Zum Hauptinhalt springen

40/III Man ist, was man ist

Manche Tage sind echte Katastrophentage: Dr. Bailey ist seit fast zehn Stunden im Dienst und hat dementsprechend schlechte Laune. George versucht sich mit Callie zu versöhnen, die ihm die kalte Schulter zeigt. Meredith ist ständig übel, was sie auf den Stress wegen ihrer Männerwahl schiebt. Derek und Addison sind bedacht, sich aus dem Weg zu gehen, als beide ihren Augen nicht trauen können, denn Dr. Mark Sloan ist der neueste Arzt am „Seattle Grace Hospital“! Und ein Patient entfacht beim Anzünden einer Zigarette eine explosive Gasverpuffung …

Die Verbrennungen des Mannes sind zugleich Marks erste Aufgabe zum Einstand. Derek fühlt sich durch Marks Anwesenheit gestört, während Addison seine Klammerei Unbehagen bereitet. Doch es ist Meredith, die unbeabsichtigt alle Aufmerksamkeit auf sich zieht: Cristina sieht in ihrer ständigen Übelkeit nur eine Möglichkeit – Meredith muss schwanger sein! Nach Cristinas Drängen übt Preston seine operativen Fähigkeiten an Hühnchen, hat aber weiterhin Probleme, seine Hand zu kontrollieren. Derek stellt bei seinen Untersuchungen keine Beeinträchtigungen fest und erklärt Preston für OP-fähig.

Anzeige

Izzie macht Bekanntschaft mit Dennys Vater. Er will nicht etwa wissen, wie sein Sohn genau gestorben ist, sondern eher erfahren, wieso Izzie und Denny so überstürzt heiraten wollten. Izzie wiederum fragt sich, weshalb Vater und Sohn keinen Kontakt hatten. Offenbar machte er seine Eltern glauben, er sei längst gestorben. Merediths Schwangerschaft entpuppt sich als Blinddarm-Ruptur, die sofort operiert werden muss. Addisons Patientin ist eine Frau, die ihr Kind unbedingt auf natürlichem Wege zur Welt bringen will und den Kaiserschnitt verweigert. Addison sucht Rat bei Miranda wegen ihrer „Mark-Schwäche“. Preston macht sich Sorgen, ob er wirklich für Operationen bereit ist. Cristina hält dies für Paranoia, woraufhin er ihr von seiner zittrigen Hand erzählt.

Mark verbittet sich, dass Derek ihn derart herablassend behandelt. Immerhin hat auch er Addison betrogen. Unter dem Einfluss von Medikamenten spricht Meredith gegenüber Finn und Derek unbedacht ehrlich. Später redet sie ausgerechnet mit Addison über ihre Gefühle für Derek, was jene veranlasst, ihren Noch-Ehemann zu bitten, Meredith kein weiteres Mal zu verletzen. Callie reagiert enttäuscht, als George sie erneut versetzt – diesmal, um Izzie beizustehen. Addison stellt Alex frei und weist Mark ab, der gemeinsam mit Callie auf sein Hotelzimmer geht … Derek bricht mit Meredith. Dennoch trennt sie sich wenig später von Finn. Izzie erhält unterdessen eine Nachricht von Denny, in der er seinen Eltern seine Liebe für sie gestanden hat. Außerdem hat er ihr sein gesamtes Vermögen über 8 Millionen Dollar vermacht!

Details zu dieser Episode

Englischer Titel:
What I Am
Deutscher Titel:
Man ist, was man ist
Drehbuch:
Allan Heinberg
Regie:
Dan Lerner
Gastdarsteller:
Steven W. Bailey (Joe), Alan Blumenfeld (Shawn Sullivan), Stephanie Faracy (Mrs. Sullivan), Tina Holmes (Rebecca Bloom), Chris O’Donnell (Dr. Finn Dandridge), Fred Ward (Denny Duquette, Sr.)
Anmerkungen:
Kein Eintrag vorhanden.
Ausstrahlung:
USA: 12.10.2006 (ABC), DE: 24.04.2007 (Pro7)
Letzte Aktualisierung: 15. September 2021

Ähnliche Episoden

Grey's Anatomy

Update: 15. September 2021

Cristina steht vor dem neuen Eingangsschild des „Seattle Grace Mercy West Hospital“ und betrachtet es mit gemischten Gefühlen, als sie von einem Assistenzarzt des „Mercy West“ beinahe umgerannt wird. Alex, Meredith und Izzie ...

Grey's Anatomy

Update: 15. September 2021

Zwischen Derek und Meredith bricht ein wahrer Kleinkrieg aus. Dummerweise stellt Finn nun bei ihrem Hund Knochenkrebs fest und auch in diesem Fall sind die zwei geteilter Meinung. Auch Preston ist Cristina weiterhin nachtragend. Izzie überbringt ...