die Chipstüte ab und verzieht kurz ihr Gesicht, sie krempelt ihren Pullover hoch und entdeckt am linken Arm einen dicken blauen Fleck. Shirin wirkt kurzzeitig wie eingefroren, sie erinnert sich zurück an den Streit mit Erik, als dieser sie wütend am Arm gepackt hat. "Kommst Du!" ruft Lilly. Shirin braucht noch einen Moment, kommt dann aus ihrer Trance: "Ja, ich komme!" "Ich glaube Toni schummelt!" fügt Lilly hinzu. "Tu ich überhaupt nicht!" entgegnet Toni lachend. Kurze Pause entsteht! Toni wendet sich Shirin zu, die mit der Schlüssel Chips an den Tisch kommt! Toni wirkt jetzt ernst: "Sag mal Shirin, kann es sein das das Vereinsheim nicht mehr so gut läuft?" "Was meint Du?" fragt Shirn. "Erik und ich haben heute Morgen im Vereinsheim Kaffee geholt und das wirkte ziemlich leer, hast Du Probleme?" Shirin überlegt kurz: "Ach Quatsch, das ist die normale Flaute nach Weihnachten!" versucht Shirin lächelnd abzuwiegeln. Lilly harkt nach: Aber ganz ehrlich, Toni hat schon Recht, mir ist das auch schon aufgefallen!" 5 Minuten später: Lilly versucht gerade ihren Begriff zu erraten. Auf ihrer Stirn klebt ein Zettel mit dem Wort: "Tupfer!" Lilly rät wild herum: "Das braucht man im Krankenhaus, ...... Philipp?" Lautes Gelächter! "Ein Hilfsmittel!" hilft Toni lachend und Chips kauend. "Ein Hilfsmittel, mal überlegen, Verband .... Medikamente .... Lilly tippt mit ihren Finger auf dem Mund herum .... keine Ahnung Mädels. Shirin kaut Chips: "Allerletzte Hilfe: "Das benutzt man im OP?" "Im OP!" .... wiederholt Lilly ..... OP Besteck, Faden, OP Besteck ..... Tupfer .... ?" Lilly merkt an der Reaktion der Mädels das Tupfer richtig ist. "Tupfer!" "Richtig!" brüllt Toni. Alle drei Mädels lachen. Auf der Stirn von Shirin steht auf einem Zettel: "Olum!" und auf dem Zettel von Toni: "Erik hat sich geändert!"
 
Am nächsten Morgen bei Vleder Bag
 
"Warum muss ich von der betrunkenen Shirin erfahren das Du einen neuen Freund hast!" Sunny lauscht gespannt dem Gespräch! "Ich möchte alles wissen!" "Ja gut, beim nächsten Mal, aber dann will ich jedes Detail!" sagt Emily und beendet das Telefongespräch. "Und?" fragt Sunny! "Es stimmt, Sophie hat einen neuen Freund, einen Strickmützenfabrikant!" erklärt Emily und legt ihre Stirn in Falten. "Ah" brüllt Sunny wie ein kleines aufgeregtes Kind. Emily lächelt! "Was macht eigentlich der Kunde auf der Toilette solange?" fragt Emily. "Vielleicht die Nase pudern!" entgegnet Sunny scherzend. "Jetzt nochmal zu Vleder Bag, was hältst Du von meiner Idee?" "Eine Spendenaktion für Menschen mit Drogenproblemen, finde ich gut, ich selber weiß ja auch wie schnell man in diesen Drogensumpf hereingezogen werden kann!" antwortet Sunny ernst und legt dabei ihre Stirn in Falten. "Weiß Du wenn ich damals John und Philipp nicht gehabt hätte und bei Kim sieht man wie schnell alles vorbei sein kann!" sagt Emily. "Ich war damals so egoistisch!" "Nur damals!" entgegnet Sunny lächelnd. "Ha,ha!" entgegnet Emily. In diesem Moment kommt der Kunde von der Toilette. Emily und Sunny schauen sich irritiert an. "Und ist die Tasche was für Deine Freundin?" fragt Emily. "Eher nicht, viel zu Oldfashion, sorry Mädels!" erklärt der Kunde. "Du hast da etwas verloren?" sagt Sunny. Sie meint eine kleine Tüte liegend vor den Privaträumen/Toiletten von Vleeder Bag. Emily schaut irritiert und geht zum dem Tütchen und hebt dieses auf. "Du hast nicht auf unserer Toilette gekokst oder?" raunt Emily den Kunden an. "Sag mal spinnst Du?" "Und, das machen doch alle, Mädels entspannt euch!" erklärt Roy. "Meinst Du ich bin wegen euren Fake Taschen hier aufgekreuzt!" "Raus, sofort brüllt Emily und zeigt mit dem Finger zu Tür! "Entspann Dich mal und zieh lieber mal ne Line!" "Noch ein Wort und ich rufe die Polizei!" "Jetzt pass mal auf du dumme F....!" "Ich gebe Dir gleich Polizei!" Der Kunde geht bedrohlich auf Emily zu und will ihr an den Kragen. Sunny geht brüllend dazwischen: "Hör auf!" Roy lässt sich t beirren und schlägt Sunny mit der Hand ins Gesicht!" Diese fällt gegen den Designtisch und hält sich das Gesicht, sie blutet aus der Nase!" "Noch Fragen Ladys?" Emily entreißt sich aus den Fängen von Roy und rennt zum Telefon. "Entweder du verschwindest jetzt, oder ich rufe die Polizei, du Wurst!" brüllt Emily weiter und nimmt eine Schere zur Verteidigung "Okay Ladys, war doch nur Spaß, entspannt euch!" sagt Roy völlig überdreht und wischt sich leicht irre wirkend mit den Händen durch seine Haare, er bleibt noch kurz im Laden stehen, sein Blick führt in die Leere!" Emily untermalt ihre Drohung nochmal mit ihrer Schere, mit dieser tut sie einen Schritt in Richtung Roy. Dieser verschwindet wortlos aus dem Laden, als hätte sein Hoch plötzlich ein Tief erreicht! 

