86/V Mein bester Freund

Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Dawson kümmert sich weiterhin aufopferungsvoll um seine Mutter Gail und seine kleine Schwester Lily. Gail ist jedoch der Meinung, dass Dawson sich endlich eine Pause gönnen sollte, und rät ihm, Joey in Boston zu besuchen. Dawson ist zunächst unschlüssig, beschließt dann aber, die Reise anzutreten. Joey fiebert derweil Dawsons Ankunft entgegen, nimmt sich aber vor, ihn nicht auf ihre verworrene Beziehung zueinander anzusprechen. Kurz darauf wird Joey auf dem Campus von Professor Wilder angesprochen, der ihr eröffnet, dass er Zugang zum Nachlass der Schriftstellerin Rose Lazare erhalten hat und diesen gemeinsam mit einem Team aus fünf Studenten katalogisieren darf. Joey wird eine dieser Studentinnen sein. Noch am selben Abend veranstaltet Wilder eine Party, zu der Joey auch Dawson mitbringen soll.

Kaum dass Dawson in Boston eingetroffen ist, schenkt Joey ihm ein Buch, das ihm dabei helfen soll, Mitchs Tod zu verarbeiten. Später schauen sich die beiden Komödien an, damit Dawson von seinem Kummer abgelenkt wird, aber einer der Filme zeigt einen Autounfall. Joey macht sich Vorwürfe und schaltet sofort den Fernseher aus, doch Dawson versichert ihr, dass es in Ordnung sei. Sie beschließen daraufhin, auf Professor Wilders Party zu gehen, die die beiden allerdings schon nach kurzer Zeit verlassen, weil Dawsons seelischer Schmerz doch tiefer sitzt, als er zunächst dachte. Bald darauf fährt Dawson nach Capeside zurück und lässt das Buch, das Joey ihm geschenkt hatte, im Wohnheim zurück. Joey ist bedrückt, da sie ihm eine liebevolle Widmung in das Buch geschrieben hatte.

Jen möchte sich mit Charlie ein Theaterstück ansehen, doch er hat keine Zeit, da er arbeiten muss. Als sie daraufhin mit Pacey ins Theater geht, kommt sie an einem Restaurant vorbei, in dem Charlie mit einem fremden Mädchen am Tisch sitzt. Jen ist außer sich vor Wut, stürmt in das Restaurant und macht Charlie eine Szene. Dann stellt sich jedoch heraus, dass das fremde Mädchen Charlies Schwester ist. Jen ist peinlich berührt und versöhnt sich kurz darauf mit Charlie. Am nächsten Tag sieht sie dann aber, wie Charlie im Wohnheim ein anderes Mädchen küsst!

Tobey hat derweil beschlossen, Jack einen Überraschungsbesuch abzustatten. Aber Jack interessiert sich inzwischen nur noch für seine Verbindungsbrüder. Als Tobey sich beschwert und Jack bittet, ihm mehr Beachtung zu schenken, nimmt Jack das nicht ernst. Das Ganze endet damit, dass Jack Tobeys Herz bricht. Nachdem Tobey abgereist ist, macht Jen Jack große Vorwürfe. Jack will davon jedoch nichts hören und überwirft sich auch noch mit Jen, da er der Meinung ist, jetzt neue Menschen kennenlernen und neue Erfahrungen sammeln zu müssen. Unterdessen findet Pacey heraus, dass sein Chef Danny seine Ehefrau betrügt. Pacey ist maßlos enttäuscht, da er zuvor große Stücke auf Danny gehalten hatte.

Details zu dieser Episode

Englischer Titel:
Use Your Disillusion
Deutscher Titel:
Mein bester Freund
Drehbuch:
Rina Mimoun
Regie:
Perry Lang
Gastdarsteller:
Lourdes Benedicto (Karen Torres), Mary-Margaret Humes (Gail Leery), Ian Kahn (Danny Brecher), Ken Marino (Professor David Wilder), David Monahan (Tobey Barret), Chad Michael Murray (Charlie Todd), Busy Philipps (Audrey Liddell)
Anmerkungen:
Mary Beth Peil (Evelyn "Grams" Ryan) tritt in dieser Folge nicht auf.
Ausstrahlung:
USA: 06.11.2001 (The WB), DE: 07.02.2003 (Pro7)
Letzte Aktualisierung: 15. September 2021

Ähnliche Episoden

Dawson's Creek

Update: 15. September 2021

Auf Capeside kommt ein Hurricane zu. Die ganze Stadt bereitet sich auf eine stürmische Nacht vor. Dawson hat sich endlich dazu durchgerungen, seiner Mutter zu berichten, dass er über ihre Affäre Bescheid weiß. Doch zu seinem Entsetzen reagiert ...

Dawson's Creek

Update: 15. September 2021

Die Folge beginnt mit Dawson und Joey, die einen romantischen Moment auf dem Dach vor Dawsons Fenster genießen. Beide starren auf den Vollmond. Eine kleine Meinungsverschiedenheit über die Macht des Vollmonds unterbricht die Stille. Kurz darauf ...