Anzeige
Six Feet Under

Six Feet Under

Derzeit nicht im TV

Keith Charles

Bild von Mathew St. Patrick als Keith Charles aus der TV-Serie Six Feet Under
© HBO
Darsteller:
Mathew St. Patrick
Geburtsdatum:
17. März 1968 (Alter: 51)
Geburtsort:
Philadelphia, Pennsylvania (USA)
Körpergröße:
182 cm
Augenfarbe:
Dunkelbraun
Haarfarbe:
Schwarz
Verweildauer:
Folge 1 (3. Juni 2001) bis Folge 63 (21. August 2005)
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Keith Charles arbeitet zu Beginn der Serie als Polizist beim LAPD. Er ist schwul und hat kein Problem damit, seine Sexualität offen auszuleben. Aus diesem Grund hat er sich auch vor Jahren mit seinem Vater zerstritten. Zudem wurden Keith und seine Schwester als Kinder regelmäßig von ihrem Vater verprügelt. David Fisher ist die große Liebe seines Lebens, doch dieser will die Beziehung um jeden Preis geheim halten. Bisher hat Keith dies stillschweigend toleriert, doch das Versteckspiel geht ihm inzwischen auf die Nerven, da David ihn stets als seinen Trainingspartner vorstellt. Als David sich auch noch als Diakon in einer Kirche bewirbt und angenommen wird, fühlt sich Keith hintergangen. Schließlich trennen sich die beiden und Keith findet einen neuen Freund namens Eddie. Dennoch bleiben Keith und David einander stets verbunden.

Keith erfährt, dass seine drogenabhängige Schwester Karla ihre Tochter Taylor vernachlässigt. Kurzerhand nimmt Keith die Kleine zu sich. Da Eddie es jedoch ablehnt, sich um das Kind zu kümmern, während Keith arbeitet, bittet der David um Hilfe. Kurz darauf erschießt Keith im Einsatz einen Mann und lässt sich von David trösten. Am nächsten Morgen ruft er jedoch an, um David mitzuteilen, dass die gemeinsame Nacht ein Fehler war. Nach einiger Zeit versöhnen sich David und Keith und gehen erneut eine feste Beziehung ein.

Die Probleme mit Karla und Taylor trüben jedoch das gemeinsame Glück: Taylor erzählt David, dass Karla einen Mann überfahren und Fahrerflucht begangen hat. Als Keith dies erfährt und zudem herausbekommt, dass das Unfallopfer tot ist, verständigt er sofort die Polizei. Kurz darauf wird Karla vor den Augen ihrer Tochter verhaftet und Taylor kommt bei David und Keith unter. David und Keith erhalten Besuch von Mr. Sherman vom Jugendamt und hinterlassen offensichtlich einen guten Eindruck. Dann rastet Keith jedoch im Dienst aus und verprügelt einen Mann, der seine Frau misshandelt hatte. Keith wird suspendiert und lässt Taylor zu seinen Eltern nach San Diego fahren.

Anzeige

In der Beziehung zwischen David und Keith gibt es weiterhin Spannungen, so dass die beiden eine Paartherapie aufsuchen. Um ein wenig Abstand voneinander zu gewinnen, tritt David einem Schwulenchor bei. Keith ist derweil mit seiner neuen Stelle als Wachposten in einem Nobelviertel unzufrieden und lässt seinen Frust immer häufiger an David aus. Auch gemeinsame Freizeitaktivitäten der beiden gehen schief. Als David und Keith zur Beerdigung von Keiths Onkel fahren, kommt es zu einer Konfrontation zwischen Keith und seinem Vater, in die sich David einmischt. Darüber ist Keith ist so sauer, dass es schließlich zur vorläufigen Trennung kommt. David tröstet sich für eine Nacht mit seinem Bekannten Patrick, doch er hat ein schlechtes Gewissen. Er und Keith können nicht ohne einander auskommen und sie versöhnen sich bei der Hochzeit von Ruth und George.

David und Keith ziehen wieder zusammen, doch sie wollen ihre Beziehung fortan lockerer gestalten. Keith arbeitet nun als Bodyguard und bewacht prominente Menschen. Dazu gehört das Popsternchen Celeste. Seinen Kollegen gegenüber verschweigt Keith jedoch, dass er schwul ist. Während Keith für drei Monate auf Tour geht, um Celeste als Bodyguard zu beschützen, nimmt David einen Anhalter mit, welcher zunächst sympathisch erscheint, sich dann jedoch als Psychopath entpuppt. David erlebt den schrecklichsten Tag seines Lebens. Anschließend hat er Panikattacken.

Keith offenbart seinem Kollegen Javier, dass er schwul ist, und schon bald wissen es alle aus Celestes Team. Obwohl Javier verheiratet ist, macht er Keith gegenüber anzügliche Bemerkungen, doch Keith lässt ihn abblitzen. Stattdessen landet Keith mit Celeste im Bett und plant, nach Los Angeles zurückzukehren, um David beizustehen. Doch am nächsten Morgen hat Celeste ihn bereits gefeuert. David kommt nicht damit klar, dass Keith mit einer Frau geschlafen hat. In einer Bar gerät er in einen Streit mit einem anderem Gast namens Roger Pasquese, wobei er diesem den Ohrring abbeißt. Roger will David nun verklagen, doch Keith kann die Klage mit vollem Körpereinsatz – sprich durch Sex – abwenden. Roger bietet Keith an, für ihn als privater Bodyguard zu arbeiten.

Anzeige

In der fünften Staffel wollen David und Keith ein Kind adoptieren und fällen den Entschluss, dabei auf eine Leihmutter zurückzugreifen. Ihre Wahl fällt auf die quirlige, aber auch hektische Mary. Neben der bereits engagierten Leihmutter halten sich Keith und David jedoch auch noch die Option frei, ein Kind zu adoptieren. Auf Davids Wunsch gehen die beiden zu einer Veranstaltung, wo Heimkinder willigen Adoptiveltern vorgestellt werden. Dort trifft David trifft einen Jungen namens Anthony, der ihm auf Anhieb sympathisch ist. Nachdem Mary offenbart hat, dass sie doch nicht schwanger geworden ist, beschließen Keith und David, Anthony zu adoptieren. Auch die Tatsache, dass dieser noch einen 11-jährigen Bruder namens Durrell hat, schreckt sie nicht ab.

Doch das Zusammenleben mit den beiden Jungen strapaziert vor allem Keiths Nerven. Er hat Angst, so wie sein Vater zu werden, und spielt sogar mit dem Gedanken, Anthony und Durrell wieder ins Heim zurückzuschicken, doch David vereitelt diesen Plan. Dennoch sorgt vor allem Durrell immer wieder für Ärger und geht eines Tages sogar mit einem Messer auf Keith los. Von Anthony erfahren David und Keith, dass Durrell sich nur deswegen so abweisend verhält, weil er der festen Meinung ist, dass Keith und David ihn nach der Probezeit wieder ins Heim geben werden, weil ihm dies bisher schon mehrfach widerfahren ist. 

Wenig später wird David erneut von den Erinnerungen an den Überfall heimgesucht. Nach dem plötzlichen Tod seines Bruders Nate häufen sich Davids Panikattacken und er steht mehr als nur einmal am Rande eines Nervenzusammenbruchs. Erst nach einiger Zeit überwindet er seine Ängste und entschließt sich, das Bestattungsunternehmen "Fisher & Söhne" alleine weiterzuführen. David, Keith und die beiden Jungen ziehen schließlich in das Haus der Fishers und gestalten es nach ihren Wünschen um.

Letzte Aktualisierung: 25.07.2019