Gegen Mittag an Gerners Auto auf dem Kolle Kiez

 
Hund Kalle pinkelt gerade an Gerners Auto. Felix schaut sich um und kniet dann runter zu dem tierischen Vierbeiner: "Brav hast Du das gemacht!" flüstert Felix dem Hund süffisant ins Ohr und streichelt Kalle über sein Fell. "Du weißt eben was gut ist!" In diesem Moment kommt Gerner zu seinem Auto. "Was soll das?" fragt dieser böse. Felix steht auf: "Hallo Jo, ach ist das Dein Auto, wusste ich gar nicht, ist der neu?" "Du hattest schon mal besseren Geschmack!" Gerner schaut ziemlich böse und öffnet sein Auto. "Nimm diesen verdammte Köter da weg!" "Aber aber Jo, so böse Worte aus deinem Mund, ich dachte seit Yvonne dich unter ihre Fittiche genommen hat, bist du lammfromm!" stichelt Felix weiter. Gerner verstaut derweil seinen Aktenkoffer im Auto, er steht jetzt hinter der Fahrertür. "Ich würde Dir jetzt raten mich in Ruhe zu lassen!" Kalle fängt an zu bellen und will auf Gerner los gehen. "Ruhig Kalle, ruhig, der alte Mann meint das nicht so!" Gerner schlägt die Fahrertür zu und geht auf Felix los: "Ich warne Dich Felix, leg Dich besser nicht mit mir an, der letzte der das versucht hat saß mehrere Monate unschuldig im Gefängnis!" Gerner steigt ins Auto und heizt davon. Felix nimmt Kalle auf den Arm: "Du bist der beste Kalle" "Ich bin stolz auf dich!" 
 
5 Minuten später ebenfalls auf der Straße am Kolle Kiez
 
"Kalle hat aber einen ganz schönen Zug drauf!" stellt Yvonne lächelnd fest. Kalle pinkelt schon wieder, diesmal an den Eingang der Unterführung zu U-Bahn. "Das muss wohl am Wetter liegen!" entgegnet Felix. Er wendet sich von Kalle ab: "Wie gehts Laura in Griechenland?" "Soweit ich weiß geht es ihr gut?" "Ich habe jetzt länger mit ihr nicht mehr gesprochen!" "Aber Jannis scheint sie ziemlich mit Essen abzufüllen, beim letzten Telefonat erzählte mir Laura, das sie ganze 5 Kilo zugenommen hat!" "Wow!" entgegnet Felix. "Dann grüße Laura mal von mir!" "Mach ich Felix!" "Ich muss weiter!" sagt Yvonne. Yvonne will gerade weitergehen, als Felix sie aufhält. "Lass das besser mit den Grüßen!" Yvonne beantwortet Felix Bitte mit einer verschwiegenen Geste. Plötzlich hören es die beiden krachen. In diesem Moment fällt Felix auf das Kalle verschwunden ist, er sieht den Hund auf der Straße liegen, angefahren von einem Pick up! Felix braucht einen Moment um zu kapieren das es sich bei dem Hund um Kalle handelt. "Kalle!" Felix rennt auf die Straße und lässt die verdutzte Yvonne einfach stehen. "Kalle!?" wiederholt Yvonne irritiert. 
 
