156/V Vorbei das Leben, das ich so geliebt

Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Samanthas Vater Jim Reilly zieht vorerst für eine Nacht zu Billy und Samantha. Samantha erzählt Billy, dass ihr Vater erst vor Kurzem aus dem Gefängnis entlassen wurde und noch einige Tage länger bei ihnen bleibt. Billy ist nicht begeistert, doch Samantha zuliebe stimmt er zu. Schon bald kommt es zu ersten Streitigkeiten zwischen Billy und Jim. Billy möchte, dass er auszieht, doch Samantha gesteht ihm, dass sie ihren Vater damals ins Gefängnis gebracht hat, da sie seine Straftat beobachtet hatte. Nun fühlt sie sich schuldig und möchte ihm helfen. Um Samantha zu beruhigen, erlaubt Billy, dass Jim bleiben kann.

Alison wird ins Krankenhaus eingeliefert. Sie hat erhöhten Blutdruck, wodurch nicht nur ihr Leben, sondern auch das ihres Babys auf dem Spiel steht. Die behandelnde Ärztin versucht den Blutdruck durch Medikamente zu senken, doch dies gelingt nicht. Anschließend warnt die Ärztin, dass es besser sei, wenn Alison das Baby abtreiben lässt, da sie sonst ihr eigenes Leben gefährdet. Nach erstem Zögern beschließt Alison, das Kind abtreiben zu lassen, da Jake ihr zuvor versprochen hatte, sie immer zu lieben. Nach dem Eingriff erfährt Alison, dass sie nie wieder Kinder bekommen kann. Sie macht Jake einen Heiratsantrag, den er annimmt.

Sydney will beweisen, dass die Kundin, die in ihrem Laden gestürzt ist, lediglich simuliert, doch ihr Plan geht nicht auf. Schließlich muss Sydney vor Gericht erscheinen. Anschließend versucht Sydney der Frau ins Gewissen zu reden, doch die Frau fühlt sich bedroht und stürzt sich absichtlich die Treppen hinunter, lässt es aber so aussehen, als ob Sydney sie gestoßen habe. Dummerweise beobachtet ein Richter den Vorfall und Sydney wird auf 1 Million Dollar Schmerzensgeld verklagt. Anschließend wird Sydneys Boutique geschlossen und Samantha verliert ihren Arbeitsplatz. Harry Dean, der Anwalt der Klägerin, macht Sydney den Vorschlag, ebenfalls einen Schmerzensgeldprozess zu inszenieren.

Craig lädt Amanda zu einer Party ein. Da sie Craigs Avancen aus dem Weg gehen will, bittet Amanda Kyle, sie zu begleiten. Craig ist alles andere als erfreut. Amanda und Kyle freunden sich an. Peter träumt immer häufiger von seiner verstorbenen Frau Beth. Wenig später kauft er Kleider für Taylor, welche den Kleidern seiner Ex-Frau ähneln. Taylor ist nicht begeistert, lässt es sich jedoch nicht anmerken. Chelsea erhält einen Anruf von ihrer Mutter Denise. Diese ist auf dem Weg nach Los Angeles und möchte Chelsea mit nach Europa nehmen.

Kimberlys Mutter Marion Shaw taucht auf, da sich Kimberlys Zustand drastisch verschlechtert hat. Jede Anstrengung und jede Aufregung könnte tödlich sein. Michael und Marion hassen sich seit jeher. Marion möchte Kimberly mit nach Cleveland nehmen und verbietet ihr, sich von Michael zu verabschieden. Als Marion kurz weg ist, möchte Megan Kimberly zu Michael bringen, doch vor dem Strandhaus taucht plötzlich Marion auf. Es kommt zum Streit zwischen Megan, Kimberly und Marion. Schließlich regt sich Kimberly so sehr auf, dass sie stirbt. Megan macht sich große Vorwürfe. Michael verabschiedet sich am Bahnhof von Kimberlys Leiche und bleibt traurig zurück.

Details zu dieser Episode

Englischer Titel:
Last Exit to Ohio
Deutscher Titel:
Vorbei das Leben, das ich so geliebt
Drehbuch:
Jefferson Kibbee
Regie:
Frank South
Gastdarsteller:
Janet Carroll (Marion Shaw), David Charvet (Craig Field), Tony Denison (Jim Reilly), Larry Dobkin (Richter), Yvonne Farrow (Dr. Raiyiere), Markus Flanagan (Harry Dean), Edie McClurg (Hilda Morris), Katie Wright (Chelsea Fielding)
Anmerkungen:
Kein Eintrag vorhanden.
Ausstrahlung:
USA: 30.03.1997 (FOX), DE: 20.03.1998 (RTL)
Letzte Aktualisierung: 15. September 2021

Ähnliche Episoden

Melrose Place (1992)

Update: 15. September 2021

Michael besteht weiterhin auf seinen Anteil an Janes Erbe. Jane sucht Amanda auf und bittet sie um eine Geldleihe, da sie in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Amanda erwidert, dass sie niemals Geld an Freunde verleiht, und gibt Jane den Rat, sich ...

Melrose Place (1992)

Update: 15. September 2021

Mit einem Trick gelingt es Jane und Sydney, Richard zu entkommen. Die beiden Frauen irren durch den Wald und begegnen am nächsten Morgen einem Ranger, welchem sie erzählen, dass Richard sie umbringen wollte. Der Ranger hilft den beiden aus dem Wald ...