Anzeige
Six Feet Under

Six Feet Under

Derzeit nicht im TV

Brenda Chenowith

Bild von Rachel Griffiths als Brenda Chenowith aus der TV-Serie Six Feet Under
© HBO
Darstellerin:
Rachel Griffiths
Geburtsdatum:
18. Dezember 1968 (Alter: 50)
Geburtsort:
Melbourne (Australien)
Körpergröße:
174 cm
Augenfarbe:
Graugrün
Haarfarbe:
Dunkelbraun
Verweildauer:
Folge 1 (3. Juni 2001) bis Folge 63 (21. August 2005)
Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Brenda Chenowith ist eine äußerst mysteriöse Frau. Nate Fisher lernt sie im Flugzeug kennen und hat auf dem Flughafen Sex mit ihr. Brenda weigert sich zunächst, Nate ihren Namen zu sagen, doch nachdem Nate die Nachricht vom Tode seines Vaters erhalten hat, begleitet sie ihn in die Pathologie, wo er die Leiche identifizieren soll. Nate und Brenda führen ihre Affäre fort, doch Brenda bleibt für Nate ein Mensch mit vielen Geheimnissen. Erst nach und nach kommt heraus, dass sie bereits im Alter von sechs Jahren als hochintelligenter Mensch eingestuft und von Psychiatern manipuliert wurde. Über sie erschien sogar ein Buch namens "Charlotte – Light & Dark". Brendas Familie macht ebenfalls einen merkwürdigen Eindruck: Ihre Eltern Margaret und Bernard sind ein schräges Psychiaterehepaar und ihr Bruder Billy ist manisch-depressiv. In Nate sieht Billy eine Bedrohung und versucht alles, um ihn und Brenda auseinander zu bringen. Brenda bringt es jedoch nicht übers Herz, Billy in eine Psychiatrie einweisen zu lassen. Als Nate ihr diese Lösung vorschlägt, wird Brenda so wütend, dass sie die Beziehung beendet. Erst nachdem Billy sie tätlich angegangen hat, ringt sich Brenda dazu durch, Billy in eine Nervenklinik zu bringen. Daraufhin versöhnt sie sich auch mit Nate.

In der zweiten Staffel beschließt Brenda, Schriftstellerin zu werden. Doch als sie sich voller Tatendrang an den Computer setzt, fällt ihr nichts ein. Erst als sie sich bei der Prostituierten Melissa ein wenig Inspiration holt, scheint die Schreibblockade gelöst. Überwältigt vor Glück macht sie Nate einen Heiratsantrag, den er annimmt. Nate erzählt Brenda jedoch nicht, dass er womöglich totkrank ist und seine Ex-Geliebte Lisa Kimmel zudem ein Kind von ihm erwartet. Brenda wiederum beginnt, Nate schamlos zu betrügen – und zwar mit wildfremden Männern. Brenda wendet sich aufgrund ihrer vermeintlichen Sexsucht an eine Therapeutin, besucht jedoch kurz darauf mit Melissa eine Swingerparty. Mitten in den Hochzeitsvorbereitungen kommen beide Geheimnisse ans Tageslicht und Nate und Brenda geraten in einen furchtbaren Streit. Brenda packt schließlich ihre Sachen und verlässt die Stadt.

Als ihr Vater im Sterben liegt, kehrt Brenda nach Los Angeles zurück. Bei dessen Beerdigung treffen Nate und Brenda das erste Mal seit langem wieder aufeinander. Brenda zieht zu ihrem Bruder Billy und versucht ein freundschaftliches Verhältnis zu Nate aufzubauen. Lisa, die inzwischen Nates Tochter Maya zur Welt gebracht und Nate geheiratet hat, ist rasend vor Eifersucht. Nate beteuert Lisa gegenüber, dass er nur sie liebt. Brenda ist derweil angewidert, als Billy ihr seine Liebe gesteht. Er versucht sogar, sie zu küssen. Brenda zieht einen Schlussstrich unter ihr altes Leben und zieht in ein kleines Häuschen in einer ruhigen Nachbarschaft. Dort trifft sie auf ihren Nachbarn Joe, den sie auf Anhieb sympathisch findet. Nachdem Nate die Nachricht erhalten hat, dass Lisa gestorben ist, sucht er Trost bei Brenda. Die beiden schlafen miteinander, doch schon am nächsten Morgen gehen sich die beiden aus dem Weg.