Abends im Vereinsheim 
 

Das Vereinsheim ist für ein Abend erstaunlich schlecht besucht! Das stellt auch Jonas fest: "Hier ist aber richtig wenig los?" "Was willst Du?" fragt Shirin, die hinter dem Tresen steht und Gläser poliert! "Eine freundliche Antwort!" entgegnet Jonas. "Ausverkauft!" kontert Shirin.  Jonas schaut irritiert. "Dann ein Muffin, Heidelbeere!"  "Ausverkauft!" „Schoko!" sagt Jonas. 2,50 €!" "Und ein Lächeln!?" bittet Jonas. Shirin lacht gezwungen. Jonas legt das Geld auf den Tisch: "Versuchs doch mal mit Cocktails, im Mauerwerk laufen die wie Bolle!" Shirin beginnt zu überlegen! Jonas will gerade das Vereinsheim verlassen als er an der Tür aufgehalten wird. "Bist Du nicht der DJ aus dem Mauerwerk?" fragt ein Gast! "Ja!" "Wer will das wissen?" "Andreas!"Jonas!" "Ich bin Journalist für das Morgenecho und schreibe gerade eine Serie über junge aufstrebende Künstler, Start Up´s etc.!" "Du bist dabei in meine engere Auswahl gekommen, wie wäre es mit einer Art Homestory?" "Klar, warum nicht, da bist Du bei mir genau richtig!" stellt Jonas selbstverliebt fest. "Das denke ich mir!" "Bevor wir die Homestory machen können musst Du mir nochmal helfen, du kennst sicherlich den einen oder anderen hier im Kiez ... (er unterbricht) .... ist das warm hier ..... kennst Du Vleeder Bag?" fragt Andreas. "Klar, die Inhaberin und ich sind so!" Jonas kreuzt zwei Finger der linken Hand. "Ich war sogar schon mit Emilys, die Besitzerin von Vleder Bag, bester Freundin zusammen, ich habe also die besten Connection, du verstehst Dicker!" "Was kannst Du mir den so über diese Emily erzählen?"
 
Zur gleichen Zeit in der Wohnung von Gerner und Yvonne
 
Gerner befindet sich in einem Mandantengespräch. "Ich bin zwar kein Fachanwalt für Steuerrecht, aber ich kenne da natürlich die eine oder andere Möglichkeit Steuern zu sparen, gegen ein gewissen Obolus, sie verstehen Herr Kiezer!" "Das sollte nicht das Problem sein Herr Dr.Gerner, ich sehe wir verstehen uns!" Plötzlich öffnet sich die Wohnungstür, Yvonne stürmt herein. "Jo, du musst mir helfen, sofort!" sagt Yvonne außer Atem und hektisch. "Was ist denn passiert?" fragt Gerner irritiert. "Kalle ist tot!" "Wer?" Der Mandant von Gerner schaut fragend. "Entschuldigung Sie Herr Kiezer!" "Professor, na der Hund von Felix, du musst seine Verteidigung übernehmen?" "Vom Hund?" "entgegnet Gerner entsetzt. "Nein von Felix, dieser Hund ... ach Quatsch .... ich bin schon ganz durcheinander, sorry, der Fahrer der Kalle tot gefahren hat, hat Fahrerflucht begangen, kurz nach dem Felix und ich am Unfallort waren!" "Wir hatten ja alles geklärt Herr Dr. Gerner, ich glaube ich gehe besser, alles Gute für sie und ihre Frau … er überlegt kurz … und ihrem Hund!" Der Mandant steht auf und verlässt die Wohnung. "Tut mir leid Herr Kiezer, ich melde mich!"   Gerner überlegt kurz: "Sag mal spinnst Du Yvonne!" Man merkt Yvonne an, das sie den verbalen Ausfall von ihrem Professor gerade nicht versteht! 
 
Gegen Mitternacht vor Vleder Bag

 
Emily und Sunny wollen gerade den Laden verlassen! "Ich glaube das gibt ein dicken blauen Fleck!" Sunny befummelt ihre Nase" Wahre Schönheit kann nichts entstellen Sunny!" "Sehr witzig!“ stellt Sunny lächelt fest! Emily schließt ihren Laden ab. "Soll ich Dich nachhause bringen?" fragt Sunny. "Quatsch die paar Meter, das schaffe ich schon!" "Wegen diesem komischen Typen?" "Alles gut Sunny, ich habe Karla und eine Wasserphobie überlebt, dann schaffe ich auch diesen komischen Typen!" Emily legt ihre Stirn in Falten. "Gut, ich rufe dich später aber nochmal an!" Sunny streichelt ihrer Freundin über die Schulter und geht. Emily schaut Sunny kopschüttelt hinterher, verstaut ihren Schlüssel in ihrer Tasche und beginnt nachhause zu laufen. Nun sieht man Emily nur noch von hinten, es ist dunkel, ein paar Sekunden vergehen, plötzlich heult Emily auf: "Aua!" Sie fasst sich an den linken Arm. Irgendetwas scheint sie gestochen zu haben! "Wespen um diese Jahreszeit?" murmelt Emily vor sich hin und geht weiter! 

