158/VIII Ohne Vorwarnung

Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Alex und Meredith übernehmen sofort die Notfallversorgung. Das Auto, das den Rettungswagen getroffen hat, gehört einer sechsköpfigen Familie. Lilly, die älteste Tochter der Familie, hat den Unfall wie durch ein Wunder nur leicht verletzt überstanden. Ihre Mutter sowie ihre Großmutter haben weniger Glück gehabt: Sie versterben noch an der Unfallstelle. Ihr Vater sowie ihre zwei jüngeren Geschwister Abbey und Michael sind schwerverletzt. Kurz bevor der herannahende Rettungswagen in die Unfallstelle kracht, kann Meredith ihn zum Anhalten bewegen. Die Verletzten sowie Lilly, Meredith, Alex und das Frühchen werden ins "Seattle Grace Mercy West Hospital" gebracht. April, die von der Ankunft mehrerer Schwerverletzter in der Notaufnahme gehört hat, wird von Teddy in die Notaufnahme geschickt. Owen will jedoch, dass April wieder Teddy assistiert, doch als er erkennt, dass April nach Henrys Tod diesen Part nicht mehr übernehmen kann, schickt er sie nicht mehr zurück in den OP, sondern nur auf die Galerie. Arizona fordert Alex, der sich weiterhin um das Frühchen kümmert, auf, sich selbst untersuchen zu lassen. Alex weigert sich. Callie und Webber kämpfen derweil um Lillys Vater, der massive innere Blutungen hat und sofort operiert werden muss.

Teddy piepst unterdessen Owen an. Sie benötigt zur Reparatur von Lauras Herzen eine Ärztin, die genauso gut ist wie sie selbst, und bittet Owen, Cristina dafür holen. Owen versucht Teddy dies auszureden, doch Teddy verlangt Cristinas Unterstützung. Lexie, Mark und Derek behandeln Abbey, der eine Glasscherbe im Auge steckt. Da im "Seattle Grace Mercy West Hospital" zurzeit keine Augenärztin zur Verfügung steht, bittet Mark seine Freundin Julia, ihnen zu helfen. Bailey und Meredith bereiten Michael für seine Operation vor. Arizona kann Alex nun doch überreden, sich untersuchen zu lassen. Cristina weigert sich, Teddy im OP zu unterstützen. Sie ist zudem erschüttert, dass Teddy noch nichts von Henrys Tod weiß. Letztendlich stimmt sie aber dennoch zu, Teddy zu helfen. Meredith spricht mit Lilly über ihre Familie. Sie möchte wissen, ob Lilly weiß, ob es Patientenverfügungen gibt. Dies verneint Lilly. Meredith muss auch erkennen, dass es niemanden mehr gibt, der sich um Lilly und ihre Geschwister kümmern könnte.

Die OP von Abbey beginnt. Julia gelingt es, die Scherbe zu entfernen, ohne Abbeys Augenlicht zu schädigen. Michaels OP verläuft ebenfalls gut, bis seine Körpertemperatur rapide ansteigt. Durch Bens schnelles Handeln kann Michael gekühlt und gerettet werden. Cristina hat schwer damit zu kämpfen, Teddy bei Lauras Operation zu unterstützen. Teddy bedankt sich schließlich auch noch bei Cristina für die Rettung Henrys. Cristina wird bei der Operation alles abverlangt, um vor Teddy, die fröhlich gestimmt ist, ihre wahre Stimmung zu überspielen. Im Beisein von Lilly erleidet ihr Vater mehrere Herzstillstände. Meredith kann ihn zwar jedes Mal reanimieren, doch sie muss Lilly gestehen, dass ihr Vater nur noch von den Geräten am Leben erhalten wird. Nach Abbeys erfolgreicher Operation muss sich Lexie eingestehen, dass sie Julia nicht hassen kann. Im Gegenteil, sie mag sie sogar.

Meredith ist sichtlich mitgenommen, als Lilly ihr eröffnet, dass sie vor wenigen Stunden 18 Jahre alt geworden ist und somit die Verantwortung für ihre Familie übernehmen will. Sie bittet Meredith, die lebenserhaltenden Geräte bei ihrem Vater abzustellen. Schließlich kann Lauras OP erfolgreich abgeschlossen werden. Unter Tränen gesteht Cristina Teddy im Anschluss den wahren Ausgang von Henrys Operation. Teddy bricht weinend zusammen. Kurz darauf macht Cristina Owen schwere Vorwürfe, sie in solch eine Situation gebracht zu haben. Teddy verabschiedet sich unter Tränen von Henry. Meredith schaltet bei Lillys Vater die Geräte aus, der im Beisein seiner ältesten Tochter friedlich einschläft. Im Anschluss muss Lilly ihren Geschwistern vom Tod ihrer Eltern sowie der Großmutter berichten. Meredith steht ihr bei. Gegenüber Lauras Ehemann übernimmt Callie die Verantwortung für den Vorfall. Sie macht Jackson jedoch klar, dass er künftig noch gewissenhafter arbeiten muss. Solch schlimme Vorfälle schulen Ärzte, niemals nachlässig zu werden. Jackson nimmt sich dies zu Herzen. Bailey und Ben kommen sich nach einem anstrengenden Arbeitstag in der Cafeteria wieder etwas näher.

Derek und Meredith bestellen nach einer fast zweitägigen Krankenhausschicht am Morgen bereits Pizza. Während sie auf ihr Essen warten, versichert Derek Meredith, dass sie auch ohne ein Kind glücklich werden. Als es an der Tür klingelt, will Meredith die Pizza bezahlen gehen, doch es ist nicht der Pizzabote: Vor ihrer Tür steht Janet mit Zola! Die Adoption ist nun offiziell. Meredith und Derek schließen ihre Tochter überwältigt und überglücklich in die Arme.

Details zu dieser Episode

Englischer Titel:
Suddenly
Deutscher Titel:
Ohne Vorwarnung
Drehbuch:
Stacy McKee
Regie:
Ron Underwood
Gastdarsteller:
Dylan Bruno (Griffith Lewis), Holley Fain (Dr. Julia Canner), Scott Foley (Henry Burton), Jason George (Dr. Ben Warren), Stella Maeve (Lilly)
Anmerkungen:
Kein Eintrag vorhanden.
Ausstrahlung:
USA: 04.01.2012 (ABC), DE: 29.05.2012 (Pro7)
Letzte Aktualisierung: 15. September 2021

Ähnliche Episoden

Grey's Anatomy

Update: 15. September 2021

Grey's Anatomy

Update: 15. September 2021

Noch immer wütet ein heftiges Unwetter über Seattle und im „Grey Sloan Memorial Hospital“ fällt nach und nach der Strom aus. Auch die Notbeleuchtung setzt aus. Dr. Webber streitet sich mit dem Elektriker Frank, weil er der Meinung ist, ...