Anzeige

Brenda trifft sich mit Joe und vertieft ihre Beziehung zu ihm. Brenda genießt den "normalen" Sex mit Joe, doch schon bald entpuppt sich Joe ebenfalls als Mann mit Sonderwünschen: Er steht auf Rollenspiele. Brenda will Psychologin werden, was ihre Mutter Margaret als Spinnerei betitelt. Joe äußert seinen Kinderwunsch und Margaret will Brenda ausreden, sich ernsthaft auf Joe einzulassen. Schließlich ziehen Brenda und Joe in ein gemeinsames Haus und wollen Kinder bekommen, doch schon bald plagen Brenda Zweifel und sie sucht Hilfe bei Nate, was damit endet, dass beide wieder miteinander schlafen. Als sie Joe beichtet, dass sie ihn betrogen hat, gibt er ihr eine zweite Chance. Währenddessen erscheint Lisa in Nates Träumen, die ihn davor warnt, sich wieder auf Brenda einzulassen. Kurz darauf erwischt Joe Brenda und Nate in flagranti und trennt sich von ihr. Nate wiederum sagt Brenda, dass sie keinen Platz in seinem Leben hat, woraufhin Brenda in ein tiefes Loch fällt und Marihuana kauft. Doch Nate ändert seine Meinung, kehrt zu Brenda zurück und macht ihr einen Heiratsantrag.

Sechs Monate später findet die Hochzeit statt, doch Brenda erleidet kurz vor der Trauung eine Fehlgeburt. Brenda wird zwar erneut schwanger, doch bei einer Blutuntersuchung stellt sich heraus, dass das Kind womöglich behindert zur Welt kommt. Die Frage, ob Brenda eine Abtreibung vornehmen sollte, führt zu einer Kluft zwischen Brenda und Nate und Nate wendet sich stattdessen Maggie Sibley zu, von der er sich verstanden fühlt. Maggie führt Nate in die religiöse Gemeinschaft der Quäker ein, wo sich Nate sichtlich wohl fühlt. Brenda klagt ihrer Kollegin Jackie ihr Leid, doch diese ist der Meinung, dass nicht Nate, sondern Brenda selbst der Störfaktor in der Beziehung ist. Erst wenn sie bereit ist, sich zu ändern, könne sich Nate ihr anpassen.

Während Brenda in der Quäkerkirche vergeblich auf Nate wartet, schläft Nate mit Maggie. Nach dem Sex vergießt Maggie einige bittere Tränen und bittet Nate zu gehen. Während Nate sich anzieht, klagt er plötzlich über ein Taubheitsgefühl in seinem rechten Arm und bricht wenige Augenblicke später vor Maggies Augen zusammen. Er wird ins Krankenhaus eingewiesen, wo er operiert wird und anschließend ins Koma fällt. Nachdem er aufgewacht ist, versucht er ein klärendes Gespräch mit Brenda zu führen und sie davon zu überzeugen, dass eine Trennung die beste Lösung ist. Kurz darauf stirbt Nate und stürzt seine Hinterbliebenen in eine tiefe Trauer.

Anzeige

Brenda weiß nicht, wie sie ohne Nate weiterleben soll. Sie fühlt sich emotional so überfordert, dass sie Nates Mutter Ruth bittet, für eine Weile auf Maya aufzupassen. Billy kümmert sich um Brenda, doch Brenda fühlt sich von seiner Nähe erdrückt und bittet ihn, auszuziehen. Sie will Maya alleine aufziehen, doch Ruth möchte ebenfalls gerne das Sorgerecht beantragen. Als Brenda Maya bei Ruth abholen will, kommt es zum Streit und Brenda klärt Ruth schließlich darüber auf, dass Nate und Maggie miteinander geschlafen haben, doch Ruth findet diesen Gedanken absurd. Mitten in der Auseinandersetzung platzt plötzlich Brendas Fruchtblase und ihre Wehen setzen zwei Monate zu früh ein. Wenig später findet sich Brenda bereits im Kreißsaal wieder, wo Ruth an ihrer Seite sitzt und ihre Hand hält. Schließlich sieht Brenda auch den verstorbenen Nate vor sich stehen, der die Geburt seiner Tochter Willa beobachtet. Während die Kleine im Brutkasten um ihr Leben kämpft, hat Brenda schreckliche Visionen von Nate, der ihr einredet, dass Willa nicht überleben wird. Selbst nachdem Willa aus dem Krankenhaus entlassen wurde, wird Brenda regelmäßig von Nate heimgesucht. Das Blatt wendet sich jedoch, nachdem Brenda einen Traum hatte, in dem Nate ihr seine ewige Liebe gesteht.

Letzte Aktualisierung: 25.07.2019