Revenge

Revenge

Fehler gefunden?

Dritte Staffel für "Revenge" mit Änderungen

Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Revenge
© ABC
Das US-amerikanische Network ABC hat in diesen Tagen sein Herbstprogramm präsentiert. Auf der Liste der verlängerten Serien fand sich auch die Primetime-Soap "Revenge" wieder, welche am vergangenen Sonntag mit einem 2-stündigen Finale seine zweite Staffel beendete.

Die Serie von Mike Kelley wird jedoch mit leichten Veränderungen aus der Sommerpause kommen. So hat Schöpfer Kelley seinen Posten als Showrunner nach einem Streit über die Ausrichtung der Serie mit ABC aufgegeben. Sunil Nayar, der schon für "Oz" und "CSI: Miami" schrieb, stieß zu Beginn der zweiten Staffel zu "Revenge" und wird Kelleys Posten übernehmen. Dazu unterschrieb Nayar einen 2-jährigen Vertrag mit ABC.

Mit dem Staffelfinale letzten Sonntag trennt sich "Revenge" auch von einem Hauptdarsteller. Connor Paolo verlässt die Serie, nachdem sein Charakter Declan Porter den Serientod starb. Weiterhin steht das Schicksal von Emilys Lover Aiden, gespielt von Barry Sloane, noch nicht fest.

Die dritte Staffel wird im September in den USA anlaufen. Der Sendeplatz bleibt wie gehabt der Sonntagabend um 21 Uhr. Allerdings wird die dritte Staffel laut ersten Plänen von ABC in zwei Hälften geteilt und um den Jahreswechsel wohl eine mehr-monatige Pause einlegen. ABC will so Wiederholungen vermeiden und stattdessen vermehrt Shows und Miniserien einsetzen.

  • Tags: Revenge, Verlängerung, Dritte Staffel, 3. Staffel, Connor Paolo, Mike Kelley, Ausstieg
  • Quelle: The Hollywood Reporter; TV Line
  • DG, 16. Mai 2013