Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

montags bis freitags um 19:40 Uhr auf RTL

4 Ausstiege im Sommer 2020

Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Gute Zeiten, Schlechte Zeiten

Schock für die Fans der RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten": Wie RTL heute mitteilte, verlassen gleich 4 Darsteller die tägliche Serie in diesem Sommer – darunter auch ein Schauspieler, der seit über 10 Jahren für "GZSZ" vor der Kamera steht. Die Rede ist von Clemens Löhr, der im Sommer 2009 die Rolle des Alexander Cöster von seinem Vorgänger Nik Breidenbach übernahm. Zwar stand Alexander in den letzten 11 Jahren selten im Zentrum des Geschehens, doch er hatte stets für alle ein offenes Ohr und war besonders mit seiner Lebensgefährtin Maren Seefeld (Eva Mona Rodekirchen) und seinem Freund Jo Gerner (Wolfgang Bahro) verbunden. Nun wechselt Clemens Löhr hinter die Kulissen: Er will verstärkt Regie führen, was er in der Vergangenheit auch schon des Öfteren getan hat.

Zu den weiteren Aussteigern zählen Gamze Senol, die seit Ende 2017 als Shirin Akinci in der Serie zu sehen ist, sowie Nils Schulz und Annabella Zetsch, die das Vater-Tochter-Gespann Robert Klee und Brenda Schubert verkörpern. Alle drei freuen sich nach ihrem Ausstieg auf neue berufliche Herausforderungen. Wann und auf welche Weise die 4 Darsteller aus "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" ausscheiden, ist derzeit noch nicht bekannt.

  • Tags: Clemens Löhr, Gamze Senol, Nils Schulz, Annabella Zetsch, Ausstieg
  • Quelle: RTL
  • FR, 11. Mai 2020