Zum Hauptinhalt springen

Elektra Wintour

Bild von Dominique Jackson als Elektra Wintour aus der TV-Serie Pose
Darstellerin:
Dominique Jackson
Geburtsdatum:
20. März 1975 (Alter: 49)
Geburtsort:
Scarborough (Trinidad & Tobago)
Körpergröße:
185 cm
Augenfarbe:
Braun
Haarfarbe:
Schwarz
Verweildauer:
Folge 1 (3. Juni 2018) bis Folge 25 (6. Juni 2011)[Hauptcast: Folge 1-25]

Elektra gehört in der New Yorker Ballroom-Szene zu den bekanntesten, aber auch gefürchtesten Gesichtern. Schon als junger Mensch erkannte sie ihre Transsexualität, die sie jedoch vor ihrer Mutter geheim halten musste. Ende der 1970er-Jahre begann Elektra als Prostituierte zu arbeiten, um sich einen exquisiten Lebensstil finanzieren zu können. Eines Tages wurde ihre Mutter jedoch auf ihr Doppelleben aufmerksam. Nach einer hitzigen Konfrontation wurde Elektra von ihr auf die Straße gesetzt. Elektra ließ sich nicht unterkriegen und gründete bald darauf das „House of Abundance“, in dem sie nach und nach Candy, Lulu, Angel, Blanca und anderen „verlorenen Seelen“ ein neues Zuhause bot. Das „House of Abundance“ strebt nach Perfektion und Eleganz auf den Bällen, wobei Elektra stets im Mittelpunkt steht und die meisten Trophäen gewinnt.

Durch ihre Hochnäsigkeit macht sich Elektra in der Szene jedoch auch Feinde. Als Blanca 1987 ein eigenes Haus, das „House of Evangelista“, gründet und Elektras Macht und Einfluss herausfordert, erklärt Elektra Blanca den Krieg.

Seit Jahren unterhält Elektra eine Affäre mit dem wohlhabenden Dick Ford, von dem sie sich finanziell aushalten lässt. Während Elektra mit dem Gedanken spielt, eine geschlechtsangleichende Operation vornehmen zu lassen, steht Dick diesem Vorhaben skeptisch gegenüber. Er droht damit, Elektra zu verlassen, falls sie sich tatsächlich operieren lässt. Da sie auf Dicks Geld angewiesen ist, beschließt Elektra, die Operation zu verschieben. Später ändert sie jedoch ihre Meinung und finanziert den Eingriff mit dem Geld, das eigentlich für ihre Miete bestimmt war. Dies führt dazu, dass sie ihre Wohnung verliert und das gesamte „House of Abundance“ auf der Straße landet.

Anzeige

Zu allem Übel verlässt Dick Elektra, da er nicht akzeptieren kann, dass sie nun eine „vollständige“ Frau ist. Sie versucht, einen neuen reichen Gönner zu finden, scheitert jedoch. Ihre Kinder Lulu und Candy gründen in der Zwischenzeit ihr eigenes Haus, das „House of Ferocity“. Blanca wird auf Elektras verzweifelte Lage aufmerksam und bietet ihr Unterstützung an. Trotz anfänglichem Widerstand nimmt Elektra die Hilfe an und zieht in das „House of Evangelista“ ein. Mit Blancas Hilfe bekommt sie auch einen Job als Empfangsdame in einem Restaurant.

1990 überwirft sich Elektra allerdings erneut mit Blanca und zieht daraufhin zu Candy und Lulu. Doch auch dort bleibt sie nicht lange. Schließlich gründet Elektra ihr eigenes Haus, das „House of Wintour“, benannt nach der bekannten Modejournalistin Anna Wintour, und rekrutiert dafür zahlreiche begabte Tänzer, damit sie beim Ball zukünftig auch in den Tanzkategorien Trophäen gewinnen kann. Eine neue Möglichkeit, Geld zu verdienen, findet sie im berüchtigten „Hellfire Club“, wo sie fortan als Domina arbeitet.

Dort kommt es jedoch eines Tages zu einem folgenschweren Unglück: Einer von Elektras Stammkunden, Paul, nimmt während einer Session verschiedene Drogen ein. Als Elektra ihn kurz allein lässt, erstickt Paul an seinem eigenen Erbrochenem. Aus Angst, wegen Mordes verhaftet zu werden, lässt sich Elektra von Candy überreden, die Leiche verschwinden zu lassen. Fortan versteckt Elektra den mumifizierten Leichnam in einer Truhe in ihrem Schrank.

Anzeige

Im Jahr 1994 gründet Elektra ein Unternehmen, das Telefonsex anbietet. Als die Polizei auftaucht und ihre Wohnung durchsuchen will, gerät Elektra in Panik. Sie ruft Blanca an und bittet sie, die Truhe verschwinden zu lassen. Gemeinsam mit ihren Freunden versenkt Blanca die Truhe in einer Kläranlage, woraufhin Elektras Geheimnis für immer bewahrt ist. Später lässt sich Elektra auf Geschäfte mit der italienischen Mafia ein und wird dadurch über Nacht reich. Am Ende der Serie im Jahre 1998 ist Elektra eine erfolgreiche Unternehmerin und spendet fleißig Geld an Krankenhäuser und Therapiezentren, um der Community zu helfen.

Letzte Aktualisierung: 3. Januar 2024

Ähnliche Rollenprofile