83/V Schlechtes Timing

Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Dawson ist nach Boston gekommen, weil er seinen Anrufbeantworter zuvor nicht abgehört hatte. Das holt er allerdings nach und ist alles andere als begeistert von Joeys Nachricht. Natürlich will er sich mit ihr darüber unterhalten, doch sie hat ganz andere Probleme: Sie will sich von Professor Wilders Literaturkurs abmelden – und heute ist der letzte Tag, an dem sie dies erledigen kann. Aber auch das ist nicht so einfach: Wilder versucht sie von diesem Entschluss abzuhalten. Als das nicht funktioniert, legt er sie rein, indem er das Abmeldeformular mit dem Namen „Oscar Wilde“ unterschreibt. Nachdem Joey den ganzen Vormittag und einen großen Teil des Nachmittags in einer langen Schlange verbracht hat, nur um dann festzustellen, dass alles umsonst war, stellt sie Wilder wütend zur Rede. Der sagt ihr, dass er immer noch nicht bereit ist, sie gehen zu lassen. Sie solle erst ihre begonnene Geschichte zu Ende schreiben. Joey lässt sich darauf ein. Als sie wenig später sieht, dass Wilder ihren Aufsatz mit einer 1- bewertet hat, beschließt sie, den Kurs doch nicht zu verlassen.

Da sich Joey das ganze Wochenende über nicht um Dawson kümmern kann, widmet sich Audrey dieser Aufgabe. Sie führt ihn über den Campus und erfährt ganz nebenbei, dass es nicht so viele Dinge gibt, die ihn in L.A. halten, und dass er es einfach nicht versteht, weshalb Joey ihm ständig das Herz bricht. Am Ende hat er dann doch noch das Glück, Joey für einen Moment zu erwischen und mit ihr über ihre Nachricht zu reden. Sie sagt ihm, dass es endlich so weit ist, dass beide erwachsen werden und ihre eigenen Wege gehen.

Jen hat derweil andere Probleme: Sie ist auf der Suche nach Charlie. Und unverhofft kommt oft: Jack und Jen verlaufen sich und finden eine Radiostation, in der Charlie gerade moderiert. Sie geht zu ihm und stellt erst einmal die gesamte Sendung auf den Kopf. Später landen die beiden dann in Charlies Zimmer, wo sie miteinander schlafen. Als Jen wieder aufwacht, bemerkt sie, dass sie verschlafen hat und schon längst hätte zu Hause sein sollen. Charlie kann sie allerdings zum Bleiben überreden.

Pacey hat eine neue Freundin namens Melanie. Sie studiert Jura und gibt das Geld ihres reichen Vaters mit vollen Händen aus. Das bekommt Pacey zu spüren, als die beiden essen gehen und sie die Rechnung übernimmt. Daraufhin entscheidet sich Pacey, eine Stelle als Tellerwäscher im Restaurant „Civilization“ anzunehmen, die Doug ihm verschafft hat. Die Folge endet damit, dass Joey zurück ins Wohnheim kommt und Audrey ihr sagt, dass Dawson am Flughafen ist und dass sie gefälligst zu ihm gehen soll. Das setzt Joey sogleich in die Tat um. Am Flughafen reden Dawson und Joey endlich miteinander. Er fragt sie, wie es weitergehen soll und ob sie wirklich auseinandergehen sollen, nur um dann in vier Jahren sagen zu können: „Ach, den habe ich auch mal gekannt.“

Details zu dieser Episode

Englischer Titel:
Lost Weekend
Deutscher Titel:
Schlechtes Timing
Drehbuch:
Gina Fattore
Regie:
David Petrarca
Gastdarsteller:
Lourdes Benedicto (Karen Torres), Ian Kahn (Danny Brecher), Ken Marino (Professor David Wilder), Jennifer Morrison (Melanie Shea Thompson), Chad Michael Murray (Charlie Todd), Dylan Neal (Doug Witter), Busy Philipps (Audrey Liddell)
Anmerkungen:
Mary Beth Peil (Evelyn "Grams" Ryan) tritt in dieser Folge nicht auf.
Ausstrahlung:
USA: 16.10.2001 (The WB), DE: 17.01.2003 (Pro7)
Letzte Aktualisierung: 15. September 2021

Ähnliche Episoden

Dawson's Creek

Update: 15. September 2021

Während die Abschlusszeremonie immer näher rückt, hat Joey ernsthafte Probleme mit ihrer Rede, die sie am großen Tag vor der versammelten Menschenmenge halten soll. Dann erhält sie von Bessie ein überraschendes Geschenk: Es ist ein Brief von ...

Dawson's Creek

Update: 15. September 2021

Nachdem sie die Dreharbeiten für ihren Film abgeschlossen haben, erfahren Todd und Dawson, dass das Testpublikum vom fertigen Werk alles andere als begeistert ist. Daher verlangt das Studio, dass Todd einige Szenen und vor allem den Schluss noch ...