Fortsetzung folgt!

 

Benutzeravatar
Bingo
Forumsgott
Forumsgott
Reaktionen:
Beiträge: 4638
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 11:03

Re: Bingos Soaps - Folge 6 Emilys Versuchung (Teil 1)

Beitrag von Bingo »

Was bisher geschah: Nach dem Erik von Alexander niedergeschlagen worden ist, kommt es zwischen Shirin und Erik zu einem handfesten Streit, in diesem packt Erik seine Ex an den Armen! Zudem fallen den Freunden von Shirin auf, das das Vereinsheim nicht mehr so gut läuft, Shirin verneint dies aber! Jonas befindet sich derweil im Glück: Im Vereinsheim wird ihm eine Homestory angeboten. Emily und Sunny werden von einem offensichtlichen unter Drogen stehenden Kunden bei Vleeder Bag beschimpft und angegriffen! Am Abend wird Emily zusätzlich auf dem Heimweg von irgendetwas gestochen!

Ich seh in dein, ich seh in dein, ich seh in dein Herz,sehe gute Zeiten,schlechte Zeiten. Ein Leben das neu beginnt!
Durch Liebe und Schmerz, wird in guten und schlechten Zeiten dein Schicksal bestimmt!



GZSZ - Folge 6 Emilys Versuchung (Teil 1)



Paul liegt niedergestochen im Wohnzimmer, in einer Blutlache. Emily sitzt verwirrt hinter dem Küchentisch und zittert!



5 Stunden vorher!




Im Schlafzimmer von Shirin und John


Shirin und John liegen beide im Bett und vollziehen gerade den sexuellen Akt! "Oh ja, DJ Klingelton, gib es mir!" "Ja, ja ....!" stöhnt Shirin. Sie liegt im Bett, ihre Augen sind geschlossen, während John sich unter der Bettdecke an ihr vergnügt! Nach einigen Minuten kommt John unter der Bettdecke hervor, er wirkt verschwitzt, aber glücklich! Shirin öffnet ihre Augen, sie wirkt ebenfalls glücklich. "Und wie ich war?" fragt John, er krabbelt zu Shirin hoch! "Einsame Spitze, mein Held!" erklärt diese und küsst John auf den Mund. "Das das wieder so gut funktioniert, die Jungs wissen eben was gut ist!" entgegnet John stolz. "Oh!" Shirin verfällt jetzt in eine Kindersprache und streichelt John mitfühlend durch die Haare. "Olum, da hat Nazan wirklich gute Arbeit geleistet!" "Ha, ha!" witzelt John. "Ich könnte noch ein zweites Mal, wie wär´s Baby, hier und jetzt, ganz wild?" "Olum John, gerne, aber ich muss ins Vereinsheim!" entgegnet Shirin. "Heute Abend?" "Sorry, da kann ich leider nicht, ich treffe Lars?" "Lars?" fragt Shirin irritiert. "Na Lars Grabowski, einen alten Boxkumpel!" John richtet sich auf und zieht sich langsam an. Shirin spielt mit der Hand in Johns Haare herum, erhebt sich und küsst Johns Nacken ab, dabei brabbelt sie unverständliches Zeug: "Du versetzt mich also für einen guten Schulfreund, na gut, dann frage ich eben Nazan ob sie etwas unternehmen will!" John ist jetzt fast komplett angezogen, er steht mittlerweile im Zimmer. "Aber nicht wieder Jonas küssen!" "Olum, ich habe ihn nicht geküsst!" "Aber fast Baby!" Shirin antwortet in dem sie grinst. John geht zu Tür, will diese öffnen. Shirin schmeißt John ein Kissen hinterher, trifft diesen nur zum Teil, da er schon fast zu Tür raus ist. Shirn fängt an sich zu strecken, entdeckt dann nochmal den blauen Fleck an ihrem Arm, sie wird ernst und nachdenklich.

Zur gleichen Zeit am Frühstückstisch von Emily, Paul, Nihat, Philipp, Kate


"Morgen!" sagt Emily schlaftrunken. Emily kommt an den Frühstückstisch. Ihre Schlafmaske hat sie noch auf dem Kopf! Paul und Emily geben sich ein Kuss! Emily setzt sich an den Tisch! "Mir ist übel, mein Herz rast!" Paul schneidet sich gerade ein Brötchen auf und lächelt: "Gestern zu viel gefeiert?" "Emily legt ihre Stirn in Falten! "Nein!" "Sunny und ich habe gestern noch einige Paket für Vleeder Bag versandt .... oh Paul bei mir dreht sich alles!" "Nach dieser Sache mit dem Typen .... Emily stößt auf ...kannst du Kate von der Schule abholen, ich muss noch die restlichen Bestellungen für Vleeder Bag fertig machen?" "Tut mir leid Emily, ich muss zu einem Kunden, das habe ich dir gestern aber gesagt!" Emily überlegt kurz: "Dann frage ich eben Nihat, soll der mal etwas tun für seinen geringen Mietanteil, das müssen wir übriges mal ändern!" Paul beschmiert sein Brötchen mit Erdbeermarmelade. "Sei nicht so hart!" "Nihat hat seine Fehler, er ist aber ein guter!" Emily fängt immer mehr an aufzustoßen, sie merkt das sie sich übergeben muss und rennt hastig mit der Hand vorm Mund zum Bad. "Alles okay Emily?" ruft Paul ihr noch hinterher und beißt in sein Brötchen.

Wenig später in der Küche von der WG von Shirin, John, Lilly, Nazan, Toni, Sunny und Erik


Nazan schmiert sich gerade ein Brot, sie steht hinter der Küchentheke. Shirin kommt aus dem Bad. "Morgen!" sagt Shirin müde. Nazan lacht: "Hast du mal auf die Uhr geschaut, es ist schon fast Mittag!" Nazan beißt in ihr Brot. "Wie die Zeit vergeht!" Shirin grinst. "Spaß gehabt?" "Waren wir so laut?" "Quatsch, aber ich kenne doch meine Cousine!" "Ich muss ins Krankenhaus!" erklärt Nazan, die den Rest des Brotes mit ihren Zähnen festhält. "Hast du heute Abend vielleicht mal eine Minute?" fragt Shirin jetzt ernst. Nazan nimmt das Brot aus dem Mund, sie erkennt das Shirin etwas bedrückt. "Alles Gut?" Shirin überlegt: "Ich habe Probleme mit dem Vereinsheim, olum mann, ich weiß auch nicht, seit ein paar Monaten läuft es nicht mehr so!" Shirin schlürft mit ihren Schlappen über den Boden und geht zum Esstisch. "Okay, aber wie soll ich dir da helfen, ich bin Ärztin und keine Gastronomin, vielleicht wäre es besser deinen "DJ Klingelton" zu fragen!" "Nicht John, ich höre ihn schon reden, ich muss das alleine schaffen, das Riesenbaby meinte, ich sollte im Vereinsheim eventuell Cocktails anbieten!" "Was meinst du?" "Riesenbaby?" antwortet Nazan irritiert und legt ihre Stirn in Falten. "Na Jonas Seefeld, der DJ aus dem Mauerwerk, eine längere Geschichte!“ "Na, gut, so gegen 19.00 Uhr, ich habe heute nur eine kurze Schicht, danach allerdings Rufbereitschaft!" erklärt Nazan. "Ich besorge uns eine Flasche Wein!" "Bereitschaft Shirin, außerdem ich trinke kein Alkohol!" "Ich vergaß, du bist ja jetzt einer der Guten!" scherzt Shirin und reißt dabei ihre Augen auf! "Kauf lieber Schmierkäse!" entgegnet Nazan. "Schmierkäse?" fragt Shirin und hält dabei die Hände in die Luft. "Ja, Schmierkäse, der im Kühlschrank ist ranzig!“ Nazan öffnet die Wohnungstür und verlässt die Wohnung, Shirin bleibt zurück. Sie grummelt vor sich hin und schlürft nun in Richtung ihres Zimmers!“

