Zum Hauptinhalt springen

News 2007

Serie: Gute Zeiten, Schlechte Zeiten (GZSZ)
Datum: 1. Januar 2007
Autor: falko.rauch

Einstiege

  • Die Schauspieler und Musicalstars Kristin Meyer und Nik Breidenbach verstärken ab sofort den Hauptcast von Deutschlands erfolgreichster Soap „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“. Die Geschichte: Eigentlich hat sich Daniel (Hans Christiani) schon mit seinem Alltag ganz ohne „richtige“ Familie abgefunden. Da taucht plötzlich sein Halbbruder Alexander Cöster (Nik Breidenbach) samt Frau Iris (Kristin Meyer) auf und stellt sein Leben komplett auf den Kopf … Auf den Bildschirmen zu sehen sind Meyer und Breidenbach ab Anfang Februar 2007.
  • Ende März 2007 wird Christin Baechler (Patrizia Bachmann) für einen kurzen Gastauftritt in die Serie zurückkehren. Baechler spielte bereits von Juli 2001 bis März 2003 im Hauptcast der Serie mit.
  • Am 8. November 2007 (Folge 3862) erscheint ein neues Gesicht bei „GZSZ“, wenn die bereits oft erwähnte Lucy Cöster zum ersten Mal nach Berlin kommt und frischen Wind in das Leben ihrer zerstrittenen Eltern Alexander (Nik Breidenbach) und Iris (Kristin Meyer) bringt. Verkörpert wird der Teenager von der 19-jährigen Jungschauspielerin Sarah Tkotsch, welche bereits seit ihrem 13. Lebensjahr vor der Kamera agiert.
  • Ein weiterer Neuzugang ist Raúl Richter in der Rolle des Dominik Gundlach – dieser ist kein Geringerer als Jo Gerners leiblicher Sohn, der im Jahre 1994 in der Serie geboren wurde. Richter hat seinen ersten Auftritt am 6. Dezember 2007 (Folge 3882). Er war zuvor hauptsächlich als Synchronsprecher tätig.
  • Im Zuge von Dominiks Wiedereinführung kehrt der ehemalige Hauptdarsteller Udo Thies als Dr. Michael Gundlach ins Seriengeschehen zurück. Thies zählte von 1993 bis 1994 zum Hauptcast der Serie.
  • Außerdem neu dabei ist Alexander Becht, welcher am 28. Dezember 2007 (Folge 3895) das erste Mal auf den Bildschirmen erscheint. Er spielt Lenny Cöster, den älteren Bruder von Lucy.

Ausstiege

  • Hanne Wolharn und Klaus-Dieter Klebsch werden „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ im März 2007 verlassen. Wie die „Bild am Sonntag“ am 21. Januar 2007 berichtet, hatten die beiden Schauspieler bereits ihren letzten Drehtag in Potsdam-Babelsberg. RTL äußerte sich wie folgt dazu: „Die Produktion bedauert sehr, dass Hanne Wolharn aus der erfolgreichsten deutschen Serie ausscheidet. Nach mehr als sechs Jahren war die Geschichte ihrer Rolle Senta Lemke allerdings auserzählt. Deshalb haben wir uns schweren Herzens zu einem spektakulären Bildschirmabschied der Figur entschlossen.“ Hanne Wolharn spielte die Rolle der Senta Lemke seit Oktober 2000. Klaus-Dieter Klebsch stieg im Juni 2002 als Sentas Schwager Hannes Bachmann ins Seriengeschehen ein. Schon bald wurden die beiden in der Serie ein bei den Zuschauern äußerst beliebtes Liebespaar, welches eine Beziehung mit allen Höhen und Tiefen durchlebte. Doch der Mangel an eigenen Storylines zeichnete sich bereits im letzten Jahr ab.
  • Nach nicht einmal zwei Jahren ist die Zeit für Stefan König bei „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ vorbei. Wie die offizielle Webseite der Serie Anfang Juli vermeldete, absolvierte der 21-jährige Schauspieler bereits seinen letzten Drehtag in Potsdam-Babelsberg und wird somit im September 2007 zum letzten Mal auf den Bildschirmen zu sehen sein. Stefan König erschien im November 2005 zum ersten Mal bei „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ in der Rolle des Sebastian Winter – ein Part, der zunächst nur als begrenzte Nebenrolle geplant war. Im Sommer 2006 wurde er schließlich, genau wie seine ehemalige Serienpartnerin Jasmin Weber, in den Hauptcast übernommen, doch nach einer abgeflauten Liaison mit Verena Koch (Susan Sideropoulos) agierte Sebastian meist nur im Hintergrund ohne eine eigene Geschichte. In der Serie wird Sebastian einen Modeljob in einer anderen Stadt annehmen.
  • Robert Lyons (Vincent Buhr) hat seinen letzten Auftritt am 24. September 2007 (Folge 3830).
Letzte Aktualisierung: 11. Juni 2023

Ähnliche News

Reich und Schön

Update: 11. Juni 2023

Alle Einstiege, Ausstiege und sonstige News des Jahres 2014 auf einen Blick.

Unter uns (UU)

Update: 15. September 2023

Der Kölner Sender RTL hat heute sein Programm für die TV-Saison 2015/2016 bekannt gegeben. Mit dabei ist natürlich auch die Seifenoper „Unter uns“, welche ins nunmehr 22. Produktionsjahr geht. Hier nun ein Ausblick auf die kommenden Storylines: