Coronavirus / Covid-19

Hier wird über alle Themen diskutiert, die nichts mit Fernsehen zu tun haben.
Benutzeravatar
Bingo
Forumsgott
Forumsgott
Reaktionen:
Beiträge: 4638
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 11:03

Re: Coronavirus / Covid-19

Beitrag von Bingo »

Zu Ausgangssperre, bis jetzt ist diese bei uns ja noch nicht eingetreten, ich weiß auch nicht wie ich reagieren würden, wenn es passieren würde, aber nachdem ich gehört habe was Bayern noch alles tun darf, habe ich nicht mehr diese Angst!

Im Grunde genommen bedeutet Ausgangssperre doch nur das es staatlich angeordnet ist und überwacht bzw. mit Strafen belegt wird, wenn man dagegen verstößt, mehr nicht! Es soll ja nur verhindert werden das Leute sich draußen versammeln.

Wenn man sich die Situation jetzt anschaut sind doch fast alle Gegebenheiten einer Ausgangssperre schon da, nur das es eben kein Zwang gibt, die Restaurants haben zu, Parks werden gesperrt, Veranstaltungen etc. sind abgesagt.

Und trotz Ausgangssperre darf man fast alles:

der Weg zur Arbeit
notwendige Einkäufe in Supermärkten und Drogerien,
Arzt- und Apothekenbesuche
Hilfe für andere Menschen
Besuche von Lebenspartnern, Alten, Kranken oder Menschen mit Einschränkungen (außerhalb von Einrichtungen) und die Wahrnehmung des Sorgerechts im jeweiligen privaten Bereich
Sport wie bspw. Joggen und Bewegung an der frischen Luft
Begleitung Sterbender sowie Beerdigungen im engsten Familienkreis
Handlungen zur Versorgung von Tieren

Quelle: https://www.focus.de/finanzen/recht/aus ... 93149.html


Es geht ja eigentlich nur darum, das die Freiheit eingeschränkt wird. Das ist ja auch immer die höchste Strafe in Gefängnissen bei den Insassinnen, was ja auch richtig ist, aber viele Menschen denken, die Häftlinge haben es ja gut, sie haben Fitnessstudio etc.. ja, aber keine Freiheit über sich selbst!

Benutzeravatar
serienfan
Forumsgott
Forumsgott
Reaktionen:
Beiträge: 1162
Registriert: Do 6. Nov 2008, 17:59

Re: Coronavirus / Covid-19

Beitrag von serienfan »

Der Begriff "Ausgangssperre" ist auch ein wenig irreführend und schürt Panik. Eigentlich ist es eine Ausgangsbeschränkung und gar nicht so schlimm wie der Begriff Augangssperre suggeriert. Man darf noch an die frische Luft, Einkaufen gehen, zum Arzt oder zur Arbeit und man ist nicht eingesperrt. Aber um es deutlich zu machen: Natürlich ist auch eine Ausgangsbeschränkung ein schwerwiegender Eingriff in die Freiheitsrechte. Doch es ist längst nicht der Horror wie der Begriff Ausgangssperre suggeriert. Zumal, wie Bingo auch schrieb, man ohnehin keine Restaurants oder andere Freizeiteinrichtungen mehr besuchen darf und kann, weil sie geschlossen wurden. Der einzige Unterschied ist, dass es jetzt eine Strafandrohung im Raum steht und zwar für die Unbelehrbaren, diejenigen, die immer noch Corona-Partys veranstalten, keinen Abstand halten und den Ernst der Lage einfach nicht begreifen wollen.

Hier auch ein guter Artikel dazu. Die Autorin lebt in Belgien, wo es eine ähnliche Ausgangsbeschränkung gibt wie in Bayern, im Saarland oder in Österreich.

Eine Ausgangssperre muss kein Horrorszenario sein

Benutzeravatar
Bingo
Forumsgott
Forumsgott
Reaktionen:
Beiträge: 4638
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 11:03

Re: Coronavirus / Covid-19

Beitrag von Bingo »

Ich habe mich vor Corona nie mit dem Thema Ausgangssperre befasst, warum auch! :biggrin: Wir werden sehen, wie es weitergeht!

Hinzugefügt nach 13 Minuten 55 Sekunden:
Jetzt scheinen alle Sender auf den Zug aufzuspringen und irgendwelche Sendungen von zuhause mit Promis zu zeigen. So wohl auch RTL, zur besten Sendezeit, täglich 20.15 Uhr, ich habe es nur im Internet gelesen. Genau das meinte ich, sorry, bei aller Katastrophe, das wird echt zu viel, ich habe mich echt auf WWM gefreut, ich hoffe wirklich das verschiebt sich nur um eine Stunde, diese neue Sendung soll nur eine Stunde laufen! Fängt einer damit an, macht es jeder, das die Anstalten nicht verstehen das einfach zu viel wird.

Es gibt auch Stimmen im Internet habe ich gelesen, die echt Verständnis für die Situation haben, aber die das ständige Sonderprogramm auch nicht mehr gut heißen! Solidarität heißt doch bitte auch mal zu verstehen die Leute etwas in Ruhe zu lassen. Und wer sagt mir den bitte, das es da auch nicht wieder um Quote geht!

