Zum Hauptinhalt springen

6/I Love Message

Patty fragt Angel über ihr Verhältnis zu Stan aus. Während Patty sichtlich angespannt ist, zeigt Angel keinerlei Reue. Sie versichert Patty jedoch, dass sie und Stan schon eine Weile keinen Kontakt mehr haben. „Ich hatte das Gefühl, als wäre ich eine Puppe für ihn. Es kam mir vor, als wäre ich ein Nichts, solange er nicht nach Hause kam, um mit mir zu spielen“, führt Angel aus. Patty kann Angels Empfindungen nachvollziehen, da es ihr ähnlich geht. Allerdings kommen beide Frauen zu der Erkenntnis, dass sie Stan trotz allem noch lieben. Als Patty dann erfährt, dass Angel transsexuell ist, kann sie dies zunächst gar nicht glauben und verabschiedet sich schließlich hastig. Am nächsten Tag lässt sich Patty auf HIV testen.

Später stellt Patty Stan vor vollendete Tatsachen, indem sie ihren Mann zu einer Paartherapie zwingt. Dabei sagt sie ihm ins Gesicht, dass sie über seine Affäre Bescheid weiß. Sie verlangt, dass er mit sofortiger Wirkung aus dem gemeinsamen Haus auszieht und stattdessen in der Wohnung lebt, die er für Angel gemietet hat. „Ich bin schon seit einiger Zeit unglücklich, und das will ich nicht mehr sein“, verteidigt Patty ihren Entschluss. Stan ist überfordert und bricht in Tränen aus. Er ahnt jedoch, dass Matt ihn Patty gegenüber verraten hat, und geht am nächsten Tag im Büro auf diesen los. Die beiden liefern sich eine Prügelei, in deren Zuge Matt verkündet, Patty geküsst zu haben, was Stan noch wütender macht. „Der Typ, der sie vorgeben zu sein, existiert nicht“, raunt Matt Stan zu. Der verlässt wie ein geprügelter Hund das Büro.

Anzeige

Pray Tell leidet darunter, dass sein Freund Costas noch immer im Krankenhaus liegt und vermutlich bald an Aids sterben wird. In seiner Verzweiflung trinkt Pray Tell zu viel und vergrault Blanca und seine anderen Freunde, die sich große Sorgen um ihn machen. Als Pray Tell sich bei der Krankenschwester Judy beschwert, dass die Aids-Station zu trostlos und deprimierend ist, reift in ihm die Idee, einen Cabaret-Abend zu veranstalten. Er bittet Blanca um ihre Mithilfe, da er weiß, dass sie außerordentlich gut singen kann. Die beiden stellen schließlich ein emotionales Programm auf die Beine, das allen zu Herzen geht.

Nach dem Ball wird Blanca von einem Mann namens Darius angesprochen, der mit ihr ausgehen möchte. Sie gibt ihm jedoch einen Korb, da sie sich nicht vorstellen kann, dass er ernsthaft an ihr interessiert ist. Beim nächsten Aufeinandertreffen kann Darius Blanca schließlich zu einem Date überreden. Erst später erfährt sie von Candy und Lulu, dass Darius in der Szene bereits bekannt ist und als Playboy gilt, der nacheinander alle Frauen um den Finger wickelt. Daher lässt sich Blanca letztendlich doch nicht auf ihn ein.

Anzeige

Unterdessen bittet Costas Pray Tell, nach seinem Tod nicht allzu lange um ihn zu trauern. In der Nacht erhält Pray Tell dann einen Anruf von Judy, die ihn darüber informiert, dass Costas gestorben ist. Pray Tell lässt seinen Freund einäschern und beschließt, seine Asche auf der 5th Avenue zu verstreuen. Am Ende der Folge geht Angel wie gewohnt ihrer Arbeit in der Peepshow nach. Sie staunt nicht schlecht, als plötzlich Stan vor ihrer Kabine sitzt.

Details zu dieser Episode

Englischer Titel:
Love Is the Message
Deutscher Titel:
Love Message
Drehbuch:
Ryan Murphy & Janet Mock
Regie:
Janet Mock
Gastdarsteller:
Sandra Bernhard (Judy Kubrak), Trace Lysette (Tess Wintour)
Anmerkungen:
Dies ist die letzte reguläre Folge mit James Van Der Beek (Matt Bromley). Charlayne Woodard (Helena St. Rogers) tritt in dieser Folge nicht auf.
Ausstrahlung:
USA: 08.07.2018 (FX), DE: 31.01.2019 (Netflix)
Letzte Aktualisierung: 11. September 2023

Ähnliche Episoden

Pose

Update: 11. September 2023

New York, 1995: Pray Tell wird mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingewiesen. Er ahnt, dass sein Immunsystem inzwischen zu schwach ist, um gegen die Infektion anzukämpfen, und sieht daher seinem baldigen Tod entgegen. Blanca und Judy ...

Pose

Update: 11. September 2023

New York, 1978: Elektra, die damals noch zu Hause wohnt, verdient sich ihr Geld als Prostituierte an den Piers und hat hochgesteckte Ziele: „Dafür, dass die Männer mehr bezahlen, kriegen sie auch mehr. Irgendwann habe ich ein Ankleidezimmer ...