159/VIII Der magische Moment

Meredith und Derek wollen die ersten Schritte ihrer Tochter mit der Kamera festhalten, doch noch wollen Zola ihre ersten Schritte nicht gelingen. Im Krankenhaus wird alles für die Trennung von siamesischen Zwillingen vorbereitet. Zwei farblich unterschiedliche Ärzteteams werden sich nach der erfolgreichen Trennung jeweils um eines der Mädchen kümmern. Zuvor werden die Eingriffe jedoch an Medizinpuppen geprobt. Ben hat Bailey offensichtlich den Vorschlag unterbreitet, dass sie bei ihm einziehen soll. Bailey will dies jedoch nicht. Webber verunsichert Alex, der gemeinsam mit Arizona die Kinder während der Operation drehen soll. Lexie gibt den Eltern der Zwillinge das Versprechen, dass die Ärzte alles tun werden, um die Kinder zu retten. Bei dem Probeversuch, die Kinder zu drehen, verheddern sich Alex und Arizona mit den Kabeln. Owen bricht den Versuch nun ab. Die Ärzte sollen sich für die richtige Operation vorbereiten.

Bailey bittet Meredith, sie bei ihrer Routine-Operation zu unterstützen. Dies soll sie jedoch nicht aus medizinischen Gründen tun, sondern weil Bailey will, dass Meredith ihr Ben vom Leib hält, indem sie medizinische Fragen stellt. Meredith kann nicht glauben, dass Bailey sie deshalb von der Trennung der Zwillinge geholt hat. Die zwei Mädchen, Andi und Brandi, werden in den OP gebracht. Auch die Operation von Bailey und Meredith beginnt. Meredith beginnt wie von Bailey gewünscht mit der Fragestunde. Ben wird schnell klar, dass Bailey Meredith vorgeschoben hat, damit diese vom eigentlichem Thema ablenkt. Cristina muss zum wiederholten Male seit Henrys Tod bei Teddy Bericht darüber ablegen, wie Henrys Operation abgelaufen ist. April, die Mitleid mit Cristina hat, bittet Teddy dies zu unterlassen, doch Teddy bleibt hart, und so muss Cristina erneut jeden Schritt aufzählen.

Anzeige

Lexie erteilt den Eltern der Zwillinge die Information, dass die Operation beginnt. Durch Webbers Verunsicherung und den misslungen Probeversuch hat Alex die Entscheidung getroffen, die Kinder nicht zu drehen. Webber übernimmt jetzt diesen Part. Gleich darauf muss Alex jedoch erkennen, dass Webber ihn absichtlich getäuscht hat. Die Drehung gelingt und die Operation kann fortgesetzt werden. Cristina muss auf Teddys Drängen abermals von Henrys OP-Verlauf berichten. Bailey gibt Ben gegenüber zu, dass sie die Beziehung, wie sie im Moment verläuft, gut findet. Sie hat Angst, dass ein zu frühes Zusammenziehen dieser schaden könnte. Ben ist enttäuscht. Arizona ist während der Operation recht herrisch und bewacht und kommentiert jeden Schritt. Sie kennt Andi und Brandi bereits seit deren Geburt und ist sehr in den Fall involviert. Callie muss ihrer Ehefrau recht deutlich klar machen, dass sie stets alles unter Kontrolle haben will. Die Trennung kann erfolgreich vollzogen werden. Beide Mädchen werden später auch normal laufen können. Von nun an übernimmt jedes OP-Team ein Kind. Während es Andi sehr gut ergeht, erleidet Brandi noch während der Operation Nierenversagen.

Ben, Meredith und Bailey beenden ihre Operation. Bailey erzählt, dass sie eigentlich nie über private Dinge im OP redet, da sich das in ihrer Konzentration widerspiegelt. Deshalb hat sie auch noch nie einen Fehler gemacht. Genau in diesem Moment eröffnet ihr die OP-Schwester, dass ihr ein Schwamm fehlt. Dieser muss sich noch im Patienten befinden! Alex und Arizona beschließen, Andi eine gesunde Niere zu entfernen und diese ihrer Schwester einzusetzen. April platzt der Kragen, als Cristina erneut vor Teddy alles aufzählen soll. Sie findet es unmenschlich, was Teddy Cristina zumutet. Teddy fährt jedoch fort. Wenn es April nicht passt, solle sie den OP verlassen. Webber entschuldigt sich bei Alex für sein Verhalten. Er gibt zu, Angst zu haben, zum alten Eisen gehören. Schließlich ist er nicht mehr der Jüngste. Alex hat Mitleid und überlässt Webber die Nierentransplantation. Bailey und Meredith suchen den Schwamm, doch sie können ihn nicht im Patienten finden. Meredith entdeckt ihn schließlich unter Baileys Schuh. Ben ist amüsiert, denn offenbar macht Bailey doch Fehler.

Anzeige

Arizona will von Webber wissen, weshalb er die Nierentransplantation begleitet. Er gibt zu, Alex erneut hinters Licht geführt zu haben. Alex, der dies von der Galerie aus mitbekommt, ist entsetzt. Teddy wird bewusst, dass Cristina alles Erdenkliche getan hat, um Henry zu retten. Unter Tränen muss sie erkennen, dass auch sie ihren Ehemann nicht hätte retten können. Auch April und Cristina sind den Tränen nahe. Bailey gibt Bens Drängen nach – sie wird mit ihrem Sohn Tuck probeweise zu ihm ziehen. Beide ehemals siamesischen Zwillinge haben die Operation gut überstanden und können von ihren glücklichen Eltern in die Arme genommen werden. Die Ärzte sind stolz auf ihre Arbeit.

Alex macht Webber Vorwürfe, da er ihm die Möglichkeit genommen hat, heute etwas zu lernen. Webber widerspricht Alex, denn er ist sicher, dass dieser heute etwas gelernt hat: Alex wird sich vermutlich nie wieder eine Operation wegnehmen lassen. Alex stimmt Webber schließlich zu. Meredith und Derek schauen sich am Abend eines ihr selbstgedrehten Videos von Zola an, als ihre Tochter plötzlich am Fernseher vorbei läuft. Beide sind überglücklich, auch wenn dieser Moment nicht von der Kamera festgehalten wurde.

Details zu dieser Episode

Englischer Titel:
This Magic Moment
Deutscher Titel:
Der magische Moment
Drehbuch:
Zoanne Clack
Regie:
Steve Robin
Gastdarsteller:
Brendan Coughlin (Mr. Evans), Jason George (Dr. Ben Warren), Holland Roden (Gretchen Shaw)
Anmerkungen:
Kein Eintrag vorhanden.
Ausstrahlung:
USA: 12.01.2012 (ABC), DE: 06.06.2012 (Pro7)
Letzte Aktualisierung: 15. September 2021

Ähnliche Episoden

Grey's Anatomy

Update: 15. September 2021

Grey's Anatomy

Update: 15. September 2021

Die Fünflinge beschäftigen die Assistenzärzte. Vier der Frühchen kämpfen weiter um ihr Leben und ihre Mutter macht sich deswegen schwere Vorwürfe. George gerät mit Olivia in Streit, woraufhin sie ihm auf dem Kopf zusagt, dass er in Meredith ...