Und da RTL schrieb, es wird täglich auf RTL ausgestrahlt, gehe ich mal davon aus das sie auch RTL meinen und nicht RTL Now!

Das wäre genauso wie bei einer Ausgangssperre als dürfte man überhaupt nicht mehr raus, nicht mal zur Arbeit, zum spazieren und der Staat geht für Dich einkaufen und bringt die nächsten 3 Wochen nur Nudeln, mal gucken wann der erste ausrastet! :evil:

Michi9000
Forumsgott
Forumsgott
Reaktionen:
Beiträge: 7768
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 11:46

Re: Coronavirus / Covid-19

Beitrag von Michi9000 »

Also ich find schon die Ausgangsbeschränkungen wirklich heftig – zu heftig. Aber eben auch verständlich. Ich würde mir aber fast eine Ausgangssperre wünschen. Ich wohn zum Beispiel in einer Kleinstadt in Bayern. Ich darf mich jetzt nicht mehr mit 5-6 Freunden treffen, aber würde ich auch beim Hauptarbeitgeber Siemens arbeiten, würde ich sie jeden Tag in der Arbeit sehen. Das heißt die Einschränkungen gelten für den privaten Bereich, wo man ohnehin viel weniger Menschen trifft als im beruflichen Umfeld. Keine Ahnung, wie viel Tausend Menschen bei uns in Siemens arbeiten. Aber gefühlt ist das hier in so gut wie jeder Familie mindestens einer. Das regt viele Leute natürlich auf. Und ich würde es sinnvoll finden, dass solche Firmen auch einfach mal 2-3 Wochen komplett dicht machen. Denn sonst, das muss man klar sagen, bringen solche Ausgangssperren zumindest hier für meine Stadt nichts. Wenn man sich privat nicht sehen darf, aber doch irgendwie jeder die gleiche Arbeitsstelle hat. In großen Städten mag das alles sicherlich anders sein, aber ich denke in vielen Kleinstädten ist es so, dass da 2-3 große Hauptarbeitgeber da sind und somit werden die Viren jetzt ganz normal weiter gegeben.

Was helfen würde, wäre ein Reiseverbot, vielleicht sogar über Regierungsbezirke hinaus.

Benutzeravatar
serienfan
Forumsgott
Forumsgott
Reaktionen:
Beiträge: 1162
Registriert: Do 6. Nov 2008, 17:59

Re: Coronavirus / Covid-19

Beitrag von serienfan »

Ich glaube nicht, dass es zu einer Ausgangssperre kommt. Ich hoffe es zumindest nicht. Denn soziale Kontakte in Form von Arbeit oder unter Menschen zu gehen, sind genauso wichtig. Deswegen diskutieren Politiker ja so vehement über Ausgangssperren (wobei ich denke, dass die nicht wirklich zur Debatte stehen, sondern eher Ausgangsbeschränkungen. Ich denke, die Medien schmeißen die Begriffe mal wieder durcheinander.). Die Folgen von sozialer Isolation sind nicht absehbar, sagen Psychologen. Schon jetzt gleicht die Situation einem riesigen Sozialexperiment. Stattdessen halte ich es für sinnvoll, mehr Tests durchzuführen. So hat schließlich Südkorea die Pandemie in den Griff gekriegt und auch die WHO sagt, dass man das Virus nur mit Ausgangssperren allein nicht wird bekämpfen können, sondern mehr getestet werden muss.
Die Ausgangsbeschränkung finde ich aber richtig. Einschränkungen in Bezug auf Versammlungsfreiheit gab es doch vorher schon. Versammlungen waren in immer kleinerer Personenanzahl erlaubt bis sie schließlich ganz verboten wurden, nur haben sich viele nicht daran gehalten, weil es nicht sanktioniert wurde. Das ändert sich jetzt durch eine Ausgangsbeschränkung. Ich habe mich schon vorher an das gehalten, was eine dringende Empfehlung der Bundesregierung war, nämlich die sozialen Kontakte zu reduzieren und ich finde nicht, dass sich für mich daher viel geändert hat. Ich kann weiter einkaufen gehen, zur Arbeit und ich kann Spaziergänge machen. Selbst Verwandte dürfte ich besuchen, wenn sie auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind.

Meine Kontakte kann ich durch Videotelefonie, WhatsApp oder normalen Telefonaten genauso gut aufrecht erhalten. Ist auch wichtig, wenn man sich schon nicht sehen darf.

Das Einzige was sich geändert hat, ist, dass ich damit rechnen müsste, unterwegs von der Polizei aufgehalten und gefragt zu werden, wohin ich möchte. Wenn ich glaubhaft versichern kann, dass ich einen triftigen Grund habe, das Haus zu verlassen, wird die Polizei es mir bestimmt gewähren, zumal wenn ich alleine unterwegs bin.