Einige Zeit später auf dem Kolle Kiez
 
Nihat lädt gerade für die Buddys Material auf den Hänger des Autos, als Emily auf diesen zu kommt, sie wirkt sehr abwesend! "Alles gut Emily?" fragt er. "Hast du schon gehört, Kalle wurde gestern hier auf dem Kolle Kiez von einem Autofahrer tot gefahren und der hat auch noch Fahrerflucht begangen und was glaubst du wer jetzt die Verteidigung übernehmen soll, Dr. Gerner, der war nicht begeistert!" "Ich vermute mal, das er und Frau Bode sich ziemlich darüber gestritten haben!" "Hörst Du mir überhaupt zu?" "Klar!" entgegnet Emily. Emily nimmt Nihat intensiver war als sonst, sie sieht ihn leuchtend, wie ein Supermann! Sie fängt an zu stottern: "Kannst du heute Mittag auf Paul aufpassen, .... ich meine Kate?" "Tut mir leid, ich muss zu den Buddys, ist wirklich alles okay?" "Ja, ja, mir ist nur ein bisschen schwindelig, seit heute morgen!“ Emily kneift die Augen zu, sie versucht sich zu konzentrieren. Jetzt fängt Emily an zu lachen. "Hat dir schon mal jemand gesagt, das du ein sehr attraktiver Mann bist Nihau ..... Nihat!" "Aja, das letzte Gläschen gestern war wohl schlecht!" "Du hast echt den geilsten Arsch der Welt!" Emily greift Nihat an den Hintern! "Okay Emily, ich glaube das wird Paul nicht gefallen, was du da tust!" murmelt Nihat vor sich hin. "Soll ich dich nachhause bringen?" "Nihau, dein T-Shirt, diese Farben, du bist mein Superman!" Nihat wird jetzt ernst. Er packt Emily an beiden Armen."Sag mal bist du auf einem Trip …. deine Pupillen sind erweitert, ich rufe Paul an, oder doch besser ein Arzt!" Nihat holt sein Handy aus der Tasche, in diesem Moment kommt ein Taxifahrer auf die beiden zu. "Hey du Jeck, du stehst mir im Weg, fahr bloß weg und vergnüge dich woanders mit deiner Perle, oder ich rufe die Cops!" "Das ist nicht meine Perle, Meister!" Nihat überlegt kurz. "Ich bring dich hoch Emily, fahre das Auto weg und dann rufe ich den Arzt!" Nihat schließt das Auto ab und trägt die mittlerweile etwas hilflos wirkende Emily zu ihrer Wohnung! 

In der Wohnung von Maren, Alexander, Jonas und Leon
 
Maren kommt zu der Tür herein! Jonas kommt ihr entgegen. "Mom, Emma schläft! "Ich muss los!" "Wie du musst los?" "Ich brauch dich hier!" antwortet Maren gereizt. "Tut mir leid, ich muss zum Friseur!" "Moment mal Jonas, wir hatten eine klare Absprache, du und Emma, ich und mein Bad!" "Du kannst dich erinnern?" "Mom, manchmal gibt es wichtigere Dinge, mich hat gestern im Vereinsheim ein Mann angesprochen, Reporter vom Morgenecho, der will eine Homestory über mich schreiben!" erklärt Jonas stolz. "Nee is klar und morgen küsst mir der Papst die Füße!" scherzt Maren lächelnd. 
"Mach nur Scherze, du wirst schon sehen, bald kannst du mir die Füße küssen, wenn ich erst mal dick die Kohle einstreiche, Jonas Seefeld vom kleinen DJ vom Kolle Kiez zum angesagtesten DJ auf der ganzen Welt!" "Wow Jonas, eine Nummer kleine hast du es nicht?" fragt Maren. "Mir würde schon ein Abend ohne Emma reichen, du Super DJ!" "Meine Füße sind so dick wie ein Schweizer Käse!" jammert Maren im Kinderton. "Echt nicht Mom, ich muss jetzt an meine Zukunft denken!" Jonas verlässt die Wohnung, Maren brüllt hinterher: "Danke!" "Wenn man Kinder hat, braucht man keine Feinde mehr!" Emma fängt an zu brüllen, durchs Babyfone, das auf dem Küchentisch steht "Na super!" stöhnt Maren. 

Einige Zeit später in der Wohnung von Emily, Paul, Nihat, Philipp, Kate

 
Paul hatte nun doch Zeit um Kate zu betreuen, sein Kundentermin ist ausgefallen! Emily wurde von Nihat in der Wohnung "geparkt"!
 
