1/I Himmel und Hölle (1)

Aktuelle Bewertung:
Deine Bewertung:

Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

In Savannah, Georgia, findet in Kürze die Hochzeit von Reese Burton und ihrem langjährigen Freund Travis Peterson statt. Gemeinsam mit der Haushälterin Lucille Richards geht Reese den aktuellen Stand der Planungen durch. Als sich Reese auf den Weg zum Flughafen machen will, um ihre alte Jugendfreundin Lane McKenzie abzuholen, die zur Hochzeit aus New York anreist, wird sie von ihrem Vater Edward Burton abgefangen, der ihr ein kostbares Geschenk macht: Der Schlüssel zu einem traumhaften Haus, das sie nach der Vermählung gemeinsam mit Travis bewohnen wird. Reese ist überglücklich.

Unterdessen weckt Lucille ihre Tochter Peyton. Diese ist ebenfalls seit Kindertagen mit Reese befreundet, doch im Gegensatz zu jener führt sie kein privilegiertes Leben, sondern schlägt sich mit Kellnerjobs durchs Leben. Schon lange beneidet Peyton Reese um ihren Status. Das Verhältnis zwischen Peyton und ihrer Mutter Lucille ist ebenfalls angespannt, da Peyton das Gefühl hat, dass Lucille sich mehr um Reeses Wohlergehen kümmert als um Peytons. Kurz darauf begleitet Peyton Reese zum Flughafen, um Lane abzuholen. Endlich sind die drei Frauen wieder vereint, alles ist so wie früher. Als Reese ihren beiden Freundinnen stolz das Hochzeitsgeschenk ihres Vaters präsentiert, schwebt sie förmlich auf Wolke sieben vor so viel Glück.

Doch der Schein trügt gewaltig: Es ist längst nicht alles Gold, was glänzt. Ihr feiner Freund und zukünftiger Ehemann Travis betrügt Reese nämlich schamlos. Und das nur, weil Reese sich bis zur Ehe aufsparen will und daher sexuell völlig enthaltsam lebt. Travis hat sich damit zwar mittlerweile abgefunden, lebt seine ungebremste sexuelle Lust aber mit einer anderen Person aus – und zwar mit Peyton. Doch auch mit Peyton treibt Travis ein falsches Spiel. Sie liebt Travis nämlich wirklich und kommt nur schwer damit klar, dass er nun ausgerechnet Reese heiraten wird. Doch Travis räumt bei ihr sämtliche Bedenken aus, indem er vorgibt, Reese nur des Geldes wegen zu ehelichen. Schon bald würde er wieder die Scheidung einreichen und sich dann auch offiziell zu Peyton bekennen. Diesen Schwur besiegelt er sogar mit einem opulenten und teuer wirkenden Armreif, den er Peyton schenkt.

Unterdessen machen sich die beiden Betrüger Tom Massick und Veronica Koslowski auf den Weg nach Savannah. Tom verfolgt das Ziel, Edward Burton auszunehmen. Seine Motive bleiben jedoch zunächst unklar. Schon bald gelingt es Tom, Kontakt mit Edward aufzunehmen. Dieser lädt Tom zu Reeses Hochzeitsempfang und später zu einem Kartenspiel auf seinem „Riverboat“ ein. In eine Wand des Boots hatte Tom einst als kleiner Junge seinen Namen eingeritzt. Dabei wurde er von seinem Vater erwischt, der zu ihm sagte, dass das Boot eines Tages ihm gehören würde. Offensichtlich war Toms Vater der Besitzer des „Riverboat“, bevor Edward es übernahm.

Lane wird auf dem Nachhauseweg von einem Polizisten angehalten. Bei dem Beamten handelt es sich um keinen Geringeren als Lanes Jugendliebe Dean Collins. Der ist inzwischen verheiratet und hat einen vierjährigen Sohn. Lane bemerkt, dass sie sich noch immer zu Dean hingezogen fühlt. Etwas später kommt heraus, dass Deans Ehe mit seiner Frau Jeannie schon vor einiger Zeit gescheitert ist. Per Telefon erfährt Lane, dass Einbrecher zwischenzeitlich ihre Wohnung in New York leer geräumt haben. Nun benötigt sie dringend Geld, mit dem sie nicht nur die gestohlenen Gegenstände ersetzen, sondern auch noch in eine bessere Gegend ziehen will. Das Geld will sie mit dem Verkauf ihrer Aktien beschaffen, die sie vor einiger Zeit von ihren Eltern geerbt hat. Travis rät ihr davon jedoch ab. Er will ihr das benötigte Geld lieber so leihen.

Auf der Party nach der rauschenden Hochzeit erfährt Peyton von Lucille, dass Travis sie belogen hat: Sollte er sich jemals von Reese scheiden lassen, würde er dank eines Ehevertrags nicht einen einzigen Penny bekommen. Zudem verkündet Reese glücklich, dass sie und Travis in ihrer Hochzeitsnacht nicht verhüten werden, da Travis sich sehnlichst ein Kind wünscht. Als dann auch noch herauskommt, dass der angeblich so teure Armreif in Wahrheit nichts weiter ist als billiger Modeschmuck, sieht Peyton rot. Das kostbare Geschenk von Travis, das obendrein noch über eine äußerst heikle Gravur verfügt, drapiert sie fein säuberlich als angebliches Hochzeitsgeschenk für die Braut. Als Reese den Armreif findet, trennt sie sich sofort von Travis und will die Ehe annullieren lassen.

Details zu dieser Episode

Englischer Titel:
Wedding Belle Blues (1)
Deutscher Titel:
Himmel und Hölle (1)
Drehbuch:
Dianne Messina Stanley & James Stanley
Regie:
Richard Lang
Gastdarsteller:
Jay Baker (Harry), George Eads (Travis Peterson), Wendy Phillips (Lucille Richards)
Anmerkungen:
Kein Eintrag vorhanden.
Ausstrahlung:
USA: 20.01.1996 (The WB), DE: 04.01.1997 (RTL2)
Letzte Aktualisierung: 15. September 2021

Ähnliche Episoden

Savannah

Update: 21. Juni 2022

Als Reese am Morgen nach ihrem Alkoholrausch erwacht, präsentiert Tom ihr eindeutige Beweise dafür, dass sie ihm in der vergangenen Nacht das Ja-Wort gegeben hat. Reese fällt aus allen Wolken und will die Ehe so bald wie möglich annullieren ...

Savannah

Update: 15. September 2021

Nach der spektakulären Enthüllung ihrer Mutter, dass Edward Burton ihr leiblicher Vater ist, versucht Peyton Beweise für diese Behauptung zu finden. Sie gelangt zwar an Edwards Testament, doch leider findet sie in der Kürze der Zeit nicht die ...