178/IX Eine zweite Meinung

Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Meredith kümmert sich um Cristina, die sich nach ihrer Rückkehr aus Minnesota in einem desolaten Zustand befindet. Am nächsten Tag erhält Cristina von Owen eine Festanstellung in der Kardiologie des „Seattle Grace Mercy West Hospital“. Owen verhält sich ihr gegenüber kollegial, aber gleichzeitig auch äußerst distanziert, was sie verwundert zur Kenntnis nimmt. Später lernt Cristina Dr. Jeff Russell, den neuen Leiter der Kardiologie, kennen. Dieser ist so im Stress, dass er Cristina freie Hand bei der Leitung der Station lässt. Sie soll sich um die Assistenzärzte Shane und Heather kümmern und darf zudem ihre eigenen OPs planen. Später operiert Cristina auf eigene Faust einen von Russells Patienten, der an einem Aortageschwür leidet. Dies bringt ihr jedoch Ärger mit Owen ein, da sie diesen Eingriff nicht mit Russell abgesprochen hatte. Zu Owens Erstaunen lobt Russell Cristinas Einsatz.

Da Meredith und Derek nun in ihrem eigenen Haus leben, möchte Alex Merediths altes Haus kaufen. Er stellt jedoch die Forderung, dass Meredith zuvor einige Schäden ausbessert, was Meredith ungeheuerlich findet. Zudem kann sie nicht verstehen, weshalb Alex überhaupt ein Haus für sich allein haben möchte. Alex erwidert, dass er endlich erwachsen werden muss. In der Notaufnahme müssen sich die beiden um den 17-jährigen Patienten Brian Danziger kümmern, der einen Tumor an der Leber hat und zudem über einen längeren Zeitraum Anabolika eingenommen hat.

Jo behandelt derweil einen heruntergekommenen Mann, der von allen nur „Der Nikolaus“ genannt wird. Dieser übergibt sich regelmäßig auf Jos Arztkittel, was ihr Ärger mit Alex einbringt. Da die Untersuchungsergebnisse des Mannes keine Hinweise auf Krankheiten ergeben, weist Owen Jo an, den Mann zu entlassen, doch Jo stellt weitere Nachforschungen an. Schließlich stellt sich heraus, dass der Mann regelmäßig Migräneanfälle hat. Als Alex Jo zum wiederholten Male aufgrund ihrer verdreckten Kleidung zur Rede stellt, platzt ihr der Kragen und sie wehrt sich, indem sie Alex seine ständigen Affären mit ihren Kolleginnen vorwirft. Daraufhin hat Alex ein Einsehen und verhilft Jos Patienten zu einer eindeutigen Diagnose, so dass er alle notwendigen Medikamente erhält. Als Meredith und Alex noch einmal über den Hauskauf reden, findet Meredith, dass Alex weder an sich noch an dem Haus etwas ändern sollte, da alles gut sei, wie es momentan ist. Alex sieht das ein und besiegelt das Geschäft mit Meredith. Als Alex am Abend sein neues Haus betritt, trifft er dort auf einen unerwarteten Gast: Es ist Cristina, die Alex bittet, sie als Untermieterin aufzunehmen. Nach kurzer Überlegung stimmt Alex zu.

Callie erzählt Dr. Bailey, dass Arizona sich seit Wochen weigert, das Haus zu verlassen. Bailey ist der Meinung, dass Arizona im Krankenhaus dringend gebraucht wird, und will sie daher in die Behandlung ihrer 13-jährigen Patientin Jamie einbeziehen. Widerwillig erklärt sich Arizona bereit, sich Jamies Akte anzusehen. Da die Akte angeblich vor der Wohnungstür hinterlegt wurde, muss Arizona zum ersten Mal mit ihrer Prothese vor die Tür treten. Tapfer meistert sie den Weg, muss dann aber feststellen, dass gar keine Akte abgegeben wurde. Bailey hatte das Ganze nämlich nur eingefädelt, um Arizona herauszufordern. Tatsächlich fährt Arizona später ins Krankenhaus, um sich persönlich um die Patientin zu kümmern. Callie, die dies mitbekommt, ist sprachlos vor Freude.

Obwohl April von ihrem schlechten Gewissen geplagt wird, führt sie ihre Affäre mit Jackson fort. Jackson hat unterdessen eine schlüpfrige E-Mail von Dr. Webber erhalten, die dieser eigentlich an Jacksons Mutter Catherine schicken wollte. Während Jackson dies ungeheuerlich findet, glaubt Webber, dass Jackson insgeheim froh ist, dass seine Mutter endlich einen Mann gefunden hat, der sie glücklich macht. Später kommen April und Jackson zu der Erkenntnis, dass sie inzwischen tiefere Gefühle füreinander entwickelt haben.

Derek, Meredith, Callie, Owen und überraschenderweise auch Cristina treffen sich noch einmal mit ihren Anwälten, um über die Folgen des Flugzeugabsturzes zu reden und eine Schadensersatzklage vorzubereiten. Cristina entzieht sich jedoch rasch der Situation und verlässt den Raum. Callie muss schweren Herzens zu Protokoll geben, dass Derek trotz der von ihr durchgeführten Hand-OP nie wieder operieren kann. Kurz darauf wirft Callie Derek vor, sie und die anderen dazu überredet zu haben, die Abfindung der Fluggesellschaft nicht anzunehmen. Zudem habe Derek Callie damals zu der Hand-OP gedrängt, obwohl er die Risiken kannte. Derek erwidert, dass er den Fehler gemacht habe, zu glauben, dass sie die OP durchführen könne. Die beiden Ärzte gehen im Streit auseinander, doch später äußert Callie vor den Anwälten die Hoffnung, dass Derek bestimmt bald wieder operieren könne, da sie noch nicht alle Behandlungsmethoden ausprobiert haben. Kurz darauf offenbaren die Anwälte Derek, Meredith, Callie und Cristina, dass sie weder den Piloten noch die Fluggesellschaft, sondern das „Seattle Grace Mercy West Hospital“ auf Schadensersatz verklagen wollen!

Details zu dieser Episode

Englischer Titel:
Second Opinion
Deutscher Titel:
Eine zweite Meinung
Drehbuch:
William Harper
Regie:
Chandra Wilson
Gastdarsteller:
Tim deZarn (Nikolaus), Gaius Charles (Dr. Shane Ross), Tessa Ferrer (Dr. Leah Murphy), Jerrika Hinton (Dr. Stephanie Edwards), Dominic Hoffman (Dr. Jeff Russell), Meeghan Holaway (Anwältin), Andrew Leeds (Andy), Camilla Luddington (Dr. Jo Wilson), Tina Majorino (Dr. Heather Brooks)
Anmerkungen:
Kein Eintrag vorhanden.
Ausstrahlung:
USA: 15.11.2012 (ABC), DE: 13.02.2013 (Pro7)
Letzte Aktualisierung: 15. September 2021

Ähnliche Episoden

Grey's Anatomy

Update: 15. September 2021

...

Grey's Anatomy

Update: 15. September 2021

...