"Geh weg, geht alle weg, sofort!" brüllt Emily. Sie hat komplett zerzauste Haare, ihr Blick glasig und irre wirkend. Emily dreht sich hastig hin und her, dabei atmet sie schwer! In ihrer Hand ein Küchenmesser! Sie fuchtelt damit vor Kate herum. Man merkt Kate an, sie hat furchtbare Angst: "Mama was hast du?" "Du machst mir Angst!" "Geh weg, alle, sofort!" brüllt Emily und versucht auf ihre Tochter mit dem Messer einzustechen. "Mama hör auf!" schreit Kate. Sie fängt bitterlich an zu weinen und geht dabei ein Stück zurück. "Paul!" brüllt die kleine jetzt. Dieser befindet sich im Schlafzimmer und hat von dem dramatischen Szenario noch nichts mitbekommen! Emily schaut sich immer noch hastig um, ihr Atem wird immer schneller, der Puls rast. Auf ihrer Stirn bilden sich immer mehr Schweißperlen. "Paul!" schreit Kate immer noch. Paul kommt nun aus dem Schlafzimmer!" "Was ist denn Kate?" Er unterbricht sofort als er Emily mit dem Messer sieht. "Was ist hier los, Emily was soll das?" "Geh weg!" Nun versucht Emily auch auf Paul mit dem Messer einzustechen. "Sag mal spinnst du!" brüllt dieser entsetzt! "Kate geh ins Zimmer, sofort!" Kate überlegt! "Mach, sofort!" sagt Paul mit bestimmender Stimme. Emily wirkt jetzt immer mehr wie ein Zombie. Sie nimmt Paul nur noch als sprechendes Monster war, es ist alles verzerrt, die Farben sind verschwommen, Pauls Stimme kommt nur noch in Zeitlupe an. "Was ist los?" fragt Paul besorgt und versucht seiner Frau das Messer aus der Hand zu nehmen, in diesem Moment sticht Emily zu. Paul reißt seine Augen auf, eine bedrohliche Stille entsteht. Emily starrt vor sich hin, sie lässt das Messer fallen und rennt panisch hinter den Küchentisch. Paul hält sich seinen linken Arm: "Bist du irre?" Paul sieht nur noch Blut an seiner Hand und kippt um. Emily sitzt neben der Küche kauernd, sie zittert und heult panisch. In diesem Moment geht die Wohnungstür auf. Philipp betritt das Wohnzimmer, er wirkt entsetzt. "Emily!" murmelt er vor sich hin. Dann sieht er den bewusstlosen Paul auf dem Boden liegen. "Paul, scheiße, Emily was ist passiert?" Diese sitzt aber nur völlig verwirrt in der Ecke und lallt irgendetwas vor sich hin! Philipp holt sein Handy aus der Jackentasche und ruft einen Notarztwagen.

Einige Zeit später im Jeremias Krankenhaus 
 
Paul wartet auf dem Flur! Er hat zum Glück nur leichte Verletzung am linken Arm davon getragen. Sein Arm ist allerdings in einer Schlinge! Er wirkt unruhig. Er läuft den Flur nervös auf und ab. Philipp kommt aus einem der Behandlungszimmer. Paul sieht diesen. "Und?" "Was ist mit Emily?" Philipp seufzt kurz durch. "Sie schläft jetzt! "Und?" fragt Paul ungeduldig. "Emily hatte LSD im Blut, nicht unerheblich!" erklärt Philipp. "Was, Drogen, das kann nicht sein!" "Tut mir leid Paul, der Bluttest ist leider eindeutig!" "Wie geht es Kate?" fragt Philipp. Paul überlegt kurz. "Tuner passt auf die Kleine auf, die war völlig verstört. "Warum sollte Emily wieder Drogen nehmen?" fragt sich Paul. "Keine Ahnung, ich dachte eigentlich sie wäre mit diesem Thema endgültig durch!" entgegnet Philipp besorgt, er legt seine Stirn in Falten. "Hat sie ungewöhnlichen Stress gehabt, mehr als sonst, manchmal könnte das eine Ursache sein?" "Quatsch Philipp, bei Vleeder Blag läuft es super, ja klar das ist im Moment anstrengender als sonst, aber Emily ist stark ... . gut da gab es diese Geschichte mit dieser Kim Miller, die hat Emily ziemlich aus der Bahn geworfen, aber deshalb wieder zu Drogen zu greifen?" "Manchmal reicht der kleinste Auslöser und der Suchtdruck entsteht, Patienten können über Jahre clean bleiben, aber ehrlich gesagt, was mich wundert, warum greift Emily dann zu LSD, das passt irgendwie nicht!" Philipp wirkt irritiert. "Du meinst jemand hat ihr Drogen untergeschoben?" "Wäre auch eine Möglichkeit Paul!" "Kann ich zu ihr?" fragt dieser. "Gegen Abend, wir sollten mit Emily auf jeden Fall reden, das war trotz allem ein Rückfall, sie sollte sich umgehend therapeutische Hilfe suchen, nicht das aus diesem einmaligen Ausrutscher mehr wird!"  "Und du Paul solltest dich ebenfalls schonen, mit so einer Stichverletzung ist nicht zu spaßen!" erklärt Philipp. "Ich bin Tischler, ich bin hart im nehmen!" scherzt Paul. "Ich muss weiter!" Philipp will gerade gehen, da bleibt er stehen. "Bevor ich es vergesse, Emily hatte an ihrem Arm eine Stichwunde, umrandet von einem dicken Bluterguss ....!" Paul überlegt kurz. "Ach stimmt, sie erzählte gestern, sie wäre von irgendetwas gestochen wurden, von einer Wespe!" "Von einer Wespe?" "Um diese Jahreszeit ... und nach einem Wespenstich sah die Verletzung ehrlich gesagt nicht aus, normalerweise tritt bei einem allergischen Schock in Folge von einem Wespenstich kein Bluterguss auf!" "Auch wenn sie eine allergische Reaktion gehabt hätte, erstens sprechen keinerlei klinischen Symptome dafür und zweitens erklärt das nicht die Drogen in ihrem Blut! "Ich lasse die Wunde mal Labortechnisch untersuchen .... ist nur so ein Gefühl!" 2 Minuten später am Fahrstuhl! "Hallo Nazan!" sagt Philipp. "Hallo?" "Und schon eingelebt?" "Ja, danke!" entgegnet Nazan! "Echt super hier?" "Machen wir gleich Übergabe?" "In 5 Minuten, ich muss noch nach einem Patienten schauen!" antwortet Philipp. "Im Ärztezimmer, ach übriges, du hast da Käse im Gesicht!" Philipp lächelt und steigt in den Fahrstuhl! Nazan wirkt irritiert und wischt sich mit der Hand über den Mund. Danach schaut sie auf ihre Hände! 
 