Benutzeravatar
Bingo
Forumsgott
Forumsgott
Reaktionen:
Beiträge: 4638
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 11:03

Re: Coronavirus / Covid-19

Beitrag von Bingo »

Das sind wohl die neuen Regeln, eine wirkliche Ausgangssperre ist das nicht:

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/c ... li=BBqg6Q9

Benutzeravatar
serienfan
Forumsgott
Forumsgott
Reaktionen:
Beiträge: 1162
Registriert: Do 6. Nov 2008, 17:59

Re: Coronavirus / Covid-19

Beitrag von serienfan »

Es ist fast dasselbe wie die Ausgangsbeschränkung in einigen Bundesländern, nur mit weicheren Regeln, z. B. dass man sich mit einer weiteren Person draußen aufhalten darf, die nicht zum eigenen Hausstand gehört, das ist in Bayern, im Saarland und jetzt auch in Sachsen verboten. Ich verstehe diesen komischen Kontaktverbotskompromiss überhaupt nicht! Mir scheint es, als ob da bestimmte Animositäten auch eine Rolle gespielt haben.
Ich glaube auch, manche Politiker haben den Unterschied zwischen Ausgangssperre und Ausgangsbeschränkung nicht verstanden, was ja auch kein Wunder ist, wenn auch die Medien die Begriffe immer wieder durcheinander schmeißen.
Anders kann ich es mir nicht erklären, dass der Bundesfinanzminister und auch Armin Laschet immer wieder davon reden, dass man nicht die Wohnung verlassen dürfe. In Bayern darf man sehr wohl die Wohnung verlassen! Man muss auch in Bundesländern mit Ausgangsbeschränkung Mindestabstände einhalten und darf an die frische Luft, um spazieren zu gehen, mit dem Hund Gassi zu gehen oder Sport zu machen. Das ist sogar erwünscht. Warum also betont die Kanzlerin in der Pressekonferenz extra, dass dies mit den bundeseinheitlichen Regelungen erlaubt bleibt?
Was nicht erlaubt ist, sind Privatparties oder anderweitige Besuche, wenn sie nicht unter die Ausnahmeregeln fallen. Manchmal glaube ich, das wird bewusst falsch verstanden, z. B. von Herrn Laschet.

Bei einer Ausgangssperre darf man nicht mal mehr zum spazieren gehen raus und nur noch in die Arbeit oder für Besorgungen des täglichen Bedarfs (Lebensmittel, Apotheke). Kommt natürlich auch auf die Ausprägung an. In Italien ist zum Beispiel sogar die berufliche Tätigkeit verboten, wenn es sich um keinen systemrelevanten Beruf handelt. Das geht dann schon sehr weit, aber Italien ist auch sehr stark betroffen.

Michi9000
Forumsgott
Forumsgott
Reaktionen:
Beiträge: 7768
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 11:46

Re: Coronavirus / Covid-19

Beitrag von Michi9000 »

serienfan hat geschrieben:
So 22. Mär 2020, 17:00
Meine Kontakte kann ich durch Videotelefonie, WhatsApp oder normalen Telefonaten genauso gut aufrecht erhalten. Ist auch wichtig, wenn man sich schon nicht sehen darf.
Das ist für mich nicht ansatzweise ein Ersatz. Ich hoffe einfach, dass das nicht mehr sehr lange geht. Mal schaun, vielleicht wird ja nach 2 Wochen wieder ein bisschen was gelockert.

Benutzeravatar
Webmaster
Administrator
Administrator
Reaktionen:
Beiträge: 1801
Registriert: Mi 5. Nov 2008, 20:37

Re: Coronavirus / Covid-19

Beitrag von Webmaster »

In allen Bundesländern – außer Bayern, Saarland und Sachsen – darf man sich ja auch mit einer Person treffen, die nicht zum eigenen Haushalt gehört. Also ist zumindest gemeinsames Einkaufen oder Spaziergehen noch drin. Das ist eigentlich eine ganz gute Regelung, damit man nicht komplett vereinsamt.

Benutzeravatar
Bingo
Forumsgott
Forumsgott
Reaktionen:
Beiträge: 4638
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 11:03

Re: Coronavirus / Covid-19

Beitrag von Bingo »

Auch die Bekleidungskaufhäuser haben geschlossen, ich bin eigentlich davon ausgegangen diese hätten vielleicht noch geöffnet, weil diese zum täglichen Bedarf gehören! Die Elektromärkte haben auch geschlossen!

Ich finde das mit der Ausgangseinschränkung für mich persönlich nicht so schlimm! Ich halte mich sowieso generell eher mit wendigeren Leuten in der Öffentlichkeit auf. Und solange ich mich mit einer Person treffen kann ist das in Ordnung! Ich muss manchmal schon lachen, was man jetzt alles draußen beachten muss, man muss schon schmunzeln. Ich glaube eine komplette Ausgangssperre, wo man nicht mal mehr das Haus zum einkaufen verlassen darf, das wäre für alle, egal ob man viel rausgeht, oder weniger, eine komplette Katastrophe!

Ich habe heute auch zwei Personen vom Ordnungsamt gegenüber vom Supermarkt gesehen und ich denke nicht das sie dort waren um Kaffee zu trinken! :biggrin: ;)

Antworten