18/II In meinen High-Heels

Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Inzwischen ist es Mai 1991. Zwischen Blanca und Pray Tell kommt es zur längst überfälligen Versöhnung. Während Blanca erzählt, dass Damon sich nach wie vor in Europa aufhält und Angel und Papi weiterhin ein glückliches Paar sind, berichtet Pray Tell, dass er und Ricky noch zusammen sind. Allerdings hat sich Blancas Gesundheitszustand rapide verschlechtert: Sie hat große Atemprobleme und wird nach einer Untersuchung sofort ins Krankenhaus eingewiesen. Dort bittet sie Pray Tell, sich nach ihrem Tod um ihr Erbe und um ihre Kinder zu kümmern. „Sie sollen mich nicht vergessen“, fleht sie ihn an. „Du musst kämpfen“, fordert Pray Tell seine beste Freundin auf. „Mein ganzes Leben ist ein Kampf gewesen. Ich will endlich Frieden finden“, erwidert Blanca müde. Pray Tell will das nicht hinnehmen und trommelt alle Freunde zusammen, damit sich immer jemand um Blanca kümmert.

Pray Tell beschwert sich, dass Elektra und die anderen schon länger nicht mehr beim Ball erschienen sind. Elektra erörtert, dass sie es nicht länger toleriert, dass Transfrauen in der Ballroom-Szene immer nur die zweite Geige spielen und nicht genug Respekt erhalten: „Es ist ein reiner Männerclub. Du hast keine Vorstellung, wie das ist. Du zeigst dich von deiner besten Seite und putzt dich heraus, um dich dann den stierenden Blicken der Männer auszusetzen. Wie die uns von ihrem Podest aus mustern, inspizieren und taxieren. Woher nehmen die sich das Recht, zu urteilen? Sie haben nie in High-Heels gesteckt.“ Pray Tell verspricht, dass sich das in Zukunft ändern wird. Um Solidarität zu zeigen, wollen die Männer am Muttertagsball in High-Heels auftreten und nehmen dafür bei Elektra Unterricht. Dabei stößt Pray Tell jedoch an seine Grenzen, weil er aufgrund seiner harten Kindheit Probleme hat, seine weibliche Seite zuzulassen. Ricky versucht seinem Freund klarzumachen, dass er die Vergangenheit hinter sich lassen muss.

Angel wundert sich, dass sie schon seit einiger Zeit keine neuen Modelaufträge erhalten hat. Als sie die Agenturchefin Ms. Ford diesbezüglich zur Rede stellt, erklärt diese ihr, dass inzwischen herausgekommen ist, dass Angel eine Transfrau ist. Daher wurden alle Verträge mit ihr gekündigt. Ms. Ford hat großes Mitleid mit Angel, ist aber letztendlich machtlos. Angel ist am Boden zerstört und weint sich bei Papi aus, der ihr Mut macht, dass ihre Karriere noch lange nicht vorbei ist. „Du bist ein Star. Du musst von dieser Welt gesehen werden“, tröstet er seine Freundin. Um etwas zu verändern, will Papi eine Talentagentur eröffnen, die nur Transfrauen in ihre Kartei aufnimmt. Schließlich bittet er Ms. Ford, für sie arbeiten zu dürfen. „Wenn ich irgendwo anrufe und sage, dass Sie hinter mir stehen, bin ich nicht länger der Junge, der aus der Gosse kommt“, erklärt er ihr. „Die Welt verändert sich nicht. Wir verändern sie“, fügt Angel hinzu. Ms. Ford gibt Papi zwei Wochen, um zu beweisen, was er draufhat. Tatsächlich erreicht Papi, dass Angel für ein Fotoshooting in Berlin gebucht wird. Angel kann ihr Glück kaum fassen: „Ich war doch schon so kurz davor, aufzugeben. Ich hatte komplett den Glauben verloren.“ Die beiden versichern sich ihre Liebe und beschließen spontan, zu heiraten.

Während Blanca mit ihrem Gesundheitszustand hadert, wird Frederica Norman wegen Brandstiftung in Blancas Laden verhaftet und muss vermutlich für fünf Jahre hinter Gitter. Zu Blancas Freude kehrt Damon nach New York zurück, um sich um Blanca zu kümmern. Er erzählt Blanca stolz, dass er in Paris sein eigenes Haus gegründet hat. Gleichzeitig fordert er Blanca auf, das „House of Evangelista“ wieder auferstehen zu lassen: „Wo wäre ich heute ohne dich? Es gibt noch so viele Damons in der Welt, die auf ihre Rettung warten. Deine Arbeit ist noch nicht getan.“

Schließlich ist der Abend des großen Muttertagsballs gekommen. Die Wahl zur „Mutter des Jahres“ kann Elektra in diesem Jahr für sich entscheiden. Damon bringt die im Rollstuhl sitzende Blanca zum Ball. Etwas später treffen Damon und Ricky aufeinander. Die beiden können wieder unbefangen miteinander umgehen und versichern einander, endlich erwachsen geworden zu sein. Ricky ist froh, als Damon ihm mitteilt, kerngesund zu sein. Unter tosendem Applaus bringt Angel Blanca in den Ballroom, die dort zu Whitney Houstons „The Star-Spangled Banner“ eine emotionale Playback-Performance abliefert. Nachdem Pray Tell und die anderen Männer als Dragqueens aufgetreten sind, feiern alle ausgelassen.

Am Ende des Abends verabschiedet sich Blanca von Angel und Papi, die am nächsten Morgen nach Deutschland aufbrechen werden. Während sie auf Pray Tell wartet, sieht Blanca zwei 14-jährige Straßenkinder, die sich ihr als Quincy und Chilly vorstellen. Beide wurden von ihren Eltern auf die Straße gesetzt und leben seit einem Monat in New York. Blanca hat Mitleid mit den Kindern und beschließt, sie bei sich aufzunehmen. „Gehen wir nach Hause“, sagt Blanca mit einem Lächeln im Gesicht.

Details zu dieser Episode

Englischer Titel:
In My Heels
Deutscher Titel:
In meinen High-Heels
Drehbuch:
Ryan Murphy & Brad Falchuk & Steven Canals
Regie:
Janet Mock
Gastdarsteller:
Patti LuPone (Frederica Norman), Trudie Styler (Ms. Ford)
Anmerkungen:
Kein Eintrag vorhanden.
Ausstrahlung:
USA: 20.08.2019 (FX), DE: 30.10.2019 (Netflix)
Letzte Aktualisierung: 20. Februar 2022

Ähnliche Episoden

Pose

Update: 19. Februar 2022

Blanca und Judy wollen Pray Tell überreden, ebenfalls das Medikament AZT einzunehmen, doch er weigert sich beharrlich. Beim Ball huldigt die Ballroom-Szene Madonna, deren Song „Vogue“ inzwischen seit zwölf Wochen an der Spitze der Billb...

Pose

Update: 19. Februar 2022

Elektra schwimmt im Geld, seitdem sie als Domina im berüchtigten „Hellfire Club“ arbeitet. Sie ist der Meinung, endlich den perfekten Beruf für sich gefunden zu haben: „Ich fühle mich zum ersten Mal seit langer Zeit außerordentl...