Warum das LSD ziemlich zeitverzögert bei Emily gewirkt hat, ist bis unklar!



Gegen 19.00 Uhr in der Küche von der WG von Shirin, John, Lilly, Nazan, Toni, Sunny und Erik



Shirin und Nazan sitzen am Esstisch der WG und beraten sich über das Vereinsheim! "Das sieht wirklich nicht so toll aus?" "Ich verstehe wie gesagt nicht viel davon, aber wie es aussieht, du hast mehr Ausgaben als Einnahmen?" "Oh Mann Nazan, ich wusste ja das es nicht gut aussieht, aber so schlecht!" "Wahrscheinlich hat das Riesenbaby wirklich recht!" "Warum nennst du diesen Jonas eigentlich immer Riesenbaby?" fragt Nazan "Hast Du dir ihn schon mal angesehen?  entgegnet Shirin lächelt. "Oberflächlich bist du überhaupt nicht!" antwortet Nazan ebenfalls lächelnd. Shirin wird ernst "Du hast dich verändert Nazan, du bist so ernst geworden!" "Ich bin eben Erwachsen geworden Shirin!" "Früher haben wir ständig was angestellt, unsere Eltern verrückt gemacht!" "Und heute bin ich Ärztin, rette Leben Shirin und das ist gut so!" "Und trägst Kopftuch!" "Ja und ich trage Kopftuch!" Eine Pause entsteht "Ich habe dir das nie erzählt, aber kannst du dich noch an Bingo erinnern, der Nachbarsjunge aus unserem Kiez?" "Ach war das nicht dieser ein bisschen verrückte?" fragt Shirin. "Genau der, ich habe für ihn mal in einem Kopftuch mehrere Flachmänner zur seiner Party geschmuggelt!" erzählt Nazan! Olum, ist nicht wahr?" „Doch!" Nazan reißt die Augen auf. Shirin überlegt kurz. "Ich werde mit meinem Steuerberater mal die Finanzen durchgehen, die Möglichkeiten abchecken, das wäre doch gelacht wenn ich das nicht hinbekomme, ich habe immerhin ein ganzes Mauerflower Festival an den Start gebracht!" Shirn schließt die Ordner mit ihren Papieren und will diese wegräumen, als Nazan den blauen Fleck an Shirins Arm entdeckt! "Was ist das?" "Was?" fragt Shirin irritiert. Nazan hält den Arm von Shirin fest: "Das ist doch ein blauer Fleck?" Shirin schaut ihren Arm an. "Ach das, da habe mich gestoßen!" Nazan wird ernst: "Shirin, ich bin Ärztin, das sieht mir eher nach einer Gewalteinwirkung aus, schlägt dich John?" "Quatsch!" Shirin überlegt kurz, seufzt. "Ich hatte Streit mit Erik, er ist wütend geworden, ich habe dir doch von der Drogengeschichte erzählt, auf jeden Fall, wollte sich Erik nochmals bei Alexander Cöster entschuldigen, es kam wohl zum Streit und Alexander hat Erik niedergeschlagen!“ " Erik war daraufhin so sauer, es kam zum Streit, er hat mich gepackt!" "Du musst ihn anzeigen, dann wandert er schneller in den Knast als ihm lieb ist!" "Mensch Nazan, wenn John das erfährt, er macht Hackfleisch aus Erik, ich will kein Streit mehr, ich habe Erik schon mal zu Unrecht verdächtigt, es gab monatelang Stress mit Toni!" 


Fortsetzung folgt!

Antworten