CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)

News 2004

Serie: Gute Zeiten, Schlechte Zeiten (GZSZ)
Datum: 1. Januar 2004
Autor: falko.rauch
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Disclaimer: Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Einstiege

  • Robert Lyons spielt ab dem 14. Januar 2004 (Folge 2890) die neue Hauptrolle Vincent Buhr.
  • Zuwachs für die Familie Bachmann: Uta Kargel übernimmt ab dem 26. April 2004 (Folge 2961) die Hauptrolle der Lena Bachmann, Johns ältere Schwester.
  • Rückkehr in den Hauptcast: Ulrike Frank, die von Dezember 2002 bis April 2003 als Katrin Flemming bei „GZSZ“ zu sehen war, kehrt genau ein Jahr später ins Seriengeschehen zurück. Am 5. April 2004 (Folge 2948) erscheint Katrin erneut in Berlin und wird sogleich einige Intrigen spinnen.
  • Die Produzenten der RTL-Seifenoper „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ haben endlich einen neuen Darsteller für die Rolle des Tim Böcking gefunden. Oliver Bender hat das Casting für sich entscheiden können und wird am 16. Juni 2004 (Folge 2995) zum ersten Mal auf dem Bildschirm zu sehen sein. Der am 2. Oktober 1980 geborene Bender übernimmt die Rolle von Roman Roth, der Tim insgesamt anderthalb Jahre spielte und die Soap im Dezember 2003 auf eigenen Wunsch verließ.
  • Yvonne Catterfeld kehrt am 9. Juni 2004 (Folge 2991) als Julia Blum in die Serie zurück.
  • Nina Bott (Cora Hinze-Moreno) kehrt eine Woche später, am 17. Juni 2004 (Folge 2996), im Rahmen der Jubiläumswoche rund um die 3000. Folge vorübergehend aus dem Mutterschaftsurlaub zurück.
  • Patrick Dewayne verkörpert ab dem 24. Mai 2004 (Folge 2980) den kubanischen Musikstudenten Kike Valdez.
  • Gerade erst gewann er mit Bravour das Finale der RTL-Sendung „StarDuell“, schon kehrt der Schauspieler Dominic Boeer in die Daily-Soap „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ zurück. Boeer wird ab Sommer 2004 wieder für die Serie vor der Kamera stehen. Im August 2003 tauchte er in der Rolle des Lehrers Jonas Vossberg zum ersten Mal auf dem Bildschirm auf, und obwohl er nur im Nebencast fungierte, war er in einige Storylines verwickelt, die das Geschehen bei „GZSZ“ grundlegend veränderten. Unter anderem ist Jonas für die Trennung des Traumpaares Julia (Yvonne Catterfeld) und Nico (Raphael Vogt) verantwortlich. Im Oktober 2003 trat er sogar von allen Darstellern in den meisten Episoden auf (19 von 22 Folgen). Am 1. April 2004 war Dominic Boeer zum vorerst letzten Mal in der Serie zu sehen – seine Rückkehr wird voraussichtlich im August 2004 ausgestrahlt.
  • Am 22. und 23. September 2004 ist Nina Bott wieder als Cora Hinze-Moreno bei „GZSZ“ zu sehen. Zusammen mit Cora kommen auch ihre beiden Serienkinder Antonia und Sebastian auf einen Kurzbesuch nach Berlin.
  • Anne Menden und Jörn Schlönvoigt spielen ab dem 1. Dezember 2004 (Folge 3114) die Zwillinge Emily und Philip Höfer. Beide zählen zum Hauptcast der Serie.

Ausstiege

  • Nina Bott (Cora Hinze-Moreno) verabschiedet sich am 22. Januar 2004 (Folge 2896) in den Mutterschaftsurlaub.
  • Roman Roth (Tim Böcking) hat „GZSZ“ auf eigenen Wunsch verlassen und hatte im Dezember 2003 seinen letzten Drehtag. Seinen letzten Auftritt hat er am 23. Februar 2004 (Folge 2918). In der Serienhandlung begibt sich Tim auf eine längere Reise. Die Rolle soll anschließend neu besetzt werden.
  • Am 21. Januar 2004 fällt in Potsdam-Babelsberg die letzte Klappe für Jeanette Biedermann (Marie Balzer). Biedermann werde „GZSZ“ endgültig verlassen, um sich ganz ihrer Musikkarriere zu widmen. Zum letzten Mal soll sie in Folge 2931 am 11. März 2004 zu sehen sein. Ihren ersten Auftritt hatte sie in Folge 1744 am 9. Juni 1999. Mit einer öffentlichen Generalprobe in Hildesheim startet Jeanette Biedermann am 28. Februar 2004 ihre „Break on Through Tour 2004“, die sie durch zahlreiche deutsche Städte sowie Österreich und Bozen (Italien) führt. Zeitgleich mit Jeanette Biedermann verlässt auch ihr Serienkollege Ralf Benson (Fabian Moreno) die Serie.
  • Yvonne Catterfeld (Julia Blum) nimmt im kommenden Jahr Abschied vom „GZSZ“-Kosmos. Die blonde Schauspielerin feierte ihr „GZSZ“-Debüt im Herbst 2001. Zunächst spielte sie nur wenige Wochen im Nebencast, doch aufgrund ihrer Popularität bei den Zuschauern kehrte sie im März 2002 als feste Hauptdarstellerin ins Seriengeschehen zurück. Neben der Schauspielerei machte sich Yvonne Catterfeld auch in der Musikbranche einen Namen, denn mit der Single „Für dich“ stand sie wochenlang auf Platz 1 der Charts. Zahlreiche weitere Hits folgten. Bereits im Frühjahr 2004 nahm sie sich eine Auszeit bei „GZSZ“, kehrte jedoch kurz vor der 3000. Folge zurück. Im Dezember 2004 soll nun ihre letzte Klappe fallen – Julias Ausstiegsfolge wird dann im Februar 2005 über die Bildschirme flimmern.

Sonstiges

  • Deutschlands erste und erfolgreichste Daily Soap feiert! 3.000 Folgen „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ – das sind 75.000 Minuten oder 4,5 Millionen Sekunden Liebe, Leid, Schicksal, Drama und Spannung. Vom 21. bis 25. Juni 2004 wird die 3.000er-Jubiläumswoche ausgestrahlt. Die Freunde von Cora (Nina Bott) wollen mit „GernAir“ zur Taufe ihres Babys in die Ardennen fliegen. Doch das Flugzeug gerät in Schwierigkeiten und die Freunde sind in großer Gefahr! Den Höhepunkt bildet die Folge 3000 am 23. Juni 2004, dort erfahren die Zuschauer, ob das Flugzeug möglicherweise abstürzt …
Letzte Aktualisierung: 11. Juni 2023

Ähnliche News

Unter uns (UU)

Update: 19. September 2023

Am 4. Dezember 2018 feiert die zweitälteste Daily Soap im deutschen Fernsehen ein großes Jubiläum: Dann flimmert die bereits 6000. Folge von „Unter uns“ über die Bildschirme. Und natürlich geht es auch (mindestens noch) das gesamte ...

Alles was zählt (AWZ)

Update: 15. September 2023

Der Kölner Sender RTL hat heute sein Programm für die TV-Saison 2016/2017 bekannt gegeben. Mit dabei ist natürlich auch die Seifenoper „Alles was zählt“, welche ins nunmehr 11. Produktionsjahr geht. Hier nun ein Ausblick auf die kommenden Storylines: