Anzeige
Desperate Housewives

Desperate Housewives

montags bis freitags um 16:40 Uhr auf sixx

10/I Versteckspiele

Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Maisy Gibbons hat ein schmutziges Geheimnis, da sie ihr Geld als Prostituierte verdient. Jeden Nachmittag empfängt sie in ihrem Haus Männer, die sie für den Sex bezahlen. Kein Geringerer als Rex Van de Kamp ist einer ihrer treuesten Kunden. Als Rex am Abend nach Hause kommt, kommt Bree sein Verhalten äußerst merkwürdig vor. Sie riecht Parfüm an seiner Jacke und fragt Rex, ob er bei einer anderen Frau war. Er antwortet nicht explizit darauf, betont aber, dass er jedes Recht dazu hätte, da er und Bree sich schließlich in ihrer Trennungsphase befinden. Rex schlägt vor, dass auch Bree sich mit jemandem treffen sollte. Bree ist empört. Später stellt sich heraus, dass Rex bei Maisy seine geheimen Sado-Maso-Fantasien auslebt. Während sie auf Stilettos über seinen Rücken läuft, erleidet Rex eine Herzattacke.

Als Bree davon erfährt, eilt sie sofort ins Krankenhaus. Dort findet sie jedoch heraus, dass Maisy bei der Einlieferung an Rex’ Seite war. Aufgebracht stellt Bree Maisy zur Rede. Diese teilt Bree mit, dass Rex Bree zwar stets liebe, sie ihm jedoch gewisse sexuelle Vorlieben nicht erfüllen könne. Bree meint daraufhin, dass sie keinen Hass, sondern nur Mitleid für eine Frau wie Maisy empfindet. Später besucht Bree Rex im Krankenhaus und eröffnet ihm, dass sie weiß, dass er sie noch liebt – doch nun werde sie sich einen Anwalt nehmen und sein Leben zerstören. Die Tatsache, dass Rex sie stets liebt, werde seinen Schmerz nur noch vergrößern. 

Anzeige

Claire arbeitet seit zwei Tagen im Haushalt der Scavos. Lynette hat einen wichtigen Termin und macht sich Sorgen, ob sie ihre Kinder mit Claire alleine lassen kann. Bree schlägt ihr vor, eine versteckte Kamera zu installieren. Am Abend schaut sich Lynette das Band des ersten Tages an und ist zunächst angenehm überrascht, doch rasch beschleicht sie das Gefühl, dass Claire eine bessere Mutter als sie selbst sein könnte. Als Lynette ihren Kindern am nächsten Tag eine Geschichte vorlesen will, beschweren sich diese, dass Claire das viel besser kann. Nach einer Unterredung mit Edie greift Lynette zu einer List und rückt Claire vor ihren Kindern in ein schlechtes Licht. Julie versteckt Zach stets in ihrem Zimmer. Julie findet, dass sie sich Susan anvertrauen sollten, doch Zach weigert sich. Er verspricht Julie, sich bald eine neue Bleibe zu suchen. Edie macht sich derweil Sorgen um Mrs. Huber, die nach wie vor verschwunden ist.

Susans und Mikes romantisches Wochenende muss ausfallen, da Karl Julie dieses Wochenende nicht zu sich holen kann. Karl und Brandi befinden sich nämlich in einer Beziehungskrise. Susan und Mike ärgern sich, da sie nicht noch eine Woche warten wollen, bis sie ein bisschen Zeit für sich haben. Am nächsten Tag lockt Susan Mike unter einem Vorwand in ihr Haus. Sie hat sich etwas Aufreizendes angezogen, die Musik aufgedreht und Rosenblätter in ihrem Schlafzimmer verstreut. Als Zach versucht, sich wegzuschleichen, denkt Susan zunächst, er wäre Mike, doch dann kommen ihr die Geräusche merkwürdig vor und sie bewaffnet sich mit einem Spielzeug, während Zach ihrem Blickfeld entkommen kann. Gerade als Mike um die Ecke kommt, schlägt Susan ihn nieder. Schließlich gibt sich Zach zu erkennen. Als Julie nach Hause kommt, führt Susan ihrer Tochter vor Augen, dass Zach nicht länger bei ihnen bleiben kann und Paul wissen sollte, wie es seinem Sohn geht.

Anzeige

Julie ist sauer, da sie weiß, was Zach durchleben musste. Mike bringt Zach zu seinem Vater, während Julie beleidigt in ihrem Zimmer verschwindet. Mike gibt Zach seine Visitenkarte und sagt ihm, dass er ihn jederzeit anrufen könne, falls etwas passiert. Paul freut sich inständig, als er Zach sieht, doch Mike ahnt, dass dies lediglich Fassade ist. Zwischen Julie und Susan hängt der Haussegen schief, als Julie Susan daran erinnert, dass sie diejenige war, die sich nach der Scheidung um ihre Mutter, um den Haushalt und um sich selbst kümmern musste. Nun fühlt sie sich von Susan missverstanden. Beim Abendessen erzählt Zach seinem Vater, dass er sich an Begebenheiten aus der Vergangenheit erinnern kann. Paul erwidert, dass es Mittel gebe, die dies verhindern.

Die erste Gerichtsverhandlung im Prozess gegen Carlos findet statt. Damit er auf Kaution entlassen werden kann, muss er seinen Pass abgeben. Gabrielle sucht krampfhaft danach, doch sie kann ihn nicht finden. Ihre Putzfrau Yao Lin macht sich Sorgen, dass Gabrielle sich nicht mehr bezahlen kann. Gerade in dem Moment, als Gabrielle meint, dass Leute nicht über Nacht arm werden, wird draußen ihr Wagen abgeschleppt. Später erfährt Gabrielle, dass der Staat ihren gesamten Besitz pfänden kann – allerdings nur das, was auffindbar ist. Aus diesem Grund versteckt Gabrielle Teile ihrer Möbel, Kunstobjekte und Kleidung in Brees Garage. Als sie in ihrem leeren Haus steht, merkt Gabrielle, dass sie lediglich eine Sache von ganzem Herzen vermisst: Carlos. Am nächsten Tag besucht sie ihn im Gefängnis und er versichert ihr, dass sie eine gute Ehefrau ist. Während sie sich küssen, murmelt Carlos, dass sich im Schlafzimmer eine falsche Wand befindet, hinter der er seinen Pass und einige Papiere versteckt hat. Gabrielle soll den Pass zu seinem Anwalt bringen und die Papiere verbrennen. Schließlich findet Gabrielle das Versteck, doch anstatt die Papiere zu verbrennen, wirft sie den Pass ins offene Feuer.

Weitere Details zu dieser Episode

Originaltitel:
Come Back to Me
Drehbuch:
Patty Lin
Regie:
Fred Gerber
Gastdarsteller:
Shawn Doyle (Mr. Hartley), Sharon Lawrence (Maisy Gibbons), Lorna Raver (Richterin Sullivan), Marla Sokoloff (Claire), Lucille Soong (Yao Lin)
Anmerkungen:
Jesse Metcalfe (John Rowland) tritt in dieser Folge nicht auf.
Ausstrahlung:
USA: 19.12.2004 (ABC), DE: 14.06.2005 (Pro7)
Letzte Aktualisierung: 04.02.2019